Schlagwort-Archiv: Jeans

OUTFIT //
Casual dank double denim.

– 09.04.2015 um 14.09 – Janes Outfit Wir

closed

27 Jahre habe ich gebraucht, um mich unsterblich in eine Pedal Pusher zu verlieben, in das Model von Closed, dass dank Carry Bradshaw bereits weltweit ausverkauft war und von dem Nike Jane schon seit Jahren schwärmt. So richtig geknallt hat’s zwar erst diesen Sommer, als die Streetstyle-Kampagne geknipst von Sandra Semburg, über meinen Bildschirm flimmerte. Seither gibt’s kein Vorbei mehr, denn Closed war in meinem modischen Komsos noch nie so allgegenwärtig wie jetzt. Seit dieser Woche zähle ich mich nun allerdings endlichendlich zu einer glücklichen Besitzerin meiner persönlichen Traumjeans mit extra hohem Fit und Möhrchenform in ausgeblichenem Denim. 

Und dazu? Der Hamburger hat mich nicht bloß ganz verliebt in das hauseigene Aushängeschild gemacht, mir obendrein auch einen wunderbaren Reminder serviert: Das gute, alte Jeanshemd von Levi’s wurde sicher seit fast 3 Jahren nicht mehr angeschaut, darf jetzt allerdings sein persönliches Revival mit mir zelebrieren. Fehlen eigentlich nur noch die bequemsten Chucks und der Alltime-Favorite unter den Oberteilen: das Ringelshirt. Und fertig ist der geliebte Alltagslook. weiterlesen

Spotted //
Zerschnittene Hosensäume

– 06.02.2015 um 8.38 – box2 Trend

hosensaum abgeshcnitten cutIm Prinzip bin ich ständig kurz davor, die Hälfte meiner Instagram-Abonements zu kündigen, schon nach zwei Stunden digitaler Abstinenz muss ich mich nämlich gefühlt durch 75 Bilder wischen, wobei 70 davon komplett sinnlos sind. Bisher konnte ich mich aber noch zu keiner Aufräumaktion durchringen, ich bin nämlich eine von denen, die Screenshots machen, wenn was Gutes dabei ist, oder eben: Etwas Zerschnittenes. Vor ein paar Wochen teaste nämlich erst das britische Brand „Joseph“ verstümmelte Hosensäume an, gestern Abend reihte sich dann Camille Charrière mit einem Regram von vetements_official ein.

Zeit für einen Post und die grobe Frage: Ist das jetzt komplett bescheuert oder endlich mal wieder ein gelungener Modewitz? weiterlesen

TOPSHOPs Denim Campaign –
und die Frage: Welcher Jeanstyp bist du?

– 03.02.2015 um 10.03 – Kampagne Shopping

topshop denim campaign

Wenn Topshop uns heute pünktlich zur aktuellen Denim Campaign fragt, welcher Jeanstyp wir überhaupt sind, kann diese Frage im Moment eigentlich bloß mit „Offensichtlich keiner“ oder „Ich bin ein Multi-Jeanstyp“ beantwortet werden. Bis auf die Jeggings, die Fusion aus Leggings und Denim-Lookalike wird hier jedes Jeansmodell mal mehr, mal weniger ausgeführt. Mein aktueller Liebling: Der „Girlfriend Cut“, dicht gefolgt von der „Mom Jeans“ und selbstverständlich der guten, alten Schlaghose. 

Wir müssen uns dieser Tage also gar nicht entscheiden, welches Hosengewand ausgeführt werden soll – wir dürfen. Egal ob bollerig weit, hauteng, ziemlich kaputt, abgeschnitten oder mit fancy Waschung versehen. Ausgeführt werden darf und soll alles – schließlich wäre ein universaler Einheitsbrei ja auch ganz schön öde, non. Und trotzdem würden Topshops Frage gern heute an euch weiter geben und es selbst wahnsinnig gern wissen: Welcher Jeanstyp seid denn ihr überhaupt am liebsten, hmm?  weiterlesen

Bilder des Tages // Citizens of Humanity –
Von Schlaghosen, Skinnies & Boyfriend-Fit

