Schlagwort-Archiv: Haare

Beauty // HAIR Crush – der perfekte Bob!?

– 13.03.2014 um 13.06 – Allgemein Beauty

hair crush trend frisur  Beauty // HAIR Crush   der perfekte Bob!?

Vor gut einer Woche saß ich in meinem Schlafzimmer auf dem Boden und wühlte mich durch einen Fotohaufen vom letzten Sommer. Schön, denkt man da eigentlich. Oder ich will jetzt auf der Stelle auch so ein Eis. Ich allerdings konnte wegen des gigantischen Fragezeichens in meinem Hirn überhaupt nichts denken. Außer: HÄ? 

Denn wie um alles in der Welt kann es sein, dass mir mein Haar aktuell knapp bis zu den Schultern reicht, wenn es das ganz offensichtlich auch schon im letzten Sommer tat? Schließlich arbeite ich jetzt seit über 300 Tagen an meiner zukünftig betörenden Wallemähne – augenscheinlich aber erfolglos. Irgendeine DM-Schere kommt mir immer dazwischen und manchmal auch unverhoffte Friseur-Eskapaden. Scheiße. Mehr fällt mir dazu auch nicht. Außer: Ich sollte es mal mit kleinen Zielen versuchen. weiterlesen

TAGS:

, ,

Beauty // A.P.C. Fall 2014
Krepp is back – machen oder sein lassen?

– 07.03.2014 um 11.14 – Beauty box1

kbeauty trend krepp apc aw 14 Beauty // A.P.C. Fall 2014 <br/> Krepp is back   machen oder sein lassen?Gekreppte Haare galten während der 70er Jahre als der absolute Renner unter den “Big Hair” Frisuren. Mit Eintreffen der 80er setzte sich der Trend allerdings kurzzeitig zur Ruhe – bis die 00 kamen und das Grauen von damals reanimierten, inklusive Haarmascara in schmeichelhaften Farben wie Violett oder Moos. Und heute? Lieber gar nicht mehr dran denken. Oder vielleicht doch?

Ich weiß noch genau, wie wir allesamt unsere Mütter anbettelten, uns doch endlich eines dieser feschen Kreppeisen zu kaufen, aber nix da – wir saßen also weiterhin stundenlang auf Betten herum, flochten etliche kleine Zöpfe in frisch gewaschenes Haar und starrten auf Lavalampen bis das Ganze endlich getrocknet und in Krepp verwandelt war. Seither war ich Fan und ich bin es noch heute. weiterlesen

NYFWNY // Haar-Inspiration
bei Marc by Marc Jacobs:
Mehr Geflochtene Zöpfe, bitte!

– 12.02.2014 um 15.12 – Beauty Haare Mode

Marc by Marc Jacobs NYFWNY // Haar Inspiration <br/> bei Marc by Marc Jacobs: <br/> Mehr Geflochtene Zöpfe, bitte!

Geflochten, gezwirbelt und gedreht - Flechtfrisuren erleben längst wieder ihr Laufsteg: Und trotzdem können wir uns nicht daran satt sehen. Dass das Ganze äußerst überzeugend auch bei erwachsenen Frauen funktioniert und in Kombi mit ziemlich starken Looks außerordentlich großartig ausschaut, bewiesen gestern Abend die neuen Creative Masterminds Luella Bartley und Katie Hillier hinter Marc Jacobs jüngerer (und etwas günstigere Linie) Marc by Marc Jacobs. GIRL POWER at its best – könnte man auch sagen. Denn das neue Designer-Duo vermischte gekonnt weibliche Elemente mit Codes aus der Männermode. BMX trifft Ninja-Kriegerin – so oder so ähnlich. So wundern wir uns auch nicht über Leggings unter kurze Hosen, derbe Halstücher und Sportsocken bis zu den Knien. Oder im Kontrast: Tüllröcke, Riesengroße Schleifen und allseits beliebte, breite Gürtel.

Aber zurück zur Frisur: Wenn ich könnte, würde ich mir sogleich einen Mittelscheitel ziehen, zwei tiefe Zöpfen flechten und ein Haarband oder wahlweise einen Haarreifen drüber ziehen. Macht ihr das bitte für mich mit? Ich bin nämlich ziemlich verliebt in diesen Komplettlook! weiterlesen

Beauty //
Frisur-Inspiration aus der Kindheit
– Prinzessin Fantaghirò

– 04.02.2014 um 9.45 – Allgemein Beauty Haare Trend

gluecklich   heldin prinzessin fantaghiro Beauty // <br/> Frisur Inspiration aus der Kindheit <br/>   Prinzessin Fantaghirò Gestern musste ich für ein Interview eine der härtesten Entscheidungen des bisherigen Jahres treffen: Wer um alles in der Welt ist meine Kindheitsheldin? Helga aus Hey Arnold, Spinelli, Pipi oder Prinzessin Fantaghirò? Ich würde sagen alle vier und zwar genau in dieser Reihenfolge. Die heißeste Frisur trug allerdings die Prinzessin, die eigentlich lieber mehr Junge als Schlossbewohnerin sein wollte. 

