Schlagwort-Archiv: gold

Wohnen & Trend //
Verliebt in Gold.

– 29.07.2014 um 11.14 – Accessoire Wohnen

gold Wohnen & Trend // <br/> Verliebt in Gold.

Es ist gar nicht so einfach, seine eigenen vier Wände in ein gemütliches Heim zu verwandeln. Während also ein paar sorgsam ausgewählte Möbel zum A und O zählen, sind’s immer wieder die Accessoires, die eigentlich dafür verantwortlich sind, dass es so richtig muckelig ist. Und trotzdem: Während ich bereitwillig ein bisschen mehr Geld für einzelne Möbelstücke ausgebe, ertappe ich mich immer wieder dabei, ein kleiner Geizhals beim Thema Deko zu sein.

Für so ein bisschen Kleinkram so viel Geld? Puh. Scheinbar will das in den Geschäften einfach nicht so recht in meinen Schädel rein, auch wenn die Sache klar wie Kloßbrühe ist: Klein heißt nicht klein unauffällig, Sarah. Merk dir das! Das Wochenende jedenfalls stand mal wieder ganz im Zeichen meines leidigen Deko-Themas – und wieder bin ich dank hin und her Rechnerei ohne Fundstücke Heim. Und das, obwohl meine große Vorliebe für Gold neu entflammt und die Objekte der Begierde minutenlang angestarrt wurden . Und wer trägt Schuld? Ferm Living natürlich. weiterlesen

BEAUTY // Golden Girls bei Rodarte

– 21.01.2014 um 16.10 – Allgemein Beauty

3e0768c27e7211e3855c120ccc3aa4f0 8 BEAUTY // Golden Girls bei Rodarte Bild: Instagram / officialrodarte 

Da kommt das Mädchenmmädchen in mir durch, denn beim Durchsehen meines Instagram Feeds, blieb ich augenblicklich an der obigen Goldmarie hängen. Mag sein, dass all das im echten Leben nicht wirklich gut funktioniert, aber einen Versuch wär’s wert. Irgendwo im Schrank muss nämlich noch dieser Lippenstift von MAC herum liegen, von dem ich euch irgendwann erzählte: “Ruffian Gold”. weiterlesen

TAGS:

, ,

Trend: Im Goldrausch mit Dries van Noten, Rochas und Dolce & Gabbana

– 26.09.2013 um 11.01 – box2 Mode Trend

goldtrend 2014 Trend: Im Goldrausch mit Dries van Noten, Rochas und Dolce & Gabbana

Nein, nein, wir befinden uns keinesfalls in den Roaring Twenties und auch nicht auf einem Kostümball – denn das hier ist absolut ernst gemeint: GOLD! Dolce & Gabbana, Rochas und Dries van Noten können sich nicht irren, wenn allesamt auf eine Farbe setzen und bei uns damit voll ins Schwarze treffen. Goldene Akzente gibt’s schon länger, aber diese Offensive setzt dem Ganzen das Krönchen auf. Ob obiges alltagstauglich sein wird, werden wir im kommenden Sommer sehen – Editorials dürften demnächst jedenfalls voll und ganz im Goldrausch sein. Während Dolce & Gabbana mit ihrer Kollektion eine Hommage an die Antike zelebrieren, will unser Pariser Liebling, Dries van Noten, die Nacht zum Tag machen und katapultiert den Glitzerfummel also geradewegs in unseren Alltag. Einfach so und ziemlich selbstverständlich. 

Und: Was sagt ihr zur Gold-Invasion? Ich jedenfalls bin begeistert!

Noch mehr Dries? Gibt’s nach dem  weiterlesen

Sinnlosigkeit des Tages: Das 24 Karat Gold Tattoo von Dior – Do oder Don’t?

– 06.11.2012 um 18.01 – Accessoire Allgemein Beauty

 Sinnlosigkeit des Tages: Das 24 Karat Gold Tattoo von Dior   Do oder Dont?

