Schlagwort-Archiv: JW Cooking

Fair Friday: COOKING //
Veganes Weihnachtsdinner

18.12.2015 um 9.10 – Cooking

This is Jane Wayne - Julia Jane - Veganes Weihnachtsdinner - Rezepte

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, den 24. Abend im letzten Monat des Jahres zu verbringen. Mit Baum, ohne Baum, mit Liebe, ohne Liebe, lachend oder weinend. So oder so, das Weihnachtsdinner steht meistens im Mittelpunkt und ist der kleinste gemeinsame Nenner, der auch die schwierigsten Familienverhältnisse vereint und versöhnlich an den Tisch bringt.

Ich koche und plane das Abendessen an Heiligabend total gerne, achte aber darauf, dass ich nicht 100 Stunden in der Küche stehe und die halbe Feierlichkeit verpasse. Das perfekte Menü hat möglichst unkomplizierte und lokale Zutaten mit denen man etwas leichtes und kreatives auftischen kann. Dieses Jahr gibt es für meine Familie pinkfarbene Suppe mit Wasabischaum, Seitan in Paranuss-Kruste mit Möhren und Kokoskartoffeln und außerdem noch Frozen Joghurt mit Crumble (oder eher andersrum). Und so geht’s:

weiterlesen

This Is Jane Wayne – Cooking #5 //
Und alle so: Osterlamm!

03.04.2015 um 11.47 – Rezept

ostern

Ihr Lieben, Ostern steht vor der Tür – daran hat mich nicht nur mein werter Herr Vater diese Woche schon das gefühlte zwanzigste Mal daran erinnert, sondern gleich gefragt, wann ich denn jetzt genau den Zug nach Hause gebucht habe. Er müsse doch planen – kurzum: „Anni, nimm‘ den erstmöglichen Zug, um an Ostern Berlin zu verlassen und schnellstmöglich nach Hause zu fahren.“ Die Frage nach dem „ob“ kommt hier also erst gar nicht auf, „dass“ ich fahre ist nämlich klar wie Kloßbrühe und steht für meinen liebsten Papi felsenfest. Punkt. Woran das liegt? Wahrscheinlich daran, dass solche Feste für unsere Eltern gefühlt die einzige Möglichkeit sind, ihre Kiddies mal wieder zu sehen. Schließlich ist es ja schon eine Ewigkeit her (nehmen wir es ganz genau: eigentlich sind es bloß 3 Wochen.) Sie haben uns ja bloß lieb – jajaja. Was mir also nach einem kurzem genervten Aufschrei bleibt? Der Gedanke daran, dass ich ganz schnell zeigen sollte, dass ich mich natürlich auch freue (und na klar, im Grunde tue ich das aus vollstem Herzen). Und natürlich will ich ihnen meine neu gewonnene Übermotivation auch präsentieren. Jetzt wo Zug & Co. gebucht sind und es kein Zurück mehr gibt. 

Wie? Ich backe ein traditionelles Osterlamm ohne großes Tamtam und Getöse, aber vor allem mit viel Herz und Geschmack. Noch kein Geschenk in petto? Selbstgebacken und glücklich verspeist. HAPPY EASTER, IHR LIEBEN! weiterlesen