– 03.11.2014 um 17.07 – box3 Kampagne Lookbook

citizens of humanity

Vor gar nicht allzu langer Zeit war es doch so: Wir feierten einen Trend, eierten ihm alle hinterher und schon wenig später stierten unsere Augen auch schon zum nächsten, winkenden Fähnchen. Eine Branche allerdings scheint davon seit längerem etwas unbeeindruckter zu sein: Die Denim-Sparte. Zwar thront die Skinny Jeans ohne müde zu werden noch immer auf einem ganz hohen Plätzchen, Boyfriend, 5 Pocket und nicht zuletzt unsere geliebte Schlaghose sind ihr allerdings gleichermaßen auf den Fersen. Getreu dem Motto „Alles kann, nichts muss. Alles darf, alles soll.“ feiern wir schon lange all die unterschiedlichsten Hosenschnitte, die mittlerweile allesamt parallel laufen und für ordentlich Unordnung sorgen. 

Es ist nicht länger mehr nur das eine Hosenmodell tragbar und d’accord – ab sofort feiern wir alle Modelle gleichzeitig gern. Während die großen Denim-Konzerne genau diese Vielfalt leider immer noch nicht ganz auf dem Schirm haben, zeigt uns Citizens of Humanity heute, wie gut das funktioniert. Denn in ihrem Sommerlookbook pickt man sich nicht mehr bloß ein Modell und zeigt, wie großartig das genau ausschaut – Citizens of Humanity hat sie alle: Von der Latzhose über die Loose-Fit-Variante bis hin zur Skinny. Alle Schnitte sind mit von der Partie – und allesamt so perfekt, dass wir uns auch überhaupt gar nicht länger festlegen wollen.  weiterlesen

Inspiration & Do it yourself //
Paint your Jeans

– 30.07.2014 um 9.58 – DIY Mode

mood for

Es ist mir immer noch völlig schleierhaft, wie man ohne Denim im Kleiderschrank auskommt, ziemlich beharrend auf Chinos, Stoff- und Stretchhosen baut und der Jeans ganz bewusst (und dabei so gekonnt!) den Rücken kehrt. Mag man nicht? -Kann ich mir einfach nicht vorstellen. Denim ist schließlich nicht gleich Denim, kommt in solch verschiedensten Facetten daher und ist zumindest aus meinem Repertoire nicht mehr wegzudenken. Destroyed, Stone washed, raw, gepatched, ganz clean, karottig, skinny oder mit Schlag – die Varianten sind schier unendlich und funktionieren doch eigentlich immer und überall, non?

Aktuelle Liebe? -Die alte Karotte mit Farbklecksen versehen. Zugegeben, ich brauchte für diese Inspiration tatsächlich erst das Rialto Jean Project, um mein neuestes „Do it Yourself„-Vorhaben zu planen, das Ergebnis ist allerdings so einfach wie wirkungsvoll. Altes Modell aus dem Schrank gekramt (vielleicht sogar jenes der letzten Streich-Action?) und drauf los gepinselt. Oder natürlich einfach direkt bei Rialto vorbeigeschaut – die spenden ihren Erlös nämlich gleich. weiterlesen

Inspiration & Bilder des Tages //
CR’s Denim Guide – oder: Eine Liebeserklärung an die Jeansjacke

– 28.05.2014 um 12.20 – box3 Inspiration Mode

denim jacket

Dass wir ohne Denim nicht mehr auskommen möchten, ist klar wie Kloßbrühe. Ebenso, dass das robuste Material in allen Lebenslagen eingesetzt werden sollte und längst nicht mehr wegzudenken ist. Da wundert’s doch sehr, dass Carine Roitfeld, Ex-Chefredakteurin der französischen Vogue, mit ihrem neuesten Editorial für ihr CR Book genau mit diesem Alltime Favrite für solche Oh’s und Ah’s ausruft. Schließlich ist es ja nicht so, dass sie mit ihrem Jeansjacken-Special ein längst vergessenes Kleidungsstück aus der Modekiste kramt. Vielmehr erinnert sie uns einmal mehr daran, wie vielseitig einsetzbar das liebste aller Kleidungsstücke ist, stylt das Baumwoll-Schätzchen über Blazer, unter Strick und um die Hüfte und ruft akutes „Haben wollen“-Gefühl aus. Layering Levi’s denim at its very best.

