Schlagwort-Archiv: Hippie

All eyes on //
Die hippieksen Kreationen von Ulla Johnson…

13.04.2015 um 14.17 – box3 Lookbook Mode

ulla johnson

… oder auch In the Mood for: „Transparenz trifft Strick“ oder aber vielleicht doch: „Verknallt in ganz viel Boho“. Wahrscheinlich allerdings ganz einfach: „Völlig verschossener in alles von Ulla Johnson.“ Ach, wie dem aus sei: LIEBE. Dass uns das New Yorker Pendant der großartigen Isabel Marant so lange durch die Lappen gegangen ist, können wir uns zwar immer noch nicht erklären, dafür macht’s jetzt doppelt und dreifach Peng. Die Designerin mit dem ganz bodenständigen Namen „Ulla Johnson“ hat uns schon ein paar Wochen zum allerersten Mal bezirst – jetzt allerdings drehen wir richtig durch. Der Grund? -Das frisch releaste Lookbook für den Herbst, das uns ganz einfach Herzchen in die Augen treibt und uns ganz ohne Umwege zum Online Shop und somit zu den neu eingetrudelten Sommer-Kreationen führt: 

Die aktuelle Saison bei Ulla, wie wir sie jetzt einfach mal ganz salopp nennen, ist nämlich sowas von auf den Punkt, dass wir nicht umher kommen, dafür geradewegs Werbung zu machen. Gut, die Sache mit dem Preis ist nicht gerade zu vernachlässigen, dafür handelt es sich an dieser Stelle aber um Lieblingsstücke, die mitten ins Herz treffen und für dich sich sparen ganz sicher lohnt. weiterlesen

Shopping //
Coachella im Kopf

08.04.2015 um 16.52 – box2 Shopping

coachella

Der Countdown auf der hauseigenen Website verrät’s ganz genau: In knapp 43 Stunden startet das mittlerweile bekannteste Festival Kaliforniens, das Coachella Valley Music and Arts Festival 2015 – und mit ihm geht nicht nur bloß ein ziemlich funkelndes Line Up auf die Bühne, gleichzeitig schunkelt auch ein äußerst modisches Publikum mit. Jaja, das Coachella zählt nicht umsonst zu den modischen Highlights einer jeden Festival Saison – und ist fast schon eher dafür bekannt, als für den eigentlichen Grund der Veranstaltung. Machen wir doch einfach aus der Ferne mit, schütteln unser leicht gewelltes Haar auf, kramen unsere hippiesken Schätze zusammen und suchen uns einen Pool für unsere ganz eigene Coachella-Looklike-Veranstaltung raus.

Bei uns stehen derzeit jedenfalls sowieso alle Zeichen auf Boho und Hippie, da käme uns ein Festival à la Coachella doch genau richtig. Die Wunschliste der Looks jedenfalls steht, fehlt bloß die Einladung nach Kalifornien oder wahlweise der Pool. Nun, zumindest haben wir Coachella bereits im Herzen – und starten einfach solide und bleiben optisch. weiterlesen

New In //
Und täglich grüßt das Boho-Tier

16.06.2014 um 11.46 – box2 Janes Mode Shopping Wir

new-in-hobo-hippie-kleid-mango-birkenstockEs gab mal eine Zeit, da man sah man mich (und gefühlt jede meiner Mitstudentinnen) konstant in hippieskem Fummel über den Pausenhof schlawenzeln, sobald das Thermometer die 20° Marke knackte. So machte man das eben im Sommer und so ging es eigentlich auch immer weiter, aber irgendwann hatte ich, gelinde gesagt, die Nase voll. Die allgemein bekannte Übersättigung setzte ein ich fortan auf Shorts und Shirts. Im ausgeblichenem Blumenfummel kam ich mir inzwischen ulkig verkleidet vor, was womöglich auch an den ulkig verkleideten Mädchen auf diversen feuchtfröhlichen Festivals lag – im Grunde konnte man uns nämlich wirklich nicht mehr auseinander halten, bloß die Feder im Haar ließ ich weg.

Fragt mich also nicht, was da plötzlich in meinem Hirn passiert ist. Von heute auf morgen hat sich der Spieß nämlich plötzlich wieder umgedreht. Ich könnte gerade nur noch Kleider tragen, und zwar solche, die auf ebay & Co mit „Hobo“, „Boho“ oder „Hippie“ beschrieben werden. Und das sieht dann manchmal aus wie dort oben. weiterlesen

Shopping // In Kleider-Laune!
Irgendwas zwischen Hippie, Oma und Pocahontas.

