Schlagwort-Archiv: Festival

In die große weite Ferne.

Wenn man dem Hören/Sagen der Leute so glauben schenken darf, findet jedes Jahr im September eines der schönsten und entspanntesten Festivals auf der Insel Vlieland in den Niederlanden statt. 

Der Andrang auf die Seite von ‘Into the Great Wide Open‘ am Tag des Ticketverkaufs ist enorm und so gut wie jedes Jahr ist das Festival dann nach nur fünf Minuten ausverkauft.

weiterlesen

Tschüssi, ich bin dann mal weg – Beim MELT!

– 19.07.2013 um 11.43 – Allgemein Event Wir

electronic beats melt  Tschüssi, ich bin dann mal weg   Beim MELT!
Hach, herrlich. Festivals drehen in mir die Zeit um gefühlte sieben Jahre zurück. Ich freu’ mich jedes Mal wie ein kleines Kind – und sehe auch so aus. Keine Schminke, keine Volljährigkeit, aber ich hab’ mich damit abgefunden sogar dem eigentlich längst bekannten Spätimann immer wieder zu erklären,  dass ich wirklichwirklich schon Sekt kaufen darf. Was ich aber eigentlich sagen wollte: Ich mache mich in dieser Sekunde auf zum Melt! Die Jungs und Mädchen von Electronic Beats haben mich nämlich netterweise eingeladen. Zwangsurlaub quasi, der gerne angenommen wird. Schließlich hab’ ich seit drei Jahren so gut wie keine Auszeit gehabt. Deshalb wird in den kommenden drei Tagen auch auf Style gepfiffen. Auf Laptop und Co. Ich freue mich auf Freunde, gute Musik und den Sleepless-Rave. Auf Sonnenschein und Zelt-Geplauder, auf Eiscreme mit den Mit-Vergnügen-Jungs und ein kleines Gespräch mit Deutschlands heißester Electro-Pop-Brosche Claire <3 weiterlesen

Verlosung: Wir verlosen 1 x 3 Festivalkarten für das MS Dockville Festival

– 11.06.2013 um 15.22 – Allgemein Event Musik

mc dockville Kopie Verlosung: Wir verlosen 1 x 3 Festivalkarten für das MS Dockville Festival

WoodkidHaim, Foals, Kakkmaddafakka, Reptile Youth, Die Orsons, Roosevelt, MS MR und wenn ihr wollt, zaubern wir noch 122 weitere Argumente aus dem Hut, um euch klar zu machen, dass ihr beim diesjährigen MS Dockville vom 16.08. bis 18.08 in Hamburg auf gar keinen Fall fehlen dürft. Ein Line-Up, das Augen zum leuchten bringt, sechs Bühnen, die das für alle Beteiligten möglich machen und verschiedenste Performances und beeindruckende Installationen, für die das MS Dockville längst bekannt sind – und on top eine unvergleichlich schöne Kulisse, direkt an der Elbe, zwischen Birkenwäldchen und Hafenindustrie. 22000 Besucher jedes Jahr können nicht daneben liegen und krönen dieses Festival seit Jahren zum charmanten Gegenentwürf der übrigen “Open Air”-Konkurrenz.

Ihr merkt es: Ihr müsst einfach dorthin! Das trifft sich an dieser Stelle ganz hervorragend, denn wir mussten gestern nicht lange überredet werden, euch flott 1×3 Tickets zu überreichen. Et voilà: Wir eröffnen hiermit feierlich die Festival-Saison, liebe Janes und Johns!

Und wie könnt ihr das 3FachfreundInnen-Festival Wochenende gewinnen? weiterlesen

“The xx” starten Festival-Tour “Night + Day” mit Abstecher in Berlin

– 11.12.2012 um 16.24 – Allgemein Event Musik

The xx Night and day The xx starten Festival Tour Night + Day mit Abstecher in BerlinBild via The xx & Finding Berlin

Wenn Romy Madley Croft, Oliver Sim und Jamie Smith ihre Köpfe zusammen stecken, wissen wir, das daraus was Großartiges entsteht. Nicht nur ihr Debütalbum “xx” wurde zum absoluten Knalleralbum, das mit zarter Stimme und sanften Klängen alle in seinen Bann zogen. Drei Jahre Pause und zackboom geht’s weiter mit dem deutlich ausgepfeilteren, zweiten Werk “Coexist“. Musik, die immer funktioniert und die wir auf eine ungewohnt hypnotisierende Art und Weise ganz tief in unser Innerstes hineinlassen.

