Schlagwort-Archiv: Kauf dich glücklich

5 Piece Wardrobe //
Von ABC-Strick & goldenen Schuhen

19.10.2016 um 11.22 – Mode Shopping

dog days

Ich habe mich Zeit meines Lebens nie am Stricken versucht: Nicht in der Schule, nicht privat und auch nicht aus Neugier einfach mal so. Wahrscheinlich war es mir immer zu mühsam, vielleicht lag es bislang aber auch einfach vor dem schwierigen Start. Jedenfalls kapituliere ich schon bei dem Gedanken, permanent zählen zu müssen, spätestens aber wohl dann, wenn ich die tanzenden Nadeln sehe, wie sie sich ihren Weg durch die Wolle bahnen. Das frisch eingetrudelte Strickjäckchen für Wilma aus den flinken Fingern meiner liebsten Maman hat es heute allerdings gemeinsam mit dem Strickmonstertraum von Joseph geschafft, meine Antihaltung gegenüber der Strickkunst gehörig auf den Kopf zu stellen: Ich muss das auch lernen, verdammt noch mal! Immerhin kann ich keine 1295 Euro für einen ABC-Traum vor mir rechtfertigen, noch irgendjemanden darum bitten, diese Mammutaufgabe für mich zu erledigen. Außerdem wird es wirklich allerhöchste Zeit, sich all die muckeligen Winterbegleiter unserer Träume in liebster Coleur einfach selbst zu machen, non?

Leichter gesagt, als getan: Ich werde beim nächsten Heimatbesuch wohl einfach ein paar Stunden bei meiner Mama nehmen und mich langsam rantasten an dieses Großprojekt DiY. Und irgendwann sehe ich dann vielleicht so aus: weiterlesen

Shopping // Budget Buys
– die schönsten Früh-Herbst-Schuhe

22.09.2016 um 10.49 – Schuhe Shopping

budget buys shoesIch brauche hier ja nicht flunkern, in meinem Schrank stehen mehr als eine Handvoll Designerschuhe und jedes einzelne Paar hüte ich wie meinen Augapfel. Ich plädiere auch immer noch für Qualität statt Quantität, aber, so ehrlich muss ich auch sein: Manches Mal, wenn ich loszog, um mir einen kleinen materiellen Fuß-Wunsch zu erfüllen, kam ich mit leeren Händen und hängenden Mundwinkeln zurück, denn wer Kleidung kann, kann noch längst nicht automatisch Schuhwerk. Schön anzusehen mögen all die Kreationen der großen Markennamen ja sein und meist steht die Qualität der Optik ebenfalls in nichts nach, aber manchmal eben schon. Und das für Preise, die einem die Ohren schlackern lassen. Besonders in Hinsicht auf solche Modelle, die nicht permanent durch den Alltag getragen werden, sollte man also abwägen. Und gleichzeitig darauf achten, der Verlockung des Überflusses nicht auf den Leim zu gehen. Da bin ich selbst nämlich auch sehr gut drin.

Gerade jedenfalls finden wir bei & other storiesBabies“ wie wir sie von Saint Laurent kennen, H&M Studio hat sich dem Vetements-Stiefel angenommen und Mango schaut sich ein paar Winterboots bei Céline ab. Immerhin kopiert man nicht so frech, dass es weh tut. Trotzdem: Ob wir es hier mit Unverschämtheiten oder der legitimen Demokratisierung der Mode zutun hab, bleibt ein anderes, ewiges Streit-Thema. Entscheiden müsst ihr das selbstredend ganz allein. Wenn es aber um die obigen Schuhe geht, gehöre ich persönlich Team #erlaubt an; in meinem eigenen Einkaufskorb tummeln sich gerade schon die schwarzen Laofer samt runder Schnalle von Mango und in Gedanken trage ich bereits dicke Socken und Karo-Hose wie im Lookbook dazu. Trotzdem wichtig: Noch eine Nacht über die Entscheidung schlafen, dann kann (fast) nichts schief gehen. weiterlesen

Lookbook-Crush //
Kauf dich glücklich „Summer Haze“

30.05.2016 um 8.12 – Lookbook Mode

kauf dich gluecklich by thisisjanewayne

Ich weiß noch ganz genau, als die Macher von Kauf dich glücklich ihren ersten Store in Düsseldorf eröffneten und für eine herzerfrischende Brise zwischen piekfeiner Kö und High Streetketten-Overload sorgten. Ein kleiner modischer Lichtblick auf dem Carlsplatz sozusagen, der noch immer dort glänzt: Mit skandinavischen Lieblingen, Interior-Schätzen und einer ziemlich ausgeklügelten In-House Marke, die mit ihren Kreationen nahtlos an die Großen anknüpfen kann. Und um die soll’s heute gehen: „Summer Haze“ lautet die aktuelle Sommerkollektion, die uns durch den Großstadtsommer manövriert, gedanklich nach Palm Springs in den Urlaub beamt oder ohne Umwege an den See katapultiert.

