Schlagwort-Archiv: Harper’s Bazaar

#Girlcrush & Bilder des Tages //
Anna Ewers für Harper’s Bazaar US

09.04.2015 um 16.03 – box2 Menschen Mode

anna ewers

Sie gilt als das neue deutsche Topmodel und wird allzu gern als perfekte Symbiose aus Brigitte Bardot und Claudia Schiffer angesehen. Und wir müssen gestehen: So ganz lässt sich das Schubladendenken nicht von der Hand weisen: Sinnlich Weibliches trifft auf unnahbare Kühle – ein Erfolgsrezeptchen, das Anna Ewers bislang ganz nebenbei bemerkt den Titel „Alexander Wang Muse“ einbrachte, ein Monat im Pirelli-Kalender einheimste, unzählige Runway Schauen garantierte, gleich fünf verschiedene Cover der Märzausgabe der deutschsprachigen Vogue verschaffte und jetzt auch noch ein ziemlich retroverliebtes Editioral in der US-Version der Harper’s Bazaar kredenzte.

An der 22jährigen Freiburgerin kommen wir jedenfalls schon lang nicht mehr vorbei und freuen uns schon jetzt ein klein bisschen aufs nächste Editiorial mit dem perfekten 70s Einschlag, der wohldosierten Portion Sexyness und noch mehr „Life’s a beach„-Inspirationen: weiterlesen

Lese-Tipp //
Feminismus & Fashion – Passt das zusammen?

16.02.2015 um 14.17 – box2 Feminismus Magazin Mode

IMG_4915Menschen, die behaupten, Mode & Feminismus hätten nichts miteinander gemein, oder schlimmer noch, Mode & Feminismus könnten gemeinsamen erst gar nicht existieren, sich weder bestäuben, noch unterstützen, haben entweder den Feminismus nicht verstanden, vielleicht auch die Mode nicht, wahrscheinlich sogar weder den Feminismus noch die Mode. Das eine spielt für das andere nämlich seit jeher eine wichtige Rolle, in beiderlei Richtungen. In der aktuellen Ausgabe der Harper’s Bazaar schreibt Autorin Justine Picardie sich in knappen Worten den Groll gegenüber dieser Nichtverstehenwoller, denen sie schon zu Studienzeiten im rosafarbenen Ensemble entgegen trat, aus den Fingern. Wenn auch für meine Begriffe etwas zu zaghaft formuliert, steckt in diesem kleinen aber feinen Beitrag doch jede Menge Wahres. 

„Kleidung hat wichtigere Aufgaben, als uns zu wärmen. Sie verändert unseren Blick auf die Welt und den Blick der Welt auf uns“. Eigentlich könnte mit diesem Zitat der wunderbaren Virginia Woolf längst alles gesagt sein, aber nein, die ewige Debatte geht auch 2015 weiter. Zuletzt allerdings, als Karl Lagerfeld einen Protestzug auf dem Laufsteg seiner Chanel-Schau inszenierte, in dem Cara Delevingne und ihre Kolleginnen Plakate mit Aufschriften wie „Feminism Not Masochism“ an der Front Row vorbei trugen. Der Guardian meckerte daraufhin „(…) eine alberne Show (…), weil die Modeindustrie und insbesondere die Fashion Week ungefähr so feministisch sind wie ein Obstkuchen“. Tatsache? Mademoiselle Picardie nimmt sämtlichen Nörglern daraufhin ganz nonchalant mit einem Verweis auf die Suffragetten des frühen 20. Jahrhunderts den Wind aus den Segeln. Selbige seien über eine derartige Haltung nämlich mit Sicherheit schwer erstaunt gewesen, denn die britischen Frauenrechtlerinnen von damals definierten sich mitunter sehr wohl  über ihre Kleidung und die Farben der Women’s Social and Political Union – nämlich Purpur, Weiß und Grün. weiterlesen

TAGS:

Schlumpfine modelt für Harper’s Bazaar?

29.06.2011 um 13.07 – Allgemein Mode
Alle Fotos via Harper’s Bazaar.

Ja, tut sie und könnte damit für mich als hässlichstes Editorial des Jahres eingehen. Was sich Harper’s Bazaar dabei gedacht hat? Jessies Vermutung liegt nahe:

Liebe Harper’s-Bazaar-Redaktion, wir haben ganz viel Kohle, um den neuen Film „Die Schlümpfe in 3D“ zu promoten und würden das gern bei euch platzieren. Wie kommen wir da zusammen?

Das Ergebnis seht ihr oben und nach dem „weiterlesen“ oder in der August-Ausgabe der Harper’s Bazaar. Dort modelt Schlumpfine in den angesagtesten Accessoires der Saison von Marc Jacobs, Lanvin, Dolce & Gabbana und Louis Vuitton.
Mein persönliches Urteil: Schrecklich. Denn eigentlich sehen die Stücke der Designer, wenn sie gerade nicht animiert sind, wirklich hübsch aus. In der Kombi mit blauer Haut und gelben Haaren ist es dagegen eher ein graus. Ich hoffe sehr, dass Harper’s Bazaar dafür ordentlich Geld bekommen hat und dass es sich zumindest für den Film „Die Schlümpfe in 3 D“ lohnt – Promo gibt es ja derzeit genug für das schlumpfige Shooting. Schön ist definitiv anders und Werbung hätte das Magazin sicher auch hübscher hingekriegt, nicht?

Bin ich zu pingelig oder wie seht ihr das? Do or Don’t, Harper’s Bazaar? weiterlesen

Plus-Size (?) Model Crystal Renn für Harper’s Bazaar

18.11.2010 um 13.40 – Allgemein

Wen entdecken wir denn da in der Dezemberausgabe der amerikanischen Harper’s Bazaar? Beim zweiten Hinschauen wird klar: Es ist Plus Size Model Crystal Renn. Bekannt geworden ist die Gute vor allem durch ihre Abbrechnung mit dem Modebiz und ihrem Kampf, sich gegen die Magersucht und den daraus resultierenden Wahn zu entscheiden. Alles nachzulesen in ihrem Buch Hungry. Aber Sekunde: Plus-Size Model? Die Bezeichnung passt nicht mehr so ganz genau! weiterlesen

Ein Kleid – Viele Verehrer

08.11.2010 um 16.07 – Allgemein Mode Trend

Fällt den namenhaften Magazinen etwa nichts mehr ein, haben sie ein Kommunikationsproblem oder haben ihre Stylisten alle den gleichen Geschmack? Diese oder ähnliche Fragen könnte man sich stellen, wenn man die Cover der Elle UK, der Vogue India, España und unserer deutschen Ausgabe, der Harper’s Bazaar UK, des 10 Magazines und des Zeit Magazins einmal genauer betrachtet. Wer nicht nachgezählt hat: Auf sieben Magazinen finden wir das goldene Balmain Kleidchen unterschiedlich in Szene gesetzt und von verschiedensten Topmodels getragen. weiterlesen