Schlagwort-Archiv: Leo Print

OUTFIT // Leo.

27.09.2016 um 10.59 – Outfit Wir

leoparden jacke thisisjanewayne

Ich glaube, wir sind gerade schnurstracks in meiner Lieblingsjahreszeit gelandet, denn bei aller Freude am kollektiven See-Schwitzen und Eiscreme, gefällt mir Eiscreme mit heißen Kirschen zum kollektiven Draußensitzen in dicken Jacken bei kristallklarer Luft dann sogar doch noch ein großes Bisschen besser. Und dann ist da ja auch noch die Leopardenjacke, die mir längst beleidigt von der Garderobe aus entgegen fauchte und nun, genauer gesagt heute, endlich zum (beinahe) ersten Mal ausgeführt werden konnte. Ich finde ja überhaupt nicht, dass so eine Raubkatze bloß abends getragen werden sollte oder zu extravaganten Einladungen, ganz im Gegenteil. So ein Flausch ist selbst auf dem Spielplatz der Renner, aber nur, wenn man dazu auch Brüllen kann wie ein Großer. Findet jedenfalls Lio.

Trotzdem kombiniere ich heute erstmal ganz bodenständig und brav Ringel und große Schnürsenkelschleifen zur Mustergewalt. Dann noch meine neue Bonnie Bag von Sandro Paris dazu, fertig. Fühlt sich heute alles übrigens ein wenig nach neuer Freiheit und Jugend an, das Ganze. Nach zwei Monaten ohne Kinderbetreuung schafft mein übrigens mittlerweile 2-jähriger Löwenjunge es jetzt immerhin schon bis halb eins großen Spaß in der Kita zu haben. Es wird. Langsam zwar, aber immerhin. So langsam stapelt sich die Arbeit auf meinem Schreibtisch nämlich ins Unüberschaubare. Und morgen dann bielleicht bis eins, ja? weiterlesen

Eyes On // Raubkatzen Gürtel.

26.09.2016 um 15.43 – Accessoire box2 Inspiration Mode Trend

trend leopard belt leopraden guertel thisisjanewayneVon Accessoires verstehe ich in etwa so wenig wie von Schmuck, in beiden Königsdisziplinen des guten Stils versuche ich mich aber immerhin konstant weiterzubilden, was dazu führt, dass ich inzwischen sogar von ganz allein auf die Idee komme, fade Tage mit funkelnden Ohrringen aufzupolieren. Jedenfalls manchmal. Sogar einen Gürtel legte ich mir in diesem Jahr zu, man mag es kaum glauben. Damit wars dann aber vorerst auch vorbei mit dem gut gemeinten Vorsatz, der Garderobe mit fröhlichen Accessoires auf die Sprünge zu helfen. Bis zu jenem Tag im Spätsommer, als mir auf der Straße eine Dame in weißer Levi’s 501, Männerhemd und Leoparden-Flecken-bestücktem Gürtel in der Hüfte entgegen geschlendert kam. Ich fand zwar weit und breit kein passendes Foto zur Veranschaulichung meines Verliebtheit-Moments und auch sonst war die optische Ausbeute hinsichtlich der Leoparden-Print-Mitte eher mau, aber in meiner Phantasie tummelt sich derzeit kein schöneres Traumpaar, als die Lässigkeit einer Jeanshose zusammengenommen mit einem Hauch Wildnis (wie hier etwa schon in Jacken-Form präsentiert). Streifen zum Kätzchen sind ebenfalls nicht von schlechten Eltern und auch ein Klecks Rot, sowie Mille Fleurs verträgt der Leopard ganz wunderbar. Loco! weiterlesen