Ja, seit ihrer Verschnaufpause ist es alles andere als ruhig um das Trio – gemeinsame Tour hier, Video-Release da und Solo-Auftritte dort. Aber das ist längst nicht alles für die wunderbaren drei, denn soeben wurde ihr neuestes Projekt ausgeplaudert: The xx werden eine Festival-Reihe namens Night + Day aus dem Boden stampfen, die in Lissabon, London und sogar in Berlin Halt macht. Und was können wir uns darunter vorstellen?  weiterlesen

Reminder: Am Wochenende ruft das Berlin Festival!

– 04.09.2012 um 12.00 – Allgemein Event

 Reminder: Am Wochenende ruft das Berlin Festival!

Die Aufregung steigt, die Wetteraussichten sind prächtig und das Line-Up dürfte dem ganzen das Sahnehäubchen aufsetzen: Das Berlin Festival steht in den Startlöchern. Bonaparte, Grimes, The Killers, Metronomy, Sigur Rós, Kate Nash, Franz Ferdinand, Cro, Friends, noch ein paar mehr und ihr und wir. Die achte Edition des größten Musikfestivals der Hauptstadt am 7. und 8. September verspricht noch einen Ticken besser zu werden als in den Vorjahren – allein wegen unserer Vorfreude. Zwei Tage lang Tanzerei und Festivalstimmung auf dem ehemaligen Gelände des Flughafen Tempelhofs und auf Nachtschwärmer wartet der Club XBerg in der Arena, der euch mit ausgewählten DJ Sets bis in den Morgen tragen wird.

Wer noch dabei sein möchte, und keine Lust hat, rund 54 Euronen für ein Tagesticket hinzublättern – dem empfehlen wir entweder das Komplettpaket für 97,90 Euro oder ihr schreibt den Jungens und Mädels von Sugarhigh noch fix eine E-Mail. Mit etwas Glück gewinnt ihr die letzten 2 Gewinnspieltickets, die wir im WWW ausmachen konnten.

Wir sehen uns doch, oder?  weiterlesen

Recap: Unser Melt! Festival 2012 und eine Bootsfahrt mit Vergnügen.

– 23.07.2012 um 15.04 – Allgemein Event Musik Wir

melt 2012 recap 800x600 Recap: Unser Melt! Festival 2012 und eine Bootsfahrt mit Vergnügen.

Gute und schlechte Musik, Sleepless-Floors und Schaumparties, 24 Stunden Rave, vegane Burger, Blumenkränze und ziemlich viel Konfetti. Für die einen ist das Melt! Festival die sündhafteste aller Hipsterinseln, für andere das ultimative Paradies. Wenn man es schafft, wirklich abzutauchen, das eigene Ego irgendwo in der hinterletzten Ecke zu vergraben und das halb-betonierte Gelände des persönlichen Exzesses als das sieht, was es sein sollte, nämlich als ein Ort, an dem man die Ohren statt den Kopf benutzt, dann ist das Melt! schlichtweg pures Glück. Drei Tage lang, ohne Pause. Wer nicht campt, ist klar im Nachteil, denn der verpasst Regentropfenorchester auf zarten Stoffdächern, Morgentau-Duschen und den idyllischen Ausblick auf wankende Zeltnachbarn.