Und wie schafft man das? Man nehme eine Hand voll Klassiker, das Urmodell von Levi’s und ein ultrasympathisches Modell mit Lieblingsfrisur. Zach, verliebt! weiterlesen

Jane’s Faves // Weekday-Girls (‚n boys) in Denim

– 28.02.2014 um 12.45 – Mode

weekday

Ein Kleiderschrank ohne Denim ist wie Pommes ohne Salz, ein Bad ohne Schaum oder Zähneputzen ohne Zahnpasta (Ok, vielleicht hinkt der Vergleich) – möglich, aber irgendwie ziemlich unnötig. Jeans gehen immer, flirten mit uns in allen Varianten und machen uns ständig schwach. Kaum ein anderes Kleidungsstück scheint mit solch einer Vielfalt Saison um Saison um unsere Gunst zu buhlen, feiert eigene Revivals am besten und erfindet sich gleichzeitig immer wieder neu.

Man könnte meinen, mittlerweile sei das Jeans-Universum komplett ausgeschöpft, alles wäre schon mal da gewesen und langsam könnt’s langweilig werden. Weit gefehlt, wie uns Friederike von Agency V und das Design-Team von Weekday samt Model gestern beim Denim-Brunch bewiesen: Loose Fit Möhre in Blau, Weiß und Schwarz, bitte, und die Denim-Bermuda mit weit ausgestelltem Bein noch dazu. Einmal alles. Tout de suite! weiterlesen

Behind the Scenes:
Beim Lookbook-Shooting
für das neue Denim-Label „DAWN“

– 20.12.2013 um 9.41 – Mode

DAWN

Denim-Labels gibt’s wie Sand am Meer – doch eines gehört zukünftig hinter unsere Löffel geschrieben: DAWN. Ein Jeans-Label, das nicht nur mit ziemlich hochwertigen Jeans-Stücken daher kommt, sondern auch noch auf Nachhaltigkeit setzt und selbst produziert: Ohne Umwege, Ausbeutung und schlechtes Gewissen. Drei Freunde, eine Idee, ein Label. Und wer jetzt noch glaubt, das Ganze wäre ziemlich unbezahlbar, der hat die drei Macher auf jeden Fall nicht richtig verstanden: Weniger Produktionsschleifen und noch weniger Fingerchen im Spiel bedeuten nämlich vor allem eines: Weniger Kosten. Und so kann man sich ein Stück DAWN demnächst auch tatsächlich leisten.

Woher die Idee kommt, wer hinter DAWN überhaupt steckt, was Dawn bedeutet und wieso wir uns vom Fleck weg in das Newcomer-Label verliebt haben – all das erfahrt ihr in unserem großem Behind-The-Scenes vom Fotoshooting für das erste, bald erscheinende Lookbook von DAWN und natürlich im Interview von den Machern selbst.

Dürfen wir vorstellen? DAWN – das niegelnagelneue Denim-Label mit Verantwortung. weiterlesen

Print: Die Janes im „Couch Mag“
+ Shopping Inspiration

– 16.10.2013 um 12.36 – Allgemein box3 Wir

couchMeine beste Freundin hat mich mal gefragt wie das denn so sei, wenn man sich in einem Magazin sieht. Ob man stolz sei. Na klar, ein bisschen. Aber auch verwirrt. Wenn ich eine Zeitung aufschlage und mich selbst darin sehe, dann muss ich immer kurz mit dem Kopf schütteln. Man fragt sich dann nämlich, wie es überhaupt dazu gekommen ist, ob man diese Art von Aufmerksamkeit überhaupt will oder verdient hat, und was andere Leute wohl denken, wenn sie auf diese Seiten dort schielen. Ob sie mit den Augen rollen, brechen müssen oder freundlich lächeln. Am besten ist aber, man lässt das Denken ausnahmsweise mal sein und nimmt es wie es ist: 99% der Menschen, die das aktuelle Couch Mag durchblättern, haben keinen blassen Schimmer, wer wir sind und was wir überhaupt treiben – außer „Bloggen“ eben, steht schließlich in der Headline – und werden sich denken „aha, schöne Auswahl“, oder „nee, danke – nix für mich dabei“.