Shop the Look //
Leoparden forever ❤️

07.09.2016 um 8.00 – box2 Mode Shopping Trend

shop the trend leoparden jacken leopard coats 2016 thisisjanewayne

Ob nun Irina Lakicevic, Pandora SykesMiriam Amro oder Franziska Nellessen, sie alle tragen mit sinkenden Temperaturen endlich wieder Leo, auch auf Instagram, ich kam dieser Tage also kaum um das getupfte Raubtier umher. Möchte ich aber auch gar nicht, denn der Leopard ist mir der liebste aller Animal-Print-Könige, mit großem Abstand. Und zwar alle Jahre wieder. Das Tragen von diesem sagenumwobenen Muster ist offenbar kein schnöder Trend, sondern eine LebensMode-Einstellung. Ein Statement, wenn man so will oder eine Ode an das eigene Selbtsbewusstsein, an innere Raubkatzen-Stärke eben. Kleider mit Leo-Print waren, sind und bleiben Klassiker, die ebenso frivol wie edel wirken können. Das mag ich. Das optische und assoziative Spiel mit nobler Etikette und verruchten Nächten. Den Kontrast zwischen Natur und Großstadt, das Dazwischensein. Einziges Manko: Wer auf Nummer Supersicher gehen will, sollte zumindest beim Jackenkauf ein paar Kröten mehr über die Theke wandern lassen statt auf die preisgünstigste Alternative von allen zu setzen. Es muss natürlich nicht gleich Stella McCartney sein, aber die Erfahrung sagt: Unter 150 Euronen wird’s meist schwierig. Macht aber nichts, denn besser als 2nd Hand lässt sich so ein Fummel ohnehin kaum shoppen. weiterlesen

Musterwahnsinn bei Burberry Prorsum A/W 13 – Kühe, Giraffen, Leoparden & Herzen.

19.02.2013 um 15.08 – Allgemein Mode Trend



Seit Jahren, vielleicht sogar Jahrzehnten, ist der Leo-Print nicht totzukriegen. Alle paar Jahre steigt er empor wie Phoenix aus der Asche und spaltet die Gemüter: Wer nicht vor Entzückung aufschreit, plagt sich mit fiesen Assoziation und Bildern der Flodder-Familie oder Al Bundys Tochter herum.
Dabei hat man inzwischen gelernt, dass Raubkatzen laufstegtauglich und salonfähig sind, schon wieder, wenn man das Print denn nur wohl dosiert einsetzt. Manch einem fällt das schwer, andere hingegen sehen sogar im Ganzkörper-Look nicht käuflich, sondern ziemlich adrett aus. Burberry Prorsum, oder viel mehr Chefdesigner Christoph Bailey, weiß um die Beliebtheit animalischer Drucke und setzt sogar noch einen oben drauf:

Die Kuh ist zurück (und hierauf werden wir demnächst noch detaillierter eingehen). Eine logische Konsequenz und Weiterentwicklung des Hypes? Schließlich setzten Givenchy, BACK und House of Holland jüngst auch schon auf geflecktes Kunstfell. weiterlesen

Shopping-Liste: Bedruckte Jeans – Ja oder Nein?

02.05.2012 um 11.03 – Allgemein Mode Shopping

Muster und ich, wir sind sehr oft keine Freunde. Es ist aber nicht etwa so, dass ich Buntes kategorisch ablehnen würde, das Problem ist bloß mein mangelndes Vorstellungsvermögen. Das ganze Dilemma ist dem der Schmuckauswahl nämlich sehr ähnlich: Alles an der Stange Hängende sieht oftmals nur halb so gut aus. Die volle Schönheit entfaltet sich eben erst beim tatsächlichen Tragen, aber bis dahin schaffe ich’s meist erst gar nicht. 

Beim Herumschlawänzeln durch die Stadt fallen mir hingegen immer wieder adrette Damen auf, die ganz genau wissen, wie’s geht: Schlichtes Shirt und schlichtes Schuhwerk und dazu eine bedruckte Jeans. Fertig. Perfekt. Und ich meine wirklich Jeans, keine Stoffhosen. Bei denen traue ich nämlich sogar ich mich an Mustervariationen heran. Seit Monaten liebäugle ich schon mit den derzeit oftmals mit Blumen oder Leomustern verzierten Hosen, aber immer wieder gerate ich an den Punkt, an dem ich mir eingestehen muss: Das bin ich vielleicht gar nicht. Das passt zu anderen jungen Frauen eben schlichtweg besser als zu mir. Bestes Beispiel: Katja. Und dennoch schleiche ich immer wieder um schlichte Varianten herum. Sollte ich mich vielleicht endlich trauen, oder ist der Zug so oder so schon abgefahren? weiterlesen