Mit ganz viel Liebe zum Detail, der vollen Ladung Trendgespür und der wunderbaren Gewissheit „Made in Europe“ im Gepäck, möchten wir euch die „Kauf dich glücklich“-Kollektion heute nicht länger vorenthalten, euch von Daisy-PumpsGingkoblätter-Prints und den schönsten Blousons vorschwärmen und gleich noch ein kleines Geheimnis anteasen: Gemeinsam mit „Kauf dich glücklich“ hecken wir Zwei nämlich schon ganz bald, was ganz Verrücktes aus. Seid gespannt, es wird ganz großartig. Versprochen. weiterlesen

Outfit //
4 Mal unaufgeregt Zwischendurch

09.05.2016 um 9.01 – Outfit

alltag_thisisjanewayne

Parkzeit, Eiscafé, Freundinnenstunden, Frühstück im Freien und zum allerersten Mal kurze Shorts: Das Wochenende war deluxe, voller wohltuender Pflaster und ganz viel Entschleunigung. Der Sommer ist angekommen und nie war’s hier schöner. Ihr müsst wissen: Der Berliner Winter dauert gefühlt länger als anderswo, von Anfang November bis einschließlich Ende April nämlich. Da braucht’s ausschließlich ein paar wärmende Sonnenstrahlen und schon ist eine ganze Stadt glücklicher denn je, sitzt auf Bordsteinen, schlendert über Märkte, zieht die Mundwinkel endlich wieder nach oben und hat das depressive Grau von jetzt auf gleich vergessen. Berlin, wir wurden am Wochenende so entschädigt und lieben dich wieder über alles. Wirklich wahr!

Grund genug, den Badeanzug zum Body umzufunktionieren, den Rolli fortan unterm Spaghetti-Top gegen das Shirt zu wechseln und das Blusenkleid schon ganz bald auch ohne Hose auszuführen: 4 Mal unaufgeregt zwischendurch. Mit Wochenend-Mood im Kopf, geht’s in die neue Woche, jawohl. Happy Monday, ihr Herzen. weiterlesen

Adventskalender Tor #22 // Ein Outfit von Kauf Dich Glücklich
(mit Ganni Sweater)

22.12.2015 um 9.30 – Mode

ak_jw_kaufdichgluecklich

Ich erinnere mich noch gut an den wahnsinnigen Moment, in dem ich plötzlich mein allererstes richtiges Gehalt in den Händen hielt, echte bunte Scheine, die ich ausnahmsweise nicht für das stundenlange Herumstehen auf Festivals verdient hatte, sondern für genau das, was ich gerade dabei war zu lernen, nämlich das Schreiben. „Davon gönnst du dir jetzt mal richtig was!“, jubelte meine Mitbewohnerin quer durch die WG-Küche und es dauerte knapp eine halbe Stunde, da standen wir auch schon mit feuchten Augen bei Kauf Dich Glücklich. Damals wusste ich zwar noch nicht, wer oder was überhaupt hinter dem kleinen Laden in der Altstadt von Düsseldorf stand und schon gar nicht, dass es noch viel mehr dieser Sorte gab, aber immerhin verstand ich, was dieses kleine Schlaraffenland so besonders machte: Die wohl kuratierte Auswahl feinster Kleidung und Accessoires, Schuhe gab es außerdem, Schmuck, Taschen und sogar Bücher – ein Concept Store, der bereits existierte als man mit diesem Begriff noch nicht wie mit warmen Semmeln um sich warf. Bis heute ist die Liebe geblieben.

Angefangen hat alles vor rund dreizehn Jahren, mit einem Mischmasch aus Vintage-Möbel-Laden und Waffelcafé im Prenzlauer Berg. Inzwischen ist die fixe Idee von damals zu einem kompletten KDG-Komsos gewachsen, in dem alles Platz findet, was Herz und Seele glücklich macht. Mode, Musik, Schmuck, Möbel und Klimbim. Und die hauseigenen Kollektion ist auch nicht von schlechten Eltern. Ganz im Gegenteil, es passiert nicht selten, dass ich Ganni, Carin Wester und all die anderen grandiosen und oft skandinavischen Labels, die es sich bei Kauf Dich Glücklich gemütlich gemacht haben, links liegen lasse für Leder-Boots oder Culottes, die irgendwo in einem Hinterhof im Wedding erfunden und gefertigt werden, im KDG Headquarter, das ein bisschen so wirkt wie das Domizil einer schlauschönen Kommune. Wir sind ob des heutigen Adventskalender-Kläppchen also ein klein wenig neidisch, wenn auch im bester aller Sinne: Es gibt diesmal nämlich ein komplettes Outfit zu gewinnen, Glücklich von Kopf bis Fuß sozusagen, inklusive Pullover von Ganni, Hose und den Hiking-Boots meiner Träume. Wie ihr gewinnen könnt? weiterlesen

OUTFIT //
White Dungarees Day!

