Schlagwort-Archiv: Kollaboration

Bassistin und Künstlerin Kim Gordon designt für & other stories

19.06.2017 um 12.34 – Feminismus Kooperation Mode

& other stories, einer der mit Sicherheit attraktivsten Ableger des H&M Konzerns, überrascht uns seit der Gründung im Frühjahr 2013 immer wieder mit Kollaborationen, von denen manch eine Modekette nicht einmal zu träumen wagen dürfte: Die Zusammenarbeit mit Rodarte etwa war groß und unkonventionell, jene mit Vika Gazinskaya vor allem unerwartet und zeitgemäß – um nur meine persönlichen Highlights zu nennen – aber jetzt schnappt das Unternehmen wirklich komplett über, im besten aller Sinne: Zwar steht & other ohnehin schon für einen angenehmen Mainstream, der mit einem Bein dennoch relativ regelmäßig scharf an der Kante zur Eigenwilligkeit steht, aber dass man es tatsächlich fertigbringen würde, eine Persönlichkeit wie Kim Gordon für sich zu gewinnen, hinterlässt mich gleichermaßen staunend wie vor Gier auf das Kommende sabbernd. KIM GORDON. Ich, pardon, schnall ab. Die einstige Bassistin und Sängerin von Sonic Youth gilt als die lauteste Frau der Welt. Als Geschlechtergenzen auflösendes Donnerwetter. Als Rockstar. Im Herbst 2017 allerdings dreht sich alles um ihr Schaffen als Künstlerin: Zusammen mit & other stories arbeit sie derzeit an einer von ihrer Kunst inspirierten Mini-Kollektion. weiterlesen

GEMEINSAME SACHE //
Ab heute: Supreme x Lacoste

16.03.2017 um 10.00 – Mode

Man kann von Supreme halten was man will, aber seit 1994 macht Gründer James Jebbia mit seinem Label so ziemlich alles richtig, was man richtig machen kann: Bloß eine Handvoll Stores gibt es auf der Welt, darunter in Manhattan, Los Angeles, Paris, London und in vier Städten Japans, die Stückzahl besonders begehrter Stücke wird unfassbar gering gehalten und Street Credibility wird hier besonders groß geschrieben. Der erste New Yorker Store wurde beispielsweise so gestaltet, dass Skateboarder direkt mit ihrem Board in den Laden reinfahren konnten. Ach ja, bei Supreme versteht man sich noch. Umso fassungsloser sind wahre Supreme Fans genau dann, wenn es darum geht, dass jemand Falsches hier die ausgewählten Kollektionen trägt: Denn nachdem Supreme gemeinsame Sache mit Louis Vuitton machte und erste Stücke an Blingbling-Promis wie Lewis Hamilton, den 12jährigen Cruz Beckham oder Justin Bieber verschenkte, war Schluss mit lustig.

Ob die Zusammenarbeit mit Lacoste, die ab heute online und in Stores sein wird, da ähnlich auf Gegenwind stößt? Wahre Supreme-Fans werden sicher nicht begeistert von der Idee sein, dass sich Supreme in einer xten Runde dem Massenmarkt öffnet, ausverkauft wird die neueste Liaison des französischen Tennisbrands und der Kool Kid Marke aus New York selbstverständlich trotzdem sein. Und für all diejenigen, die längst die Ohren spitzen, gibt’s hier alle Bilder und einzelnen Teile der aktuellsten Kollaboration: weiterlesen

