Schlagwort-Archiv: Mercedes-Benz Fashion Week Berlin A/W 2013

Feature: House of Vans

– 31.01.2013 um 15.09 – Allgemein

vans Feature: House of Vans

Dass wir romantische Gefühle für Vans hegen, liegt vermutlich auch ein Stück weit an dieser Skepsis gegenüber der Erwachsenenwelt und an ziemlich vielen Erinnerungen. Als mir zum ersten Mal der Arm brach, beim Basketballspielen, da trug’ ich Vans an meinen Füßen. Als mir jemand mit seinem Ellbogen die Nase zertrümmerte, während Rage Against The Machine “Killing in the name of” schrien, da trug ich Vans. Als mir zwei Jahre später sämtliche Bänder im Knöchel rissen, weil ich es für eine gute Idee hielt, dem Sonnenaufgang nach einer schnapsgetränkten Nacht auf vier Rollen entgegen zu jagen, da waren Vans an meiner Seite. Es muss Liebe sein. Weil jede einzelne dieser Kleinkatastrophen Teil der fetten Jahre ist, Ausdruck von dem Chaos, das wir für immer in uns tragen wollen. Nennt uns pathetisch, aber Vans haben uns damals durch die Pubertät gebracht und bewahren uns Heute davor, im Sumpf der piekfeinen Risiko-Verweigerer unterzugehen.

Vielleicht haben wir uns deshalb dazu entschieden, den Fashion Week Mittwoch im House of Vans zu verbringen. Wer wissen will, was wir alles erlebt haben, der sollte schnellstmöglich hier weiterlesen!

MBFWB – Nachhaltige Mode im Green Showroom

– 24.01.2013 um 16.20 – Allgemein Event Mode

Green Showrrom MBFWB   Nachhaltige Mode im Green Showroom

Berlin Fashion Week heißt auch “Green Showroom”-Zeit. Unser fleißiges Helferlein Marisol war für euch dort unterwegs, hat ihre schönsten Looks für uns fotografiert und verrät euch, worauf das längst etablierte und trotzdem immer noch sträflich vernachlässigte Event besonders wert legt:

Eines ist mir nach meinem Besuch beim Green Showroom der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin 2013 auf jeden Fall klar geworden: Wer sich mit schönen Kreationen schmücken möchte, muss nicht immer auf umweltschädliche Stücke zurückgreifen. “Grüne Mode” kann nämlich nicht nur mit einem großartigen Image punkten, sondern auch ziemlich adrett daher kommen. Es wird schließlich nicht nur darauf geachtet, dass die Materialien biologisch produziert werden, sondern dass der ganze Kreationsprozess auch auf eine faire Art und Weise abläuft:

Angemessene Arbeitsbedingungen, unschädliche Färbemethoden, der Support von traditioneller Handwerkskunst und vor allem der biologische Anbau werden hier groß geschrieben. Die Veranstalter des Green Showrooms achten bei der Auswahl ihrer teilnehmenden Designern vor allem auf das Niveau des Designs, auf Qualität, Innovation und auf Umweltfreundlichkeit – und ich wurde nicht enttäuscht. Das bedeutet, es ist gar nicht mal so einfach, einer der Aussteller des Green Showroom zu werden. Nur Labels des gehobenen Segments der Branche, bei der mindestens 60 Prozent der Kollektion nachhaltig ist, dürfen hier präsentieren. Auch Luxus ist bei ihnen ein wichtiges Schlagwort. So sind die Locations immer schmucken Hotelsuiten oder Lofts, in denen der Besucher die verschiedenen Räume und deren Schätze entdecken kann. Der Green Showroom hat sich also auf das erhobene Klientell spezialisiert, welches sowohl auf Luxus als auch auf Nachhaltigkeit viel Wert legt. Endlich! weiterlesen

Die Janes bei Radioeins – zum Nochmal-Anhören

– 22.01.2013 um 16.50 – Allgemein Kultur Wir

radioeins 800x398 Die Janes bei Radioeins   zum Nochmal Anhören

Gestern früh sind uns unsere Herzen in die Hose gerutscht, so sehr wie schon lange nicht. Wir durften Anja Goerz nämlich in ihrem radio eins Studio in Babelsberg besuchen. Radio Eins, das sagte sogar mir etwas, obwohl ich gar kein Radio besitze, aber meine komplette alte WG bekannte sich irgendwann damals dazu, Fan zu sein und irgendwann war ich es dann auch. Noch mehr Aufregung also. Und dass die Sendung live übertragen werden sollte, macht es nicht wirklich besser.

