Schlagwort-Archiv: London

Travel & Beauty // Nike und Scalamari in London zu Besuch im John Frieda Salon

28.12.2015 um 9.20 – Beauty

john frieda london7 Uhr morgens, ein Flieger nach London Heathrow hebt ab und ein großes Gejammere in mein linkes Ohr setzt ein: „Sari, ich hab so Angst, meine Haare – er darf sie nicht zu kurz schneiden – das müssen wir ihm sagen, JA?“. Mit „ER “ meint Nike Jane Andreas Wild, den Senior Stylisten bei John Frieda, der im Londoner Salon das haartechnische Sagen hat und mit dem wir heute ein spontanes Date haben werden – aber erst nachdem unser Jane Wayne Meeting Marathon im Herzen von Großbritannien über die Bühne gebracht ist. Erst die Arbeit, dann das Vergnügen sozusagen. Ich tätschle dem aufgescheuchten Huhn neben mir jedenfalls beruhigend über den Kopf: „Der Typ ist ein Vollprofi, der wird schon wissen, was er tut“.

Irgendwann sind wir da: London zur Weihnachtszeit, das ist ja immer eine geglückte Geschickte. Da wird man stimmungsmäßig richtig schön abgeholt, eingemummelt und in kandierte Vorfreude versetzt. weiterlesen

TRAVEL // Zuhause woanders:
In Notting Hill

10.12.2015 um 12.57 – Travel

london

Wir waren schon so oft in London, haben in den schönsten Hotel geschlafen, uns von den Massen durch die Oxford Street treiben lassen, fühlten uns wie heimliche Beobachter in einem Harry Potter Film, staunten über diese schneekugelgleiche Kulisse, über kleine Chocolatiers und waren verliebt in die unfassbare Freundlichkeit dieser rauen Engländer. Wir waren dort, aber nie wirklich mittendrinnen, drückten unsere Nase an Schaufensterscheiben platt, statt rein zu gehen und waren schon wieder weg, bevor wir überhaupt ankamen – und eines war klar: Für Londons Großartigkeit braucht man ein klein wenig mehr Zeit, als ein paar Stunden zwischen eines Pressetrips. Gesagt getan: Nicht nur das Wochenende wurde eingetütet, auch die kleine Familie wurde kurzerhand unter den Arm genommen und in den Flieger gepackt.

Mit grummeligen Gefühl in der Magengegend, einem schlafenden Säugling auf dem Arm und einem schwerbepackten Freund kamen wir irgendwann an – nicht wie so oft an der Hotelrezeption, sondern im gediegenen Notting Hill: In den wohl kitschigsten vier Wänden, die ich bislang sah, in dieser gemütlichen Airbnb-Höhle von Tom und Jos mit flackerndem Kaminfeuer, kuscheligem Sofa und dem wohl schönsten Bücherregal überhaupt. Danke für so viel Heimeligkeit, ihr Zwei. Und danke London, für’s so hübsch sein – dir stehen sogar graue Wolken und Nieselregen. weiterlesen

TAGS:

,

UNTERWEGS //
Off to London

03.12.2015 um 15.30 – Travel

london

Bilder via Oh Frantastic, Spotding & Mija Mija

Wenn es eine Stadt gibt, in die wir mit Abstand am häufigsten eingeladen werden, dann ist das unumstritten London. Das Großartige: kaum eine andere Metropole wird definitiv so gern besucht. Es gibt allerdings einen kleinen Haken: Die vergangenen drei Male waren wir ausschließlich beruflich dort und hatten eigentlich keine fünf Minuten, um vom Pressekurs abzuweichen. Das soll diesmal anders sein. Der Grund meiner Reise findet nämlich erst am Montag statt – ein ganz schön günstiger Zeitpunkt also, Wilma und den Herzjungen kurzerhand mit einzupacken und schon am Freitag Arrivederci! zu schreien.

Ein ziemlich kitschiges Airbnb Apartement wartet in Notting Hill auf uns, die Museumsliste ist fest im Kopf, mein Herz stolpert beim Gedanken an den Flug (das erste Mal mit Baby!) fast aus der Brust und Frühstücks-Tipps nehme ich wieder genauso furchtbar gern entgegen wie wunderbare Schönigkeiten und Geheimtipps der Stadt. Ihr wisst doch: Planung gehört nicht zu meiner Stärke – außerdem kann man sich auf eure Tipps wirklich immer am allerbesten verlassen (Ich sag‘ bloß Paris!). Sagt, wo sollen wir hin?

