Schlagwort-Archiv: ignant

Recap // Fritz Hansen x Han Kjøbenhavn
– & unser Grand Prix „Shared Chair“

18.11.2014 um 11.16 – Ausstellung box3 Event Wir Wohnen

fritz hansen

Ein Stuhl ist ein Stuhl ist ein Stuhl ist ein Stuhl – richtig? Für die meisten von uns trifft diese Aussage genau ins Schwarze. Bequem soll er sein, zum Interior passen und am besten Preisgünstig daher kommen. Für viele unter uns, ist ein Stuhl allerdings längst nicht bloß eine adrette Sitzgelegenheit, sondern Design-Geschichte par Excellence. Wer sich wie wir in den vergangenen Jahren ein bisschen genauer mit Klassikern auseinander gesetzt hat, der wird neben den üblichen Verdächtigen um einen Namen definitiv nicht herum gekommen sein: Arne Jacobsen. Der Architekt und Designer ist für eine ganze Riege von Klassiker verantwortlich und schlummert vielleicht ganz unwissend sogar in euren vier Wänden. Die Ameise, Das Ei, Der Schwan, Serie 7 und der Grand Prix Stuhl gehören zu den bekanntesten Designer-Stücken aus dem Hause Jacobsen – und mit letzterem, dem 1957 designten Entwurf, durften wir Janes passend zur Han Kjøbenhavn x Fritz Hansen Kooperation etwas ruppiger umgehen.

Die Aufgabe: Wir geben euch einen Grand Prix Chair und dürft damit machen, was ihr wollt. Puh. Und dann? So zogen wir mit Stuhl im Gepäck durch Berlin, trafen zufällig und verabredet Lieblingsmenschen, schossen Polaroids mit ihnen samt Stuhl und ließen sie zu guter letzt ihren Namen ins Holz kratzen – ihr wisst schon, wie Verliebte sich eben in Bäumen verewigen. Das Ergebnis? Unser „Shared Chair“, der durch Berlin zog <3 Und nun nebst seinen Kameraden aka den anderen Interpretationen ausgestellt wird: weiterlesen

Film: Mit ignant & i-ref ein bisschen frische Landluft schnuppern.

25.10.2011 um 16.06 – Allgemein Film

I.TV: Südtirol Teil 1 ‚Handwerk‘ from iGNANT on Vimeo.

Manchmal glaube ich, dass wir alten oder neuen Stadtmenschen irgendwie sozial verkommen sind. Und generell ein bisschen unromantisch. Wir socialisen tagein, tagaus, machen uns neue Fast-Freunde und noch mehr Gedanken um Nichtigkeiten. Nicht umsonst zieht es so viele uns irgendwann dann, wenn die Sonne ihre ersten Wärmewellen losschickt, raus aufs’s Land, zumindest für ein paar Tage. Um den Kopf frei zu kriegen, um einfach nur zu sein, um die wirklich wichtigen Dinge im Leben wieder wertschätzen zu können. Nun gut, wir wollen unser Hauptstadtdasein nun wirklich nicht überdramatisieren, schließlich gefällt es uns hier bisweilen am besten. Ein kleines Stückchen sollten wir uns aber vielleicht doch von den genügsamen Bewohnern der obigen Idylle irgendwo in Südtirol abschneiden.

Es kommt mir beinahe ein wenig befremdlich vor, Menschen tatsächlich niedlich zu finden, wo doch sonst so viel Missmut herrscht. Aber diese drei Folgen, die ignant.tv gemeinsam mit unserer liebsten i-ref Posse auf die Beine gestellt hat, kehren irgendwie das Gute im Herzen hervor. Ganz zu schweigen von all dem Grün der Wiesen und der Berge, von der Wärme der Portraitierten und ihrer Liebe zu den Dingen, die sie umgeben. Well done, ihr Tollen – So erfrischend unhipsterlich. weiterlesen