Schlagwort-Archiv: Loafer

DIY für Faule // Aus Alt wird Neu
– Wie meine Loafer sich in ein Seiden Carré verliebten

09.05.2017 um 11.43 – DIY Schuhe

Ich stecke derzeit noch immer im Befreiungs-Modus fest, der Ballast muss einfach weg und damit alles, was mein Herz nicht mehr zum Hüpfen bringt. Mein Kleiderschrank ist längst blitzblank gefegt und damit leerer, aber irgendwie auch voller denn je, die Wohnung ist so gut wie entrümpelt und die Terrasse beinahe von sämtlichem Moos befreit. Einzig und allein in die Abstellkammer hatte ich mich bis gestern noch nicht hinein gewagt, was vor allem an meinem Schuh-Tick liegt, dessen Zeugnis seit geraumer Zeit in übereinander gestapelten Knäulen aus Sohlen und Schnürsenkel vor sich hin dämmert. Das geht so nicht. Und deshalb habe ich nun den ersten Schritt gewagt und damit begonnen, sämtlichen Schuhkarton-Leichen Lebewohl zu sagen.

Aber eben doch nicht gänzlich allen, denn Obacht, aus Alt kann ratzfatz Neu werden. Und weil Maison Margiela mir mit seiner Resort Kollektion der aktuellen Saison einen ziemlich großen, aber teuren Tuch-Floh ins gesetzt hat, mussten schlussendlich meine 5-jährigen Sonia Rykiel-Loafer dran glauben. Obwohl das viel zu negativ ausgedrückt ist, genau genommen sind sie gerade ja haarscharf der Altkleiderkiste entgangen und könnten sich fortan zu wahren Lieblings-Frühlings-Tretern mausern. Wie? Na mit ein bisschen 2nd-Hand-Seide. Ist auch gar nicht schwer: weiterlesen

The Edit //
Welcher Typ Freundin bist du?

19.04.2017 um 12.24 – Schuhe Shopping

April, April, der macht was er will. Ehe die Sonne sich versieht, rieselt es dieser Tage sogar Schneeflocken, die ihrerseits jede Hoffnung auf den ersten lang ersehnten Eistee unter heimischen Palmwedeln im Keim ersticken. Auf den ersten Blick. Beim genaueren Betrachten der Gesamtsituation kann man, jedenfalls mit einer Prise Optimismus bestückt, immerhin einen kleinen Fortschritt entdecken: Zumindest einige Füße scheinen schon längst in Richtung Frühling geschlurft zu sein, während es obenrum noch Jacken regnet. Wir begrüßen das. Dieses Übergangs-Schuhwerk, das den Temperaturen und den Wolken im Hirn mutig trotzt. Denn irgendwer oder -was muss ja den Anfang machen. Weil die Auswahl aber riesig ist und die Entscheidungsfreudigkeit damit irgendwie stagniert, haben wir uns heute morgen zu allererst gefragt, welcher Typ Schuh wir überhaupt sind. Weil das allerdings zu rein gar nichts führte, ging es schnell weiter: Bin ich eher Samantha oder Charlotte? Auch keine Ahnung. Gut, dann eben: Welcher Typ Freundin bist du tendenziell? Schwierig. Ich habe mir nämlich schonmal das Haar für einen Deliveroo-Boten gekämmt und übers Aussteigen denke ich etwa täglich nach. Und ihr so? weiterlesen

8 Ways to Wear //
Eine Ode an Strümpfe im Herbst.

04.10.2016 um 15.48 – Accessoire box3

winter accessoire socken

Ich hege seit etwa immer einer Aversion gegen kurze Söckchen, die eigentlich dazu erdacht worden, unsichtbar zu sein, bloß blitzen diese schlüpfrigen Scheißerchen meist doch noch an irgendeiner Stelle des Schuhs hervor; was mich zwar nicht vom Tagen derselbigen, aber noch weniger vom Fluchen abhält. Als nicht minder seltsam empfinde ich Sneaker-Söckchen, von denen ganz bewusst nur das kleine Bündchen hervorlugt. Da möchte ich am liebsten wegsehen, zum Beispiel bei meinem eigenen Freund, der mich als Reaktion auf meine Socken-Hochnäsigkeit gern als eitle Gans betitelt. Ich schäme mich dann immer ein bisschen, zu Recht. Nur ändert das mein gestörtes Verhältnis zum wärmenden Fuß-Accessoire nicht im Geringsten. Am liebsten habe ich es nämlich, wenn der Strumpf nicht nur praktisch, sondern obendrein so hübsch anzusehen ist wie damals bei Brigitte Bardot, Lou Lou De La Falaise, oder Twiggy mit ihren „Bobby Socks“. Besonders zu sonst schlichten Basics – Jeans, Wollpulli, Loafer, fertig. Mehr brauch es dann ja nicht. Das hier ist also keine Stil-Lektion, nur ein kleiner Reminder. An die Großartigkeit der Socke, die vielerorts noch immer unterschätzt wird: weiterlesen

