Schlagwort-Archiv: Handgepäck

Shopping //
3, 2, 1 – ab ins Handgepäck

23.05.2016 um 10.24 – Allgemein Shopping Travel

handgepaeck

Alle Fünfe gerade sein lassen und einfach raus: Ans Mittelmeer, in die Uckermark, vielleicht mal nach Thüringen, ins Hotel in der eigenen Stadt oder bloß an den nächstgelegenen See und dort spontan bleiben. Es gibt zig Gründe, am Wochenende Reißaus zu nehmen, bloß kommen wir am Ende dann doch wieder nicht dazu, weilen Freitags mal wieder zu lange im Büro oder schauen gleich nach der Arbeit zu tief ins Glas und vermasseln im Handumdrehen unseren frühen Start in den Samstag. Nächstes Wochenende kriegen wir’s bestimmt hin, oder auch nicht. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Also ran an die Planung und Beine in die Hand. Entspannen kann man höchstwahrscheinlich am allerbesten eben doch nicht zu Hause, damit die Sache mit dem unscharfen Alltag Realität wird.

Bester Nebeneffekt: Man freut sich schon Montags auf den Wochenendtrip und startet voll motiviert in die Woche. So sicher! Und was braucht man für den knackigen Kurzurlaub? Praktisch gar nichts. Handgepäck verstaut (rollen nicht vergessen!), Schlüppi und Zahnbürste mit eingepackt und losgezogen. Habt’s schön <3  weiterlesen

Ich packe meinen Koffer…
und rolle alles ins Hangedpäck.

27.01.2014 um 12.00 – Janes Travel Wir

Processed with VSCOcam with f2 preset

Ich hasse es, meinen Koffer aufzugeben. Nichts ist für mich nerviger, als extra früh am Flughafen zu stehen, mich in eine ewig lange Schlange zu stellen, meinen Trolley aufzugeben, dann hinterm Zoll eine gefühlte Ewigkeit aufs Boarding zu warten und zu fürchten, dass das Gepäck erst gar nicht am Zielort ankommt. Nein, nein, ich fliege lieber mit Handgepäck (selbst im Sommerurlaub), komme stets kurz vor knapp am Flughafen an und habe das Packen mittlerweile für mich perfektioniert. Flüssigkeiten werden in weiser Voraussicht nur bis maximal 100 ml gekauft, Outfits schon im Vorfeld zusammengestellt und Firlefanz muss daheim bleiben. Wie es trotzdem klappt, alles Nötige mitzunehmen? Es wird gerollt. Ari hatte vor längerer Zeit ihr kleines Pack-Geheimnis ausgeplaudert und ich setze es seitdem in die Tat um – denn alles passt rein und nichts verknittert. Jedes einzelne Kleidungsstück wird sorgsam gerollt und nebeneinander gelegt – und in freie Ecken werden Socken und anderer Krams reingestopft. Nur noch Schuhe, Laptop und Beauty-Bag drauf – und fertig.

Zugegeben, beim Rollen und Einpacken selbst wird so noch manches Kleidungsstück aussortiert – speziell die Schuhauswahl wird minimiert. Aber für vier Tage Stockholm sollte das auch kein Weltuntergang sein, nicht wahr? Und was ist nun eingerollt worden? weiterlesen