Schlagwort-Archiv: Hochzeit

Winter Wedding //
6 Outfit Optionen für Hochzeitsgäste

03.11.2016 um 12.34 – Mode Shopping

winter wedding gast outfits

In den vergangen Wochen erreichten uns immer wieder Emails leicht bis schwer verzweifelter Leserinnen. Etliche Freundinnen würden sich schon sehr bald vermählen, hieß es dort, die einen aus spontanen Anflügen des Wahnsinns heraus, andere von langer Hand geplant, aber alle mitten im Winter. Was man denn da überhaupt trüge, lautete der allgemeine Tenor. Und, da muss ich jetzt ganz ehrlich sein, ich fragte mich fortan selbiges. Irgendwann war ich es leid und wollte mich nicht weiter lumpen lassen, stattdessen recherchierte ich und fand: Nichts Brauchbares. Hier also ein erster Versuch, Licht ins winterliche Hochzeitsdunkel zu bringen, auf sechs verschiedene Weisen.

Durcheinanderwürfeln ist selbstredend erlaubt und ich finde sogar, durchsichtige Strumpfhose sind es mittlerweile wieder, solche mit elfenhaftem Schimmer etwa. Darüber ein paar Socken mit festlicher Verzierung wie in Outfit Nummer 6, so kann es gehen. Aber auch ein nachtblaues Seidenkleid zu schwarzem Samt scheint mir in Kombination mit freundlichem Lippenstift nicht verkehrt. Wie auch immer, weitere Tipps und Tricks sind sehr willkommen. Bis dahin hoffe ich allerdings inständig, mit dem folgenden Inspirationsversuchen nicht komplett daneben zu liegen: weiterlesen

Willst du (mich) Heiraten? //
Kaviar Gauche Spring/Summer 2017

04.10.2016 um 17.22 – Mode

kaviar gauche spring:summer 17

Ich werde ziemlich oft gefragt, ob ich wohl vorhätte, irgendwann einmal zu heiraten, aber bloß ganz vorsichtig und eher so, als sei die Frage rhetorisch gemeint, die Allermeisten erwarten nämlich ein klares „Nein“ aus meinem Mund, wegen des Kitsches und der Konventionen, die man mir offenbar nur bedingt zutraut. Keine Panik, es nicht so, als hätte ich vor, mich morgen zu verloben, aber nun denn, das Thema des Ringetauschens kommt aus unerfindlichen Gründen nämlich doch immer mal wieder auf den Frühstückstisch und so eine Hochzeit mit Pommes aus Papiertüten, ohne Kirche und komische Spiele, kann ich mir vor lauter Liebe im Bauch sogar durchaus und ernsthaft vorstellen. Das ist ja schonmal ein erster Schritt. Sollte es tatsächlich irgendwann dazu kommen, sehe ich mich allerdings schon panisch vor Pinterest sitzen, ich kann mir jedenfalls gut vorstellen, dass es bei so viel Kleiderauswahl kein Kunststück ist, dem Wahnsinn extrem nahe zu kommen. Vielleicht überlegt es sich der Mann an meiner Seite auch spätestens dann nochmal anders, wenn ich anfange, unter der Dusche Selbstgespräche über mit Polkadots besetzte Schleier zu führen, könnte nämlich vorkommen, ich hab da letztens sowas in der Art gesehen.

Wer weniger Risiko-freudig ist, dem ist zu raten, sich beispielsweise vorab schonmal durch eine weise Wahl der Kleid-Macher_innen zu limitieren. Bei Kaviar Gauche etwa saß ich vor ein paar Monaten zum Händchenhalten bereit und ich sage euch, meine Brautfreundin sah in mindestens drei Kleidern so umwerfend aus, dass wir große Mühe hatten, eine Entscheidung zu treffen. Wären das jetzt 30 Kleider gewesen, mein lieber Herr Gesangsverein. Gerade hat das Berliner Label in den Pariser Räumlickeiten der Fondation Mona Bismarck seine kommende Kollektion für Frühjahr/Sommer 2017 gezeigt. Et voilà: „Sans Souci“! heißt das Gezeigte. Nein, gemeint ist nicht das Schloss, sondern all die kleinen und großen Momente des Glücks, die vor allem von Leichtigkeit leben. weiterlesen