OUTFIT // „The Second Sex“

06.03.2017 um 11.22 – box1 Mode Outfit Wir

Die letzten Wochen waren trubelig, was nicht heißt, dass ich sie nicht genossen hätte, aber verflucht eben auch. Genau wie die Tatsache, dass ich kein vielarmiger Tintenfisch bin, obwohl mir ja selbst dann noch die schwer benötigten Zusatz-Finger zum Umsetzen neuer Ideen fehlen würden. Was ich eigentlich sagen will: Selten habe ich mich im Angesicht eines Ist-Zustands so überfordert und gleichzeitig saufroh gefühlt. Am 1. März hat unsere erste eigene Kollektion das Licht der Welt erblickt, bis dahin gab es kaum einen Tag Pause. Denn das hier musste ja trotzdem laufen, genau wie alles Administrative hinter den Kulissen und pipapo. Jetzt jammere ich natürlich auf hohem Niveau, aber keineswegs über das Pensum, das brauche ich ja irgendwie auch fürs Seelenheil, sondern über die vielen Neuerungen und Rubriken und Ansprüche an Jane Wayne, die da derzeit in meinem Hirn schlummern. Eigentlich ja prima, bloß: Wann sollen die denn endlich raus da? Irgendetwas ist ja immer. Und ich weigere mich, noch mehr aus der Hand zu geben, wir wollen schließlich keine gesichtslose Nachrichtenseite werden. Ich rege mich jetzt also mal ganz schnell ab uns versuche an meinem eigenen Zeitmanagement zu arbeiten, das lässt seit der unverhofften Schmetterlinge im Bauch und noch dazu dem Frühlingsbeginn nämlich wirklich auch zu wünschen übrig.

Zurück zum Montags-Outfit also: Wenig selbstlos trage ich mein Lieblingshirt aus der „Bonjour Simone“ Kollektion (ihr wisst, Simone De Beauvoirs Buch „Das andere Geschlecht“) und auch die dazugehörige Hose. Wer letztere mag: Seid gewarnt, sie fällt riesig aus, ich trage hier eine XS. Das ist Absicht, weil ich persönlich die Jeans zuweilen ganz oben in der Taille, aber dann auch wieder etwas lockerer, so wie hier, kurz über dem Bauchnabel tragen mag: weiterlesen

It’s official //
Unsere KDG x JANE WAYNE Capsule Kollektion

21.02.2017 um 10.48 – Feminismus Lookbook Mode Wir

Was entsteht, wenn aus einem kleinen Traum plötzlich etwas Greifbares und Großes wird? Eine 13-teilige Kollektion zum Beispiel, die, wenn man so will, die Essenz unseres persönlichen Stils wiederspiegelt, gleichzeitig aber auch die Design-Handschrift von Kauf Dich Glücklich trägt. Eine modische Fusion mit Message quasi, auf die wir kaum stolzer sein könnten. Denn mit Andrea, Christoph und ihrem Team fanden wir im vergangenen Sommer mehr unverhofft als von langer Hand geplant die besten Partner, die wir uns je hätten für unsere erste eigene Capsule Collection wünschen können. Obwohl wir noch nicht einmal gesucht hatten.

Vielleicht war es der unbedingte und geteilte Wille, alles einfach ein bisschen anders zu machen, eigensinnig zu bleiben und noch dazu ein Statement zu setzen, der uns fast wie von selbst zusammengeführt hat. Ich weiß jedenfalls noch ganz genau, wie das erste Meeting vor knapp einem Dreivierteljahr aussah. Ganz unspektakulär nämlich. Zu viert saßen wir damals auf einem gemütlichen Sofa irgendwo im Wedding, im Atelier von Kauf Dich Glücklich, wir tranken Kaffee mit zu viel Milch, aßen Kekse, die größer waren als mein Kopf, verschluckten uns vor lauter Lachen an der Limo und stellten schließlich einstimmig fest, dass jede*r einzelne von uns wohl sehr viel Freude daran hätte, gemeinsam etwas auszuhecken. Nur was? Es dauerte noch ein paar Minuten, da fiel der Groschen, der ab sofort viele Monate lang unseren Arbeitsalltag begleiten würde: „Bonjour, Simone!“ – Die #KDGxJaneWayne Kollektion, die ab dem 1. März online und in allen Kauf Dich Glücklich-Filialen erhältlich sein wird. Made in Europe natürlich. 

