Schlagwort-Archiv: Eastpak

Outfits + Verlosung // Rucksäcke und Lieblingsstücke

– 12.11.2013 um 16.39 – box2 Janes Outfit Wir

janes eastpak front1 800x760 Outfits + Verlosung // Rucksäcke und Lieblingsstücke Heute haben wir in unseren doppelt gemoppelten Outfitpost eine kleine Verlosung für euch eingebaut. Es ist nämlich so, dass wir jedweder Vorurteile zum Trotz nicht mit Handtasche verziert zur Arbeit zockeln, stattdessen aber samt mittel-gigantischer Rucksäcke im Gepäck. Magazine, Laptops, Kameras und sämtliches Gedöns muss morgens nämlich von A nach B geschleppt werden und leider wartet hinter der nächsten Ecke kein heimlicher Packesel auf uns. Es sollten zudem also ziemlich anständige, wasserdichte und praktikable Rucksäcke sein, die im besten Fall nicht allzu sehr nach Trekking-Urlaub ausschauen. Mit Leinenbeuteln kommt man im Regen schließlich auch nicht weit und der Rücken wird durch die Schräglage ehrlich gesagt auch nicht gerader.

Während der Press Days haben wir auf der Suche nach einem neuen Herbstbegleiter schließlich einen Blick auf die aktuelle Eastpak Kollektion werfen dürfen und weil uns die Marke, die wir schon damals, am ersten Tag auf der neuen Schule, mit uns herum trugen, noch immer am Herzen liegt, entschieden wir uns für selbige. Nach unserem Beitrag für das Eastpak Artist Studio, folgt jetzt also eine Verlosung, damit ihr auch endlich ein Stück vom Kuchen ab bekommt. Weil wir ohne euch nämlich gar nicht mehr hier wären. DANKE. weiterlesen

Das Eastpak Artist Studio 2013 mit den “Rucksack-Kunstwerken” der Janes

– 02.10.2013 um 14.24 – Ausstellung DIY Gesellschaft Janes

Eastpak artist Studio Das Eastpak Artist Studio 2013 mit den Rucksack Kunstwerken der Janes

“Dude, if you’re old enough to have sex, you’re old enough to have safe sex.” Die Message ist klar und trotzdem steigt die Zahl der HIV-Infektionen jährlich stetig an. Warum nur? Vielleicht weil wir vergessen. Weil wir dem Schönen nichts Negatives anhaften wollen oder einfach weil wir denken “Das passiert mit doch nicht”. Dass das vollkommener Blödsinn ist, müsste eigentlich allen von uns klar – müsste. Um dem Thema ständige Aufmerksamkeit zu widmen, gibt es verschiedenste Projekte und Organisationen und allen gebührt Gehör. Umso glücklicher waren wir Anfang des Jahres, als uns der Rucksack-Liebling aus Jugendtagen fragte, ob wir Lust hätten, bei ihrem 3. Artist Studio Project 2013 mitzumachen.

Die Aufgabe: Werde kreativ und gestalte deinen eigenen Eastpak. Der Erlös geht zu 100 Prozent an Non-Profit-Organisation Designers Against AIDS (DAA), die präventiv vorgeht und es sich auf die Fahne geschrieben hat, dem Thema noch mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Neben namenhaften Künstlern sind also auch wir mit von der Partie, ebenso wie Kollegin Gala Gonzáles und Ivana Carpio, das schwedische Designer-Duo Tabernacle Twins oder die WAH! Nails Ladies. weiterlesen

Exklusive Verlosung: Eastpak x Made by Prisoners

– 19.03.2013 um 13.17 – Accessoire Allgemein

eastpak Exklusive Verlosung: Eastpak x Made by Prisoners

Dass ein Rucksack tatsächlich zum besten Freund der Schulzeit wurde, ist uns erst im Nachhinein so richtig bewusst. 20 verschiedene Farben, Größen und Modelle, die mit individueller, künstlerische Note zum Unikat avancierten. Danke Eastpak, für so viele vergangenheitsverliebte Moment an ebendiese schönschaurige Teenie-Zeit!

