Schlagwort-Archiv: Kings of Indigo

3 Ways to Wear // Erst Arbeit, dann Eis, dann Loco – mit Patchwork & Carmen Bluse

15.06.2017 um 13.25 – Mode Outfit Wir

Ich hätte meinen Allerwertesten darauf verwettet, dass ich diesem omnipräsenten Patchwork-Trend, der trotzdem kein richtiger Hype werden will, niemals auch nur den geringsten Reiz abgewinnen können würde und jetzt habe ich plötzlich den Salat. Dieser Tage überraschte mich das nachhaltige Denim Label Kings Of Indigo (der Name entstand doch tatsächlich bei einem Kings of Convenience Konzert), kurz K.O.I (der Fisch aus seinem Arm ist das Lieblingstattoo des Brand-Gründers), nämlich mit seinem zusammengeflickten Sade-Modell. Erst war ich skeptisch, fast schon entsetzt. Ich schlüpfte trotzdem hinein, zum Glück. Ein unerklärlicher Funke sprang da plötzlich über, ein bisschen wie jedes Mal, wenn ich einen Dackel sehe. Dann fange ich an zu quietschen und jauchzen vor lauter skurriler Niedlichkeit, die mir da entgegen wackelt. Diese Jeans ist jetzt also so etwas wie der Rauhaardackel meines Hosen-Potpourris, eine, die gute Laune macht. Und einen Knackpo sondergleichen (vergessen zu fotografieren, aber von ebenjener Superkraft hatte ich hier bereits geschwärmt).

Wie man mit Sade  aber überhaupt durch den Tag kommt, fragte ich mich kurz darauf, und zwar ohne dabei auszusehen wie ein Auto-Tuner mit Unterbodenbeleuchtung-Fetisch. Zum Beispiel so, wenn man mich fragt: weiterlesen

5 Piece Wardrobe //
Der März ist wie Kaugummi

15.03.2017 um 8.40 – Mode Shopping

Der März hat für mich immer ein bisschen etwas von geistiger Geißelung, weil die Sonne sich zu uns in etwa so verhält wie ein Kaugummi zum leeren Magen. Ständig wird vorgetäuscht, dass da gleich was kommt, und dann, tödöö, doch nicht. Wir müssen also noch ein wenig tricksen, aber das schaffen wir, kein Problem. Mit viel Regenbogen-Farbe zum Beispiel und Handtaschen, die in wohlig warmer Picknickkorb-Manier erstrahlen. Weshalb ich mich aber ausgerechnet in das obige Modell vergucken musste bleibt ein Rätsel meines modegepeitschten Gehirns. Was an dieser Stelle hingegen nicht unerwähnt bleiben darf, ist die unfassbare Gabe der nachhaltig produzierten Kings-Of-Indigo-Jeans namens „Anne“, aus flunderflachen Birnen-Popos wahrhaft knackige Äpfelchen zu formen. Ist so, ich spreche da aus Erfahrung; statt einem Hintern habe ich im echten Leben quasi bloß einen Rücken mit Ritze. Und eine schwäche für rote Schuhe: weiterlesen

5 Piece Wardrobe //
The Nice Girl.

08.11.2016 um 12.06 – Mode Shopping

five pieces

Es gibt in meinem Leben ein neues Denim Brand, Kings of Indigo, und zwar nicht nur wegen der fairen Produktionsbedingungen, sondern auch aufgrund der beeindruckenden Tatsache, dass keine andere Jeans dieser Erde es vermag, aus einem flachen Flunderpo wie dem meinigen ein derart apflerundes Prachtexemplar zu zaubern. Das schwöre ich auf alles, was mir lieb ist. Nun bringt mir ein hübscher Hintern im Herbst allein aber nun wirklich rein gar nichts, warme Füße sind das größere Problem, weshalb ich derzeit nach passendem Schuhwerk Ausschau halte. Wenig innovativ liebäugle ich also wie immer mit einem neuen Paar Dr.Martens. Am liebsten hätte ich ja einen lackroten Halbschuh, weil ich genau den aber nicht ausfindig machen kann, kommt nun auch ein erdiges „Gaucho“ Modell infrage. Nach all dem Schwarz vermisse ich die Farbe Braun wirklich ein bisschen. Zeit, dass sich das ändert. Zum Beispiel so: weiterlesen