Nach fünf Minuten ist alles wieder vergessen und das Leben geht weiter, genau wie heute, morgen und übermorgen. Ich finde das schön. Denn das bedeutet auch, dass kleine Verirrungen wie die Katzensocken im Bild ganz schnell wieder vergessen sind. weiterlesen

DiY-Trend: Back to the 90s – oder: Sollen wir wieder den Hosenbund abschneiden?

– 04.10.2013 um 12.23 – box2 DIY Do or Don't Trend

Hosenbund

Wir schreiben das Jahr 1999, Nike und ich sind knackige 11 Jahre alt und eine Frau sorgt in diesem Jahr für den Jeans-Trend, der dank Mariah Careys Videos zu Heartbreaker bereits nach kürzester Zeit adaptiert wird. Die Rede ist natürlich vom abgeschnittenen Hosenbund. Es ist glücklicherweise der einzige Modetrend, für den die Diva je sorgte, dafür bleibt er uns doppelt so fest im Gedächtnis. Warum wir die olle Kamelle heute aus der 90s Kiste kramen? Weil dieser Trend demnächst durchaus sein Revival feiern könnte. Warum? -Der Hosenbund rutscht wieder eine Stufe runter – das hat nicht nur London gezeigt, das wird auch bei genauerer Betrachtung der Pariser Defilees deutlich. Was machen wir also jetzt mit unseren hoch sitzenden Jeans-Modellen im Kleiderschrank, hmm?  weiterlesen

Video:
This is Jane Wayne for DIESEL #skinzee
„Friendship“

– 16.08.2013 um 12.33 – Allgemein Film Mode Wir

Ich habe mich dazu entschieden, einen Brief zu schreiben, statt nach einer passenden Beschreibung zu suchen. Denn eigentlich finde ich, die bewegten Bilder bedürfen überhaupt keiner weiteren Erklärung. Im Video, das wir für Diesel gedreht haben, geht es nämlich vor allem um eine große Freundschaft.

Liebe Sarah Jane,
ich sitze hier vor meinem Laptop, dem einzigen ständigen Begleiter, den ich häufiger sehe, als dich. Ich sehe uns an einem Tag im Sommer, bei dem, was Freundinnen eben so tun, wenn keine Wolke am Himmel ist und die Arbeit für einen Tag Pause macht. „Das Orangenmädchen“ haben wir uns an ein und dem selben Tag gekauft. Und manchmal, wenn wir nicht mehr an die Liebe glauben, dann lesen wir uns noch heute daraus vor. Wenn nichts mehr geht, dann halten wir uns an den Händen. Wir zwei gegen den Rest der Welt. Seit 16 Jahren. weiterlesen

Matthew Ames für Weekday: „Prairie“ – Die Special-Denim Collection für den Schweden

– 27.03.2013 um 14.46 – Allgemein Mode

Zackboomm, ka-pow: Wenn das nicht mal eine Kollaboration ist, auf die wir unterbewusst schon so lange gewartet haben. Der geliebte Schwede und unermüdlicher News-Kreateur Weekday geht ab dem 4. April den neuesten Bund der Ehe ein und schippert mit uns zu bislang unerkundeten Gefilden: Matthew Ames ist Tonangeber der exklusiven Zusammenarbeit und wir sind angesichts seines talentierten Händchens ganz schön aus dem Häuschen: Denim, wohin das Auge sieht – in seiner zartesten, wohl minimalistischsten Form, so geradlinig und detailverliebt, so clean und skandinavisch-anmutend.