04.06.2015 um 7.30 – Outfit Wir

nike latzhose 1

Gestern trug ich dem ersten halbwegs warmen Tag des jungen Monats entsprechend das obige Outfit und ganze vier Mal wurde ich nach der Herkunft dieser „mordsmäßig guten“ Latzhose gefragt, nach meiner Antwort dann meist: Stille. Das gute Stück stammt nämlich von Esprit, was dem ein oder anderen glatt die Sprache verschlug, weil „kann ja gar nicht“ und „öh, krass.“ Kann ja wohl und zwar am liebsten zu Rostorange und Schnür-Espadrilles aus der hauseigenen Kauf Dich Glücklich Schuh-Kollektion

Mehr habe ich auch schon fast nicht mehr zu sagen, außer: Verzeiht mir bitte die derzeit ernste Foto-Miene, mir entgleist in letzter Zeit bloß immer häufiger das Gesicht, weiß der Schlafmangel-Teufel warum. Es ist aber auch gar nicht so einfach, vor einem Fotoapparat stehend Würde zu bewahren, während Passanten mit „immer diese Blogger“-Blicken um sich werfen. Unangenehm. Aber selbst Schuld: weiterlesen

13 Dinge, die den Sommer
noch schöner machen.

13.06.2014 um 8.00 – Accessoire Allgemein Shopping

summer-essentialsIch mag euch hier gar nicht an der Nase herum führen, es ist nämlich so: Immer wieder trudeln Pressemitteilungen mit wunderbaren Vorstellungen bei uns ein, manchmal auch Newsletter von Lieblings-Shops wie „Kauf dich Glücklich“ und immer wieder denke ich „ach, schön!“. Aber dann kommt auch schon der Haken: Wie um alles in der Welt sollen wir bloß all die hübschen und manchmal sogar praktischen Nebensächlichkeiten verwursten? Um ehrlich zu sein gar nicht und so kommt es, dass 99% aller versendeten Mails verplemperte Liebesmüh sind. 

Nehmen wir zum Beispiel den gläsernen Getränkespender dort oben im Bild: Hammer! Brauch ich auch. Aber ich kann ja schlecht einen reinen Artikel über Kinkerlitzchen wie diese schreiben, sonst würde man am Ende noch an meiner psychischen Konstitution zweifeln. Das Blumen-Zelt! Herrlich. Aber ein Beitrag über’s Outdoor-Zelten? Wir sind hier ja nicht bei QVC. Jetzt bin ich’s aber satt. Pünktlich zum Wochenende gibt’s deshalb doch ein paar Dinge, die wir euch ans Herz legen wollen. Ein Plantschbecken für den Balkon zum Beispiel. Oder den besten aller Tees von Løv Organic. weiterlesen

Accessoires // Lust auf Sommer-Schmuck!

12.06.2014 um 13.20 – Accessoire box3 Shopping

der-schoenste-schmuck-shopIch sage das jetzt zum gefühlt hundertsten Mal: Schmuck ist mein wunder Punkt, denn eigentlich hätte ich gerne viel mehr davon, aber ich schaff’s einfach nicht. Erstens weil ich, zumindest was das angeht, äußerst geizig und bin zweitens weil ich den Titel der unangefochtenen Meisterin des Verschlampens trage. Ich bewundere derzeit genau zwei Ringe an meinen Fingern und damit die Hälfte meines ganzes Besitzes (der Rest schlummert wohl im Nimmerland oder in diversen Abflüssen). Was bei manch einem außerdem diese dünnen schwarzen Haarspängchen von DM sind, ist bei mir noch dazu die Kette im Allgemeinen: Wo zum Beispiel ist mein Dino? Und mein Halbmond? Es ist wirklich zum Heulen.