Wieso ich denn eigentlich nicht ausschließlich News mit euch teilen würde, dich mich selbst begeistern, fragte mich kürzlich jemand. Na, weil das doch ziemlich langweilig wäre. Und außerdem weiß ich manchmal selbst nicht, was ich von all den Dingen halten soll, die uns diese irre Welt der Komsumgüter so auftischt. Ganz ehrlich, etwas sinnloseres als ein Abwisch-Tattoo von Dior, aus 24 Karat Gold bestehend, (Kostenpunkt: schlappe 120 $) ist mir bisweilen kaum untergekommen. Ich meine, sind wir jetzt an der Kirschgarnitur unserer Wegwerfgesellschaft angelangt? Als wären Einwegrasierer und Einweggeschirr und Einwegkameras nicht genug.

Aber dann knickt meine Moral plötzlich ein und ich muss mir selbst eingestehen, dass diese sinnlose Sinnlosigkeit trotzdem ganz wundervoll ausschaut. Vielleicht tut’s ja auch ein güldener Edding für eine Nacht. weiterlesen

Sale bei Stine Goya & Wackerhaus – Kaufen oder sein lassen?

– 25.07.2012 um 15.00 – Allgemein Do or Don't Shopping

sale stine goya Sale bei Stine Goya & Wackerhaus   Kaufen oder sein lassen?

Also diesmal kann ich mich wirklich nicht entscheiden. Bisher ist die Sale-Welle aufgrund meines Umzugs in die erste eigene Wohnung wirklich unbemerkt an mir vorbei geschwappt. Ich muss derzeit nämlich eher in Geschirr als in Kleidung investieren.

Aber bei diesen Stine Goya-Schuhen dort oben könnte ich durchaus noch schwach werden. Seit Monaten himmle ich sie nun aus der Ferne an, aber der stolze Preis von 215 Euronen in Kombination mit einem eher fragwürdigen Tragekomfort sprachen bisher klar gegen einen Kauf. Trotz Vorbestellung weigerte sich mein Verstand bisweilen zuzuschlagen. Bei Youheshe sind die Goldsohlen inzwischen allerdings für 86 Euro zu haben. Was mache ich denn jetzt? Kaufen oder sein lassen? Und dann wäre da ja auch noch dieser Jumpsuit von Wackerhaus, der so schön dazu ausschaue würde. Heruntergesetzt von 254 € auf 102. S.O.S.

Wochenrückblick

– 04.03.2012 um 18.17 – Allgemein Wochenrückblick

wochenrückblick Wochenrückblick

Unser Goldstück Jessie, die hübsche Dame, die uns während ihres Praktikums bei uns eifrig unter die Arme greift, hat für euch die vergangene Woche zusammengefasst:

Die Meisten mögen laue Sommernächte. Ich hingegen mag die milden im Winter. Warm genug, um den Wintermantel lässig offen zu tragen und ausreichend kalt, um beim Atmen den eigenen tanzenden Hauch, der in die Luft aufsteigt, zu beobachten. Du kannst die letzten kalten Nächte richtig genießen, weil sich alles in dir auf den Frühling freut.

Gestern war eine dieser Nächte. Dann gibt es nichts Schöneres, als auf die Bahn zu verzichten und zu Fuß zu gehen. Denn immer dann erwacht der „Großstadtcolumbus“ in mir. Auf dem gefühlte „1000 Mal gegangen Weg“ von der Lieblingskneipe zu mir nach Hause entdecke ich in diesen späten Abendstunden immer wieder was Neues. In dem verglasten Altenheim, an dem ich sonst Tag für Tag vorbei fahre, steht ein neues, olivfarbenes Samtsofa. Der freundlich lächelnde Mann aus dem kleinen Zeitungskiosk verkauft jetzt zusätzlich noch Blumen und das backsteinfarbene Haus gegenüber von der U-Bahn ziert ein neuer Graffiti-Schriftzug.In diesen Nächten bin ich aufmerksamer für das, was um mich herum passiert. Ich atme meine Umgebung regelrecht ein und ein unbeschreibliches „Wohlfühlgefühl“ macht sich in meinem  Bauch breit – das Gefühl von vollkommener Zufriedenheit. Zufrieden sind wir auch mit der letzten Woche, denn was an den Tagen vor dieser Nacht in der Jane Wayne Welt passiert ist, könnt ihr jetzt hier lesen:

weiterlesen

Der Goldrausch für die Fingerchen – wie wär’s mit “Gold Fingers” oder “Diwali” von Chanel?

