Schlagwort-Archiv: Glück

Die Sache mit den Zweiflern, die niemals richtig glücklich sind.

17.10.2011 um 17.22 – Allgemein Leben

Es gibt Menschen, die sind niemals richtig glücklich. Weil sie nach dem Haar in der Suppe suchen, weil sie nicht loslassen können und Angst haben vor dem Fall. Wenn es gut läuft, kann es nur schlechter werden. Wenn es schlecht ist, wird es nie mehr besser sein.
Meine Freundin A. ist so jemand. A ist vielleicht nicht bloß diese eine Person, A sind wir alle. Oder zumindest viele von uns. Wer B ist, hat Glück.

Mein Name ist A., mein Alter ist egal. Ich lebe, weil ich muss. Ich bin gern hier, aber es könnte schöner sein. Dass alles gut wird, daran glaube ich nicht. Früher oder später wird alles zusammenbrechen und dann bin ich die, die Recht behalten hat.

Euch allen geht es schlecht, aber mir geht es immer ein bisschen schlechter. Ich muss mich selbst ertragen, meine Gedanken, das Chaos in Herz und Hirn. Ich bin das Mädchen mit dem grauen Schatten. Wenn ich nicht aufpasse, erschlägt er mich. Es ist egal, wohin ich gehe, egal, wer bei mir ist und wie lange. Ich bin ich. Bis zu diesem einen Moment, in dem sich alles dreht und wendet, in dem plötzlich alles dunkel wird. Die Welt, die ich erlebe, formt sich zu einem schwarzen Loch im Bauch, einem Krater, der all mein Gefühl verschluckt und es verdaut, bis es als Gedankenscheiße aus meinen Ohren quillt. Ich mache mir Sorgen. Immer. weiterlesen

Happy Birthday, mein Herz: Nur das Liebste zum Geburtstag, Nike!

31.03.2011 um 0.01 – Allgemein Wir

Glück ist, wenn man nicht alleine sein muss. Wenn man Menschen um sich herum scharren kann, die einem Gutes tun, einem ehrlich gegenüberstehen und einen Auffangen, wenn man zu stolpern droht. Glück ist aber auch, wenn man Träume teilt und sie lebt, wenn man merkt, dass man zueinander gehört, ohne aneinander zu kleben – vorwurfslos und aus tiefstem Herzen.
Glück, das bedeutet für mich auch gleichzeitig unsere Freundschaft. Du bist mein Glück und ich danke dir, dass es dich gibt, mich zum Lachen bringst, wenn mir nach heulen zu mute ist und wenn das Heimweh droht und du mich in den Arm schließt. Mein Glück ist, dass wir teilen und schaffen, dass wir uns gemeinsam in Abenteuer stürzen, uns anzicken und uns im nächsten Moment wieder in den Armen liegen können, dass wir lachen und weinen, ratlos und rastlos über den gleichen Problemen und Herausforderungen brühten, dass wir lästern und tuscheln können, dass wir Mädchemkram zum Beruf machen und dass wir einander so sehr schätzen. Gemeinsam, und nie wirklich allein. weiterlesen