Schlagwort-Archiv: Hien Le

BEAUTY INTERVIEW // Nase an Nase
mit Parfümeur Mark Buxton – über Grillhähnchen, Dufttrends und Hien Le No. 1

– 10.07.2015 um 17.11 – Beauty

hien le

Mark Buxton mag nicht jedem da draußen sofort ein Begriff sein – die Parfums, die der Deutsche Parfümeur kreiert hat, allerdings sehr wohl. Mark ist eine Ikone, auch wenn er das niemalsnicht zugeben würde. Er hat schon Düfte für große Modehäuser wie Comme des Garçons, Givenchy, Burberry oder Cartier kreiert, ist auf ‚du und du‘ mit Karl – und Paris ist selbstverständlich seine Homebase. Sein jüngstes Duft-Werk ist nun in Zusammenarbeit mit Hien Le und Verdúu Fragrances entstanden – und herausgekommen ist das erste Unisex Parfum des Berliner Designers.

Nach der Show bat ich den äußerst charismatischen Mark auf eine Zigarette und ein Riechstelldichein auf der Veranda: weiterlesen

Fashion Week Berlin //
5 Dinge, die wir von Hien Le lernen können

– 09.07.2015 um 10.14 – Mode

hien le

Polokragen, Plissee und Pastellfarben können nur eines verraten: Bei Hien Le geht’s im Sommer voll und ganz ums Thema Tennis. Matchpoint läutete gestern Tag zwei der Fashion Week im allerschönsten Kronprinzenpalais ein und katapultierte uns, ganz nebenbei bemerkt, auch dank passendem Mixtape von Susanna aka I am King Kong in beste Stimmung. Zwar kursiert das Tennis-Thema schon ein paar Saisons in unserer Modeblase, Hien Le zeigte uns gestern allerdings einmal mehr, dass es sich hier um einen wahren Klassiker im Trend-Repertoire handelt. Und so spielte unser liebster Berliner mit seiner gewohnt klaren Schnittführung, seinem Hang zu hochwertigen Materialien und reduzierten Kreationen, diesmal mit typischen Tennis-Codes, sportlichen und dadurch alltagstauglicheren Einflüssen und minimalistischem Styling, das den Titel der Sommerkollektion für 2016 ganz klar auf de Punkt brachte: Match Point, mein Lieber!

Und was dürfen wir sonst noch von Mister Hien Le lernen? Et voilà: 5 Lektionen. weiterlesen

Outfit:
Ein Oldie, ein neuer Goldie &
die ungeliebte Strumpfhose

– 16.02.2015 um 10.13 – Janes Outfit Wir

sarah 2

Ach Wochenende, was liebe ich dich. Ausschlafen, keine Termine, Essen, selbst wenn der Magen nicht ruft, Freundezeit ohne Ende und noch mehr Selbstbestimmtheit. Wenn dann Ganze dann auch noch mit einem Superwetter gekrönt wird, ganz Berlin plötzlich zum Leben erwacht und der erste Kaffee zaghaft vor dem Café geschlürft werden kann, dann besteht eigentlich gar kein Grund mehr zur Meckerei. Nunja, fast. Ich finde schließlich immer wieder das Haar in der Suppe – ihr kenn mich doch: Denn mit ein paar Plusgraden im Gepäck könnte ich vielleicht endlich bald mal diese fürchterliche Strumpfhose im Schrank lassen, die jedes, aber auch wirklich jedes Outfit einmatscht. 

So zog ich am Wochenende los, schaute beim Sample Sale im Amano Hotel vorbei, fand einen wunderschönen puderfarbenen Midi-Rock von Hien Le auf der Stange und musste daheim mit Enttäuschung feststellen, dass kein gemütliches Paar Schuhe dazu aussehen wollte. Budapester brauchen bei mir gerade eine Pause, weiße Sneaker zur schwarzen Strumpfhose gehen bei mir leider nicht und auch dem Vans-Modell für den Spaziergang konnte ich keine 100 Punkte vergeben. Zurück also zu High Heels und Sweater. Oben Couch, unten Party, also aka: Ein Oldie, ein neuer Goldie & die ungeliebte Strumpfhose weiterlesen

Fashion Week // Hien Le A/W 15
Von Hitchcock, Jane Birkin
& der neuen Tragbarkeit