Nun meldet sich das Brand seit geraumer Zeit ganz zaghaft zurück, trifft auf unsere leuchtenden Augen und weckt Erinnerungen voller Pausenstreifzüge und den steinigen Weg des Erwachsenwerdens. Mit seiner neuesten Koop, der Made by Prisoners Linie, appelliert Eastpak außerdem nicht nur an soziale Verantwortung, sondern auch an unsere kreativen Streifzüge von früher – und ihr könnt exklusiv bei uns einen der nicht in Deutschland erhältlichen Exemplare ergattern. Und wie das funktioniert? weiterlesen

Tagesoutfit: Fashion Week Berlin | Der erste Tag

– 15.01.2013 um 14.20 – Allgemein Wir

 

outfits Tagesoutfit: Fashion Week Berlin | Der erste Tag

Ihr Lieben, heute fiel der Startschuss zur Fashion Week Berlin, was bedeutet, dass wir eigentlich nur auf der Straße herum stehen um uns fotografieren zu lassen, Häppchen und Sektchen genießen und bei ein paar Schauen die Front Row blockieren. Jedenfalls sagt man uns das gerne nach. Die Wahrheit sieht natürlich anders aus, denn eigentlich hetzen wir von A nach B, laden zwischendurch frische News für euch hoch, suchen auf diversen Messen nach neuen, interessanten Brands und knipsen außerdem die kommenden Kollektionen unserer Lieblings-Designer aus Berlin. Support your local heroes, oder so ähnlich.

Weil das tatsächlich ein bisschen anstrengend ist, müsst ihr auch diesmal wieder auf Hochglanz-Bilder samt High Heels verzichten. Dafür gibt’s flaches Schuhwerk und warme Pullover. Mein persönliches Revival des Jahres: Der EASTPAK hat es tatsächlich wieder in unsere Garderobe geschafft. Und nun dürft ihr uns verraten, was ihr von Sarahs wunderbarer Lila-Streifen-Kombi und meinem Wurst-Jacken-Outfit haltet – Es war wirklich zu kalt für sämtliche Alternativen, die mein Kleiderschrank hergibt. weiterlesen

Willkommen zurück, EASTPAK! – Und wir verlosen die Nickler-Bag

– 31.10.2012 um 17.02 – Allgemein Mode

Eastpak Willkommen zurück, EASTPAK!   Und wir verlosen die Nickler Bag

Unser Taschenliebling der Nuller meldet sich zurück: Eastpak ist back und das vielseitiger denn je. Waren es früher ausschließlich die lässigen Rucksäcke, die vorzugsweise in unseren Kniekehlen hingen, konzentriert sich das Brand aus den USA nun vor allem auf ziemlich coole Kooperationen wie jene mit Wood Wood und Kris van Assche oder auf unterschiedliche Styles.

Großer Liebling meiner Sammlung: der Trolli mit den wohl leisesten Rollen (ich nenne ihn persönlich den K2 unter den rollenden Koffern) und mein letztlich erworbenes Heritage Modell mit Wildleder-Besatz. Nun allerdings trudelte die “Nickler” Bag zum Test in unser Büro – macht auf den ersten Blick tatsächlich rein gar nichts her, wird beim zweiten Augenaufschlag allerdings zum unkomplizierten Begleiter, dessen Funktion wir heute doch fix einmal entfremdet haben: Warum sollte man dieses Modell auch ausschließlich als Herberge für Laptops benutzen? Pluspunkt: Sandfarbenes Gewand, Lederapplikationen, handliche Größe, hervorragende Verarbeitung und tatsächlich vielseitig einsetzbar. Lust, dieses Taschenmodell gewinnen? weiterlesen

Neue Eastpak Kampagne: Do you want to sleep or do you want to live?

– 18.09.2012 um 11.32 – Allgemein Event

live sleep 03 Neue Eastpak Kampagne: Do you want to sleep or do you want to live?

Bereits Mitte des Jahres brachte uns das geliebte Rucksack-Brand der 90er Jahre mit seiner neuesten Kampagne “When was the last time you did something for the first time?” gehörig zum Nachdenken. Kaum ein anderes Poster fand sich so oft im Instagr.am Kanal wie dieses und kaum ein anderer Slogan brachte uns so zum Grübeln. Ja, wann haben wir eigentlich mal wieder was zum ersten Mal getan, hmm? Die Frage wurde zwar nach langem Kopfzermürben beantwortet, eigentlich sollte uns aber doch mindestens ein Dutzend spannende Dinge einfallen, die wir voller Stolz hinausposaunen können – oder nehmen wir die kleinen Kostbarkeiten und Besonderheiten des Lebens vielleicht viel zu selten wahr?

Mit ihrer neuen Kampagne “Do you want to sleep or do you want to live?” geht’s uns im ersten Moment ganz ähnlich und doch finden wir hier ganz fix eine Antwort: Selbstverständlich lieben wir es, im Schlafanzug und mit einer Portion Eiscreme im Bett zu liegen und uns eine DVD nach der anderen einzuverleiben, hinausziehen und die Stadt erkunden sollte aber ebenso wenig vernachlässigt werden und darum will sich fortan Eastpak kümmern. Genauer gesagt, hat sich das Brand seine Gedanken dazu gemacht und bietet uns gleich zwei Optionen, wie wir unseren Arbeit verbringen können. Ihr habt die Wahl: weiterlesen

EASTPAK: “All my bags are packed”, oder: Ich hab jetzt einen eigenen Koffer, weil ich fast erwachsen bin.