weiterlesen

All Eyes On // Closed Heartbreaker Jeans
feat. Joy Denalane + Interview

15.02.2017 um 12.31 – box1 Mode Musik

Wenn ich an Joy Denalane denke, klingt mir noch immer „Nur mit Dir“ aus dem Jahr 1999 in den Ohren und ich schwelge in wunderschönen Erinnerungen. So eine tolle Stimme ist so ganz und gar nicht leicht zu vergessen und machte die Sängerin mitunter zu einer deutschen Größe des Soul und R’n’B. Starke Stimme, große Gefühle – was für eine Freude, dass Joy uns ab dem 3. März mit ihrem neuen Album „Gleisdreieck“ einen wahren Ohrenschmaus liefert. Der Song „Alles Leuchtet“ ist nur eines der vielen wunderbaren Lieder, die auf uns warten, aber eine ganz besonderes News ereilt und schon jetzt: Zusammen mit Closed präsentiert sie die neue Heartbreaker Jeans, mit der das Hamburger Brand nicht nur Joy und ihre Stimme, sondern auch selbstbewusste Frauen und die Tatsache feiert, dass Mode sich vor allem gut anfühlen muss. Genau das schafft die lässige und gleichzeitig körpernahe Passform laut Joy jedenfalls ohne Weiteres.

Warum der neue Denim Liebling jede Frau zur Herzensbrecherin macht und welche Bedeutung Mode im Allgemeinen für die schöne Berlinerin hat, lest ihr jetzt im Short Chat, für das sich Joy Denalane trotz vollgepacktem Terminkalender ein wenig Zeit freigeschaufelt hat – das Lookbook plus Video gibts obendrauf: weiterlesen

Kollab // Die Femtastics x Stilnest
„Girl Gang“ Collection

30.11.2016 um 15.00 – Accessoire

femtastics x stilnest

Unsere Kolleginnen von Femtastics beglückten uns im Frühjahr bereits mit einem T-Shirt, das die Philosophie ihres kreativen on- und offline-Schaffens in zwei einfachen Worten zusammenfasst: Girl Gang. Als Zeichen für Empowerment, gegenseitigen Support und, wenn man so will, die Notwendigkeit der noch immer allzu häufig belächelten 4. Welle des Feminismus, die vor allem eines voraussetzt: Zusammenhalt. Jetzt haben die drei Journalistinnen Lisa van Houtem, Anna Weilberg und Katharina Charpian gemeinsame Sache mit dem Schmucklabel Stilnest gemacht, und zwar um Frauen nicht nur durch Homestories und Interviews zu vernetzen, sondern ein weiteres Statement für Girlpower und Zusammengehörigkeit zu setzen. Herausgekommen sind dabei ganz wunderbare Broschen, Ohrringe, Earcuffs und Sneaker-Patches in den Farben Gold und Silber, mit denen wir am liebsten unseren kompletten Freundinnenkreis beschenken würden. Alles made in Germany wohlgemerkt.

Wer noch vor dem 2. Dezember zuschlägt, erhält seine Bestellung sogar noch rechtzeitig zu Weihnachten. Na dann mal ran an den entzückenden Schmuck-Speck. Wir sind stolz auf euch, ihr Raketen 🚀!  weiterlesen

Schmucknews & all eyes on //
Edited x MALAIKARAISS

01.11.2016 um 14.06 – Accessoire

malaikaraiss

Malaika Raiss ist eine der wenigen deutschen Designerinnen, die verstanden hat, dass es gar keine so schlechte Idee ist, eine Brücke zwischen Träumen und Nahbarkeit zu schlagen, zwischen kostspieligen Kreationen und erschwinglicheren Stücken, die wir uns einfach auch mal gönnen können – ein Stückchen vom Kuchen, sozusagen, für den schmalen Taler, versteht sich. Statement Sweater gehören dazu, ebenso wie geprintete Shirts – und seit 2014 eben auch Modeschmuck. Mit Eistüten und „Sad Forever“-Pins traf sie direkt in unser Herz, mit ihrer Star Wars Kollektion sicherte sie sich die Lizenz und uns Mini Yodas und Darth Vader Masken zum Umhängen und Anstecken.

