Schlagwort-Archiv: Dino

Malaikaraiss in da house – Vom Dino bis zum Eis

22.10.2014 um 11.20 – WALD GIRLS

2014-10-22Unsere liebste Sarah Jane hat den tollen Schmuck von Berliner Designerin Malaika Raiss vor einiger Zeit schon hier vorgestellt. Wir lassen es uns trotzdem nicht nehmen, auch selbst noch einmal unsere Liebe auszusprechen. 

Letztes Jahr war die zuckersüße Dino-Kette bereits die inoffizielle Teamkette unserer WALD Girls und diese Saison beobachten wir gegenseitig das Blitzen in den Augen der anderen, wenn der Blick an der Ladentheke auf die neuen Modelle fällt: Der nächste Schmuckkauf liegt wohl nicht mehr so fern. 

Nur eine Frage bleibt: Welche Kette soll es werden? Die Eistüte, das Eis am Stiel, die Sad Forever Kette oder doch der Sad Forever Pin? Schwierig, aber lange Zeit zum Nachdenken bleibt uns nicht -denn eines steht fest: Die Ketten könnten schneller weg sein, bevor wir voller Enthusiasmus unsere EC-Karten auf den Tisch geknallt oder unsere Bestellung abgeschickt haben – in unserem WALD Online Shop gibt es die komplette Auswahl nämlich auch. 

So, genug nur geliebäugelt, es warten ein paar Ketten darauf gekauft zu werden! 

2014-10-221 2014-10-222LOVE

 

die WALD Girls

Wohnen // Die „Sauria“ Kuchenplatten
von Seletti

03.04.2014 um 12.14 – Allgemein Wohnen

saretti-dino-cake-Wie mir scheint, gebärt jede Saison ihr eigenes kleines It-Tierchen. Als bisher größtes Opfer des Modezoos kann wohl die Familie der Flamingos bezeichnet werden, schließlich mussten für diverse Shootings sogar ausgestopfte Kumpels herhalten, wenn ich mich recht erinnere. Pfui. Auf Platz Zwei tummeln sich derweil Eulen und Uhus, selbige werden nämlich noch heute, zwei Jahre nach dem großen Hype, bis in die letzte Primark-Ecke geschleust. Und zwar am liebsten in Anhänger- oder Ohrring-Form. Aber was kommt als nächstes? Vermutlich der Dino.

Während der vergangenen Fashion Week in Berlin wedelte Malaikaraiss jedenfalls mit einer zauberhaft-güldenen T-Rex-Kette und bestäubte damit in etwa zwei Dutzend Redakteure mit romantischen Gefühlen für eine längst ausgestorbene Art. Sichere Nachwirkungen gab’s offensichtlich gratis oben drauf: Denn kein Küchenutensil wünsche ich mir derzeit sehnlicher herbei als eine der „Sauria“ Kuchenplatten von Seletti. weiterlesen