16.05.2014 um 13.31 – box1 Mode Shopping

top-10-ethno-hippie-kleider
Seit Jahren bin ich einerseits auf der Suche nach einem passenden Ethno-Hippie-Irgendwas-Kleid, andererseits versuche ich mich paradoxer Weise auch konstant gegen das Fündigwerden zu wehren. Ich fürchte nämlich, dass diese Art von stoffgewordener Sommer-Brise an mir ein wenig deplatziert wirken könnte, nein, eigentlich weiß ich das sogar. Damals mit 16, als ich mich noch in waghalsiger Weltverbesserer-Stimmung befand, da machte das Ganze vielleicht noch etwas mehr Sinn. Heute bewundere ich die hübschen Stickereien lieber aus sicherer Entfernung. Jedenfalls bis jetzt. Ich halt’s nämlich nicht mehr aus und möchte auch endlich nach Barfuß-Spaziergängen am Strand aussehen – bloß ohne Mallorca-Touri-, Glitzersandalen oder Duftöl-Assoziation. 

Mittlerweile pendle ich gedanklich immerhin zwischen den obigen neun (hab mich verzählt, sind gar nicht zehn) Kleidern hin und her. Meint ihr, da ist eins dabei? weiterlesen

Free People: Lookbook für April & Festival Accessoires

04.04.2012 um 11.40 – Accessoire Allgemein Mode

Wenn die Sonne unser Haar in Goldtöne hüllt während der Wind es ganz vorsichtig zerzaust, wenn wir den Bass der Musik im Bauch fühlen können und Eiswürfel auf der Zungenspitze zerfließen lassen, dann ist Festival-Zeit. Auszeit. Freizeit. Den Kopf abschalten und den Gedanken beim Kreisen zuschauen, die besten Freunde an der Hand halten, während die Lieblinsgband im Herzen kribbelt – Mädchens, es dauert nicht mehr lang! Es ist ganz egal für welchen Ausflug wir uns in diesem Jahr entscheiden, wichtig ist bloß: Wir dürfen Abtauchen. Abschalten. Abhauen – in eine Welt, die mit dem stressigen Alltag nicht viel gemein hat. Wir dürfen tun, wonach uns der Sinn steht, Federn im Haar tragen, oder Blumenkränze flechten.

Der amerikanische Shop Free People, der sich im Jahr 2001 getreu dem Motto „back to the roots“ von Urban Outfitters emanzipiert hatte, scheint unsere Träume zu teilen – denn die passenden Looks zur kurzweiligen Flucht werden uns gerade in einem wunderbar hippiesken Lookbook serviert. Sarah hatte sich bereits letzte Woche in das bunt gesträhnte Haar verguckt, ich hingegen liebäugle derzeit schwer mit dieser blauen Kette plus Wollfaden-Schnickschnack – obwohl… so ein nettes Fuß-Accessoire wäre auch nicht verkehrt. Und eine Shorts mit bunter Bestickung im Stil von Thu Thu? Hach. weiterlesen

Das Lookbook von „Spanish Moss“ – Eine Hommage an Jutta & Gisela!

28.03.2012 um 18.15 – Allgemein Mode

Gisela Getty und Jutta Winkelmann, zwei Freigeister der 68-er Bewegung, deren gesamtes Leben sich um die Liebe und die Lust drehte. Die Zwei  sind wohl die bekanntesten Hippie-Zwillinge, die in den vergangenen vierzig Jahren um uns rumschwirrten.

Wer kennt nicht das Bild der 68er-Gören, die mit einem bodenlangem Rock verhüllt, oben nackig und lang zerzaustem Haar durchs Feld  streifen? Während die eine gemeinsam mit dem gelockten Rainer Langhans in einer Kommune lebte, ließ sich die andere von großen Künstlern wie Dennis Hopper, Bob Dylan und Leonard Cohen inspirieren. Und auch modisch waren sie ihrer Generation voraus, so prägte ihre unkonventionelle Art zu leben auch ihren einzigartigen Stil sich zu kleiden.Und als hätten sich die Designer des spanischen Labels Spanish Moss, die Damen zum Vorbild genommen, zeigen die in ihrem neuen Lookbook eine Kollektion im Hippie-Chick. Die Spanier setzen dabei  in diesem Sommer auf bodenlang, so lassen wir unsere von der Sonne geküsste Haut nur durch übergroße, gestrickte Cardigans blitzen. weiterlesen

Bilder des Tages: High School Fashions 1969

24.11.2011 um 15.18 – Allgemein Fotografie Menschen

Schon beim Ansehen alter Fotoalben der eigenen Eltern fühlt sich das Ego plötzlich wie ein zusammengeknautschtes Stück Papier und man fragt sich: Gab es früher einfach nicht so abscheuliche Klamotten wie sie uns vor allem die 90er und 00er bescherten oder hatte der Mensch im Allgemeinen damals einfach ein besseres Händchen für Mode? Wahrscheinlich trifft beides nicht zu, wissen wir doch spätestens seit Midnight in Paris, dass die Vergangenheit seit eh und je glorifiziert und romantisiert wird. Es ist eben nicht alles gold was glänzt.

