Schlagwort-Archiv: Get Lucky

Daughter covert Daft Punk – „Get Lucky“

29.04.2013 um 13.18 – Allgemein Musik

Spätestens mit ihrem Track „Youth“ hat sich Elena Tonra aka Daughter in mein Herz katapultiert und es im klassischsten Sinne zum Schmelzen gebracht. Kaum eine Zweite schafft es, sich metertief unter unsere Haut zu singen und jedes Haar zum stehen zu bringen, ohne dabei aber allzu sehr auf die Tränendrüse zu drücken und in weinerlichem Mädchenblabla zu versinken. Sentimentalität ohne Leid und Melancholie ohne Schmerz. Bloß streckenweise ziept’s ein wenig im Magen.

Während man zum Über-Comeback von Daft Punk mit Pharrell und Nile Rodgers im Schlepptau mit dem Hintern wackeln und im Endorphinrausch Funken schlagen will, vermag es Daughters Version von „Get Lucky“ uns zum Schweigen zu bringen. Fahrradfahren, vorbei an einem Kornfeld, der Himmel ist in dieses vorabendliche Blau getaucht, und dann einfach fallen lassen – während der Text des einstigen Dance-Tracks plötzlich zum Soundtrack der inneren Besinnung auf’s Kopfchaos und ewig währende Erinnerungen wird. Stark ist das, was die Londonerin den Daft Punk Jungs mit ihrem sparsamen Arrangement entgegensetzt. Und ein weiterer Beweis dafür, dass auch sooft verkannte Coverversionen ihre vollste Berechtigung haben und nicht selten zu unserem audiovisuellen Glück beitragen. weiterlesen

Musik: Daft Punk feat. Pharrell Williams & Nile Rodgers – „Get Lucky“ + Video

19.04.2013 um 13.52 – Allgemein Musik



Das neue Album des Duos hinter Daft Punk, nämlich „RANDOM ACCESS MEMORIES“ kommt erst am 17. Mai, jetzt beglückten uns die beiden Auslöser des French-House-Hypes Ende der 90er Jahre dem Himmel sei Dank aber schon mit einem gigantischen Appetitmacher: „Get Lucky“ heißt die neue Single von  Guy-Manuel de Homem-Christo und Thomas Bangalter – diesmal gesellen sich allerdings zwei weitere Größen des Musikkosmos hinzu: Pharrell Willimans liefert die Vocals, Nile Rodgers, an dessen audiovisuellen Ergüssen und Producer-Skills sich schon Grace Jones, David Bowie oder  Queen bedienten, zückt hingegen die Gitarre. Ich würde sagen, nach acht Jahren Funkstille (wenn man vom „Tron:Legacy“ Soundtrack absieht) fällt das Comeback extrem gelungen aus.

Ich bin also großer Fan, obwohl ich gegen Assoziationen mit Jamiroquai weiterhin machtlos bleibe. Ich möchte zu „Get Lucky“ eiskalten Likör 43 mit Milch schlürfen und mich Hintern-wackelnd im Kreis drehen, während eine dieser wasserspeihenden Plastikblumen mich mit Glückseligkeit bestäubt. weiterlesen