– 22.01.2015 um 12.15 – box3 Mode

hien le aw15

Wenn man sich fragt, weshalb es nur einer Handvoll deutscher Jungdesignern gelingt, in der Branche Fuß zu fassen, warum nur so wenige von ihnen es schaffen, ihre Kleidung an den Mann oder die Frau zu bringen, dann gibt es dafür häufig nur einen einzigen Grund, der aber so gewichtig ist, dass die schönste Optik nichts nutzt: Das Gezeigte funktioniert auf dem Laufsteg, nicht jedoch im echten Leben. Einer, der es geschafft hat, diese Schwachstelle endlich auszumerzen ist Hien Le. Im Grunde hätten man jeden seiner gestern gezeigten Looks für den kommenden Herbst augenblicklich eintüten und durch den Alltag tragen können, selbst Tillmann Prüfer vom ZEIT Magazin verriet mir später, dass er das ein oder andere Stück vom Fleck weg hätte überwerfen können – ob das wohl ein gutes Zeichen sei, fragte er noch, und ich bin mir ziemlich sicher: Ja, das ist es allemal, mir ging es nämlich ganz genau so. Hien Les Plan ist, wenn man das so sagen darf, also erste Sahne aufgegangen. 

Früher, sagt der Designer, da habe es viel mehr Arbeitsbekleidung gegeben, Mode, die schön und zugleich praktisch ist, er denke stilistisch außerdem an Jane Birkin (ihr zu Ehren wurde die „Birken Bag“ designt, die nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch praktisch sein musste), an die Filme der 50er und 60er Jahre, an Hitchcock oder die etwas aktuellere französische Komödie des Regisseurs Francois Ozon „8 Frauen“ von 2002. Für das Jetzt bedeutet das: Tunnelzüge an Hosensäumen und Sweatshirts, wir sehen außerdem einen Blaumann, diesmal wirklich in strahlendem Blau leuchtend und inspiriert von seinem Freund Vladimir Karaleev, es gibt abgewandelte Schürzen, die manchmal nur durch tiefe Seitenschlitze sichtbar werden, aufgesetzte Taschen und ungewohnt verspielte Details, die sich trotzdem im Rahmen des Hien Le’schen Minimalismus bewegen. Mein Lieber Hien – mir schwant, du bist angekommen. Strick und Wintermäntel wollen schließlich getragen und nicht nur bewundert werden. weiterlesen

German Press Days //
Die schönsten Accessoires, Schuhe, Taschen & Schmuckstücke

– 28.10.2014 um 9.07 – Accessoire box2 Schuhe

accessoires

Press Days bedeuten vor allem eines: Akute Reizüberflutung bei gleichzeitigem Haben-wollen-Gefühl. Wir wehren uns zwar gegen Schubladendenken, bei einer Sparte ziehen wir sie allerdings fast selbst freiwillig auf und verteilen die Klischees: Wenn’s um Accessoires, Schuhe, Tasche und Schmuckstücke geht. Da treibt’s uns unweigerlich rosa Herzchen in die Augen.

Von Sabrina Dehoffs unfassbar schöner Kollektion haben wir euch bereits erzählt, heute zeigen wir euch an dieser Stelle allerdings noch ein klein bisschen mehr von ihrem Edelstein-Universum. Perlenpower Teil II erwartet uns bei Vibe Harsløf, die schönsten Schuhe gibt’s von Fred Perry (!) und Scarosso, eine neue Runde Glöckchenliebe von Ina Beissner und die längst erspähten Handtaschen von Perret Schaad haben wir auch für euch in petto.

Unsere Wunschliste für den kommenden Sommer ist jedenfalls jetzt schon mehr als lang. Na, wie schaut’s bei euch aus?  weiterlesen

Kollaboration & Interview //
Hien Le for Zign

– 22.09.2014 um 9.43 – Accessoire box3 Schuhe Shopping

hien le for zign teaser

Was passiert, wenn sich einer unserer liebsten Designer auf ungewohntes Terrain begibt und mit einem Fachmann in Sachen Schuhe gemeinsame Sache macht? Eine Capsule Collection, die wie gerufen kommt, uns hochoffiziell eine Sneaker-Pause verordnet und uns gleichzeitig verspricht, ganz lang an unserer Seite zu weilen: Hien Le for Zign. Zwei Berliner Modespezis – und eine Liaison, die das Beste von beiden Seiten vereint: Klassische Formen, hochwertiges Leder, sechs Schuhkreationen für sie und ihn, ausgewählte Accessoires und Hien Les Lieblingsmaterial Alcantara, das ganz sorgsam und auf ganz unterschiedliche Art und Weise die Linie ziert. Seit einem Jahr arbeiten die beiden Berliner an dieser exklusiven Kooperation – und nun ist’s soweit: Denn die limitierte Linie für Teilzeit und Vollzeit Ladies und Gentlemen ist ab sofort online zu erstehen.