SHOPPING // Für verregnete Tage draußen –
Mit Hunter, Barbour & Schiebermütze

03.09.2014 um 15.39 – box3 Shopping

regenzeit

Warum wir bei Regen direkt an die britische Mode denken, liegt eigentlich auf der Hand: Zwar muss ich gestehen, dass ich bei meinen London Besuchen tatsächlich wirklich ausnahmslos Glück mit dem Wetter hatte und mit Sonnenschein belohnt wurde, der verregnete Ruf dieser Insel eilt ihr allerdings voraus. Schlecht für die Briten, gut für uns: Denn wenn man ihnen eines unterstellen muss, dann die Tatsache, dass die schönste Schlecht-Wetter-Kleidung einfach von ihnen kommt: 

Barbours Wachsjacke ist natürlich längst ein Klassiker, ebenso wie die Hunter Wellies oder die gute alte Schiebermütze. Ein Tässchen Tee dazu, Penny Loafer für schicke Tage an den Füßen und ein urgemütlicher oversized Sweater en top – schon kann das Wetter uns rein gar nichts mehr anhaben. Gedanklich laufen wir jedenfalls längst durch irgendwelche Wälder, mummelig eingepackt und ziemlich adrett unterwegs. Regentage, wir sind gewappnet: Für drinnen und für draußen <3 weiterlesen

Frisch im Online-Shop: Lika Mimika S/S 14!

21.05.2014 um 11.00 – Allgemein Schuhe Shopping

lika-mimika-online-shop-espandrilles-ss-14Mädchens und Jungens, es gibt ja bekanntlich viele Espadrilles auf diesem Erdball, aber glaubt mir, keine sind so bequem und langlebig wie die handgefertigten Sprösslinge der beiden unverschämt schönen Lika Mimika Sommerschuh-Designerinnen. Ihr erinnert euch vielleicht noch an mein dunkelblaues Paar? Vielleicht auch nicht, jedenfalls kann ich aber sehr wohl aus Erfahrung sprechen und die war erste Sahne. Weil Gutes selbstverständlich in die Welt hinaus posaunt gehört, rühre ich heute also, passend zum faktischen Sommeranfang, fix die Werbetrommel: 

Im hauseigenen Lika-Mimika-Online-Shop sind nämlich die ersten Spring/Summer-Modelle eingetrudelt, darunter auch Sandalen und Loafer. Allesamt schön, also bitte nicht weiterlesen, falls „Sparen“ auf eurer To-Do-Liste steht. weiterlesen

Tagesoutfit: Boyfriend-Jeans und Super-Loafer von Sonia Rykiel

30.01.2013 um 12.25 – Outfit Schuhe Wir



Ich mag, wenn Hosen schlabbern, wenn ich den Bauch nicht einziehen muss und ich auf sicheren Sohlen stehe. Wer jetzt denkt „da ist doch gar kein Bauch“ – falsch. Da ist ein Mini-Kugel-Kuchen-Bauch, bloß macht das nichts, weil die Bluse glücklicherweise schwarz ist und außerdem ziemlich locker fällt.
Außerdem gut für’s Gemüt: Die super-weite Boyfriend-Jeans. „Das können nur Bohnenstangen tragen“ höre ich oft, aber das ist völliger Quatsch. Ich bin seit dem Winter nämlich auch keine waschechte Bohnenstange mehr, was vielleicht an „GIRLS“ liegt, denn seit ich Lena Dunham verehre, habe ich beschlossen, dass Schokolade wichtiger ist als Kleidergröße S (wer jetzt meckern will und sagt „Kind, du bist doch superdünn!“, dem sei an dieser Stelle ins Ohr gezwitschert, dass auch ich nur ein Mädchen bin, das auf Bildern versucht, möglichst vorteilhaft zu stehen!).