– 29.02.2012 um 16.40 – Accessoire Allgemein Beauty

goldlack Der Goldrausch für die Fingerchen   wie wärs mit Gold Fingers oder Diwali von Chanel?

Es klingt schon fast banal, wenn man behauptet, eine Nagellackfarbe könne zum Trendindikator avancieren – stimmt aber dennoch irgendwie. Schauen wir uns nämlich mal das farbliche Lackorakel aus dem Hause Chanel an, liegt kaum ein anderes Label ein jedes Mal so goldrichtig und lässt damit eine ganze Nagellack-Industrie hinter sich her ziehen:

Gold Fingers” und “Diwali” heißen die goldgelben und weißgoldenen Lacke aus dem Traditionsunternehmen und wir müssen beschämt auf den Boden schauen, wenn wir zugeben, dass wir uns schon wieder ein bisschen davon haben anstecken lassen. Von Gold können wir dieser Tage sowieso gar nicht genug bekommen, wenngleich auch Silber und Bronze sich ordentlich in unser Herz schleichen. Vergangenen Sommer war es noch Gelb, für diesen Winter gab es leuchtende Blautöne und nun eben Gold aus dem Hause Chanel – wir sind uns ziemlich sicher, dass das wieder einmal ein Signal ist. So banal das auch klingen mag. Oder was sagt ihr?  weiterlesen

Fashion Week Trendspotting: Goldmarie – Do or Don’t?

– 21.02.2012 um 13.25 – Allgemein Mode Trend

gold bronze 513x475 Fashion Week Trendspotting: Goldmarie   Do or Dont?

Beschichtete Stoffe halten schon seit einigen Saisons Einzug in unseren Modekosmos, sind inzwischen keine große Neuigkeit mehr. Bisweilen waren es vor allem silberne Akzente, die uns immer wieder in futuristische Welten entführten oder zurückschleudern in die Space-Age verliebten 60er Jahre, in denen sich alles um Raumfahrt und die neueste Technik drehte. Nicht erst seit “The Great Gatsby” erneut die Leinwand eroberte und damit auch kleidungstechnisch die goldenen 20er Jahre wiederbelebte, stoßen wir immer häufiger auch auf genau jene Farbe: An güldenen Accessoires, Schuhsohlen, Röcken, Kleidern und Shirts scheinen wir vor Allem im nächsten Herbst nicht mehr vorbei zu kommen – jedenfalls reiben uns etliche Designer den auffälligen Goldmarie-Trend mit ihren AW 12 Schauen gerade unter die Nase: Stine Goya, Sand, Samuj, Kaelen, Gestuz, Marlene Birger, Creatures of the Wind – und damit ist die Liste noch lange nicht komplett.

So manch einer geht sogar noch einen Schritt weiter: Bronze verdrängt Gold und könnte eventuell das übernächste große Ding werden. Ob nun so oder so – beide Farben haben bei uns derzeit jedenfalls allergrößte Chancen. Aber wie steht’s um die Alltagstauglichkeit der Eye-Catcher-Stoffe? Wir sind uns da nämlich gar nicht so sicher. weiterlesen

MBFWNY: Trends bei Kaelen AW 12 – Schulterfrei & Goldig

– 15.02.2012 um 18.17 – Allgemein Mode Trend

kaelen 800x614 MBFWNY: Trends bei Kaelen AW 12   Schulterfrei & Goldig

Kaelen Haworth stammt aus Toronto und studierte bis 2007 eigentlich noch englische Literatur. Aus liebe zur Mode verschlug es sie nach ihrem Abschluss dann aber doch noch an die die Parsons New School for Design. Gut so, denn inzwischen lebt die adrette Brillenträgerin mit ihrem Ehemann und Bulldogge Lola in New York und kümmert sich Vollzeit um ihr 2010 gegründetes eigenes Label “Kaelen“. Wer schon während des Studiums von Stella McCartney lernen darf, muss jedenfalls ganz schön viel richtig gemacht haben.