– 13.06.2012 um 16.36 – Accessoire Allgemein

Bildschirmfoto 2012 06 12 um 17.03 800x533 EASTPAK: All my bags are packed, oder: Ich hab jetzt einen eigenen Koffer, weil ich fast erwachsen bin.

Bevor ich hinaus zog in die große weite Welt, war mir wirklich nicht bewusst, dass Gebrauchsgegenstände nicht einfach so im Keller vergraben liegen. Man muss sie sich selbst anschaffen, wenn das Zuhause ein paar Hundert Kilometer weit entfernt ist und keine Zeit bleibt, um auf Muttis Paket zu warten. Koffer zum Beispiel gehörten jahrelang in die Kategorie “Hab ich, aber nicht selbst gekauft”. Sowas erbt man, dachte ich. Oder man leiht sich eben ein passendes Modell, von irgendwem, der noch eins unterm Bett verstaut hat. Jetzt stehe ich mit einem Bein im Erwachsenendasein und stelle plötzlich fest: Wenn das Erbstück den Geist aufgibt, muss man sich eventuell selbst um Nachschub kümmern. Es fühlt sich ja auch irgendwie gut an, einen ganz eigenen, treuen Begleiter an der Seite zu haben. Einer, den man treten kann, wenn der Flug Verspätung hat. Ohne schlechtes Gewissen. Klingt pathetisch, aber irgendwie ist’s wie damals, als ich das erste Mikrofasertuch meines Lebens erstand. Grown up you!

Getreu dem Motto “When Was the last time you did something for the first time” packte ich vor ein paar Wochen innerhalb von 24 Stunden meinen wirklich ganz eigenen Koffer, um dem städtischen Chaos Hals über Kopf zu entfliegen und ein wenig Energie in der Sonne zu tanken. Mit “Koffer” ist in diesem Fall der “Transfer S Trolley” von EASTPAK gemeint, der freundlicherweise kurz vor meiner Abreise per Brieftaube in unserem Büro landete. (Danke an dieser Stelle, ihr könnt Gedanken lesen, liebes EASTPAK-Team). Seither ist mein Reisegepäck mein treuester Begleiter. Denn seither couchsurfe ich Vollzeit.  weiterlesen

Neueste Liaison: Eastpack x Wood Wood “Desertion”

– 13.06.2012 um 10.31 – Accessoire Allgemein

WWEP 10 sm2 Neueste Liaison: Eastpack x Wood Wood Desertion

Endlich darf ganz offiziell drüber berichtet werden: Unser Taschenbegleiter der Teenagerzeit Eastpak hat sich mit einem unserer liebsten Dänen Wood Wood zusammen getan und kommt nun mit dem sehnsüchtig erwarteten Ergebnis daher: eine zehnteilige Rucksack-, Taschen- und iPad-Case-Linie mit dem Titel Desertion” – Na wenn da nicht mal eine Erfolgsgeschichte auf uns zugerollt kommt.

Zwei Labels mit urbanen Wurzeln verlassen in dieser Kollabo ihre Heimat, um uns mit auf Reisen zu nehmen und kommen damit wie gerufen: Denn wonach steht uns dieser Tage am meisten der Sinn? Nach Ausreißen und in die Ferne ziehen!

Ihre äußerst gelungene Zusammenkunft dürfte aber wohl nicht nur uns aus dem Häuschen locken, sondern Männlein wie Weiblein gleichermaßen gefallen, oder etwa nicht? weiterlesen

When was the last time you did something for the first time?

– 23.05.2012 um 13.09 – Accessoire Allgemein Berlin Kultur

Foto2 800x800 When was the last time you did something for the first time?

WHEN WAS THE LAST TIME YOU DID SOMETHING FOR THE FIRST TIME? Fragen wie diese knallen im Kopf.

Von der rationalen Seite betrachtet liegt die Antwort nahe: Gestern vielleicht, oder sogar erst heute Morgen. Der Kaffee wurde zum ersten mal mit der neuen Supermaschine gebrüht und das Wort “Traumtrunken” erreichte bisweilen ungeahnte Ausmaße. Noch nie war ich so müde, denke ich. Aber darum kann es hier nicht gehen.