Fair Label to Watch // Nachhaltiges Denim –
oder auch: Kings of Indigo S/S 2017

28.10.2016 um 10.18 – Mode Nachhaltigkeit

kings of indigo

Nachhaltige Mode ist längst keine Nischenbranche für argwöhnisch beäugte Konsumenten mehr. Längst verjährt sind die Zeiten, in denen man beim Stichwort „ökologisch einwandfreier Mode“ an Filzpantöffelchenträger*innen dachte, während der Duft von weihrauchstäbchen-getränkter Kleidung in der Luft schwebte. Nachhaltige Mode gehört mittlerweile zum guten Ton in der Modebranche – und wer heute ein neues Label gründet, der braucht gar nicht erst glauben, darauf verzichten zu können. Die Definition von „nachhaltig“ führt, ähnlich wie beim Thema „Bio-Siegel“, mittlerweile längst zu einem kleinen Verwirrspiel: Was ist wirklich nachhaltig, was ist ausschließlich „Green Washing“ und wer führt uns ganz klar etwas vor? Julia Jane hat an dieser Stelle schon einmal Licht ins Dunkle gebracht und eine kleine Liste an Prüfzeichen für uns herausgekramt. Und gleich die ersten Zwei begegnen uns bei unserem neuentdeckten Denim-Label aus den Niederlanden: Kings of Indigo.

Ausgezeichnet mit dem GOTS Zertifikat, das vorrangig die Umweltaspekte kontrolliert und die sozialen Standards für die Arbeiter laut Internationaler Arbeitsorganisation ILO prüft, setzt K.O.I. größtenteils auf umweltfreundliche Fasern, wie beispielsweise wiederverwertete oder biologische Baumwolle, die wiederum nachhaltig verarbeitet wird. Und das Selbstverständliche? Hier müssen wir trotz nachhaltigem Umweltaspekt und sozialer Verantwortung kein Stück auf Design, Trend und bevorzugter Waschung verzichten.  weiterlesen

Outfit // Orange 🍊

25.10.2016 um 8.01 – Outfit Wir

Processed with VSCO with a6 preset

Im letzten Jahr war ich mir sicher, die Skinny Jeans würde schon ganz bald aussterben. Oder sagen wir es so: zumindest würden es ein paar andere Hosenmodelle schaffen können, sie von der 10jährigen Pole Position zu stoßen. Ich meine: Irgendwann löste die knatschenge Röhre doch auch die Boot Cut Schnitte ab, warum sollte es dem Stretch-Liebling nicht auch langsam so ergehen? Pustekuchen, bis heute tut sich nichts. Erst im vergangenen Jahr startete die Schlaghose den Angriff – und verschwand auch nach einer Saison wieder in der Versenkung. Ich tippe auf „Ausführungsschwierigkeiten“, denn die Flared Pants sind längst nicht so unkompliziert, wie ihr hautenger Konkurrent: Meist fehlt das richtige Schuhwerk und auch der Hosensaum macht gern Faxen, zerfleddert oder landet wieder in irgendeiner Pfütze. Anders kann ich mir den Grund ihres Verschwindens jedenfalls kaum erklären.

Starten wir heute also einen neuen Versuch der (zumindest teilweisen) Skinny-Jeans-Verdrängung: Mit Hochwasserschlag! Und der kommt direkt von dem nachhaltigen Denimlabel Kings of Indigo. Ihr kleines Geschenk schlich sich vergangene Woche ohne viele Bemühung direkt in mein Herz. Anprobiert – und zack: Seit vier Tagen laufe ich permanent im Modell „Jane“ herum und nur die Schlafanzugshose macht ihr derzeit Konkurrenz. weiterlesen