Für den Herbst orientiert sich Miss Haworth an den goldenen Zwanzigern und zwar im wahrsten Sinne des Wortes: Metallische Key Pieces in gerader H-Linie gesellen sich zu minimal asymmetrisch geschnittenen Röcken und am Saum spitz zulaufenden Blusen. Uns haben es allerdings besonders die Jumpsuits Kleider angetan – nicht zuletzt wegen der so oder so heiß geliebten Schulter-Cut-Outs. Und ein paar Hosenanzüge erinnern uns sogar wirklich ein klein bisschen an Stella McCartney und Céline. weiterlesen

Valentintags-Wunsch: Die “Kiss Me Where I Pee” Kette von “In God We Trust”

– 09.02.2012 um 13.53 – Accessoire Allgemein

kiss me where i pee in god we trust Valentintags Wunsch: Die Kiss Me Where I Pee Kette von In God We Trust

Man darf sich von seinem Lieblingsjungen ja überhaupt gar nichts zum Valentinstag wünschen und tut man’s doch, muss man damit rechnen, etwas ganz anderes zu bekommen. Vorenthalten möchten wir euch die romantisch-unerhörten Goldherzen von New Yorker Brand “In God We Trust” aber trotzdem nicht. Gesichtet habe ich die hübschen Stücke erstmals bei der lieben Anna, im Voo Store konnte ich mir sie vorgestern aber dann aber mal aus nächster Nähe ansehen. Die Folge: Ich denke über einen Deal mit meiner besten Freundin nach. Ein gegenseitiges Präsent dieser Art könnte Außenstehenden im “Kiss Me Where I Pee” oder “Fuck My Face” Kontext zwar etwas seltsam vorkommen, aber Gravuren wie “Sweet Tits” oder “In It To Win It” seien der treuesten Schnitte an unserer Seite ja wohl durchaus gegönnt.

Funky Freundschaftskettchen anstelle seriöser Liebesbeweise – so rum geht die Rechnung schließlich auch auf.  weiterlesen

Fund des Tages: Goldener Kragen von Young Frankk

– 04.11.2011 um 17.27 – Accessoire Allgemein Shopping

 Fund des Tages: Goldener Kragen von Young Frankk

Außergewöhnlich hinreißende Schmuckfundstücke hatten wir hier an dieser Stelle schon etwas länger nicht mehr. Irgendwie stand uns mehr der Sinn nach güldenen Accessoires und metallische Akzente. Cool Outfit aber entdeckte es heute für uns: Das Traumstück, das mir heute den ganzen Tag Kopfweh bereitete: Der goldene Kragen von Young Frankk. Ein so wunderschönes Detail als Blickfang wünschte ich mir schon lange sehnlichst, doch neben dem Objekt der Begierde stand seit mehreren Stunden in dicken fetten Buchstaben: SOLD. Bis jetzt, denn nach mehrmaligem Nachschauen, nach recherchieren, wo es die Kette in Kragenoptik noch anderswo geben könnte, landete ich wieder einmal auf Etsy und siehe da: Wie aus Zauberei ist sie wieder vorrätig.  weiterlesen

Immer noch verliebt in: GOLDGOLDOLD – nur noch Gold

– 09.09.2011 um 16.14 – Accessoire Allgemein Shopping

Gold Immer noch verliebt in: GOLDGOLDOLD   nur noch Gold

Derzeit fällt es mir schwer, meine silbernen Schmuckstücke aus der Schatulle zu holen, den meistens gewinnen doch die güldenen Ringe, Ketten und Armreifen. Kaum vorstellbar, wenn ich daran denke, dass ich goldenen Schmuck früher immer mit älteren Frauen und prolligen Rappern in Verbindung gebracht habe. Der Gold-Trend zieht schon seit geraumer Zeit durch’s Land und überträgt sich durchaus anziehbar langsam aber sicher auch auf andere Stücke: Denn wer hätte gedacht, dass wir so sehr auf Goldplateaus abfahren, heimlich nach gold-anmutenden Turbanen blinzeln und sogar unsere Nägel mit der Farbe des Edelmetalls zieren würden?

