Schlagwort-Archiv: Do it yourself

Selbstgemacht //
6 DiYs zum Nachmachen

03.11.2016 um 13.00 – DIY

do it yourselfWie oft habe ich mir schon vorgenommen, überteuerte und meist kurzweilige Trends einfach selbst umzusetzen, zu Schere und Faden zu greifen und loszulegen. Nichts da, ich krieg’s nicht hin. Vielleicht bräuchte ich einen regelmäßiges DiY-Stammtisch, eine Art Selbermachen-Abo, damit ich endlich mal meinen Allerwertesten hoch kriege und alten Schätzchen in meinem Kleiderschrank den Staub abklopfe. Ich kriege es ja nicht mal hin, transparentes oder samtiges Geschenkband zu besorgen, um die Senkel meiner Schnürschuhe auszutauschen und sie à la Chloé zu verzieren.

Glücklicherweise gibt es aber noch eine ganze Menge andere Ladies, die es besser machen: Während Nike Jane sich an den Miu Miu Lookalikes versuchte, schneiderte Claire gleich Miuccias Bluse nach, Céline von Envelope macht’s wie Balenciaga und verpasst ihrer Jeans kurzerhand ein Steghosen Make-Over und die Mädels von Honestly Wtf zaubern aus einem klassischen Lederboot ein Gucci-Perlenträumchen. Ganz einfach, wirklich wahr! weiterlesen

Inspiration & Do it yourself //
Paint your Jeans

30.07.2014 um 9.58 – DIY Mode

mood for

Es ist mir immer noch völlig schleierhaft, wie man ohne Denim im Kleiderschrank auskommt, ziemlich beharrend auf Chinos, Stoff- und Stretchhosen baut und der Jeans ganz bewusst (und dabei so gekonnt!) den Rücken kehrt. Mag man nicht? -Kann ich mir einfach nicht vorstellen. Denim ist schließlich nicht gleich Denim, kommt in solch verschiedensten Facetten daher und ist zumindest aus meinem Repertoire nicht mehr wegzudenken. Destroyed, Stone washed, raw, gepatched, ganz clean, karottig, skinny oder mit Schlag – die Varianten sind schier unendlich und funktionieren doch eigentlich immer und überall, non?

Aktuelle Liebe? -Die alte Karotte mit Farbklecksen versehen. Zugegeben, ich brauchte für diese Inspiration tatsächlich erst das Rialto Jean Project, um mein neuestes „Do it Yourself„-Vorhaben zu planen, das Ergebnis ist allerdings so einfach wie wirkungsvoll. Altes Modell aus dem Schrank gekramt (vielleicht sogar jenes der letzten Streich-Action?) und drauf los gepinselt. Oder natürlich einfach direkt bei Rialto vorbeigeschaut – die spenden ihren Erlös nämlich gleich. weiterlesen

Bastelbuchtipp // ZAKKA –
selbstgemachte Kleinigkeiten und japanisches Handwerk

01.04.2014 um 15.57 – Buch DIY

zakka6

Ich selbst würde mich ja als ein eher mittelmäßig ambitioniertes Bastelmädchen beschreiben: In meinem Bastel-Repertoire befinden sich alle wichtigen Utensilien wie Masking Tape, Cutter, eine ordentliche Schreibunterlage, Papier in allen Farben des Regenbogens und seit ein paar Monaten bin ich ich sogar Besitzerin einer Kundenkarte des Bastelshops meines Vertrauens.

An der nötigen Begabung mangelt es eigentlich nicht. Tatsächlich sind es meist nur die fehlenden Ideen, die meiner Bastelkarriere bislang einen Strich durch die Rechnung gemacht haben. Na gut, in meinem Kopf wirbeln da manchmal schon ziemlich wilde DIY-Projekte herum, doch meistens muss ich bereits nach 5 Minuten schneiden, leimen, falten oder pinseln enttäuscht kapitulieren. Die tollen Einfälle sehen in meiner Vorstellung oftmals einfach viel schöner aus oder das vermeintlich klitzekleine Bastelprojekt stellt sich plötzlich doch als einiges aufwändiger heraus, als ursprünglich angenommen. Wir halten also fest: Ohne Inspiration läuft bei Powerpuff Jane nix. Da fehlt die dringend erforderte Portion Power sozusagen. weiterlesen

DIY: Die Kussmund – Bluse | Do or Don’t ?

08.06.2011 um 12.25 – Allgemein DIY

Foto © Youneak

Na, was hat denn die liebe Sue von Youneak da wieder ausgegraben, hm? In Stockhalm traf sie erneut auf Lina, die diesmal mit einer Bluse entzückte, die wir so noch nie gesehen haben – wie auch, sieht nämlich schwer nach Do-It-Yourself aus, oder zumindest so, als könnte man die Kussmünder auch ganz schnell selbst auf eine langweilig gewordenen Modell zaubern.

Dass das Ganze sogar hält, kann ich euch übrigens bestätigen. Beim Waschen vergaß ich nämlich eins einen knallroten Lippenstift in der Tasche. Das Ergebnis: Ein mit Fettstift-gebatiktes Shirt – kein Fleckenteufel konnte das Stück retten, ein Fehler für die Ewigkeit also. Wenn man’s richtig anstellt, siehts aber offensichtlich sehr gut aus. Oder?

Do it yourself: Knopf-Pulli!

18.01.2011 um 14.57 – DIY

Diesen Pulli besitzte ich jetzt seit knapp vier Jahren und immer wieder krame ich ihm aus dem Kleiderschrank hervor. Vornehmlich an Verzweiflungstagen. An Tagen, an denen man entweder zum Verrecken nicht weiß, was man anziehen soll, oder eben einfach nicht die Geduld oder Muße besitzt, ein aufwenidges Outfit zusammen zu stellen. Der Pulli ist Stimmungs-Aufmunterer und Kuschelpartner zugleich, die angenähten Knöpfe, die ich irgendwann mal auf dem Sperrmüll fand, haben ihn obendrein um einiges aufgehübscht, wie ich finde. Knöpfe sind einfach ein wunderbares Mittel zum Verschönern alter Kleidung und somit mein persönlicher DIY-Tipp des Tages.

Do it yourself: Tights!

03.11.2010 um 11.41 – Allgemein Mode

Foto via.

Fällt es eigentlich nur mir schwer, die perfekte Strumpfhose zu finden? Wie oft habe ich schon wochenlang nach dem richtigen Muster oder der perfekten Farbe gesucht. Treffe ich dann wirklich mal auf ein passendes Modell, wird es gekauft, getragen und… kaputt gemacht. Es dauert meist nicht lang, da machen sich auch schon erste Löcher und Laufmaschen auf meinen Beinen breit – weshalb der Kauf von richtig schönen, aber dafür ziemlich teuren Modellen immer mit einem bitteren Nachgeschmack einher geht. weiterlesen