Schlagwort-Archiv: italienisches Modehaus

Zurück ins Gedächtnis: Stefanel – Lookbook & Kampagne für Fall/Winter 2013

13.08.2012 um 12.57 – Allgemein Mode

Man braucht sie einfach, diese verlässliche Anlaufstelle, die zeitlose Stücke beherbergt, ohne viel Tamtam daher kommt und uns im Trendjungle ein Stück weit zur Ruhe kommen lässt. Zugegeben, das italienische Label Stefanel hatte sich still und heimlich irgendwie aus unserem Kopf geschmuggelt, ward nicht mehr gesehen und fand auch sonst nirgends statt. Zumindest nicht bei uns. Schade eigentlich, denn Nike und ich folgten vergangene Woche der Einladung des Italieners und durften einmal wieder feststellen, dass die Abwesenheit in unserem Kopf alles andere als begründet scheint: Zeitlose Stücke treffen auf schlichte, italienische Eleganz und kredenzen uns das, was wir doch eigentlich immer so sehr an den Schweden lieben.

Minimalistische Stücke, dezente Details und gedeckte Töne, die sich unserem Gegenüber nicht direkt aufdrängen müssen. Gleich zwei Trumpfe im Ärmel hat das Traditionshaus obendrein: Karlie Kloss als Kampagnenmodel und die Qualität. Die lässt sich nämlich nicht mit den so gehypten Skandinaviern vergleichen, denn kuscheliger Strick, weiches Cashmere und ausgefuchste Stickereien sind einfach so unumstritten gut, dass wir vielleicht doch wieder häufiger zu den Italienern schielen sollten. Stefanel ist nicht nur bekannt für ihre Strickkreationen, es ist auch eine großartige Anlaufstelle für Winterpullis, Ponchos und Mäntel. Dass wir dort durchaus aber auch etwas für schnieke Anlässe ergattern können, davon hat euch Nike bereits erzählt. weiterlesen

Replay setzt auf Laser-Technologie für H/W 2012: Replay Laserblast

03.04.2012 um 11.11 – Allgemein Mode

Wir lassen uns so einiges einfallen, um unserer Jeans-Hose den passenden Used Look zu verschaffen: Schmeißen sie überdurchschnittlich oft mit in die Wäsche, robben absichtlich auf den Knien herum oder nehmen Schmirgelpapier zur Hilfe, um unserer Zerstörungswut freien Lauf zu lassen. Immer mit dem Ziel vor Augen: Die Jeans soll richtig „getragen“ aussehen, wenn nicht sogar den derzeit schwer beliebten „Destroyed Look“ zu bekommen. Zugegeben auch uns steht derzeit mehr der Sinn nach recht ausgewaschenen, wenn nicht sogar „zerstörten“ Modellen, und kramen so langsam unsere vermeintlich unbehandelten Modelle hervor, um sie nach gekonnter DiY-Manier zu malträtieren.

Was sich daheim auch ganz fix selber machen lässt, wird bei großen Jeanshersteller allerdings meist unter gesundheitsschädigenden Bedingungen gefertigt, verbraucht Unmengen an Wasser und verschwendet eine Riesenportion Energy. Das hat das italienische Denim-Brand Replay auch endlich erkannt und setzt mit seiner neuen Linie Replay Laserblast auf neueste Laser-Technologien, um unseren geliebten Jeansmodellen, den nötigen Used Look zu verschaffen.  weiterlesen

Offizielles Update: Lookbook & Kampagne – Versace für H&M „The Iconic Collection“

20.10.2011 um 11.05 – Allgemein Mode
Alle Bilder via H&M.

Heute fiel der offizielle Startschuss für den Release der H&M x Versace Kollektion – alle Lookbook-Bilder, alle Stills und die gesamte Preisliste wurden uns zugänglich gemacht. Aber wie das so im WWW ist, gemobste Bilder wurden in der ganzen Welt bereits vor dem offiziellen Datum veröffentlicht und so kommt es auch, dass wir bis auf ein, zwei Looks schon alle übrigen gesehen haben. Nicht in der Qualität und nicht in der Fülle in nur einem Post, aber kleckerweise und und ohne genauen Informationsgehalt.

Nunja, vielleicht ist das auch gar nicht schlecht, denn hatten wir zu Anfang nur eine vernichtende Meinung zu den finalen Stücken der neuesten H&M Liaison, fangen wir doch langsam an, das ein oder andere Stück gar nicht mehr so schrecklich zu finden. Kombininationsgeschick ist an dieser Stelle gefragt und neben wild geblümten Prints und der Versace Vorliebe für das griechische Mäander Muster, haben Donatella und H&M ja nun auch noch das kleine Schwarze in petto. Die Preise dagegen haben’s für durchnittliche H&M-Preise mal wieder in sich: Kleider liegen bei rund 130 Euro, wer mit der Lederjacke liebäugelt, der darf auch gerne schon mal 200 Euro auf die Theke legen und für wen es das Lederkleid sein darf, der braucht sogar rund 250 Euro. Aber wir sprechen hier ja auch von Versace… weiterlesen