Für Sarah und mich war es das erste Melt!, weil das Line Up nie attraktiv genug war, weil der Hype schon im Voraus jegliche Neugier zerstörte und die Konkurrenz eben seit jeher groß ist. Ja, sogar das Wacken wurde dem hier vorgezogen, für’s auf dem Boden bleiben und alte Zeiten feiern, die Fusion für psychedelische Traumtänzereien, der Summerjam für’s Herz mit alten Freunden, und so weiter und so fort. Ein großer Fauxpas, denn anscheinend haben wir in den vergangenen Jahren ziemlich viel verpasst. Aus Fehlern lernen, heißt es doch. Ich glaube, das haben wir, und zwar mit Erfolg. Denn auch wenn Bloc Party uns wirklich aus den Ohren raushängen, ist es doch die innere Einstellung, die alles so schön macht. Und das funktioniert nur, wenn man den Alltag vergisst. Dafür tanzen wir auch zu “One more chance” im Regen- ohne Anti-Nässe-Plastik-Cape. Denn plötzlich lernt man selbst all jene Töne wieder zu lieben, die man schon längst aus dem Gedächtnis geschmissen hatte. Musik ist der Schlüssel zum Hirn-Aufräumen, die beste aller Alltagstherapien. Und live eben doppelt so wirksam. weiterlesen

Die neue Lieblingsfrisur: Mit zwei Hörnchen auf dem Melt!

– 16.07.2012 um 16.23 – Allgemein Beauty Wir

frisur melt 2012 800x379 Die neue Lieblingsfrisur: Mit zwei Hörnchen auf dem Melt!

Als wir am Samstagmorgen schlaftrunken auf dem Campingplatz standen, noch etwas angeheitert, aber akut hungrig, da musste es ziemlich schnell gehen: Das ungewaschen zu Berge stehende Haar galt es unter Kontrolle zu kriegen. Mit nichts als zwei Haargummis und einer Haarspange bewaffnet stand ich also etwas hilflos vor dem Autospiegel – bis ein Geistesblitz mir die kommenden zwei Bad-Hair-Tage retten sollte: Wenn das Haar zu kurz ist, um in einen einzigen Zopf zu passen, dann muss man eben zwei draus machen. Und weil die 90er Jahre unsere Herzen gerade eh so sehr erwärmen, wurden es gleich zwei Techno-Hörnchen. Ich finde aber, zu der Spießer-Barbour-Jacke sieht das Ganze äußert gediegen aus. Beim nächsten Mal trage ich Glitzer-Bindi dazu, versprochen.

Wie dem auch sei, hierbei handelt es sich um meinen ultimativen Festival-Frisuren-Tipp 2012. Als Kontrastprogramm zu all den Einhörnern und Geisha-Knödeln. Von hinten kann man seine Freundinnen in der wilden Masse ja sonst kaum mehr auseinander halten. weiterlesen

Wir sind dann mal hüpfentanzenfeierngrölen – Hello, Melt 2012!

– 12.07.2012 um 20.58 – Allgemein Event Wir

melt 2012 800x592 Wir sind dann mal hüpfentanzenfeierngrölen   Hello, Melt 2012!

Liebe Menschen, wir hoffen sehr, dass einige von euch auch beim Melt! tanzen werden, also scheut euch nicht, uns auf die Schulter zu klopfen oder uns kräftig eure Meinung entgegen zu brüllen.

Hier wird’s bis Montag ruhig zu gehen, wir haben uns dazu entschieden, kein Hotel (also auch keine Steckdosen!) in Anspruch zu nehmen und außerdem bleiben jegliche elektronischen Geräte (mit Ausnahme von Kamera und Handy) daheim. Wir haben nämlich, um ehrlich zu sein, keine Lust, die Nächte durchzutippen, wir wollen viel lieber Flunkyball spielen und uns die Ohren mit guter Musik vollballern lassen, drei Tage lang (THE WHITEST BOY ALIVE, CARIBOU, BOY, M83, THE RAPTURE, TWIN SHADOW, etc). weiterlesen

Recap: 24 Stunden in Prag | Electronic Beats Festival

– 08.05.2012 um 13.45 – Allgemein Event Musik

electronic beats festival prag 800x636 Recap: 24 Stunden in Prag | Electronic Beats Festival