Und was kommt jetzt? Popcorntüten, Smileys und Brauseherzen – und zwar in Kollaboration mit EDITED. Zehn zarte Kreationen von Armbändern über Halsketten bis hin zu filigranen Ringen hat Malaika für den Hamburger Store designt – und genau die gibt’s ab dem 10. auf EDITED.de, Malaikaraiss.com sowie in allen EDITED Stores zu ergattern.  weiterlesen

#StepIntoMarni // Marni x Vans ab morgen via Zalando erhältlich

26.10.2016 um 9.02 – Schuhe

step into marni zalando vans

Viel zu lange mussten wir Stillschweigen bewahren, jetzt ist die Design-Katze endlich aus dem Sack: Zalandos jüngste Capsule Collection trägt den vielversprechenden Namen #StepintoMARNI, ist ab sofort online shopbar und sieht aus wie sie klingt, nämlich zweifelsohne Marni’esque, Es kommt allerdings noch besser, denn das italienische Luxuslabel ist nicht im Alleingang unterwegs, sondern hat mithilfe von Carolina, Tochter der legendären Chefdesignerin Consuelo Castiglioni, insgesamt vier ikonischen Footwear Brands ein Make Over verpasst.

Mit dabei sind Dr. Martens, Timberland, Reebok und, das darf an dieser Stelle ruhig erwähnt werden, unser offensichtlicher Favorit Vans, die Marke unserer Jugend, die uns erst über Skateboards jagte, dann auf Konzerte begleitete und bis heute selbst während der Modewochen niemals von unserer Seite weicht. weiterlesen

Gemeinsame Sache //
Esprit x Opening Ceremony

08.09.2016 um 6.11 – Mode

opening ceremony x esprit

Boooom! Also wenn das nicht mal die Überraschung des Tages ist: Opening Ceremony kooperiert mit ESPRIT und bringt pünktlich zur New York Fashion Week eine Capsule Collection aus 40 teils ikonischen, teils runderneuerten Kreationen auf den Markt, die an die glorreichen Zeiten der kalifornischen Modekette erinnern sollen. Und das sieht ganz schön gut aus: Wie soll es auch anders sein, haben es sich Humberto Leon und Carol Lim, die Gründer von Opening Ceremony, längst auf die Fahne geschrieben, angegraute Labels wie einst Kenzo und DKNY aus der Staubwolke zu fischen. Zwar sind wir schon längst der Meinung, dass Esprit sich keinesfalls länger hinter den anderen Großen verstecken muss, so richtig scheint es aber noch immer nicht klappen zu wollen, mit der Mission „Imagewechsel“. Ob diese Überraschungkoop das Ruder nun endlich rumreißt?

Der plakative ESPRIT-Schriftzug, Knallbonbonbon-Farben, gemütliche Trainingsanzüge und Looks, die an 80er Looks wie von Benetton und Oilily erinnern, sorgen jedenfalls dafür, dass alle Zeichen auf Revival stehen könnten. Das Besondere dieser Liaison? Die Unisex Capsule Collection wird es ausschließlich in den hauseigenen Opening Ceremony Stores, bei Selfridges in London, Tom Greyhound in Paris und i.T. in Hongkong zu kaufen geben. Pah! weiterlesen

EVENT & Closer Look //
EDITED x Luma Grothe Capsule Kollektion

02.09.2016 um 10.48 – Lookbook Mode

edited

Pünktlich zum Herbst geht der Hamburger Online Shop EDITED ein ganz wunderbares, neues Techtelmechtel ein, das wir uns gestern Abend für euch mal ganz genau ansehen konnten: EDITED x Luma Grothe. Nach Maja Wyh und Lena Terlutter hat man sich nun also ein Model geschnappt – und ein ziemlich aufstrebendes noch dazu: Luma Grothe ist nämlich nicht bloß das Gesicht großer Kampagnen wie Dolce & Gabbana, Armani Exchange oder DSquared2, sie ist außerdem Markenbotschafterin für L’Oreal und Paco Rabanne Fragrances. Seit gestern ist die 8-teilige Capsule Collection nun exklusiv online sowie im Berliner, Hamburger und Münchener Store erhältlich – und so viel können wir euch versprechen: In Zusammenarbeit mit Chefdesignerin Clarissa Labin ist eine wirklich schmucke Kollektion entstanden, die wir gestern Abend über den Dächern Berlins beim Launch Event der neuesten Kollaboration genauer unter die Lupe nahmen.

