Schlagwort-Archiv: Marillenmarmelade

Susanne Wuest & ihre Marillenmarmelade

– 03.01.2011 um 11.53 – Lovely Lovelies

SusanneWuest4 Susanne Wuest & ihre Marillenmarmelade

Wenn wir mit kleinen Dinge mehr verbinden, als bloß irgendeine Erinnerung. Wenn diese zu Schätzen avancieren, in die wir Herzblut und Liebe stecken und die uns Kraft und Ruhe schenken, dann können wir von unseren ganz besonderen Lovelies sprechen. Jeder hegt und pflegt seine ganz persönlichen Lieblingsstücke – und wir wollen sie euch vorstellen!

Wir kennen die junge Schauspielerin Susanne Wuest aus Filmen wie Max Schmeling neben Henry Maske oder im Film Carlos der Schakal. Schon ganz früh wusste die blonde Österreicherin, die 2005 als Nachwuchsschauspielerin für den Undine Award nominiert wurde, was sie einmal werden möchte: Schauspielerin. Und um diesen Traum durchzusetzen, war ihr keine Mauer zu hoch, keine Entfernung zu weit und kein Weg zu steil. Stärke beweisen und hinter seinen Träumen stehen. Zielgerichtet nach vorne Blicken und sich von keiner noch so schroffen Erschütterung vom Kurs abbringen lassen – so könnten wir ihr Lebensmotto beschreiben. Selten haben wir eine Frau getroffen, die so viel Stärke, Persönlichkeit und gleichzeitig Herzblut und Leidenschaft ausstrahlt wie Susanne Wuest. Um ihren Beruf geht es heute aber ausnahmsweise mal nicht direkt, sondern um die Person und um das, was sie uns mitgebracht hat: Symbolisch für ihren Obstgarten – ein Gläschen selbstgemachte Marillen-Rum-Marmelade und gleichzeitig ein Geschenk für die Janes!

„Es ist dieser Garten, indem ich so viel Zeit verbringe, selber Obst und Gemüse anpflanze und sozusagen auftanke. Ich wollte euch etwas Persönliches mitbringen, nicht irgendetwas, was nur irgendwie daher kommt, sondern etwas, womit ich wirklich was verbinde und wo viel Zeit und Leidenschaft verbracht habe – daher das Gläschen Marmelade. Ich kenne quasi jede kleine Marille selber, die dort drin steckt, habe sie bio gezüchtet und mit Liebe gehegt und gepflegt. Dieses kleine Gläschen ist symbolisch zu betrachten. Es macht mich ein Stück weit aus und ich liebe es, Zeit im Garten und in der Küche zu verbringen. Wir leben in einer Zeit, in der es einen Überfluss an Dingen gibt und du einfach nicht weißt, was noch gut für dich ist. Ich habe dieses kleine Gläschen aber selber befüllt und weiß, was darin ist – eine gute Marillenmarmelade.“ weiterlesen