Wir haben allerdings nichts dagegen, ab und an doch mal zur rosaroten Brille zu greifen und einen halb unbeschwerten, halb neidischen Blick auf alte Zeiten zu werfen. Gut, dass es das LIFE Archiv gibt. So lassen sich Tagträume nämlich durch allerhand Bildmaterial unterstützen. Auf einer Bilderserie aus dem berüchtigten Jahr 1969, in dem Willy Brandt das Kanzleramt und Neil Armstrong den Mond betrat, das legendäre Woodstock Festival Premiere feierte und zeitgleich ein Krieg durch Vietnam fegte, sehen wir eine ganze Menge junger Menschen, deren Stil trotz aller Unruhen ganz schön gefestigt scheint. Das ein oder andere Stück kommt uns sogar sehr, sehr bekannt vor. Aber was rede ich da – die hippieske Trendwelle ist ja beinahe schon wieder passé. weiterlesen

Sommervoodoo, der nächste Versuch – Insight Spring 2011 Lookbook

10.08.2011 um 11.45 – Allgemein Film Mode

WOMENS SPRING 2011 from Insight Clothing on Vimeo.

Ich mag mich einfach nicht damit abfinden, dass das alles gewesen sein soll und der Sommer einfach mal inkognito als Herbst unterwegs ist. Immer noch hoffe ich auf ein Einsehen des Universum, auf Wärme, Licht und flirrende Luft. Ich will in Hängematten dösen, am See rumlungern, durch Bäume in die Sonne blinzeln, Melonenshakes trinken und barfuß durch die Welt tanzen. weiterlesen

Back to the 70s – Wildfox Lookbook für den Winter

09.06.2011 um 10.24 – Allgemein Mode

Wer noch immer nicht genug bekommt, von dieser feinen Note der 70er, die uns momentan umgibt, der sollte sich schleunigst mal das aktuelle Lookbook „It’s Only Rock ’n Roll“ von Wildfox für den Winter zu Gemüte führen: hoch taillierte Schlaghosen, runde Sonnenbrillen, Hippie-Shirts und Plateaus warten dort nämlich auf euch. Inspiriert von der Musik, von Elton John über die Stones, bis hin zu Magazinen und Kleidungsstücken der 70er entstand eine wirklich wunderschöne Kollektion, die wir euch unter gar keinen Umständen vorenthalten möchten: Mehr 70er geht nicht. Versprochen. weiterlesen

DO or DON’T? Der Blumenkranz

07.06.2011 um 13.44 – Accessoire Allgemein Trend

Blümchenkränze erinnern mich ebenso an Kindertage wie Freundschaftsarmbänder. Damals saß ich immer mit meiner großen Schwester auf der Wiese uns steckte Gänseblümchen aneinander, um sie mir um den Hals, die Handgelenke oder auf den Kopf zu legen. Als Kind fand ich das immer niedlich und hübsch, aber auch diese Entwicklung endete mit 11 Jahren. Heute strahlen uns immer öfter zuckersüße Models auf Magazinen entgegen, die im Hippie-Boho-Look neben zarten, durchaus auch opulente Blumenkränze im Haar tragen. Zu wallenden Röcken, zu Fransenshirts und zum Gypsy-Look passt’s ganz hervorragend, aber wie schaut’s da im Alltag aus? weiterlesen

Hippie-Hochzeit, das wär fein – Littledoe Lookbook + Video

20.04.2011 um 12.04 – Allgemein Film Mode

Das Hippietum schwirrt seit geramer Zeit wieder auf den Laufstegen sämtlicher Designer umher, satt gesehen haben wir uns daran aber trotzdem noch nicht. In den vergangenen Monaten waren wir abwechselnd den schmückenden Feder-Anhängseln, sowie Flared Jeans verfallen, nun katapultiert uns Littledoe erneut auf den Planeten der langhaarigen Friedlinge.

Was wir sehen ist gar zauberschön anzusehen und dennoch sind Haarschmuck, Kristallketten und Unterwäsche nur bedingt hab- und tragbar. Die meisten Stücke werden nämlich auf Anfrage hergestellt und hierzu bedarf es der Überwindung des inneren Schweinehunds. Macht aber nichts, denn im Prinzip reicht uns das Video-Lookbook zur Befriedigung unserer Sinne schon ganz und gar aus. weiterlesen

Marc Jacobs „Marc by Marc“ – Oh, so gold!