TAGS:

Off to London //
Zu Besuch im ASOS Headquarter

10.09.2015 um 8.20 – Travel Wir

off to londonIn ein paar Stunden sitze ich ein weiteres Mal über den Wolken herum und warte auf eine ruckellose Landung in London, mit Gummibärchen in der Hand und ganz bestimmt „Whitelines“ von „Das Hobos“ im Ohr.  Zusammen mit Katja von Les Mads werde ich zum ersten Mal seit dessen Eröffnung endlich wieder im ACE Hotel unterkommen, irgendwie mag ich es dort. Wie viel Freizeit uns am Ende noch für eine Erkundungstour durch die kleinen Straßen der Stadt bleibt, steht noch in den Sternen, Pressereisen sind für gewöhnlich nämlich bis oben hin voll gepackt mit Programmpunkten, aus guten Gründen. Diesmal werden wir das Headquarter von ASOS etwas genauer unter die Lupe nehmen, das Designteam treffen und hoffentlich viele Fragen stellen dürfen.

Bei unserem letzten Mal vor ein paar Jahren trug ich übrigens Techno-Hörnchen, einen rosafarbenen Calvin Klein Pullover und schwarzen Lippenstift. Da hatten mich ganz offensichtlich die 90er Jahre voll erwischt. Diesmal sind es die 70er und komme, was wolle, meine neuen Boots von Stine Goya im Ziggy Stardust-Gedächtnislook werden nicht von meiner Seite weichen – wenn noch ein paar weitere Jahre ins Land gegangen sind, wollen wir schließlich wieder was zum drüber lachen haben. weiterlesen

TAGS:

,

Britische Berliner Klangkultur. Und wie Bad Life zum guten Leben beiträgt.

04.08.2015 um 0.04 – London

Geschwister im Geiste, beide getrieben vom Leben auf der Überholspur, während es ihren Einwohnern doch dabei stets und jeden Tag Rückzug vom ständigen, weltstädtischen Treiben bietet, es ihnen ermöglicht, sich dem Leben, den Klängen und seinen Kulturen hinzugeben; das sind Berlin und London für mich. Beäugt man Stadtstrukturen, Architektur, Geschichte oder Statistiken zu Lebenshaltungskosten, ist ein Vergleich kaum haltbar. Doch schaut man den beiden Metropolen ins Herz und hört ihre Stimme, verbindet sie nicht nur ihre Weltoffenheit und ihr rhythmisch, lebensbejahender Puls, sondern vor allem ihre Liebe zur Musik.

Und obwohl sich die beats der Städte nur bedingt ähneln – ist die Insel doch insbesondere für ihre Fingerfertigkeiten an Gitarrensaiten und das wundervolle Berlin für ihr Talent an den Plattentellern bekannt -, ist den beiden Hauptstädten in keinster Weise ein Stempel aufzudrücken, vielmehr haben sich insbesondere in den letzten Jahren Synergien entwickelt, die Künstler aus beiden Richtungen zunehmend über den Ärmelkanal schickten, um ihre Sounds mit den Einflüssen anderer Musikrichtungen zu bereichern, die Mentalitäten und Erlebnisse der jeweils fremden Stadt aufzunehmen und Klänge zu schaffen, die schlichtweg berauschend sind, ohne sich starrsinnig in ein Genre drängen zu lassen. Und wenn dann eine Band, deren Musik ich seit ihrem ersten offiziellen Gig im Oktober 2013 am liebsten jedem an mir vorübergehenden Passanten ans Herz legen möchte, von diesem Zusammenspiel akustischer Energien meiner beiden Lieblingsstädte profitiert, komme ich natürlich auch nicht umher, dies schriftlich hier kundtun zu wollen.

weiterlesen

Life’s a bread // a really good bread.