WHEN WAS THE LAST TIME YOU DID SOMETHING FOR THE FIRST TIME ist einer dieser bedeutungsschwangeren Sätze, die uns dazu bringen, unser Handeln infrage zu stellen. Es treibt uns dazu, die alltägliche Langweile unsere Daseins aus der Balkontür schmeißen zu wollen. Weil das Zwischendenzeilenlesen in unseren Gedanken nachhallt bis uns endlich eine wirklich adäquate Entgegnung auf der Zunge liegt. Irgend ein Erlebnis, das nicht nur nüchtern betrachtet in die Kategorie “Zum ersten gemacht” fällt, sondern eines, das uns wirklich berührt. Es müsste also heißen: Wann hast du das letzte Mal etwas getan, was dich hat wachsen lassen? Was deinen Bauch mit einer gewaltigen Glücksexplosion gefüllt oder dich weitergebracht hat, wie auch immer? Und plötzlich ist diese Frage doch nicht mehr so einfach zu beantworten.  weiterlesen

Mitmachen gefragt: Eastpak ruft zum Design-Wettbewerb in Koop mit der Design-Schule IED

– 14.05.2012 um 17.28 – Allgemein Inspiration Kunst

eastpak Mitmachen gefragt: Eastpak ruft zum Design Wettbewerb in Koop mit der Design Schule IED

Wer hatte ihn nicht zur Teenie-Zeit, den farbigen Rucksack aus dem Hause Eastpak. Bei uns war das zu Schulzeiten ganz einfach: Umso tiefer er hing und je weiter er sich den Kniekehlen näherte, desto cooler war der stolze Träger und desto wohler fühlte er sich. Er wurde bemalt, mit Patches übersät oder mit sämtlichen Buttons verziert – für ein Hauch mehr Individualität und die ganz persönliche Note, versteht sich. Irgendwann dann verschwand der Eastpak nach einer langen Hoch-Zeit scheinbar in der Versenkung und die Modemeute griff lieber wieder zu Schultertaschen und Co. Scheinbar. Denn kaum einer weiß, dass sich das Lifestyle Label in der Zeit gründlichst in der Kreativszene rumtrieb und dort eine Liaison nach der anderen einging, für den guten Zweck designte und jungen Künstlern eine Plattform schuf.

Nun aber will das Brand wieder alle in seinen Bann ziehen und nicht nur die Edding-, Nieten- und Patches-Spezialisten von damals ansprechen: Mit seinem Design Contest für JedermannBag in Town” ruft Eastpak zum Wettbewerb in Kollabo mit der der internationalen Designschule IED (Istituto Europeo di Design) und dem Portal Creative Contexts auf - um jungen Köpfen die Chance zu geben ihrer Kreativität Ausdruck zu verleihen und ihnen neue Zugänge zu ihrer Umgebung zu ermöglichen. Die Frage zur freien Interpretation: „Wie sieht die perfekte Tasche für einen 24-Stunden-Tag aus?“ Und ihr seid nach der Umsetzung gefragt! 

weiterlesen

Eastpak Artist Studio Collection

– 24.12.2010 um 15.00 – Allgemein

eastpak art 031 Eastpak Artist Studio Collection

Die Frage ist ja nicht nur, was wir heute an Heiligabend so alles geschenkt bekommen, sondern, wie wir die wunderbaren Präsente unserer Liebsten auch wieder in unsere heimeligen Wohnungen schaffen können. Schwer bepackt sehe ich mich im kommenden Jahr, fluchend und unter der Last meines Gepäcks wahlweise mit der Bahn oder der Mitfahrgelegenheit zurück nach Berlin fahren. Mit dem richtigen Rucksack oder einer wunderbar geräumigen Tasche, könnte ich das Ganze durchaus bequemer händeln. Und wie bestellt kommt Eastpak mit einer sehr gelungenen Kollaboration daher: In Zusammenarbeit mit zehn verschiedenen, spanischen Künstlern entstand die Artist Studio Collection: Egal ob Münder oder Augen, die auf die Rucksäcke genäht wurden, farbenfrohe, neonfarbenden, beige und braune Modelle oder Eastpaks mit lustigen Kritzeleien drauf, mit Lederapplikationen oder in Strickoptik – ich finde alle Modelle echt gelungen. Form und Größe haben sich dagegen nicht verändert: ein bisschen bleibt also doch noch alles beim alten.

Das klassische Eastpak-Modell, dass ich noch in der fünften Klasse über alles liebte, mir in den Kniekehlen hing und für mich der Inbegriff der Coolness war, ist lange abgetaucht und hatte ich eigentlich auch schon totgesagt. Aber irgendwie kommen Rucksäcke vermehrt wieder und warum da nicht auch mal wieder ein Eastpak-Modell – vor allem, wenn es so zauberhaft gestaltet wurde? Oder bleibt Eastpak doch irgendwie tot? Hmm. Ich schwelge auf jeden Fall wieder in Jugenderinnerungen. weiterlesen

TAGS:

,