Grund genug, sich mal wieder mit Hien Le zum Frühstück zu verabreden und den Designer über seinen ungewohnten Ausflug ins Land des Schuhdesigns auszuquetschen, nach seinen Lieblingsmodellen zu fragen und ihm einen kleinen Ausblick auf seinen Winter 2015 zu entlocken. Gesagt, getan:  weiterlesen

Outfit // Goodbye, New York <3
Hello, Jetlag!

– 08.08.2014 um 9.23 – box3 Janes Outfit Travel Wir

sarah 6

Jetlag, du machst mich fertig. Kaum in Berlin angekommen, treibt mich die Müdigkeit ins Bett – und das schon um 17 Uhr. Der Freund macht mir flott einen Strich durch die Rechnung, lockt mich mit Pizzaversprechen aus den Kissen, überredet mich zum Spaziergang – und ich bin tatsächlich wieder hellwach. Allerdings auch noch gegen Mitternacht. Einschlafen? -Nö, der Drops scheint gelutscht. Darauf hat mein Körper nämlich so wirklich gar keine Lust mehr drauf. Ich wälze mich diese Nacht also noch rund zwei, drei Stunden hin und her, während der Kopf rast – und schaffe es irgendwann endlich einzuschlafen. Und nun? Bin ich natürlich völlig matschte im Kopf und fühle mich wie nach einem Marathonlauf – ok, ich glaube jedenfalls, das Gefühl ab sofort zu kennen.

Während ich heute also erstmal alle noch ungelesenen Mails und to-Do’s im Schneckentempo durchgehen werde, gibt’s den letzten Outfit-Streich aus New York für euch: Easy-Peasy-Tourist mit Weekday-Shirt, Topshop-Hut und „Hien Le“-Libellenprint. Übrigens: Mein derzeit allerliebster Rock, der im Handumdrehen aus jedem 08/15 Ding ein Poom zaubert. Hach New York, ich vermiss dich jetzt schon schwer. weiterlesen

Happy Heart // Glücklichmacher im Juli

– 01.08.2014 um 13.00 – Allgemein Wir

gluecklichmacher-juliOmamäßig wie mein Hirn manchmal drauf ist, frage ich mich auch heute wieder, wo denn bloß der Juli hin ist. Einfach vom Acker gemacht hat er sich, und zwar schneller als ich diesen Beitrag überhaupt fertig tippen konnte. Daher auch die kleine Verspätung – ich sollte womöglich wirklich anfangen, so etwas neumodisches wie „iCal“ zu benutzen. Helfen würde es auf jeden Fall.

Ganz aussetzen wollte ich mit meinen „Happy Heart“ Schätzchen aber trotzdem nicht, denn diesmal waren ein paar waschechte Kracher-Momente dabei: Das Auspacken der Lika Mimika-Überraschung zum Beispiel („mit Kugelbauch brauchst du doch bequeme Schuhe <3″), das erste Ausführen meines lange angehimmelten Hien Le Kleids oder das stolze Durchblättern der neusten PLACE Print-Ausgabe vom Herzjungen: weiterlesen

Outfit vom Wochenende //
Stripes & Pleats

– 28.07.2014 um 10.42 – box3 Janes Outfit Wir

sarah-31

Tennis-Look, ich bin dir nun vollends verfallen: Erst mein persönliches Lacoste-Polokleid-Revival und nun der hellblau-weiße Plissee-Rock zum Shirt. Schuld trägt an dieser Stelle eigentlich nur einer: Stan Smith – und der omnipräsente Tennis-Schuh aus den 70ern. Um ehrlich zu sein, gibt es eigentlich kaum ein anderes paar Sneaker, das so hervorragend zu allem passt und an dem ich mich so wenig satt sehen kann wie dieses. Ein gutes Revival, liebes adidas-Team. Ein richtig Gutes.

Von Plissee habe ich bislang allerdings meine Pfoten gelassen – zu adrett und einfach zu schnieke das Ganze. Bis jetzt. Denn in dieser Kombi funktioniert’s für mich. Und weil ich mich im Moment an Cropped Tops und feinsäuberlichem Reinstecken satt gesehen haben, darf das Shirt einfach mal wieder draußen baumeln: Sorgt eh für eine viel längere Silhouette und unterstreicht den schluffigen Samstagsmood. Streifenliebe advanced! weiterlesen

Hien Le S/S 2015 – „LIKE A DREAM“
& der Lichtkünstler, an den ich mein Herz verlor.