Verrückt, denn auch Glitzerzeugs zieht uns mehr und mehr in seinen Bann. Zu viel von allem darf’s natürlich auch nicht sein, aber Silber kommt uns vorerst einfach nicht in die Tüte. Unsere Mamas würden sagen: Ihr werdet richtige Damen. Wir aber sind uns sicher, dass sich das auch fix wieder ändern kann. Noch hält er an, der Goldrausch. Bei euch auch? weiterlesen

Press Days – Gold und Silber

– 18.04.2011 um 11.25 – Allgemein Mode

tigerofsweden 800x577 Press Days   Gold und Silber

Für Blingbling und metallische Farben in Form von Kleidung konnte ich mich bisweilen noch nie so recht begeistern. Zu groß ist doch die Gefahr, schnell überkandindelt zu wirken. Höchstens bei Nacht sah ich hie und dort ein paar Frauen, denen es gelang, schimmernde Ritter-Stoffe sehr hübsch in Szene zu setzen – hierbei waren aber meist keine metallischen Fäden im Spiel, sondern schlicht und einfach Baumwolle, die überpinselt wurde.

Genau so hat es auch Tiger of Sweden für den kommenden Herbst handgehabt. Die Skandinavier, welche vor über hundert Jahren als Herrenscheider starteten, stehen inzwischen für klare Linien, Purismus und einen Hauch Avantgarde. Mit ihren klassisch-modernen Entwürfen versorgen sie seit Mitte der 90er ein junges, stilsicheres Publikum, indem sie sich immer wieder neu erfinden. weiterlesen

Fund des Tages: Schmuck von Annie Costello Brown.

– 04.04.2011 um 16.14 – Accessoire Allgemein

Annie Costello Brown Fund des Tages: Schmuck von Annie Costello Brown.

Nike weiß um mein Faible für auffällige Schmuckstücke und machte mich gerade auf die opulenten Stücke von Annie Costello Brown aufmerksam. Urteil: Verdammt hübsch! Gold und Leder werden bei Brown ineinander geknüpft und herauskommen sehr alltagstaugliche und doch besondere Ketten und Armbänder in erfrischenden Sommerfarben, die unser Farbsucht diesen Sommer nur noch unterstreichen: Cognac, Magenta und Türkis. Die Schmuckdesignerin Annie Costello Brown lebt und arbeitet in Los Angelas und hatte bereits eine sehr erfolgreiche Kollaboration mit Urban Outfitters, für die sie neben geometrisch anmutenden Schmuckstücken auch hübsche Ohrringe und Ketten mit Vintage-Touch gefertigt hat.

Ein Blick in den Online Store der amerikanerin verrät: weiterlesen

Marc Jacobs “Marc by Marc” – Oh, so gold!

– 16.02.2011 um 17.21 – Allgemein Mode

marc jacobs 513x346 Marc Jacobs Marc by Marc   Oh, so gold!

Wäre ich dem hippiesken “Ich-komm-geradewegs-aus-Woodstock-Stil” nicht selbst so erlegen, mir würde dieser ganze 70er Jahre-Einheitsbrei zum Halse raushängen. Nicht mal im Herbst kommt die Crème de la Crème der Designer-Schar ohne Midi-Röcke, weit ausgestellte Hosen und Schlapphüte aus. Aber wie gesagt, mir soll’s recht sein.

Das einzige was wirklich nervt, ist der kaum vorhandene Innovations-Aspekt. Denn so richtig neu ist das, was wir bisher sahen nicht. Marc Jacobs schafft’s trotzdem uns mal genauer hinschauen zu lassen – er paart goldenes Leder mit metallischen Satin-Blusen und weit ausgestellte Hosen. Midi-Längen treffen auf Leo-Print und Rehkitz-Drucke sind auch dabei. So edel angehaucht schaffen wir’s sicher auch noch durch den Winter – nur der Pelzkragen, den hätte Herr Jacobs sich verkneifen können.

Wie dem auch sei, die goldenen Kollektionsstücke haben es mir irgendwie angetan – was meint ihr? Trägt man Gold bald auch im Alltag?

weiterlesen