Heiraten 2016 // Die schönsten Hochzeits-Etsy Finds – von der Deko bis zu den Schuhen

20.06.2016 um 12.53 – Event Shopping

etsy_thisisjanewayne_teaser

Es gibt Trilliarden Möglichkeiten zu heiraten, wenn nicht noch mehr. Und ich wüsste zum jetzigen Zeitpunkt nicht, für welche Variante ich mich entscheiden sollte. Ich war schon auf so vielen Hochzeiten eingeladen, kellnerte auf noch mehr – und konnte fast jeder einzelnen ein Fünkchen abgewinnen, bei vielen ein Säckchen „Hach“ mitnehmen und in die eigene Inspirationskiste stecken, vehement mit dem Kopf schütteln und wieder heulen vor so viel überschäumender Liebe. Eine Sache habe ich jedes Mal mitgenommen: Umso mehr „Selbstgemachtes“, „Feinfühliges“ und „Liebe“ drin steckt, umso schöner wird’s. Da spielt es keine Rolle, ob ihr im 20. Stock eines riesigen Hotels feiert, irgendwo in Brandenburg am See, in einer rustikalen Scheune, einem schnieken Landgut oder einfach im Garten, mit Papptellern, Würstchen und Kartoffelsalat – die Zutat „Made with Love“ macht alles schön, wirklich wahr.

Weil unsere zwei linken Händchen allerdings manchmal völlig unbrauchbar sind, die Zeit so furchtbar schnell rast und die To-Do-Liste immer länger und länger wird, haben wir uns heute mit Etsy zusammen getan, dem wunderbaren Marktplatz für Handgefertigtes und Vintage, um euch die allerschönsten Hochzeitskreationen, Geschenkideen, furchtbar romantischen Kleinigkeiten, gewitzten Toppings oder hübschesten Accessoires aus den deutschen Stores mal genauer vorzustellen – und selbst völlig im Hochzeitsrausch zu versinken. weiterlesen

Essentials // Last Minute Casual Bride

07.06.2016 um 14.04 – box1 Mode Shopping

last minute hochzeitsoutfit thisisjanewayne

Ich habe heute Nacht geträumt, ich hätte geheiratet. Einfach so, aus dem Bauch heraus, furchtbar spontan. Anschließend wurde mit selbst gemachtem Buffet im Park gefeiert, fertig. Es gab sogar Nudelsalat. Und aus unerfindlichen Gründen sah ich während der standesamtlichen Trauung in etwa aus wie dort oben (was womöglich auch damit zusammen hängt, dass ich noch kurz vor der Nachtruhe über meinen persönliches an den Füßen tragbares Blüten-Glück stolperte). Jetzt fragt mich nicht weshalb, aber die Idee, mich irgendwann einmal in einem herkömmlichen Tüllrock wie wir ihn aus dem Ballett kennen und einem schlichtem T-Shirt aus Seide dazu zu vermählen, ganz unprätentiös und irgendwo im Grünen, kommt mir immer wieder in den Sinn. Ari hat es gerade schließlich schon vorgemacht: Spontane Liebesbekundungen können auch ohne viel Planungs-Vorsprung sehr, sehr romantisch sein.

Würde ich mich also dazu entscheiden, bereits in wenigen Tagen güldene Ringe auszutauschen, ich würde es exakt so tun. Hoffentlich mit Sonne im Gesicht: weiterlesen

HEIRATEN 2016 // Die „Alice“ Kollektion
von Kaviar Gauche

25.05.2016 um 8.12 – Mode

kaviar gauche

Was das Designerinnen-Duo Johanna Kühl und Alexandra Fischer-Roehler auch immer anpackt, es ist ausnahmslos wunderschön. Erst vor wenigen Wochen bezirzten sie uns während der Press Days mit ihren Hochzeitsroben für den Winter 2016, schon wickeln sie uns erneut wieder um den Finger: Mit Alice Through the Looking Glass als Inspirationsquelle im Gepäck und mit fünf verschiedenen Looks, die den Alice-Charme verpackt einfangen, ohne dabei völlig überzogen und märchenhaft daher zu kommen. Anlässlich der „Alice im Wunderland“ Fortsetzung, die übrigens bereits morgen in den Kinos erscheint, entwarfen die Designerinnen eine Capsule Collection bestehend aus verspielter Spitze, zarter Mädchenhaftigkeit und starkem Zweiteiler – gemacht für jeden Anlass, gemopst für die nächste Hochzeit.

