Schlagwort-Archiv: Haar

Beauty // Das Haar-Dilemma
– Von früher bis heute

13.08.2015 um 10.30 – Beauty box1

haar dilemma
Es ist zum Piepen und Haare raufen, im wahrsten Sinne des Wortes. Seit Jahren arbeite ich mal mehr mal weniger ambitioniert an einer wallenden Löwenmähne, da überkommt mich auch schon wieder die gähnendste aller Langweilen. Langes Haar stehe mir am besten, behauptet Oma Mia, der Freund hingegen sagt „Weg damit!“ und ich selbst stehe auf dem Schlauch. Irgendwo habe ich einmal gelesen, dass man sich irgendwann entscheiden muss: Entweder man sieht hübsch, aber öde aus, oder eben interessant. Häh? Entweder oder? Ich weiß ja nicht. Fakt ist aber, das mein Haar von Permanentglättungen und heißen Eisen so oder so hinüber ist, das wäre es aber in kurzer Form, ich hab mich dran gewöhnt. Ein fescher gewellter Bob, das wäre was, bloß sind meine Wellen nur noch halb lebendig. Dauerwelle? Wär ja auch mal wieder was ganz Verrücktes.

Meine beste Therapie gegen Haarschneidescheren-Massaker, wie sie mir schon so häufig passierten: Alte Bilder anschauen. Zu was man sich nicht alles so hinreißen lässt, im allseits bekannten Sommerloch.Achtung, das wird jetzt ein bisschen unangenehm, aber nun gut, ein Hoch auf vergangene Zeiten: weiterlesen

TAGS:

,

Leseleiste zum Tod von Vidal Sassoon – dem „Revolutionär der Haarmode“

10.05.2012 um 12.43 – Allgemein Menschen

Er galt als Begründer des geometrischen Haarschnitts und revolutionierte in den 60ern gemeinsam mit dem Minirock die Modewelt. Ein Haarschnitt ist eben nicht nur ein Haarschnitt, sondern trägt maßgeblich zum gesamten Erscheinungsbild, zum Outfit, bei. Unsere Haare können das schönste Accessoires sein – und das erkannte auch Mitte der 60er Jahre Monsieur Vidal Sassoon. Aber noch mehr: Er wollte sie befreien. Befreien von dem Muss, die Haare täglich zu frisieren und kredenzte den perfekten Haarschnitt in dem Zeitalter, in jenem sich Frauen nicht länger unterdrücken lassen wollten. Nun starb der Coiffeur im Alter von 84 Jahren – sein Konzept aber bleibt noch lange weltweit bekannt.

„Er behandelte Haar wie Stoff – und erfand Schnitte, die das Frisieren überflüssig machten.“ (via) Und kreierte Schnitte, die ohne viel Tamtam auskamen, noch stundenlang geföhnt werden mussten. Wer heute einmal bei Sassoon vorbeischaut, sich rund zwei Stunden aufhübschen lässt, der weiß, dass diese Schnittkunst eine ganz andere ist, wie sie eben nur in autorisierten Salons angewandt wird. Ein geometrisches, kleines Kunstwerk mit Wohlfühlcharakter und akkurat ungezwungenem Sitz. Ein Film wurde längst über den Friseur mit dem weiblichen Verständnis gedreht, ebenso erschienen zahlreiche Biografien – und heute natürlich, sind auch die Online Magazine voll von kleinen Anekdoten, geschichtlichen Hintergründen und dem revolutioniären Haarschnitt, dem Bob, des Herrn Vidal Sassoon. weiterlesen

Editorial-Liebe: Charlotte Free für Wonderland Magazine

21.11.2011 um 15.00 – Allgemein Fotografie Menschen Mode

Man könnte fast behaupten, es sei eine ganz schön gemeine Sache, dass Mädchen mit buntem Haar gar nicht viel tun müssen, um in Fotostrecken zu brillieren. Diesmal gilt diese neidische Ausrede unsererseits aber nicht, denn Charlotte Free ist bloß nicht bloß Pink-vernarrt, sondern obendrein auch noch bildhübsch. Kombiniert man ihre natürliche Schönheit dann auch noch mit begabten Stylisten, Illustratoren und Kreativ Direktoren, dann passiert sowas wie im zaubertollen „Wonderland Magazin„: Da wurde jüngst ein Editorial aus dem Ärmel geschüttelt, das uns unsere imaginären Hüte zücken lässt. Und zwar ganz ohne zu viel Klimbim und gekünstelten Glamour, sondern schlichtweg durch eine gesunde Portion Traumtänzerei und Mut zum geliebten Mustermix!

Was wir am allerbesten an der ganzen Sache finden: Charlotte Free gehört zu jenen Models, die uns am allersympathischtsen sind. Mit ihren gerade einmal 1,70m hat sie’s nämich trotzdem geschafft. Ein Auftritt im V Man Magazine und obendrein beim Interview, gaben 2010 den Startschuss, inzwischen lief die 18-jährige schon für Topshop Unique, Vivienne Westwood und Co. Jetzt haben wir bloß zwei kleine Probleme: Wir hätten dann einmal gern das Wonderland Magazine und außerdem pinkes Haar.

weiterlesen

Bilder des Tages: Hair Dresses!

12.04.2011 um 18.14 – Beauty Kunst

Eigentlich ist Christine Wegscheider Friseurin. Und Stylistin. Beim Shooting für Headquaters entpuppte sie sich allerdings als Ausnsahmetalent und kreierte kunstvolle Kleider aus allerlei Haarbüscheln. Sieht irre aus, bloß hoffe ich, dass es sich hierbei um Kunst- oder Pferdemähnen handelt. weiterlesen

Geschmackssache: Buntes Haar?

02.02.2011 um 15.25 – Allgemein Beauty

Spätestens das kleine Bloggerwundermädchen Tavi hatte im letzten Jahr eine wahre Welle der frühzeitigen Vergreisung ausgelöst, wenn auch nur optisch. Graues Haar war plötzlich nicht mehr nur älteren Herrschaften oder esotherisch angehauchten Müttern vorbehalten, nein, all jene, die ihr Näschen trendtechnisch ganz vorne hatten, trugen weiß-silbernes Haar. Auch rosa schlich sich immer wieder auf Laufstege oder Modelköpfe, in diesem Frühjahr scheint dann endgültig kein Weg mehr am „Futurama-Look“ vorbei zu führen. Kate Moss und Gwen wussten schon in den 90ern, dass ein pastelliges Pink polarisiert und ich muss zugeben, dass ich die Haarfärberei im Zuge der Ninety’s Trash-Welle gar nicht mal so daneben finde. Wobei ich dann doch für einen etwas dezenteren Farbverlauf, wie man ihn gerade so häufig sichtet, plädiere. Grün wurde übrigens auch schon entdeckt und obrige Dame kann’s durchaus tragen. Was meint ihr? Schafft der auffällige Look es auf unsere Straßen? weiterlesen