– 15.07.2014 um 12.00 – Allgemein Mode

hien-le-ss-15

Hien Les Show am vergangene Freitag war meine persönliche Closing-Show der Fashion Week, ich hätte mich also auch gleich danach an die Arbeit machen können, um das Gezeigte in Worte zu fassen. Ganz bewusst habe ich mich aber gegen das überstürzte Tippen und Floskelsuchen entschieden, der Kopf war nach vier Tagen Mode nämlich bis oben hin voll mit Eindrücken, und zwar vor allem mit fremden. Viel zu kostbar erschien mir Hiens Handwerk also, als dass ich es wie Fließbandware behandeln wollte. Also: Erst einmal sacken lassen. Eine gute Idee, denn heute bezirzt mich „Like A Dream„, Hiens Frühjahrskollektion für 2015, tatsächlich noch ein bisschen mehr. 

Transparente Faltungen sind natürlich auch diesmal dabei, genau wie der Hien Le’esque Purismus, der sich vor allem in hauchdünner Seide zeigt, wir stoßen auf Materialmixe, beschichtete Baumwolle und Neopren-Mesh, auf Schuppen-Prints, Fische und Quallen, hören TLC, Prince oder Blondie und sehen wie aus spürbarer Kunst tragbare Mode werden kann. Neben Blau, Weiß und Mint-Tönen kredenzt uns Hien nämlich vor allem eine beinahe hypnotisierende Liaison zwischen Orange + Camel, er serviert uns sogar eine vermeintliche Neuauflage des immer wiederkehrenden Safari-Looks inklusive Bermuda-Shorts –  in Wahrheit haben wir es hier allerdings mit einer wirksamen Hommage an den Lichtkünstler James Turrell zu tun, an den ich vor zwei Jahren mitten in New York mein Herz verlor. Farbspiele wie im Traum eben: weiterlesen

Outfit // Safari-Look mit Hien Le, Christophe Lemaire & Marin et Marine

– 14.07.2014 um 11.05 – Janes Outfit Wir

hien le

Tag 4 der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin ist bekannt für seine entspannteren Looks, für noch lässigere Outfits und die bequemsten Schuhe aus dem heimischen Schrank. Zwar seht ihr uns eigentlich immer flach besohlt herum rennen, Blasen und Co. machen bei der ganzen Lauferei trotzdem nicht Halt vor uns. Platz zum Atmen: Sandalen her! Der heißen Temperatur entgegnen: Shorts an und leichtes Baumwoll-Shirt dazu. Und als echtes Fangirl durfte das natürlich am Freitag nur von einem sein: Unserem liebsten Hien Le, der gleich morgens um 10 Uhr seine Sommerkollektion 2015 präsentiere – und der mich mit seinem Libellen-Print-Shirt geradewegs in den Safari-Mood katapultierte: 
Beigefarbene Shorts von Christophe Lemaire dazu und fertig. Easypeasy und bequem – und damit genau das Richtige für den entspannten Fashion Week Freitag. Und weil an dem Tag rein gar keine Zeit mehr zum knipsen blieb, wurde das Outfit heute kurzerhand für euch noch mal ausgeführt – schließlich kann’s hier niemals genug Hien Support geben, richtig? Im Videoformat gibt’s das Ganze heute übrigens ebenfalls – nämlich auf Elle.de <3  weiterlesen

Preview // Unsere 3 Berliner Lieblingsdesigner
& der Sommer 2015

– 03.07.2014 um 13.00 – Allgemein Mode

preview-deutsche-designer-ss-15Noch sechs Mal schlafen, dann geht’s im Wedding (und an vielen anderen Orten Berlins) rund, die Mercedes-Benz Fashion Week steht nämlich längst in den Startlöchern und findet zum allerersten Mal ohne Ausblick auf das Brandburger Tor statt. Wir finden’s wunderbar und sind mords gespannt, es wurde nämlich langsam etwas – pardon – öde da drüben im Zelt. Anfang der Woche haben wir euch bereits diverse Must Follows ans Herz gelegt, den Schauenplan konntet ihr auch längst begutachten, was bisweilen aber trotzdem fehlt, sind ein paar kleine Appettitmacher. 