Fünf cremefarbene Outfits warten ab Juli auf schönste Bräute, laue Sommernächte, schnieke Parties oder ganz einfach auf ein wenig Pfiff im Alltagslook. Ihr dürft wählen: Zwischen Schößchen, gestanzten Cut Outs, geblümter Spitze oder Pencil Skirts – selbstverständlich allesamt versehen mit einem Hauch Alice im Gepäck.  weiterlesen

Heiraten 2016: Die Hochzeitsgast-Frage //
What would Carrie Bradshaw do?

04.05.2016 um 13.46 – Mode Shopping

hochzeitsgast kleider thisisjanewayne

Nachdem wir jetzt schon mehrere Runden der Hochzeitsgast-Outfit-Odyssee hinter uns haben, ist selbstredend noch immer kein Ende in Sicht. Zu viele Möglichkeiten, zu wenig Meinung. Und wenn man sich dann irgendwann zumindest wage für eine stilistische Richtung entschieden hat, wird man plötzlich nicht mehr fündig. So jedenfalls ergeht es mir derzeit, denn die nächste Hochzeitssause wird sowas wie ein wahr gewordener Toskana-Traum samt Super-Braut und einem eins A Dresscode: Fühlt euch pudelwohl und haut auf die Kacke! Das mag ich.

Mit Zurückhaltung beeindruckt man meine liebe Freundin nämlich keineswegs, dann schon eher mit rattenscharfen Schuhen an den Füßen. Bunt und kurz darf es außerdem zugehen, ein bisschen Kitsch ist ebenfalls erlaubt, man heiratet schließlich nur einmal im Leben und wir sind uns außerdem sehr einig darüber, dass wirklich nichts und niemand das Strahlen einer Braut jemals übertreffen könnte. Ich selbst werde zwar dennoch nicht als Knallbonbon gehen, aber zumindest viel mutiger als sonst. Bloß weiß ich noch nicht, ob ich mit dem Kleid selbst oder den dazugehörigen Accessoires protzen werden, nur eines weiß ich sicher: Ich werde dabei stets an die eine, wichtige Frage denken: What would Carrie Bradshaw do? weiterlesen

Heiraten 2016 // Die Hochzeitsgastfrage
– in dunkelblau

19.04.2016 um 11.19 – box1 Shopping

heiraten

It’s Wedding Season, Ladies 💘 Und das bedeutet: It’s time to dress up, again. Whoop, whoop! Wir hatten euch längst versprochen, dass wir uns nach der Brautkleidfrage euren schnieken Gastoutfits widmen, ganz uneigennützig versteht sich (zwei Hochzeiten stehen hier nämlich selbst auf dem Plan). Und wie startet man am allerbesten im Wust der Ballroben und puderfarbenen Glitzerträumchen? Man geht Stück für Stück vor – so wie wir heute: Mit der wohl beliebtesten Hochzeitsgastfarbe seit anno dazumal: dunkelblau.