16.02.2011 um 17.21 – Allgemein Mode

Wäre ich dem hippiesken „Ich-komm-geradewegs-aus-Woodstock-Stil“ nicht selbst so erlegen, mir würde dieser ganze 70er Jahre-Einheitsbrei zum Halse raushängen. Nicht mal im Herbst kommt die Crème de la Crème der Designer-Schar ohne Midi-Röcke, weit ausgestellte Hosen und Schlapphüte aus. Aber wie gesagt, mir soll’s recht sein.

Das einzige was wirklich nervt, ist der kaum vorhandene Innovations-Aspekt. Denn so richtig neu ist das, was wir bisher sahen nicht. Marc Jacobs schafft’s trotzdem uns mal genauer hinschauen zu lassen – er paart goldenes Leder mit metallischen Satin-Blusen und weit ausgestellte Hosen. Midi-Längen treffen auf Leo-Print und Rehkitz-Drucke sind auch dabei. So edel angehaucht schaffen wir’s sicher auch noch durch den Winter – nur der Pelzkragen, den hätte Herr Jacobs sich verkneifen können.

Wie dem auch sei, die goldenen Kollektionsstücke haben es mir irgendwie angetan – was meint ihr? Trägt man Gold bald auch im Alltag?

weiterlesen

Entdeckt: Batik-Strumpfhose von Happy Socks!

09.02.2011 um 14.18 – Allgemein Mode Trend

Foto © weareyouneak

Gerade habe ich mir das Ergebnis des aktuellen Fotoshootings der lieben Sue von Youneak anschauen wollen, da kam mir diese wunderbare Batik-Strumpfhose in die Quere. Mission „Bilder gucken“ wurde hiermit abgebrochen. Jene sind zwar gewohnt großartig, aber herrje, die Happy-Socks-Tights ziehen meine Augen beinahe magnetisch an; da ist der Blick für das restliche Styling eben erst mal ein bisschen eingeschränkt. Nebst der auffällig-schönen Optik der Strümpfen ist außerdem der pragmatische Faktor der Strümpfe nicht zu verachten: Sie passen zu fast allen unifarbenen Pullis und lassen sich einerseits prima mit dem Ethno-Thema und andererseits mit Grunge-Elementen verbinden. Verknallt! weiterlesen

Toiletten-Interview: Gini von „Milenka & The Pyramids“

09.02.2011 um 13.26 – Allgemein Musik

Gestern Abend machte ich mich recht schläfrig auf den Weg gen Kreuzberg. Nur noch mal kurz frische Luft schnappen, Freunde treffen, im Madame Claude versacken. Irgendwer meinte kurz zuvor, dass dort eine recht gute Band spielen würde, irgendwas aus Frankreich, nichts besonderes, so was ruhiges eben. Milenka. Oder Milenka and The Pyramids. Wie auch immer, der Name sagte mir jedenfalls nichts. Ohne große Erwartungen, aber guter Dinge schlenderte ich also die Treppen Richtung Konzertkeller hinunter. Leichtes Säuseln, Flöten, dann sphärische Klänge.

Irgendwie außerweltlich klingen die Töne, zu denen die junge Frau in ihrem langen Kleid und den bunten Strupfhosen ab und an in die Hände klatscht. Langsam mischt sich ihre eindringliche Stimme dazu. Lange rote Haarsträhnen wippen im Takt der Muschelrassel, die sie jetzt in den Händen hält. Ab und an lösen sich Glitzerpartikel von ihrer Wange und flattern funkelnd zu Boden. Die Wand ist in einen körnigen, verschwommenen Film getaucht, seltsame Szenen und Phantastereien reihen sich aneinander. Ich befinde  mich in einer Welt, in der Tiere sprechen können, in der Mädchen bunte Federn im Haar tragen und Hippies sich die Friedenspfeife reichen. In einer Welt, in der Musik nicht nur die Ohren, sondern den ganzen Körper einnnimmt. weiterlesen

Online-Sale: Shakuhachi Jumpsuits!

07.02.2011 um 9.30 – Allgemein Mode

Gerade war ich dabei, nach meinem Traumkleid Ausschau zu halten, da stolperte ich über diese beiden Jumpsuits aus dem Hause Shakuhachi. Nomalerweise sind Ganzkörperanzüge für viele von uns eine ganz schön heikle Angelegenheit. Der Hintern läüft Gefahr birnenförmig seinem Untergang entgegen zu wippen und das Pläuzchen will sich auch nie so richtig mit dem engen Geschmiede anfreunden – Bauchweh vom ganzen Einziehen vorprogrammiert. Nicht aber mit diesen zwei hübschen Modellen, denn sie sehen etwas körperfern getragen noch mehr als nett aus. Das Beste daran: Beide sind von 280 auf 140 $ herabgesetzt. Das ist zwar immer noch ein ordentliches Sümmchen, aber ich denke, dieser Kauf lohnt sich. Hier lang, bitte.