Ausflüge wie diese darf man sich in etwa so vorstellen wie Klassenfahrten. Beschwippst von all den Eindrücken, von guten Momenten und noch besserer Musik, flaniert man im Rudel durch die Straßen verwinkelter Städte, bleibt hier und da stehen, um auch die kleinsten Details erfassen zu können. Am Ende hat man längst nicht alles gesehen, aber ziemlich viel erlebt – was bleibt, sind wilde Erinnerungen und ein kleines Miauen im Kopf. Wenn man nach diesen kleinen Reisen dann trotz des akuten Schlafmangels nicht zur Ruhe kommt, dann liegt das vielleicht am nicht abebben wollenden Endorphinausschub – Wenn selbst das Nachbeben noch so groß ist, muss der Knall gewaltig gewesen sein: Grimes, Woodkid und The Whitest Boy Alive in einer einzigen Nacht, irgendwo im Prag. Angesichts des Electronic Beats Festival Line Ups hätte man auch gleich die Option der sofortigen herzraseninduzierten Ohnmacht wählen können. Wir haben uns allerdings für Plan B entschieden: Durchhalten und bloß nicht nicht verstören lassen von zu viel Euphorie.

Los ging’s am Samstagmorgen mit Pierre von Mit VergnügenLaJessie von Interview.de,  Nina von Travelettes, Katja von LesMads, Frank von iheartberlin, Marcel von Amy und Pink und dem guten Kai alias Stylespion im Gepäck. weiterlesen

Designer Scouts: Mit den Nachwuchsdesignern zum Fashion & Art Toronto Festival

– 03.05.2012 um 16.41 – Allgemein Event Fotografie Mode

designer scouts Designer Scouts: Mit den Nachwuchsdesignern zum Fashion & Art Toronto FestivalIsabel Vollrath © Magnus Ragnvid Chammon, Tata Christiane © Valquire Veljkovic Howitzweissbach © Thomas Dachs, Lisa Shahno © Valerie Mitelman, Augustin Teboul © Stefan Milev (with a Leica)

Wenn es um unsere liebsten deutschen Jungdesigner geht, sind wir besonders gespannt auf welchen Reisen sie dann und wann unterwegs sind, wohin es sie treibt und inwiefern sie sich entwickeln. Eine Plattform, die ebenso interessiert daran ist, Nachwuchstalenten eine Bühne zu ermöglichen, ist heißt Designer Scouts. Dort vereinen sich junge Kreativlinge, avantgardistisches Design und eine gemeinsame Vision zu einem alljährlichen Event, das uns immer wieder frischen Wind um die Ohren weht.

Immer auf der Suche nach neuen Wegen und spannenden Projekten ging es für die Plattform nun nach Toronto zum Fashion & Art Festival, um in einer dortigen Fotoausstellung die deutschen Designer und ihr Können zu präsentieren. Diese großartige Einladung ließen sich zehn Nachwuchsdesigner natürlich nicht entgehen und so kramten die Labels Howitzweissbach, Isabel Vollrath, Juliaandben, lisa shahno, Moga E Mago, tata christiane und Sadak all ihre schönsten Stücke zusammen, um sie auf der Fashion Photography Exhibition auszustellen. Die Berliner Nachwuchstalente Esther Perbandt und Von Bardonitz präsentierten ihre Winter-Kreationen für 2012 sogar auf dem Runway und konnten damit sicherlich für die größte Aufmerksamkeit auf dem Festival sorgen. weiterlesen

Reminder // Berlin Festival 2012: Tagestickets gibt’s ab MORGEN!

– 24.04.2012 um 14.33 – Allgemein Berlin Event Musik

berlin festival 2012 Reminder // Berlin Festival 2012: Tagestickets gibts ab MORGEN!

Wenn ihr für den 7. und 8. September noch nichts vor haben solltet, dann haben wir euch mit diesem Post daran erinnert, dass es für dieses Wochenende eigentlich nur ein Ziel geben kann: Berlin. Denn da heißt es zum 12. Mal: Das BERLIN FESTIVAL am alten Flughafengelände Tempelhof steht in den Startlöchern und zaubert euch zwei unvergessliche Tage. Seit dem 12. März könnt ihr schon fleißig Kombi- und Festival-Tickets ergattern – ab morgen wartet dann schließlich der Tagesticket-Vorverkauf auf euch. Eigentlich dürft ihr bei dem prall gefüllten Line-Up keinen Tag fehlen – sollten die Moneten allerdings nicht reichen oder die Zeit zu kurz sein, ist ein Tag aber immerhin besser als kein Tag, nicht wahr.