Und dann ist da noch die Sache mit dem PH-Wert meines Körpers(?). Irgendwas muss da schief laufen, Modeschmuck von H&M & Co kann ich nämlich sowieso vergessen: Alles, was eigentlich gülden aussehen sollte, wird von meiner Haut binnen 24 Stunden in ein silbernes-matt-grünes Etwas verwandelt, da hilft auch kein Klarlack. Ich überlege also, ob es an der Zeit für neuen Schmuck ist. Für einen Ring vielleicht oder eine dieser wunderschönen Ketten von Ariane Ernst? Oder habt ihr eine Idee? weiterlesen

Verlosung & Shop Opening //
2 Outfits von „Kauf dich Glücklich“
(samt Ganni & Pop CPH)

27.02.2014 um 10.21 – Allgemein Berlin box1 Event Shopping

kauf-dich-gluecklich-shop-opening-Diesmal quatschen wir nicht lange um den heißen Brei herum, sondern servieren euch gleich zu Beginn die wichtigste News des Tages: Das raketenstarke Team von Kauf dich Glücklich, dem Shopping Paradies mit heimlichem Faible für skandinavische Designerteile (die trotz allem Pipapo erschwinglich bleiben), eröffnet einen neuen Store – den mittlerweile dritten (aber auch größten) in Berlin! Und zwar schon morgen – Ab elf Uhr geht’s in der Rosenthaler Str. 17 rund, so viel dürft ihr euch schon mal hinter die Ohren schreiben.

Wer gerade nicht in Berlin wohnt, feiert oder besucht, der muss trotzdem nicht traurig sein. Erstens gibt immer noch den Onlineshop und zweitens verbergen sich hinter Kauf dich Glücklich ein paar ziemlich liebe Menschen mit ziemlich großen Herzen, die uns zwei komplette Outfits für euch zur Verfügung gestellt haben – damit ihr auch ein Stück vom Kuchen abbekommt. Also: Gehet und gewinnet entweder Sarahs Lieblingsoutfit oder meins! Wie? weiterlesen

Sarah Jane & das Interview in Bildern //
Kauf dich glücklich Blog

20.02.2014 um 11.14 – Allgemein box2 Janes Wir

kauf dich gluecklich

Ach, „Kauf dich glücklich“-Blog, du alter Charmeur. Erst wickelst du Nike Jane um den Finger und jetzt hat’s mich erwischt. Wenn meine Außenwirkung auf jeden von euch so wirkt, darf ich mich wohl ab sofort als den glücklichsten Menschen der Welt betiteln. Na gut, ich bin natürlich realistisch – und trotzdem zaubert Redakteurin Sabrina mit ihrer Einleitung zum „Interview in Bildern“ heute ein ziemlich breites Grinsen aufs Gesicht – da wird mir doch tatsächlich ganz schön lieb Honig um den Bart geschmiert. Ich dank, dir du Liebe. So was kann manchmal ganz schön gut tun <3

Und was geb‘ ich zum Besten? Meinen Fehlkauf, den ich euch bislang verheimlicht hab, aus Angst ihr würdet ganz böse mit mir schimpfen, der wahre Grund, wofür ich Nike wirklich jeden Tag knutschen könnte und der Ort, an dem ich vielleicht in 20 Jahren stecke. Hier gibt’s alle Antworten und samt meiner kleinen 8 Kostbarkeiten aus dem „Kauf dich glücklich“-Universum.

Nike Jane & das Interview in Bildern //
Kauf dich glücklich Blog

05.02.2014 um 9.00 – Allgemein Wir

Kauf dich gluecklich Heute bin ich ein klein wenig gerührt, denn das Kauf Dich Glücklich-Team hat mich nicht nur zum bebilderten Interview gebeten, sondern noch dazu einen kurzen, aber sehr lieben Text über Jane Wayne, Sarah und mich verfasst. Also, was soll ich sagen. Im Grunde steht dort drüben gar nicht viel und trotzdem hab‘ ich ein bisschen Pipi in den Augen.

Weil es anscheinend Menschen gibt, die begreifen, dass wir tatsächlich kein reiner Modeblog sein wollen, dass wir mehr im Kopf haben als Kleidergrößen und das nächstbeste Selbstportrait. Auch wenn ich längst nicht dazu komme, über alles zu schreiben, was ich für wichtig, fragwürdig oder inspirierend halte und ihr an manchen Tagen ausschließlich mit Modebildern befeuert werdet, hängt mein Herz vor allem an den freien Texten, Kolumnen und Gedankenfetzen – noch besser, wenn dort wer ist, der sie zu schätzen weiß! Wir versprechen euch hiermit hoch und heilig, dass wir niemals aufhören werden, zu suchen. Denn was stimmt, darf man sagen. Danke!