Das Suchen nach passenden Bildern hat mich am Ende komplett verwirrt, denn eigentlich bin ich ja gerade dabei, meine Haare bis über die Brüste zu züchten. Allerdings hat mir dieser Pottschnitt dort oben jetzt geradezu einen Strich durch die Wallemähne-Rechnung gemacht. Pure Entzückung sozusagen. Bin ich überhaupt ein Langhaar-Mädchen, oder sollte ich lieber zurück zum kurzen Bob? Fakt ist, dass die Frisur zum Kopf passen muss, mein Kopf dem von Fantaghiròs aber kein Bisschen ähnelt. Sollte ich in den nächsten Tagen also zum Coiffeur pilgern, würde ich dann künftig nur noch Mütze tragen? Ich hab’ keine Ahnung. Hilfe. weiterlesen

CFW Beauty // Von den 20ern, 40ern und 90ern inspiriert oder: Gerollt, gezwirbelt & auf dem Kopf drapiert

– 31.01.2014 um 16.12 – Beauty Haare

Beauty Hair CFW CFW Beauty // Von den 20ern, 40ern und 90ern inspiriert oder: Gerollt, gezwirbelt & auf dem Kopf drapiert

Zu einem perfekten Look gehört natürlich das Gesamtkonzept, das wissen wir alle: Schuhe, Accessoires, Make-Up und Haare unterstreichen die Kollektion ziemlich bewusst, geben Inspirationsquellen Preis oder nehmen sich so zurück, dass das Augenmerk auf den Kreationen der Designer bleiben soll. Letzteres ist besonders beliebt bei unseren Berliner Designer: Nach hinten gegelte Haare oder der tiefsitzende Pferdeschwanz sind hierzulande immer wieder gern gesehene Stylings – zurücknehmend und unaufdringlich. Schade eigentlich, denn gerade die Kopenhagener Fashion Week macht’s Jahr für Jahr vor: Der Kopf muss nicht langweilen oder gleich ganz in Vergessenheit geraten – stattdessen wird gezwirbelt, gedreht und um den Hals gewickelt. 

Besonders angetan hat’s mir Noa Noas geflochtene Kreation, dicht gefolgt von Baum + Pferdgartens 20er Jahre inspirierter, leicht auseinander gezupfter Wasserwelle oder die seitliche Tolle ganz im Stil der 40er bei Wackerhaus. Nachmachen erwünscht, damit auch endlich mal wieder was passiert auf unseren Köpfen! weiterlesen

Beauty: Bringt ein “Tangle Teezer” wirklich was?

– 10.10.2013 um 8.47 – Allgemein Beauty box3

tangle teezer 800x676 Beauty: Bringt ein Tangle Teezer wirklich was? Bevor hier irgendwer denkt, ich sei übergeschnappt: Ja, das kann sein. Und bevor hier jemand denkt, ich hätte mich von den Damen und Herren hinter der Überbürste “Tangle Teezer” bestechen lassen: Nein, das ist nicht so. Ich habe mich nämlich einfach so zum Kauf verleiten lassen, von einer Kollegin, die auf das kleine Plastikding schwört. Und weil meine Haare wirklich Kraut und Rüben sind, sah ich darin die Chance, endlich eine Bürste zu finden, die nicht weh tut oder gleich alles an noch übrig gebliebenem gesundem Haar in Stücke reißt.

So wie dort oben sieht mein Kopf nämlich aus, wenn ich mich mit geglättetem Haar ins Bett lege, am nächsten Morgen aufwache und dann versuche, noch irgend etwas zu retten. Klappt nie. weiterlesen

Beauty // Haare wieder ab
oder wachsen lassen?

– 10.09.2013 um 15.53 – Allgemein

haircut short Beauty // Haare wieder ab <br/> oder wachsen lassen?Léa Seydoux und Alexa Chung, ich hasse euch. Ich hasse euch für’s immer gut aussehen, für euren Stil, den lasziven Blick und überhaupt. Es ist offiziell. Ihr macht mich fertig. Egal was die zwei auch veranstalten, sie machen fast alles es richtig und ich kann einfach nicht aufhören, diesen Ladies vor meinem Bildschirm wohin auch immer zu folgen. Und was haben die zwei nun schon wieder verbrochen? Sie haben mir sprichwörtlich meinen neuesten Floh ins Ohr gesetzt: Haare wachsen lassen und strubbelig tragen! Wahlweise mit unordentlichem Scheitel und ganz 90s wie bei Lea oder mit Vollpony wie bei Alexa. 