Und damit beweist uns Ames einmal mehr, wie aufregend pures Design Made in USA doch sein kann. Reduziert bis aufs Wesentliche und unaufgeregt entspannt, hüllt er demnächst Mädels und Jungens in skulpturengleiche Silhouetten und verpasst Denim endlich wieder einen neuen Charakter zu bezahlbaren Preisen. weiterlesen

Spring Essentials #3 – Die „Pedal Pusher“ von Closed

– 15.03.2013 um 14.31 – Allgemein Musik Shopping

Manchmal hab‘ ich das Gefühl, ich spinne und vielleicht geht es euch ja auch so: In meinem Schrank stapeln sich seit Jahren etliche Jeanshosen  und es werden immer mehr. Trotzdem trage ich schätzungsweise nur ganze fünf Modelle regelmäßig, alle anderen werden dann und wann quasi aus Mitleid ausgeführt. Spätestens nach zwei Stunden wird mir aber immer wieder klar: Nee, die sitzt nicht. Wrangler, Levi’s, Cheap Monday – alles andere will einfach nicht um meinee körpereigene Breites-Becken-und-Platt-Po-Kombi passen.

Das weiß ich spätestens, seit ich eine Freundschaft mit meiner Birnenform geschlossen habe und lieber nasche, statt mich in Verzicht zu üben. Der einzige Nachteil: Es müssen schließlich doch neue Hosen her, denn jetzt kommt’s wirklich ein bisschen mehr auf die Passform an. weiterlesen

Two in One: Double Denim Jeans – Machen oder sein lassen?

Es ist doch so: Es gibt sie nicht mehr, dieses eine, verlässliche Denim-Modell, auf das wir derzeit verlässlich setzen können. Stattdessen darf gerade jede Passform, jede Waschung und jede Besonderheit ausgeführt werden. Egal ob Flared Jeans, Skinny, Boyfriend oder Bootcut – noch nie hatten wir so viele verschiedene Modelle in unserem Kleiderschrank, die wir noch dazu ständig ausführen. Heute hippiesk mit Schlaghose, morgen 90s verliebt mit Baggy Pants und übermorgen im Double-Denim-Allover-Look.

Da macht es doch auch Sinn, gleich zwei Lieblingsmodelle übereinander zu tragen, non? Sicherlich wird es sich bei obigen Modellen um ein zusammengeschnibbeltes Exemplar handeln – ein DiY Projekt aus zwei Lieblingssjeans schiebt sich angesichts Face Hunters Fund also unweigerlich auf den Plan. Oder was meint ihr: Schießt meine Denim-Leidenschaft nun völlig am Ziel vorbei? Double Denim Hose – machen oder sein lassen?

Bilder des Tages: Elizabeth Jagger für Wrangler & Denim gegen Orangenhaut

– 15.02.2013 um 16.04 – Allgemein Beauty Lookbook Mode

Während der 60er Jahre stand noch Mick Jagger, Frontman der Rolling Stones, für seine Lieblings-Jeansmarke Wrangler vor der Kamera, jetzt zieht die eigene Tochter nach: Elizabeth Jagger ist fast ein bisschen zu schön für die Welt und schaffte es vielleicht auch nur deshalb, mich erstmals von farbigen Jeans für das Frühjahr 2013 zu überzeugen. Gelb, das wär‘ vielleicht tatsächlich was für mich. Aber jetzt kommt der Ober-Clou: Beim Öffnen der dazugehörigen Pressemitteilung musste ich wirklich zwei Mal hinschauen, um zu begreifen, was ich da las:

„Die „Denim Spa“-Jeans beeindrucken mit feuchtigkeitspendenden Eigenschaften wie Aloe Vera, Oliven-Extrakt oder der speziellen Rezeptur „Smooth Legs“. Diese Feuchtigkeitspender werden durch die entstehende Reibung, die beim Tragen der Jeans entsteht, frei gesetzt und verwöhnen so die Beine der Trägerin.“ Der trotzige Skeptiker in mir zeigte dem Ganzen natürlich erst einmal den Vögelchen-Finger. Das kann doch gar nicht funktionieren, so ein Unsinn. Jetzt hält dieser Beauty-Hype auch noch Einzug bei einer meiner liebsten Jeans-Firmen und der beinahe einzigen, die aus meinem Birnenpopo einen Knackpo zaubert. Moment mal. DANN ist ja aber vielleicht doch was dran? weiterlesen