Blablabla, was ich eigentlich sagen will: Jeder darf alles tragen, macht, was ihr wollt. Ich persönlich lege zum Beispiel keinerlei Wert auf meinen Sexyness-Faktor. Schaut euch bloß meinen Boller-Popo in dieser Hose an: weiterlesen

Wird das der nächste Schuh-Trend? DO oder DON’T?

26.06.2012 um 9.45 – Allgemein Do or Don't Schuhe Trend

… wir jedenfalls hätten nichts dagegen. Denn gegen festes Schuhwerk haben wir generell nichts einzuwenden und um ehrlich zu sein, warten wir nur darauf, dass wir uns bald an all dem Plateau satt gesehen haben. Was nicht heißen soll, dass wir es uns wünschen. Es ist nur so: Dem Keilabsatz erging genau so, irgendwann. Eigentlich sollte es uns schnurzpiep egal sein, dass alle Welt (damit meien wir unseren kleinen Minikosmos) das gleiche Schuhwerk trägt. Sneaker, Superga, Plateaus, etc. Wir finden immer Gleichgesinnte. Ziemlich viele. Weil wir natürlich mit der Mode gehen, schließlich sind wir Modemädchen. Und trotzdem ist es nicht verkehrt, ab und an auch mal über den Tellerrand hinaus zu schauen. Darauf zu achten, welche Möglichkeiten es denn noch so gibt. Fernab von all dem, was wir so oder ständig sehen und schätzen. 

Gestern verkündete der Voo Store, dass der obige Acne Meg Schuh endlich zum Kauf bereit steht. Und ja, auf den hatten wir es längst abgesehen (bloß fehlt der Geldesel noch immer). Und dann ist da noch Susie Bubble, die da vor einigen Tagen diese schneeweiße Variante des erwachsen gewordenen Loafers postete. Ist da etwa eine neue „It-Form“ im Anmarsch? Unser gestriger Facebook-Post ließ darauf schließen, dass einige (oder die meisten von euch) eher semi begeistert sind von dieser Idee. Vielleicht ist aber auch wie sooft – man muss sich manchmal erst an die neue Optik gewöhnen. weiterlesen

Verliebt in: Samtschuhe

15.11.2011 um 16.10 – Allgemein Schuhe

Loafer und Slipper haben wir seid geraumer Zeit in unser Herz geschlossen und nicht zuletzt ihre kuschelig weiche Samtoptik lässt unser Herzchen dabei höher schlagen. Samtsamtsamt, wir können dich gar nicht genug verehren. Als tussig galt das Material mit dem verruchten Touch lange Zeit, doch solche Dekaden sind langsam vorbei, denn egal ob Hosen, Blazer oder eben Schühchen, der Webstoff schaut einfach großartig aus.

Fokussieren wir uns nun mal auf die Schühchen, kann ich mich derweil noch gar nicht entscheiden, welches Modell ich favorisiere – Samt macht aber auf allen Paaren eine gute Figur und so überlege ich derweil, was am besten zu mir passt:

weiterlesen

Tagesoutfit: Die Kuscheljacken.

13.10.2011 um 12.10 – Allgemein Outfit Wir

Die Jahreszeit der Morgenmuffel-Depression ist offiziell angebrochen. Wer sich so oder so schon schwer damit tut, morgens aus den Federn zu hüpfen, dem macht die eingetroffene Kälte wahrhaftig den Garaus. Der Leidensweg beginnt, wenn der Wecker klingelt und man sich irgendwie ins Bad schleppen muss, zum Zähneputzen – zu kalt. Dann muss man sich auch noch aus dem Schlafanzug schälen, um unter die Dusche zu gelangen – zu kalt. Und was macht man, wenn man fertig ist und das warme Wasser zudrehen muss? Erfrieren. Jedenfalls, wenn man in einem Altbau-WG-Zimmer Zuhause ist und sich unnötige Heizkosten ersparen will.

Da hilft dann später nur das Zwiebelsystem und irgendwas kuscheliges, das Wärme und Gemütlichkeit suggeriert. Pulli plus Mantel oder Cape zum Beispiel. Das muss vorerst genügen, sonst überstehen wir den Winter vor lauter Weichei-Getue nämlich wirklich nicht. weiterlesen