Sechs Outfits nähern sich heute der Hochzeitsgastfrage an: Vom romantisch, verspielten Look über den zurückkhaltenden Auftritt bis hin zum Hippie-Wiesen-Nacht-durchtanzen Outfit haben wir euch hier ein paar Head-to-Toe-Inspirationen rausgepickt. Tatatata: Teil 1 unseres Hochzeitsgast-Spezials – in Dunkelblau:  weiterlesen

White Wedding //
Die Brautkleidfrage Teil II

12.04.2016 um 9.54 – Shopping

white weddingBodenlang oder knieumspielt? Im Garten oder im Festsaal? Landgut vs Traumschloss? Ich muss gestehen, dass ich kein Brautpaar dieser Welt um den Berg an Fragen und darauffolgenden Entscheidungen beneide. Heiraten ist wie eine Kettenreaktion: Nach einem verliebtverknallten Hach folgt meist auch schon der Orga-Marathon:

Location, Gästeliste, Einladung, Essen, Deko und Co brauchen Aufmerksamkeit – viel Aufmerksamkeit. Puh. Im nächsten Jahr heiratet meine liebste Freundin aus der Heimat – und seither weiß ich: Wer 2017 JA sagen will, der darf sich gut und gern schon jetzt mit dem woundwannundüberhaupt beschäftigen – ach herrjemine. Fragen über Fragen, aber vielleicht können wir ja bei der Lösung für die Eine helfen: Die Brautkleidfrage. Zwischen Spitze und minimalistisch, Standesamt-tauglich oder kirchenfein, bodenlang oder knieumspielt, crème, geblümt oder blütenweiß, schweineteuer oder erschwinglich, romantisch oder cool, von der Stange oder von Berliner Modedesignern ist alles dabei. Denn Heiraten ist trotz oder vielleicht auch dank so vieler Entscheidungen doch wirklich einfach so unfassbar schön 💘 Bittesehr, unser Inspirationsboard Teil II:  weiterlesen

White Wedding //
Die Brautkleid-Frage

01.03.2016 um 10.31 – box1 Mode

die besten hochzeitskleiderIch habe absolut keinen blassen Schimmer, weshalb ich diese Nacht von meiner eigenen, noch in den Sternen stehenden Hochzeit geträumt habe, was ich aber weiß ist, dass mein Kleid ziemlich seltsam, aber irgendwie doch charmant aussah. Eigentlich sollte ich gerade schon längst auf dem Weg Richtung Flughafen sein, bloß habe ich mich als Folge der weißen Euphorie just ein wenig verstöbert, von Brautkleidern habe ich nämlich in etwa so wenig Ahnung wie vom Reparieren eines Röhrenfernsehers. Deshalb fing ich also erst einmal an, sämtliche Wedding Spezialisten außen vor zu lassen, ich bin ja immer Fan davon, Kleidung nicht nur aus und zu einem einzigen Anlass tragen zu können. Problem: Ist nicht wirklich weniger kostspielig, diese Herangehensweise, aber nun gut, mir bleibt ja noch alle Zeit der Welt. Über ein paar preiswertere Alternative bin ich dennoch gestolpert und etliche Lesezeichen habe ich sowieso gesetzt, eben noch heimlich, jetzt hoch offiziell.

Für ein bisschen Inspiration kann es ja schließlich nie zu früh zu sein, ich frage mich nämlich erst einmal: Soll das Kleid irgendwann einmal pompös sein oder hippiesk, kurz oder lang, weiß oder mit Blumen bestickt, nur Standesamt- oder auch Party-tauglich? Wer weiß. Vielleicht werden es ja auch zwei, eines für den Tag und eines für die Nacht. weiterlesen

TAGS:

SHOPPING // Hochzeitsgast-Outfit Teil II

01.06.2015 um 9.40 – box2 Mode Shopping

hochzeitsgast kleiderDas Thema Heiraten spaltet natürlich eine ganze Nation, die einen finden’s einfach toll, andere glauben an den Segen, viele sind aber auch dagegen, nicht aus Jux und Dollerei, sondern wegen der fehlenden Gleichberechtigung und dem (nicht nur) chistlichen Nagel im Kopf, wenn es um Ehen gleichgeschlechtlicher Liebender geht. In meinem Freundeskreis geht der Trend deshalb hin zu freien Trauungen, oft unter freiem Himmel und ganz ohne 15-Gänge-Menü. Dresscode-Etiketten sind deshalb auch ein bisschen passé, man kleidet sich sozusagen nicht mehr dem Anlass, sondern dem jeweiligen Paar entsprechend. Find ich wunderbar, von funkelndem Tüll bis Hippie-Tunika kann also alles infrage kommen – was die Entscheidung für den passenden Zwirn zwar freier, aber nicht unbedingt einfacher macht. In etwa vier Wochen steht bei mir jedenfalls die erste Einladung des Jahres an und ich habe noch keinen blassen Schimmer, ob ich in Spaghtetti-Kleid oder bodenlanger Robe tanzen werde. 