Das Herzstück der Liaison mag vielleicht die Leder-Culotte sein, für uns ist es aber definitiv das Slip-Dress aus Seide mit breiten Trägern in Steingrau und Dunkelblau. Passend zum Herbst gibt’s selbstverständlich auch noch jede Menge Strick in Creme und Grau, in Form eines klassischen Pullovers mit umgeschlagenen Ärmeln, im All-Over Look oder als Midi-Kleid. Aber zurück zum EDITED x Luma Grothe Capsule Collection Event – denn, so sah es aus: weiterlesen

First Look //
Gucci for Net-a-Porter – Capsule Collection 🌹

10.05.2016 um 8.19 – Mode

gucci for netaporter_1

Es ist unglaublicherweise erst ein Jahr her, da stellte dieser Alessandro Michele bei Gucci alles auf Reboot, kombinierte das Unkombinierbarste miteinander, holte die Opulenz zurück auf unseren Schirm und entstaubte das leicht in die Jahre gekommene italienische Traditionshaus von seiner meterhohen Schicht. Seither geht’s anarchisch zu: Getreu dem Motto „Alles kann, nichts muss“ rollte Michele den Spaß zurück in die Mode, zeigt uns seither sein textiles Dia-Album der Vergangenheit, appelliert an all unsere Sinne und verdreht mit seinem Geheimrezept einer ganzen Modebranche den Kopf.

Kein Wunder also, dass sich Net-a-Porter, der Luxus-Store Nummer 1, das Brand der Stunde schnellstens an Land zog, um gemeinsam mit Gucci eine Capsule Collection zu lancieren und all die Best-Seller und ikonischen Kreationen in streng limitierter Form exklusiv ab dem 12. Mail online anzubieten. Das Ergebnis ist großartig schön, gewohnt eklektisch, gespickt mit Guccis liebsten Motiven rund um Rosen, Schwänen und Schlangen – und garantiert voller Sammlerstücke. Volltreffer, Michele 🌹💋‍  weiterlesen

Heute online //
Rodarte x & other Stories

17.03.2016 um 8.59 – Mode

stories

Vor fünf Monaten sorgte diese Nachricht kurzzeitig dafür, dass uns das Herz aus der Bluse hüpfen wollte, heute endlich wird sie greifbar: RODARTE & other Stories – Pooom! Übersetzt heißt das so viel wie: Das für gewöhnlich Unerschwingliche aus den Zauberfingern der Mulleavy-Schwestern wird für einen kurzen Augenblick in Form von zarten Texturen, Seide und Mohair erschwinglich. Die Schuhe der schönsten Liaison des Frühlings entlocken uns schon seit geraumer Zeit ein Hach, ganz genau wie der Samt-Zweiteiler und feinstes Patchwork auf A-Linien-Röcken.

Im Fokus der Kreationen steht die Dreidimensionalität, die durch Farbspiele und unterschiedliche Materialien erzeugt wurde. Hier und dort funkeln Metall- und Kristallapplikationen, blitzen Spitzenapplikationen heraus und Lurexfäden schimmern durch festen Strick: Eine Kollektion für Träumerinnen, Sternenfänger und Doppelpack-Momente – von 29 Euro für einen Ring bis 295 Euro für eine Lederjacke ist alles dabei, ab heute. Aber erstmal der Reihe nach. Bittesehr:  weiterlesen

Jewellery //Ab morgen erhältlich:
& other stories x FAUX/real

03.02.2016 um 10.11 – Accessoire

other stories x FAUX:realBald ist Valentinstag und man kann von diesem Tamtam um die Liebe natürlich halten was man möchte, ich selbst bin diesbezüglich eher ein Fähnchen im Wind, denn obwohl ich der Glücksbärchen-und-Marzipanrosen-Industrie pünktlich am 14. Februar gern an die Gurgel gehen würde, drückt man mir mit kleinen Aufmerksamkeiten wie herzförmigen Spiegeleiern am Morgen trotzdem Tränen des Glücks in die Augen. & other stories scheint ähnlich angetan von subtiler Romantik und launciert schon morgen eine weitere Love Story, eine doppelte sogar, nämlich zwischen sich selbst und dem New Yorker Schmucklabel FAUX/real, sowie die des dazugehörigen Kampagnen-Paars. Model Svea Berlie und Freundin Janny Ray (Hair Stylistin), durften behangen mit Halsketten, Ohrringen, Ringen und Armreifen aus der Schmiede von Designer-Duo Mari Ouchi und Louis DeCicco in intimer Wärme ertrinken und damit der ganzen Welt zeigen, dass wahre Liebe immer gewinnt. 