09.09.2014 um 14.06 – London

 IMG_4101Zeit ist eigentlich eine physikalische Größe. In Theorie beschrieben als die Abfolge von Ereignissen, umunkehrbar und kontinuierlich. 24 Stunden an jedem einzelnen Tag, abseits der Schaltjahre 365 Tage per annum. Manchmal dauern Sekunden eine kleine Ewigkeit, Stunden ziehen sich wie Leim zwischen Holzleisten, doch meistens rennen uns die Tage einfach so davon. Ganze Wochen verschwinden im Kontinuum der Zeit, vor allem wenn wir glücklich sind, vor allem wenn wir unsere Tage mit Lachen füllen und das Leben genießen, vor allem im Sommer. Gerade pigmentierten sich noch gleichzeitig Rundhals-, V-Neck- und Bandeauabdrücke auf meiner Haut, eben war der nächtliche Sommerregen und der dunstige, warme Film, den er auf nackten Armen und Gesicht hinterließ, eine erfrischende Abwechslung, vorhin noch barfuß durch die Marshes gelaufen und Brombeeren gepflückt, beschwipst in der Sonne im Hyde Park Arcade Fire und Future Islands gelauscht, gestern bis nachts um zwei im Garten bei Kerzenschein gesessen. Vorhin, gestern, eben noch. Präteritum und Perfekt. Vergangenheit. Denn plötzlich haben uns Temperaturen unter 20 Grad wieder fest im Griff und lassen uns Sommerkleider mit Strumpfhosen auftragen. 

weiterlesen

London-Tipp & Recap //
House of Vans London

12.08.2014 um 10.01 – Event Schuhe

vans

Um ehrlich zu sein, verstehe ich vom Skaten selbst in etwa so viel wie von Bohrmaschinen. Kurzum: Nicht besonders viel. Irgendwann einmal stellte ich mich auf das Skateboard eines guten Freundes und war mir ziemlich sicher, dass seine leichtfüßigen Fuchteleien und sein Olli auf dem rollenden Brett doch gar nicht so schwer sein könnten. Ein dummer Fehler, was wenige Sekunden bereits meine blutenden Knie bestätigten. Fortan fand ich mich also in der Rolle der anhimmelnden Skaterboy-Fan-Bande wieder, irgendwo auf einem Schulhof – natürlich im waschechten „Skater-Look“ und jeden Tag pünktlich um vier. Die Abhäng-Location änderte sich irgendwann, die Jungs-Truppe wechselte, doch eins blieb: Die Liebe zu Vans, die wir euch schon so manches Mal unter die Nase gerieben haben – selbst wenn wir uns aus Authentizitätsgründen nicht täglich aufs Brett schmeißen.

Streng genommen ist es natürlich so: Vans + Skaten gehört zusammen wie Marmeladenbrote und Butter, wie Pech und Schwefel und wie Hans und Franz zu Heidi – daran lässt sich nicht rütteln und wir versuchen das auch erst gar nicht. Ein unzertrennliches Liebespaar eben, das nun seit mehr als 5 Jahrzehnten gemeinsam die Welt erobert. Eine Hommage an sich selbst zelebriert das Brand seit ein paar Jahren mit seinem legendären House of Vans, das nicht bloß treueste Fans und Skate-Pros aus der ganzen Welt zum Opening bittet, sondern auch Nicht-Skater und Vans-Liebhaber das Türchen öffnet. Diesmal ging’s nach London, in ein labyrintartiges Tunnelsystem unterhalb der Waterloo Station aka das neueste, 3000 m² große House of Vans. Bigger und better – so wird’s versprochen. Vorbeischauen also empfohlen? Mais oui: weiterlesen

Launch Event Berlin //
Georgia May Jagger für Reserved –
Kampagne, Behind-The-Scenes & alle Bilder des Abends

16.07.2014 um 11.33 – Berlin Event Shopping Wir

reserved Kopie

Ihr erinnert euch doch sicher noch an unseren London Trip im Mai? Für 15 Stunden ging’s im vergangenen Monat in die britische Hauptstadt und der kleine Abstecher hatte bloß einen einzigen aufregenden Grund: Georgia May Jagger beim aktuellen Kampagnen-Shooting von Reserved persönlich zu treffen und für euch alles hautnah Behind-the-Scenes festzuhalten. Klingt einfach – war es nicht. Denn eigentlich gehören wir überhaupt nicht zur Fraktion Fangirls, die in solchen Situationen keinen geraden Satz mehr heraus bringen, debil lächeln und abwechselnd bloß starren, statt sympathisch locker zu knipsen und sogar ein klein bisschen herum zu scherzen. Aber nichts da: Georgia machte uns sprachlos: Dank schüchterner Art, unfassbaren Schönheit bei gleichzeitigem „Girl next door“- und „Power Girl“-Auftreten. Hin und weg – nachhaltig. Wir, Fangirls? Jupps. 