Während unsere drei liebsten Berliner Designer Vladimir Karaleev, Hien Le und Malaikaraiss gerade ganz sicher noch schwitzen, bangen und letzte Korrekturen vornehmen, haben wir also heimlich Mäuschen gespielt und fix nachgeschaut, ob sich anhand minikleiner Schnappschüsse eventuell schon erahnen lässt, welche Art von stoffgewordenen Schmankerln man uns kommende Woche kredenzen wird: weiterlesen

„Making Of“-Video //
Backstage unterwegs mit Hien Le

– 30.01.2014 um 17.07 – Film Mode

Rund zwei Wochen liegt unsere Berliner Fashion Week nun schon wieder hinter uns und doch wollen wir mit euch heute noch einmal fix zurückspulen und gemeinsam mit euch Backstage hinter die Kulissen schauen. Die Macherinnen des Making-Of-Videos zur Hien Le Show haben den Designer nämlich schon ein paar Tage vor seiner großen Eröffnungsshow zur Mercedes-Benz Fashion Week begleitet und haben für uns nicht nur ziemlich interessante Hintergrund-Bilder einfangen können, sondern ließen den Designer auch selbst zu Wort kommen. Das Ergebnis: Ganz viel Herz verpackt in drei Minuten. Wir fiebern selbst im Nachhinein mit, hoffen, das alles gut geht und kriegen immer noch Gänsehaut, wenn wir sehen, dass Backstage nach der Show die ganze Anspannung von Hien abfällt.

Ein schönes Video, das wir euch nicht länger vorenthalten wollten <3 weiterlesen

MBFWB // Sarah Janes Top 11 der Fashion Week

– 17.01.2014 um 10.38 – Berlin Mode

highlights

Wie wichtig ist die Berliner Modewoche überhaupt? ist wohl eine der meist gestellten Fragen während der Fashion Week. Die Großen haben sich längst vom Acker gemacht (Rena Lange, Hugo by Hugo Boss), internationale Gäste sind rarr und auch die Messen rund um die Fashion Week sollen schon mal bessere Tage gekannt haben. Macht nix, macht überhaupt nichts – für uns zumindest. Denn endlich haben die Jungen das Zepter in der Hand, müssen nicht länger im Schatten stehen und haben jetzt die Chance, Einkäufer, Presse und Stylisten von sich zu überzeugen. Es ist die Modewoche der jüngeren Labels – und das ist auch mal gut so, non?

Und eines dürfen wir darüber trotzdem nicht vergessen: Ihre Berliner Mode ist erwachsen – so viel steht fest: Sie ist nicht frei und wild und rotzig wie der Ruf der Hauptstadt, sie ist kommerzieller, eleganter, vielleicht manchmal ein bisschen spießiger und ruhiger, dafür aber ziemlich schnieke, gleichzeitig relativ clean und definitiv tragbar. Und, sie setzt auf Details. Zeit, sie endlich mal mehr auf deutschen Straßen zu sehen, oder nicht? Ich jedenfalls spare für’s Ordern – und das ist meine Top 11 der Berliner Modewoche, die unbedingt in den heimischen Kleiderschrank einziehen darf <3 Macht ihr mit? weiterlesen

Die Playlists zu den Schauen // Hien Le

– 14.01.2014 um 13.50 – Allgemein Musik

hien-le-fashion-week-playlist-Musik und Mode sind seit jeher ein Liebespaar, darüber brauchen wir wirklich kein weiteres Mal sinnieren. Wenn uns aber jemand fragt, weshalb man während der Fashion Week  überhaupt zu den Schauen geht, statt sich anschließend ganz bequem und in Ruhe alle Runway Bilder zu Gemüte zu führen, dann antworten wir selbstredend: Wegen des Gefühls, der Atmosphäre, und: Natürlich wegen der Musik. 

Denn selbige kann unser Empfinden und den ersten Eindruck einer Kollektion wie kaum ein anderer Faktor beeinflussen (man erinnere sich an dieser Stelle an die glorreiche Miuccia Prada, die den Britney Spears Fauxpas „Work“ in ein komplett neues Licht rückte) – nicht umsonst arbeiten selbst die größten Designerin mit wahrhaftigen Musik-Koryphären und Sound-Designern zusammen. Genau deshalb präsentieren wir euch diesmal nicht nur Fotos zu den jeweiligen Schauen, sondern obendrein den passenden Soundtrack. Hien Le werkelt meistens selbst an seinen Playlists und lässt sich dabei von der Djane und Sound-Experton I am Kim Kong unter die Arme greifen. Das Ergebnis hört hier hier: weiterlesen