Schlagwort-Archiv: JW Editorial

JW Editorial // #Us2
I love u, cause you’re #Imperfect

11.10.2016 um 8.00 – Janes Wir
#imperfect #us2

Frauenfreundschaften seien kompliziert und mit Vorsicht zu genießen, wird gern behauptet. Sogar nahezu unmöglich. Wegen unserer Stutenbissigkeit und dem andauernden Vergleichen von eigenen Vorzügen und Makeln und wegen des vermeintlichen Unvermögens, geradeaus zu sagen, was uns am anderen stört, stattdessen würde es dann irgendwann heftig und irreversibel knallen bis schließlich nicht viel mehr übrig bliebe als ein falsches Lächeln, wann immer man zufällig aufeinander treffe. Es sei schwierig, weil wir ohnehin permanent beigebracht bekämen, nie zu genügen, am wenigsten uns selbst. Das sei Brennstoff für die ewige Flamme der heimlichen Konkurrenz. Noch schlimmer als im Privaten ginge es außerdem im Arbeitsumfeld zu, Männer würden nicht umsonst als geeigneter für Führungspositionen gelten, die beste Erklärung hierfür fand jüngst eine Dame mittleren Alters, die „We love Trump“ auf ihre Amerika-Flagge gekritzelt hatte: Die Hormone der Frau seien Schuld, zu viel Emotion und Bauchgefühl. Natürlich. Für wie absurd und geistlos ich all diese im Laufe der Zeit angehäuften Theorien skurriler Gestalten halte, bedarf wirklich keiner weiteren Erklärung.

Ich weiß natürlich trotzdem, dass es schwer sein kann, ohne Dramen durch die Pubertät zu kommen. Das ist nur menschlich. Nicht aber weiblich. Und je älter ich werde, desto sicherer bin ich, dass das Geschlecht in einer aufrichtigen Freundschaft nahezu nichtig ist. Mein bester Freund auf der Welt ist eine Frau. Seit 1998. Inzwischen sind Sarah und ich gleichzeitig Geschäftspartnerinnen, wir sehen uns jeden Tag, von früh bis bis spät und meist sogar am Wochenende. Das klappt vor allem, weil wir den anderen für all das lieben, was wir selbst nicht sind. Und weil wir keine Perfektion erwarten, nie, von keinem von uns, nicht in einem einzigen Bereich unseres gemeinsamen Lebens. Man könnte sogar soweit gehen, zu sagen: I love you, cause you’re #imperfect. #US2 ♥  weiterlesen

Editorial // Jane Wayne für
Marlies Dekkers Swimwear

18.07.2016 um 11.03 – Mode

jane wayne x marlies dekkersIm vergangenen Jahr stolperten wir erstmals über Marlies Dekkers, ein Lingerie-Label aus den Niederlanden, das uns mit seinen maritimen „Holi Vintage“ Badeanzug-Modellen quasi durch den gesamten Sommer brachte. Und zwar nicht nur wegen der Optik, sondern vor allem, weil ausnahmsweise mal nichts am Stoff verrutschte, während wir dem Nixen-Dasein fröhnten oder dem Volleyball gen Sandboden hinterher hechteten. Noch ein Pluspunkt: Bikini-Oberteile und auch Swimsuits werden nach Körbchengröße gefertigt. Es ist als ganz egal, ob wir eher Typ Erdbeere, Apfel oder Melone sind, Marlies Dekkers sitzt ganz erste Sahne. Das ist nicht selbstverständlich, vor allem dann nicht, wenn zwei Babys den Busen einmal komplett auf links gedreht haben, nicht im wahrsten Sinne des Wortes natürlich, aber so viel leere Haut muss erstmal untergebracht werden, echt wahr. Man kann zudem entscheiden, ob man es eher gepolstert mag (für die Form und gegen den berüchtigten Eiswasser-Effekt), oder doch lieber die etwas zartere Balconette-Variante.

Wir haben uns für letztere entschieden und für unser neues Editorial einen Tag mit Marlies im Garten verbracht. A trifft C, beide Größen hab den Alltagstest inklusive Baumwipfelklettereien und Luftsprüngen bestanden. Mit Sternchen sogar. Auch die Bikinis sind euch hiermit also wärmstens ans Herz gelegt. weiterlesen