Schlagwort-Archiv: Herbst/Winter 2017

CPH Fashion Week // Henrik Vibskov, Designers‘ Nest, Baum + Pferdgarten, Cecilie Bahnsen & Won Hundred

06.02.2017 um 10.26 – Mode

chfw

Lange Zeit gehörte die Copenhagen Fashion Week zu unseren liebsten Modewochen: Wenn Henrik, Stine und Co riefen, zögerten wir keine zwei Sekunden, um unsere Einladungen anzunehmen und den Flug gen Skandinavien zu buchen. Irgendwann allerdings sahen wir uns an den immer ähnlicher werdenden „Cool Kid“-Looks satt und richteten unsere Augen viel lieber nach Paris und Italien. Das es allerdings längst wieder an der Zeit ist, den Blick umzuschwenken, bewiesen jüngst nahezu alle Herbst/Winter Looks für den kommenden Winter. Hier versucht niemand mehr den xten Sporty-Outfit neu zu kreieren, sondern lässt Strömungen der Großen ganz selbstverständlich mit dänischer Entspanntheit verschmelzen.

Mountain Boots treffen romantische Kleider, Handtücher aus Frottee werden als Top ausgeführt, Nadelstreifen-Zweiteiler und Stepp feiern ihr Comeback und zwei Jungdesignerinnen schieben sich ganz mühelos auf unseren Schirm. Aber seht selbst: weiterlesen

MBFWB // 5 Dinge, die wir uns bei Odeeh abschauen sollten

18.01.2017 um 10.28 – Mode

odeeh

Würden wir hier und dort den Auftrag erteilen, deutsche Mode zu visualisieren oder zu beschreiben, so würde manch einer oder eine mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit puristische Entwürfe skizzieren, dabei an Hugo Boss und vielleicht noch an Jil Sander denken und natürlich klare Linien, uniforme Looks und minimalistische Kühle hervorheben. Dass Mode made in Germany allerdings mindestens genauso facettenreich ist, wie dieses Land selber, darauf kommen die wenigsten. Schublade auf, Schublade zu. Aber wie soll’s auch anders sein, verzeichnen Marken wie Gerry Weber und Co hierzulande noch immer die höchsten Absätze. Und außerdem: Auch die jungen Wilden wurden irgendwann ausgebremst, müssen sie am Ende des Tages nämlich in erster Linie verkaufen, um irgendwie mitschwimmen zu können. Das Ergebnis? Die Ecken und Kanten sind ab, das Ganze ist zwar tragbar, aber auch oft auch gähnend langweilig.

Wer an deutsche Mode denkt, der erinnert sich vielleicht aber auch an Odeeh und an das, was Jörg Ehrlich und Otto Drögsler da in ihrem Atelier in der Nähe von Würzburg seit rund neun Jahren kreieren: Seit zwei Saisons zeigen die beiden Designer nun endlich wieder in Berlin und quartierten sich zum wiederholten und wohl letzten Mal in den Rohbau des Berliner Stadtschlosses ein, um uns erneut das Highlight des ersten Tages zu kredenzen. Harter Beton und Berliner Kälte im Kontrast zu verspielten Looks, zu warmen Tönen, Layering, wie wir es lieben und einem Hauch Gucci-Attitüde, „Alles kann, alles darf“-Mentalität und offenbar ganz viel Spaß am eigenen Job. Was wir uns definitiv schon jetzt von Odeehs Herbst/Winter Kollektion 2017 abschauen sollten? weiterlesen

Interior // Neues von IKEA:
Der Katalog für 2017 ist da

31.08.2016 um 11.58 – Wohnen

ikea katalog

Ich glaube, erst ein einziges Mal fand ein IKEA Katalog überhaupt den Weg in meinen Briefkasten und erinnerte mich an die Neuigkeit des Schweden, zeigte mir Einrichtungslösungen, die ich am liebsten gleich vom Fleck weg umsetzen wollte oder zog mich gleich mit irgendwelchem Schnickschnack magisch in sein fensterloses Reich. Während eine ganze Nation also pünktlich Mitte August den seitenstarken Katalog zum Planen, Umblättern, Rumspinnen und Nachkaufen im Briefschlitz findet, musste ich stets selbst in den gelben Kasten, um den Leihkatalog am Ende des Einkaufs heimlich zu stibitzen. Bis heute hat sich daran eigentlich auch nichts geändert, bloß die Sache mit dem Mopsen hat sich erledigt. Ein virtueller Blick ins Lookbook erspart mir die kriminellen Energien, sorgt allerdings für einen ähnlichen Effekt: Hin da, in dieses schier unendliche Universum voller Neuerscheinungen, smarten Lösungen und Kaffee zum unbegrenzten Nachfüllen, statt bloß auf den Webshop zu setzen. Warum genau? Weil der Realitätscheck manchmal leider ernüchtert, Hunderte kleine Überraschungen trotzdem auf uns warten, wir spätestens im Gartencenter unseren grünen Daumen reaktivieren und zu viele Kissen auch niemals verkehrt sind. Aber Obacht! Seid gewappnet vor dem IKEA-Phänomen: Eigentlich nichts brauchen, am Ende an der Kasse trotzdem mit den Augen zu rollen.

Eine kleine Check-Liste vorab gefällig? Dann gibt’s an dieser Stelle die schönsten Neuheiten und eine Auswahl an muckeligen Wohnwelten aus dem neuen IKEA Katalog 2017 für euch: weiterlesen