Schlagwort-Archiv: Expo1

Recap: New York – Teil II

27.05.2013 um 11.00 – Allgemein Film Kunst

Wenn man viel unterwegs ist, dann vergeht die Zeit wie im Flug. Meine Reise nach New York zum Beispiel ist gerade einmal zwei Wochen her und schon jetzt weiß ich kaum mehr, welcher Tag mir eigentlich welche Erlebnisse beschert hat. Im Grunde ist auch egal, wann was passiert, die Hauptsache ist: Wir waren da. Weshalb, das haben wir euch hier schon erzählt, und trotzdem fehlen noch ein paar versprochene Schnappschüsse mitten aus der Stadt der Träume.

Bis ich dazu komme, mein Gehirn und auch die Bilder zu sortieren, lege ich euch noch fix das folgende Video an’s Herz. Mein lieber Freund Marcus Werner aka DT64 aka Finding Berlin aka Superiest war nämlich auch dabei und zwar samt Kamera. Drei Tage wurden geschickt auf ein paar Minuten komprimiert und in wundervolle Momentaufnahmen verwandelt, außerdem gibt’s Eindrücke von der MoMA x VW „EXPO1: New York“ Ausstellung, die uns unter anderem an den von Hurricane Sandy zerstörten Rockaway Beach führte. Bilder hierzu folgen ebenfalls – bis dahin lasse ich meine Armhaare beim Betrachten des Recaps noch ein wenig nach oben stehen: weiterlesen

Aus New York: Gedanken zur MoMA PS1 Ausstellung „Dark Optimism“

15.05.2013 um 13.15 – Allgemein Kunst

(Wieso und weshalb ich überhaupt in New York war. Um eins vorweg zunehmen: Ich bin kein Kunsthistoriker, obwohl ich mich für Kunst interessiere, und ich will auch keine fundierte Kritik schreiben, sondern bloß Gedanken und Gefühle mit euch teilen.)

Dark Optimism – was bedeutet das eigentlich? Beim Rundgang durch das Moma PS1 zeigt Matze plötzlich mit dem Finger auf eine Fotografie: „Das Werk da drüben, es funktioniert wie kein zweites als Sinnbild für den dunklen Optimismus, schau!“.  Ich betrachte den abgebildeten Raum mit Fenster-Blick nach draußen, hinter der Scheibe steht eine Katze bewegungslos in der Luft, ohne Boden unter den Füßen. Offensichtlich ist sie aus dem obersten Stock gefallen oder vom Balkon, vielleicht sprang sie auch. Jedenfalls hat sie mittlerweile unsere Etage erreicht –  tödlich wird ihr Aufprall trotzdem nicht enden. Das Foto mit der stürzenden Katze spiegelt wieder, was wir jeden Tag erfahren, erleben oder in den Nachrichten sehen: Scheiße passiert, aber es muss weiter gehen. Matze hat Recht.

„You have a future if you do something. You have to be an activist.“  weiterlesen