Immerhin ist meine Frisur mittlerweile auch schon wieder sechs Monate alt und ein neuer Anstrich hat noch keinem geschadet, oder was meint ihr? Haare wieder ab oder wachsen lassen – was würdet ihr mir raten, hmm?

Bilder via Vogue und Tumblr.

Beauty // Von Flechtfrisuren, gekreppten Haaren und sanften Wellen auf der Copenhagen Fashion Week

– 14.08.2013 um 15.30 – Beauty box3 Haare

haarinspiration Beauty // Von Flechtfrisuren, gekreppten Haaren und sanften Wellen auf der Copenhagen Fashion Week

Dass ein super cooles Outfit allein noch keinen bahnbrechenden Look zaubert, wissen wir alle. Die richtige Frisur trägt maßgeblich zum “Whaow”-Effekt bei, unterstreicht die Kleiderwahl ganz zaghaft oder sorgt dafür, dass wir sie einfach nicht mehr aus dem Kopf bekommen. Die Modeschauen dieser Welt bieten uns also nicht nur eine wunderbare Inspirationsquelle für die eigene Garderobe, sondern auch für den Kopf – und das schauen wir uns am Beispiel der Kopengagener Modewoche doch gerne mal genauer an.

Im Vergleich zu den deutschen Designern, geht’s bei den Dänen nämlich längst nicht so dezent bis elegant zu, stattdessen kramen sie das Beste der 90er hervor und beamen uns direkt in unsere Kindheit zurück: Da gibt’s Flechtfirsuren in der extended Version bei Wood Wood oder wie im vergangenen Jahr bei der CIFF Show und Kreppeisen-Wellen wie bei “By Marlene Birger” – Und ich bin fast ein bisschen traurig, das nicht fix nachmachen zu können. Mist. weiterlesen

Tagesoutfit: Sarahs neuer Pixie Cut

– 22.04.2013 um 12.50 – Allgemein Outfit Wir

MG 1073 Tagesoutfit: Sarahs neuer Pixie Cut

Ich hab’s tatsächlich getan, die Zottel abgeschnitten und mir meinen lang ersehnten Traum erfüllt: Ich habe mir den angekündigten Pixie schneiden lassen. Wie hätte ich auch stark bleiben können, nach euren ermutigenden Zusprüchen und euren “JAJAJAJAs”?

Nun sind die Haare nach Jean Seberg-Vorbild ab, ein völlig neues Gesicht lächelt mich im Spiegel an und die eigene Meinung zur Komplettveränderung ist noch ein wenig zwiegespalten: Steht mir das wirklich? Finde ich das gut und passt das wirklich zu mir? Fragen über Fragen – und die Antworten gibt’s wahrscheinlich erst in ein paar Wochen, wenn ich mich an die niegelnagelneue Sarah gewöhnt habe. Hallo, du neuer Radikalschnitt! weiterlesen

TAGS:

,

Sarah und der Pixie Cut: Machen oder sein lassen?

– 18.04.2013 um 16.38 – Beauty Do or Don't Wir

pixie cut Sarah und der Pixie Cut: Machen oder sein lassen?

Ich weiß es noch ganz genau: Der Entschluss, mein Haar endlich einmal wachsen zu lassen, esganz feminin über die Brust zu legen – er kam Ende 2009 an meinem 22 Geburtstag. Wallende Mähne, das Gefühl von purer Weiblichkeit und einer gut sitzenden Frisur trotz Out-of-Bed Look – und wenn das geschafft ist, schneide ich mir radikal einen Pixie Cut. So. Das ist mittlerweile über 3 Jahre her. Heutiger Stand: Das Haar hat immer noch nicht die gewünschte Länge erreicht, nur auf den Spliss ist regelmäßig Verlass und so langsam werde ich müde – und langweile mich beim Anblick im Spiegel doch arg.

Selbstverständlich hat der Pony vor kurzem etwas Pfiff ins Gesicht gezaubert, aber auch daran habe ich mich allmählich satt gesehen – auch die steigenden Temperaturen prophezeien mir, dass ebendieser höchstwahrscheinlich ganz bald mit einer Spange nach hinten verschwinden wird. Was nun:  Altes Vorhaben durchziehen und den Anflug von Langeweile gekonnt beiseite schieben oder schwupsdiwups zur Schere greifen und Haare absäbeln? weiterlesen

Machen oder sein lassen: Andersfarbige Ponys à la Grimes & Cheap Monday?