Thematisch dreht sich die Kollaboration um die große Frage, weshalb die einen genau das finden, wonach sie suchen, während andere verzweifelt bleiben und leer ausgehen. Und so fand man zwar keine klare Antwort, dafür aber jede Menge Anregungen und Inspirationen voller Kontraste. Schon ab morgen wird & other stories x FAUX/real zu haben sein, die Preise liegenn bei 19 € bis 65 €. weiterlesen

Art meets Fashion//
Castelbajac für Each x Other

24.11.2015 um 13.25 – Allgemein

each other castelbajacDie beiden Racker Mode und Kunst sind in etwa so verliebt ineinander wie Helga und Arnold, wie Woody Allan und Mia Farrow oder Brangelina. Normalerweise hält sich das Traumpaar der Kulturwelt allerdings gern bedeckt und übt sich in subtiler Liebkosung, diesmal, im Fall der Prefall-Zusammenarbeit von Jean Charles de Castelbajac und dem Brand Each x Other, entfacht die Primärfarben-Liaison allerdings kaum zu übersehende Flammen der Leidenschaft. Aber zurück zum Anfang:

Der französische Mode- und Produktdesigner adligen Geschlechts J-C DE CASTELBAJAC wuchs während der Pop-Art-Ära an der Seite von Keith Haring, Malcolm Mclaren, Robert Mapplethorpe, Cindy Sherman und Jean-Michel Basquiat auf, zu einer Zeit, in der die Schönheit des Trivialen mitunter den Ton angab und in mondrian’scher Farbmanier ihr Umfeld prägte. Schwarz, Weiß, Rot, Gelb, Blau und Punkt, Punkt, Komma, Strich – mehr braucht es bis heute nicht zum optischen Glück. Vielleicht folgt Jean Charles deshalb seit über 30 Jahren treuen Gemüts den Codes und der Sprache der Pop-Art, womöglich sinniert er deshalb so vergnügt über die Zukunft, ohne dabei aber den Geist des neunzehnten Jahrhunderts zu verlieren. Erste Sahne also, dass sich das junge Brand Each x Other nach Größen wie Robert Montgomery oder Davide Bertocchi nun einen anderen Haifisch der guten Einfälle für eine Kollaboration schnappt: weiterlesen

Co-Lab // & other stories x Rodarte

14.10.2015 um 10.00 – box1 Mode

rodarte x and other storiesIch leide beim Durchforsten meines Mailpostfachs wirklich nur sehr selten an aufgeregter Schnappatmung, aber heute morgen hätte ich im Angesicht der News des Tages beinahe ein paar Tränen der Freude verdrückt: Der H&M-Sprössling & other stories erzählt demnächst eine neue Co-Lab Geschichte und zwar gemeinsam mit Rodarte. Heißt übersetzt: Das Unerschwingliche wird im Frühjahr 2016 für einen kurzen Augenblick erschwinglich. Bessere Kollaborations-Partnerinnen hätten die Schweden sich meines Erachtens nach nicht angeln können:

Eigentlich hatten die Mulleavy-Schwestern Kate und Laura nämlich gar nicht sonderlich viel mit Mode am Hut – bis sie sich schließlich auf eigene Faust das Nähen beibrachten (indem sie, so stand es einst im Zeit Magazin geschrieben, ein Chanel-Couture-Kleid auseinandernahmen und es genauestens studierten), um 2005 ihr gemeinsames Label „Rodarte“ zu gründen. Für die erste Kollektion der Horrorfilm-Fanatikerinnen verscherbelten sie die hauseigene Plattensammlung, die Entwürfe waren morbid, apokalyptisch und verdammt gut. So gut, dass sie seither als „Wunderkinder“ der Designwelt gelten. Als mysteriöse Schwestern mit tief gehenden Visionen und enormem Talent. weiterlesen