Womöglich geht es euch ähnlich, deshalb folgt hier Teil 2 der Hochzeitsgast-Reihe – weitere Tipps sind wie immer überaus wilkommen ♥ weiterlesen

SHOPPING // Ready?
Die Hochzeits-Saison ist eröffnet!

21.05.2015 um 8.31 – box1 Shopping

wedding

Was darf man – und was darf man auf keinen Fall? Was gilt als unpassend und womit fällt man völlig aus der Reihe? Wie kann ich eigentlich richtig liegen und wann trete ich dem Brautpaar auf den Schlips? Es sind die immer gleich Fragen, die uns in den Sinn kommen, wenn es um das Outfit der Outfits geht: Der Hochzeitsgast-Zwirrn. Naaa, keine Sorge: Natürlich sind die Turteltäubchen des Tages das Allerwichtigste überhaupt, eure Mails zeigen uns allerdings jedes Jahr aufs Neue: Als Gast setzt man sich oft annähernd unter Druck und stellt sich die immer gleich Frage: Was soll ich bloß anziehen?

Zugegeben, genau den machen wir uns gern selbst, aber nun. Sie hängt da einfach fest über unseren Köpfen und vernebelt alles und jeden – diese riesengroße, furchtbar dicke Weiß-nich-Wolke.  weiterlesen

SHOPPING //
Designer-Kleider = Hochzeits-Kleider?

12.03.2015 um 12.13 – Mode

hochzeitskleider designer

Gut, das hier ist womöglich die kitschigste Collage, die ich je gebaut habe, wobei ich zu meiner Verteidigung sagen muss, dass Hochzeiten ja nunmal auch zu den wenigen Episoden im Leben gehören, die man höchst offiziell und mit gutem Gewissen richtig heftig verkitschen darf. Ich selbst bin relativ froh darüber, dass dieses ganze wunderbare Thema (so weit ich weiß) noch fernab von allem ist, was mir in der nächsten Zeit widerfahren wird, ich könnte mich nämlich unmöglich zwischen all den Möglichkeiten, die sich da auftun, entscheiden. Vielleicht denke ich aber genau deshalb immer wieder darüber nach, ganz einfach das Schicksal entscheiden zu lassen – jedenfalls wenn’s um die Kleiderfrage geht. In regelmäßigen Abständen finde ich mich also nach cremefarbenen Träumen suchend auf einschlägigen Online-Shops wieder – es könnte ja mal was dabei sein, ein Superoberfund, den man vorsorglich schonmal heimlich im Kleiderschrank deponieren könnte. Es muss ja schließlich nicht immer ein Kleid aus einer waschechten Hochzeitsboutique sein.

Normalerweise drehe ich mich beim Durchlicken der erhofften Alternativen aber im Kreis und hisse nach spätestes zehn Minuten entnervt die weiße Flagge. Gestern Nacht aber (mit Schlafen hatte es mein Hirn nicht sonderlich), blieb ich an einem kurzen Stück Stoff vom Marni kleben. Hallöchen, du kleiner Schlingel – für die Party am Abend würde ich dich gleich vom Fleck weg engagieren: weiterlesen