Aber was wäre ein London Trip ohne Mini-Haken? Einer ohne uns. Am Flughafen wollte man mir meinen Ausweis nicht mehr zurück geben (wurde nämlich vergangenes Jahr geklaut und wieder gefunden = Problem), die Londoner Innenstadt machte eine Taxi-Fahrt gänzlich unmöglich und das Gewitter in der Luft sorgte fast dafür, dass zu guter letzt auch noch der Heimflug auf der Kippe stand. Hurray!  weiterlesen

#EpicSummer Event & Der Große ASOS Sale ist da <3

25.06.2014 um 11.10 – box3 Event Mode Shopping

asos sale

Schnäppchen-Zeit ist Sommerzeit? Japs, der Modekalender tickt bekanntlich anders als der Kalendarische und das kommt Sparfüchsen mal wieder zugute. Wer bislang nämlich so schlau war und geduldig abgewartet hat, der wird dieser Tage gleich ganz besonders belohnt: -30, -50 und sogar -70 Prozent off lautet das Motto – und es scheint, als sei so gut wie jede Größe noch immer vertreten. Die Stores brauchen Platz für den neuesten Schwung aka die Winterware trudelt ein und das lässt Preise purzeln.

Gestern startete er nun, der große ASOS Sale – und wir haben uns in alter Manier auch dort natürlich wieder für euch umgesehen: Ganni, Wood Wood und Co. alle locken. Außerdem mit von der Partie? Die Looks der aktuellen #EpicSummer Kampagne zur Inspiration und ein paar Schnappschüsse vom Sommerfest in den heiligen Hallen des Megastores vergangener Woche: weiterlesen

Off to London // Zu Besuch im ASOS HQ – #EpicSummer

19.06.2014 um 10.10 – Janes Mode Travel Wir

offtolondon

Während Nike Jane schon längst in der Luft ist, geht’s für mich mit ein klein bisschen Verzögerung gleich ebenfalls los. Das Ziel: LONDON, again! Der Retail-König aus Großbritannien – klaro, ASOS – hat uns nämlich mal wieder eingeladen, um einen genaueren Blick auf die neueste #EpicSummer Kollektion zu werfen. Was uns dort heute genau erwarten wird, das wissen selbst wir noch gar nicht so genau – wir lassen uns also gleich mit euch davon überraschen. Aber keine Sorge, wir piepen natürlich gleich, sobald es News für euch gibt. Etwa hier: @thisisjanewayne, @nikejane oder @sarah_jane – und rein gar nichts verpassen.

Und wenn ihr noch ein paar (nicht zu verpassende) London-Tipps für uns habt, dann ran damit: Wir haben nämlich ausnahmsweise ein klein bisschen Freizeit im Gepäck. MERCI!

Habt’s schön heut <3

Ohren- und Gaumengenuss zum Sommer

29.05.2014 um 19.40 – London

IMG_0784Sonntagmorgen vor zwei Wochen in Stoke Newington. Eine Idylle aus Vogeltschirpen und Apfelbaumblätterrauschen, die zum noch einmal umdrehen einlud. Ich wälzte mich also seelig lächelnd noch ein wenig auf der Matratze, doch als mir die pralle Sonne durchs offene Fenster plötzlich auf den blanken Arsch schien, lichtet sich die morgendliche Geistesvernebelung…summer had arrived!