The Killers, Tocotronic, Metronomy, Friends, Sigur Rós, Franz Ferdinand, Bonaparte, Modeselektor, SBTRKTPaul Kalkbrenner, Kraftklub, Kate Nash undundund werden mit von der Partie sein und dafür sorgen, dass euch garantiert nicht langweilig wird. Und wer sich gern das gesamte Line-Up anschauen mag, dem legen wir zwei außerordentlich gut gestaltete Videos ans Herz, die euch hie und dort Hinweise um die Ohren hauen. Wir sind jedenfalls jetzt schon völlig aus dem Hausen und können es gar nicht mehr erwarten, den Sommer mit dem Berlin Festival ausklingen zu lassen. Sehen wir uns?  weiterlesen

Free People: Lookbook für April & Festival Accessoires

– 04.04.2012 um 11.40 – Accessoire Allgemein Mode

free people lookbook Free People: Lookbook für April & Festival Accessoires

Wenn die Sonne unser Haar in Goldtöne hüllt während der Wind es ganz vorsichtig zerzaust, wenn wir den Bass der Musik im Bauch fühlen können und Eiswürfel auf der Zungenspitze zerfließen lassen, dann ist Festival-Zeit. Auszeit. Freizeit. Den Kopf abschalten und den Gedanken beim Kreisen zuschauen, die besten Freunde an der Hand halten, während die Lieblinsgband im Herzen kribbelt – Mädchens, es dauert nicht mehr lang! Es ist ganz egal für welchen Ausflug wir uns in diesem Jahr entscheiden, wichtig ist bloß: Wir dürfen Abtauchen. Abschalten. Abhauen – in eine Welt, die mit dem stressigen Alltag nicht viel gemein hat. Wir dürfen tun, wonach uns der Sinn steht, Federn im Haar tragen, oder Blumenkränze flechten.

Der amerikanische Shop Free People, der sich im Jahr 2001 getreu dem Motto “back to the roots” von Urban Outfitters emanzipiert hatte, scheint unsere Träume zu teilen – denn die passenden Looks zur kurzweiligen Flucht werden uns gerade in einem wunderbar hippiesken Lookbook serviert. Sarah hatte sich bereits letzte Woche in das bunt gesträhnte Haar verguckt, ich hingegen liebäugle derzeit schwer mit dieser blauen Kette plus Wollfaden-Schnickschnack – obwohl… so ein nettes Fuß-Accessoire wäre auch nicht verkehrt. Und eine Shorts mit bunter Bestickung im Stil von Thu Thu? Hach. weiterlesen

Akute Sommersehnsucht & Festival-Lust dank Opening Ceremony

– 30.03.2012 um 11.34 – Allgemein Mode Shopping

opening ceremony Akute Sommersehnsucht & Festival Lust dank Opening Ceremony

Wenn es nach uns geht, dann dürfen gleich dieses Wochenende Sonne und Gesichter um die Wette strahlen und sich gemeinsam auf den schönsten Festivals dieser Saison treffen: Wir wollen Sommer und eigentlich wissen wir auch nicht, warum das Wetter unsere Meinung als unwichtig erachtet – aber irgendwie scheint’s uns einfach nicht hören zu wollen. Noch größere Sehnsüchte ruft da die Sommer-Kollektion aus dem amerikanischen Hause Opening Ceremony hervor, die ebenfalls ganz nach Open Air, Sommersonnenschein und Urlaub schmecken will.

Patchwork Einteiler, Bustier-Kleidchen, zarte Blusen, gehäkelte Stücke oder einfarbige Einteiler mit verspielten Details – Opening Ceremony’s Antwort auf die heißen Tage wirkt bei mir vor allem auf den zweiten Blick. weiterlesen