– 31.01.2013 um 12.40 – Allgemein Beauty Do or Don't

grimes bang Machen oder sein lassen: Andersfarbige Ponys à la Grimes & Cheap Monday?

Seit ich mir in einem Anfall von spätjugendlichem Wahnsinn diesen extrem kurzen Pony mit nichts als einer angerosteten Küchenschere schnitt, befinde ich ich mich einem stetigen Hin-und-Her zwischen Frisur-Stolz und Haarspangen-Desastern. Mal mag ich den Kastenschnitt auf meiner Stirn, mal sehe ich ein: Das sieht wirklich nicht besser aus als vorher, aber irgendwie interessanter. Und dann bin ich mir auch schon wieder sicher, dass vorher scheiße war und das neue Konstrukt mächtig was her macht.

Unentschlossenheit nennt man das wohl. Ein bisschen Frisuren-Langeweile ist aber offensichtlich auch im Spiel, denn wenn man einmal einen Pony hat, hat man eben einen Pony. Meine derzeitige Überlegung: Vielleicht könnte man dem ganzen ein wenig Farbe verleihen. Auf die Grimes‘sche Art. Blond, blau, rosa, wasauchimmer. Cheap Monday hat es vorgestern während der Stockholm Fashion Week auch vorgemacht. Seid ihr dafür oder dagegen? Ich bin heut’ nämlich ausnahmsweise angenehm meinungslos. weiterlesen

Machen oder sein lassen: “Assi-Palme” tragen?

– 28.01.2013 um 13.08 – Allgemein Beauty Do or Don't Trend

assipalme 800x468 Machen oder sein lassen: Assi Palme tragen?

Vor etwas mehr als einem Jahr beschrieb ich meine Gefühle das Kopfkonstrukt namens Assipalme wie folgt: “Die Assipalme galt lange Zeit als Stigma der modisch Resistenten, als Erkennungszeichen leidenschftlicher Reality-Soap-Anhänger. Der mitten auf dem Haupt platzierte Zopf fand sich außerdem auf Klein-Mädchen-Köpfen und ab und an auch als Bad Taste Party – Begleitung. Eine gestandene, erwachsene Frau von heute traut sich sicher vieles, aber das Zurückgreifen auf diesen imposanten Trend der 90er wäre selbst jeder Verfechterin von gesunder Individualität zu heftig gewesen.”

“Damals” mauserte sich die extrovertierte Frisur langsam zum Editorial-Star, auf den Straßen suchte man jedoch trotzdem halbwegs vergebens nach mutigen Palmen-Veteranen. Am vergangenen Wochenende fand ich mich allerdings mit so viel Glück im Bauch wieder, dass ich mich beschwingt vom schönen Leben erstmals traute, meinen heimliche Lieblings-Zopf auch unter Menschenmassen fernab meines eigenen Wohnzimmers auszuführen. Mein kläglich-kurzes Haar kommt zwar keineswegs an die Haarpracht von Drew Barrymore und Co heran und dennoch frage ich mich: Darf man das auch unter der Woche so tragen oder sollte man lieber drauf verzichten, wenn man es nicht sonderlich genießt, mit schrägen Blicken überhäuft zu werden? weiterlesen

Ab sofort: Pony-Tage

– 22.01.2013 um 14.26 – Allgemein Beauty Wir

Sarah pony Ab sofort: Pony Tage

Wenn der Blick in den Spiegel einen irgendwann langweilt, muss man einfach handeln. Was sich im ersten Moment easypeasy anhört, kann im zweiten Augenblick eine wirklich ernste Angelegenheit werden. Seit rund drei Jahren wird das Haar gezüchtet – ohne Stufen, ohne Farben und ohne irgendwelche anderen Spielereien. Lang, gerade runter und am liebsten geglättet. Wenn das Vorhaben sich allerdings wie Kaugummi zieht und man die Chose nicht großartig beeinflussen kann, verändert sich das Ziel mit der Zeit.

Steht mir vielleicht doch besser kinnlanges Haar statt lange Mähne bis über die Brust? Sollte ich mal wieder zu Farbe greifen und brav Monat für Monat nachfärben? Viele Fragen, viele Meinungen und dann kam der gestrige Tag und die Entscheidung: Wenn Mädels so zusammen sitzen und hin und her überlegen, braucht’s eigentlich nur eine Nike, die selbstverständlich und völlig unerschrocken kurzen Prozess macht: Schnippschapp, Pony im Gesicht. Und so wurde ein heimlicher Wunsch endlich erfüllt. Ob ich’s bereue? Bislang noch nicht. Aber das kann sich bei mir auch schlagartig ändern. Ich hoffe, es war die richtige Entscheidung – was meint ihr? weiterlesen

TAGS:

, ,