Vorgemerkt // Secret Bridal Sale
von Kaviar Gauche

04.03.2015 um 11.49 – Shopping

kaviar gauche

Hach, heiraten <3 Jawohl, wenn’s ums Thema Hochzeit geht, hüpft auch mein Herz ein kleines bisschen höher. Es ist gar nicht so, dass bei mir irgendetwas in den heimlichen Planungen steckt, noch warte ich schon längst darauf, endlich einen Antrag zu bekommen (nein, nein, sowas würde ich auch einfach selbst in die Hand nehmen und den Herzjungen fragen). Ich kann mir persönlich solch einen ernsten Schritt also noch gar nicht richtig vorstellen – zumindest in der Realität. In meinem Kopf spinne ich bestimmt schon seit Kindertagen kleine Bilderbuchgeschichten, male mir aus, wie das Kleid der Träume ausschauen könnte, wie gefeiert wird und wohin die Reise im Anschluss gehen könnte. Viele von euch sind an dieser Stelle höchstwahrscheinlich schon einen Schritt weiter, planen, was das Zeug hält und fiebern dem Tag der Tage längst entgegen. Aber ist auch schon die Wahl des Brautkleides getroffen?

Dass das Berliner Modellabel Kaviar Gauche sich längst auf dem Gebiet „Bridal Couture“ einen Namen gemacht habt, wisst ihr Braut-Spezis mit Sicherheit schon längst. Was ihr aber bestimmt noch nicht wisst: Und eine feine Auswahl dieser bezaubernden Kreationen wartet vom 20. bis 24. März nun auf noch bezaubernde Bräute und Gäste. Vorgemerkt: Der Secret Bridal Sale in Berlin! weiterlesen

Video des Tages // Natalie Portman in:
It’s Miss, actually.

04.02.2015 um 10.28 – Beauty box1 Kampagne

Um kaum eine andere Kampagne wurde in der jüngsten Vergangenheit so viel Wirbel gemacht wie um den allerneuesten Beauty-Spot aus dem Hause Christian Dior: It’s Miss, actually. So viel stand fest: Es sollte um eine Hochzeit gehen, die schöne Natalie Portman würde die Braut mimen und irgendetwas sollte nicht so richtig laufen, wie geplant. Eine wahnsinnig aufwendige Hochzeitseinladung, unzählige Teaser-Videos und Polaroids der Heirat, auf denen ich mich sogar wieder fand, folgten. Eine wirklich aufwendige Kampagne, die schon vor ihrem offiziellen Launch mehr als entzückend daher kam – so viel stand bereits fest.

Heute wurde das Geheimnis nun endlich gelüftet – und was sollen wir sagen? Miss Dior bleibt Miss Dior und wird vorerst nicht zur Madame. Natalie Portman flüchtete nämlich, ganz nebenbei bemerkt in einer Traumrobe von Christian Dior Couture, geradewegs vom Altar in die Wildnis, um schließlich von ihrer eigentlich großen Liebe mit dem Helikopter gerettet zu werden. Dramatisch untermalt von Janis‘ Joplins Evergreen „Piece of my heart“ – und spätestens aus diesem Grund, einer der schönsten, wenn auch kitschigeren Kurzfilme seit langem.  weiterlesen

Hochzeitsglocken? //
Drei Couture-Lieblingskleider
von Kaviar Gauche

22.01.2015 um 18.11 – Mode

kaviar gauche hochzeitskleid aw 2015„Unsere Kleider sollen natürlich nicht im Alltag getragen werden, vielmehr haben wir hier eine Couture Show gezeigt“, verrieten uns die beiden Designerinnen hinter dem Brand Kaviar Gauche, als wir sie im Backstage-Trubel trafen. Couture, das heißt im übertragenen Sinne so viel wie „Kunst auf dem Laufsteg“, alles wird handgefertigt, bis ins letzte Detail. Schade nur, dass wir Deutschen so selten den richtigen Anlass finden für Roben wie die gestern gezeigten. Glücklicherweise bleibt uns ja aber immer noch die eigene Hochzeit, die bei mir persönlich zwar noch in den Sternen steht, ins Träumen gerate ich aber trotzdem ab und zu, ganz besonders beim Anblick der kurzen Kreationen dort oben, die erst durch filigrane Transparenzen an Länge gewinnen. 

Und gibt es ja noch die leicht fedrige Variante und allerlei Filmstar-Assoziationen, wobei sich bei den Designerinnen im Herbst/Winter 2015 alles um Mythen, Sagen und Gemälde vergangener Jahrhunderte dreht. Renaissance 2.0, oder so ähnlich: weiterlesen