Shopping // Unsere Favoriten
bei „Kauf dich Glücklich“

22.01.2014 um 11.21 – Allgemein Mode Shopping

collage kauf dich glücklich

Vor lauter Bäumen den Wald nicht sehen – kennen wir nur allzu gut, vor allem, wenn’s um das große Laster des Online-Shoppings geht. Es mag ein wenig altmodisch klingen, aber immer dann, wenn ich nicht gezielt nach dem einen Stück Stoff meiner Begierde suche, sondern einzig und allein in den Tiefen des Internets unterwegs bin, um mich selbst zu belohnen, um zu stöbern und entdecken, dann greife ich auf alte Helden zurück. Auf Web-Paradiese, die ich auch im realen Leben schätze. 

Kauf dich Glücklich zum Beispiel begleitete mich schon während des Studiums. In Düsseldorf gab’s „damals“ nicht allzu viel zu holen, aber auf KDG war stets Verlass, echt wahr. Umso toller, dass die Damen und Herren des herzigen Stores samt Waffel-Bar auch in Berlin zu finden sind, und: Online. Neben Mode persönlicher Lieblings-Brands wie Libertine Libertine oder Ganni, werden außerdem Bücher, Platten, Schmuck und Einrichtungs-Accessoires kuratiert. Manchmal gerät die hübsche Auswahl (und auch der hauseigene Blog, auf dem wir hinter die Kulissen blicken können) allerdings ein wenig in Vergessenheit. Deshalb gibt’s an dieser Stelle einen kleinen Reminder <3 weiterlesen

Tagesoutfit: Mein Lieblings-Übergangs-Look im Frostfrühling

09.04.2013 um 13.03 – Allgemein Outfit Wir

Wetter, blabla, kalt, blabla, wobleibtderfrühling, blabla. Gut, ich kann’s auch nicht mehr hören, an den Temperaturen ändert das aber leider auch nichts. Was uns noch bleibt, ist wohl einzig und allein die hoffentlich nicht schwinden wollende Zuversicht. Ein Gemüt, das auf Liebe eingestellt ist und im besten Fall auch ein bisschen Geschick im Umgang mit dem Feind aka Winter. Es macht ja einfach keinen Spaß mehr, sich noch immer zu kleiden wie im Januar.

Gestern zum Beispiel, da überkam es mich. Mir stand der Sinn nach ein wenig Abwechslung und so kam es, dass es mich tatsächlich nach einem Kleid gelüstete. Bloß finde ich, dass diese „Hängerchen“ mit Strumpfhosen nur sehr selten so hübsch ausschauen wie über nackten Beinen getragen. Egal, man muss derzeit ja so oder so diverse Schichten übereinander legen, also tat ich genau das. Mantel und  Blouson dazu, fertig. Und außerdem finde ich, dass auch ein schwarzes Kleid durchaus luftig-leicht wirken kann – wenn es denn selbst eher locker fällt und sich zu farbenfrohen Sneakern gesellt. Oder was meint ihr? weiterlesen

Spring Essentials #1: Das Blouson von „Kauf dich Glücklich“

11.03.2013 um 14.07 – Allgemein Berlin Mode



Dass ich irgend etwas als „Must-Have“ bezeichne kommt selten vor, denn „Must-Have“, schon allein dieser Ausdruck, igitt. Aber einen Blouson wie den dort oben sollte man tatsächlich besitzen, wenn ihr mich fragt. Natürlich könnte man jetzt behaupten, diese an Baseball- und Collegejacken angelehnten, hauchzarten Frühlingsboten seien längst ein alter Hut, und ja natürlich sind sie das, aber selten waren sie adretter als sie es heute sind und vor allem praktischer und passender. Außerdem: Was wirklich schön ist, hat Bestand und kann überhaupt nicht „OMG-SO-LAST-SEASON“ sein. Basta. weiterlesen

Neues im „Kauf dich Glücklich“ Onlineshop

11.01.2011 um 18.26 – Allgemein Mode

Nachdem ich mich heute, gewitzt wie ich bin, aus den eigenen vier Wänden ausgesperrt hatte und beinahe heldenhaft der Kälte auf dem Hausflur trotzte, bin ich nun wieder im Blogalltag angekommen und tische euch sogleich eine nette News von Kauf Dich Glücklich auf. Der Online-Shop hat dieser Tage nämlich ein paar hübsche neue Teile für uns in petto. Diesmal bin ich aber weder von transparenten Kleidern, noch von Blüschen oder Schuhen verzückt worden, sondern von einem Pulli, der mich stiltechnisch irgendwie an die Tiermotiv-Strickereien von Peter Jensen erinnert und eigentlich für Jungs gedacht ist. weiterlesen