Schlagwort-Archiv: How Come You Never Go There

Musik: Feist – „How come you never go there“

10.11.2011 um 17.52 – Allgemein Musik

How Come You Never Go There by Feist

Ach, wir sind heute ein bisschen lahmer als sonst. Und überhaupt. Wir schwelgen in Erinnerungen, haben kalte Füße und können nicht leben ohne „Metals“, das aktuelle und nunmehr 5. Album der begabten Madame Leslie Feist. Und am allerliebsten hören wir „How come you never go there“ in Endlosschleife.

The beat is never what it seems singt sie da halb melancholisch, halb flirtend. Es scheint, als sei der poppig-feistige Beigeschmack ihrer Songs erwachsener geworden, geerdeter, als hätte er zu sich selbst gefunden und säße nun ganz gedankenversunken auf einem Schaukelstuhl in der Morgensonne. Ja, der Beat klingt nach Minztee und einer Portion Aufwach-Kaffee, dabei spricht der Text eine ganz andere Sprache. Gebrochene Liebe und ein bisschen Einsamkeit. Herzkram eben. Und das mögen wir Mädchen ja.

Our love is not the light it was
When I walk inside the dark, I’m calm
Where we look for where it went
It’s only echoes in the melody.

Musikalischer Girl Crush – Feist ist wieder da!

15.08.2011 um 14.01 – Allgemein Musik

Sobald ich etwas von der kanadischen Clique um Feist, Peaches, Gonzales und Mocky höre, werde ich immer gleich ganz wuschig. Nostalgisch sowieso, da mich deren Musik schon seit fast einem Jahrzehnt begleitet. Ich renne zu jedem Konzert von Gonzales, erfreue mich an Peaches‚ Performances und Dj-Sets und trauere, dass Mocky bald Berlin verlassen wird. Aber ich wunderte mich, wann es Neues von der hübschen und talentierten Leslie Feist gibt, deren letztes Album „The Reminder“ immerhin schon vier Jahre alt ist.

Seit ein paar Wochen wird die Vorfreude auf das neue Album „Metals“, das am 30.September erscheinen wird, durch erste Appetithäppchen gefüttert: weiterlesen