Schlagwort-Archiv: Julia Knolle

Books that saved & shaped my life //
Mit Julia Knolle von „hey Woman“

24.11.2015 um 8.00 – Buch
julia knolle© Vera Comploj

Julia und ich, wir zwei haben es jahrelang geschafft, aneinander vorbei zu rennen und so etwas wie eine Coexistenz in Berlin zu führen, dabei tanzten wir mit Sicherheit mehr als ein Mal auf derselben Hochzeit. Vor ein paar Monaten schaffte Regisseurin Nicola Graef es dann aber doch noch, uns an einen Tisch zu bringen – wir hatten gerade gemeinsam in einem kleinen Charlottenburger Programmkino das Screening zur Arte Doku „We are Fashion“ gesehen, als sämtliche Mägen so laut knurrten, dass es uns zusammen mit einer Handvoll anderer Hungrigen in den großartigen Diener Tattersall mitsamt seiner deftiger Hausmannskost verschlug. Ein kurzer Schnattertantenplausch reichte aus, dann war recht schnell klar: Julia Knolle stapelt auf ihrem Nachttisch etliche Bücher, die dringend auf meiner persönlichen Leseliste landen müssen. Welche das sind, verrät sie und gleich. Erstmal erfahren wir aber kurz und knackig, was in ihrem Leben gerade überhaupt passiert: weiterlesen

Au Revoir La Jessie!

23.09.2011 um 12.36 – Allgemein Menschen

2007 machte ein kleiner, braunhaariger Schopf mit hübschen Sommersprossen samt Freundin Julia Knolle die Online-Welt unsicher, hüpfte auf Fashion Weeks herum, tanzte auf zahlreichen Events und schrieb alles nahezu zeitgleich in ihrem Online-Tagebuch nieder. Was klein und schnuckelig begann, wurde zum berühmtesten, deutschen Modeblog in der Geschichte: LesMads. Die Mademoiselles ebneten den Weg für abertausend andere Blogs, zeigten Veranstaltern und Werbekunden, wie wichtig dieses Medium im heutigen Zeitalter ist und wurden zum modernen Aushängeschild eines Riesenverlags.

Die Mademoiselles haben uns auf all ihre Reisen mitgenommen, haben Neidern die Stirn geboten und machten unermüdlich weiter. Im letzten Jahr verließ bereits Mitgründerin Julia Knolle das Mädchenduo. Dennoch schaffte es Jessica Weiss ausgezeichnet, die große Lücke mit ihrer Frische zu füllen. Bis heute. Denn nun gehen auch La Jessie und ihre Schwester Schnati von Bord. Wir ziehen unseren virtuellen Hut für all das, was ihr geleistet habt und sagen: Vielen vielen Dank! weiterlesen