Sonne. Nackter Popo. Fenster offen. Es war warm und das schon morgens um acht. Tatsächlich hätte dieser glorreiche erste richtige Sommermorgen nicht so wirklich überraschen sollen, spazierte ich doch in der Nacht zuvor mit der Jacke unter den Arm geklemmt durch die Straßen und atmete das Geplapper, und Gelächter all der Menschen ein, die auf den Bürgersteigen vor Pubs und Bars die laue Dunkelheit bei ein paar Pints genossen. weiterlesen

Wir sind heute unterwegs //
Off to London

22.05.2014 um 8.15 – Janes Travel Wir

london

London, Baby! Endlich treibt’s uns zwei nach einer gefühlten Ewigkeit mal wieder in eine unserer liebsten Hauptstädte – auch wenn der Kurztrip bloß 12 Stunden dauert. Grund unseres Kurztrips: Georgia May Jagger, ein Fotoshooting, ein neuer Store, der demnächst gewaltig mit unserem Portemonnaie flirten möchte und ein Interview. Hach, wir lieben es, mit Geheimnissen zu jonglieren und verraten vorerst nix. Wer heute trotzdem mehr erfahren mag, der sollte einfach zwischendurch mal bei unseren Instagram-Kanälen reinklicken: @thisisjanewayne, @nikejane und @sarah_jane – dort verraten wir im Laufe des Tages vielleicht ja ein klein bisschen mehr. 

Wir sind heute in den unmenschlichen 7 Uhr Flieger gestiegen, also längst über den Wolken unterwegs, und knipsen für euch, was das Zeug hält, um gegen 22 Uhr wieder zu landen. Habt’s schön heute, ihr Lieben. Und genießt die Sonne ein bisschen für uns mit <3

Nike x Liberty London 2014 //
Patternporn & Rauschzustände in London

12.04.2014 um 11.30 – Schuhe Shopping Travel

Liverty London x Nike

Meine Besuche bei dir laufen immer gleich ab: Du verführst mich an jeder Ecke mit allen Sünden, die du zu bieten hast und machst mich mit deiner hektischen Liebe plemplem im Kopf. Höflich, kreativ und traditionsbewusst bist du und dein Akzent ist albern bis anbetungswürdig – London, ich bin dir komplett verfallen. 

Vergangenen Dienstag hattest du mich für einen Tag wieder und ich erlebte dich wie gewohnt. Der Grund der Reise? Nike x Liberty London machen wieder gemeinsame Sache – und ich durfte mir das Ganze vor Ort und aus nächster Nähe mal genauer ansehen.  weiterlesen

Beine ums Herz verknoten und zuhören // London live part I

07.04.2014 um 11.10 – London

Khushi@HaydenWylds

Ich habe die letzten Tage ganz unbewusst ein grausiges Experiment gewagt. Den Kopf gefüllt mit Arbeit und Leben stapfte ich drei Morgen und drei Abende durch die Lautlosigkeit meines Zimmers, Gedanken rasten und die Außenwelt wurde grau und milchig. Irgendetwas fehlte. Alles so ruhig. Den Computer konnte ich nicht vermissen, der stand ganz bewusst mit geschlossenem Mund auf meinem Sekretär; nur mit Stift, Heft und meinen Gedanken bewaffnet wollte ich in den Moment, den kreativen Prozess investieren, ohne mich vom grellen Bildschirm blenden zu lassen. Heute früh schmiss ich mein kleines elektronisches Buch dann doch mal an, flog über meine Playlist, Doppelklick, Musik. Phew, alles wieder gut. Keine graue Milch mehr, klare Leichtigkeit machte sich breit. weiterlesen

MTV x Björn Borg Party London // Die Sugababes heißen jetzt MKS, tragen Wood Wood & covern Kendrick Lamar

13.09.2013 um 7.00 – Allgemein Event Musik

sugababes

Gestern Abend blieb mir vor lauter Schnappatmung fast mein Herz stehen und zwar aus gutem Grund: MTVs „Staying Alive Foundation“ und das schwedische Brand Björn Borg luden zur #GetItOn Party mitten in London ein. Um uns alle noch einmal daran zu erinnern, immer brav Kondome zu verwenden. Und daran, dass HIV kein Problem der 90er ist, sondern immer noch die Hölle. So viel dazu. Aber dann standen plötzlich die Sugababes auf der Bühne und ich dachte kein bisschen mehr an Verhütung, sondern nur noch an früher. An „Round Round“ und „Overload“, und daran, dass die Sugababes sich für ihre Reunion in Originalbesetzung trotzdem einen wohlklingenderen Titel als MKS hätten erdenken können.

Obwohl das natürlich Sinn macht: Mutya, Keisha und Siobhán sind zurück und haben’s mehr drauf denn je. Herzboomboom. weiterlesen