Erst verschlief ich, dann standen wir im Stau. Am Ende ist glücklicherweise noch alles gut gegangen und wir schafften es, pünktlich hinter den Mikrofonen zu sitzen. Was dabei heraus gekommen ist, könnt ihr euch hier anhören. Es geht, natürlich, um die Fashion Week. Und meinen von euch ziemlich ungeliebten Pyjama-Look. weiterlesen

Der mit dem besten Soundtrack zur Show: Vladimir Karaleev A/W 13 & das Warten auf’s Millenium

– 21.01.2013 um 16.39 – Allgemein Mode

vladimir karaleev aw 13 800x459 Der mit dem besten Soundtrack zur Show: Vladimir Karaleev A/W 13 & das Warten aufs Millenium

 Dass wir ein klein wenig verknallt in Vladimir sind, ist überhaupt kein Geheimnis mehr. Seit seiner Schau am vergangenen Freitag haben wir unsere romantischen Gefühle für den gebürtigen Bulgaren und seine starken Entwürfe allerdings kaum noch unter Kontrolle. Mit passenden Beats zur gezeigten Mode erzeugte er zusätzliches Bauchkribbeln im heftigsten Sinne. Nicht nur Christoph Amend vom Zeit Magazin wippte in der Front Row heimlich mit den Füßen. Ich fürchte, das gesamte Publikum befand sich in einem leicht euphorischen Zustand samt kurzer Nostalgie-Spritzen mitten ins Herz.

Vladimir Karaleevs Farbwelt, gebündelt aus diesem einen Blau, Cremeweiß, Grau und Schwarz, die typischen offenen Nähte, High-Tech-Stoffe im Zusammenspiel mit Strick, weite Silhouetten, meisterhafte Stoffstrukturen und die durch und durch tragbare Patchwork-Interpretationen kamen dank Busta Rhymes, B.I.G. und Luniz gleich doppelt in Hirn und Bauch an. Die 90er Jahre, schon wieder. Aber irgendwie ist da noch mehr, irgendwas fühlt sich anders an. Diesmal überkommt uns ein Gefühl, das wir fast vergessen hätten: Das Warten auf’s Millenium. weiterlesen

MBFWB – MALAIKARAISS und “THE WEIRDNESS OF BEING”

– 21.01.2013 um 15.42 – Allgemein Mode

MALAIKA RAISS1 MBFWB   MALAIKARAISS und THE WEIRDNESS OF BEING Nicht nur Lydia Deetz, der starke Charakter aus dem Film “Beetlejuice“, lebt in unterschiedlichen Welten – auch wir schlüpfen tagtäglich in die unterschiedlichsten Situationen: Daheim gemütlich, auf der Arbeit adrett, im Tanzlokal wild und ungestüm und am Küchentisch der besten Freundin grenzenlos. Warum festlegen, statt täglich zwischen den unterschiedlichen Rollen hin und her zu springen, um je nach Gemütszustand 100 Prozent zu geben. “The Weirdness of Being” – der Titel ist bei MALAIKARAISS Programm und umso passender scheint ihre Inspirationsvorlage: die Horror-Komödie von Tim Burton. Düstere Grundstimmung mit einem Hauch 90s Attitüde traf in der vergangenen Woche auf unsere Hymne des Sommers “Cash, Diamond Rings, Swimming Pools” von Dena und findet Ausdruck in Malaikas 4. Präsentation zur Fashion Week. Nach ihrem Debüt im Studio folgte ihre erste Catwalk-Show im Zelt der MBFW – nun scheint sie allerdings ihren Ort gefunden zu haben, denn bereits zum zweiten Mal wurden wir in die Villa Elisabeth eingeladen.

Und wir haben die schönste Location der Fashion Week natürlich nicht ohne Lieblingsstücke im Kopf verlassen: weiterlesen

Lala Berlin A/W 2013 – Zwischen Patti Smith & westlicher Protestkultur

– 21.01.2013 um 15.04 – Allgemein Mode

lalaberlin aw13 Lala Berlin A/W 2013   Zwischen Patti Smith & westlicher Protestkultur

Man brauchte sich dem Schauenplan erst gar nicht anzunehmen, um zu wissen, welches Brand in Kürze seine Kollektion für den kommenden Herbst über den Laufsteg schicken würde. Kurz vor Beginn der Lala Berlin Show in der vergangenen Woche verwandelte sich das Fashion Week Zelt in eine Art Zeitmaschine und plötzlich sah man Damen jedes Alters in sämtlichen aktuellen Entwürfen der Berliner Designerin von A nach B stolzieren. Das Lieblingsstück der Prominenz: Der Sweater im abgewandelter Palästiner-Tuch-Optik.

Genau jenes Dessin war es auch, welches mir Monate der Hin- und Her-Gerissenheit bescherte. Muss das denn wirklich sein, dieses ewige Ausschlachten eines Musters, das im Laufe der Geschichte im Grunde schon so viele schlechte Zeiten durchmachte, dass es beinahe ein wenig Ruhe verdient hätte? Wer aber gegen das Verwenden der Kufiya im Zeichen der Mode ist, der ist auch gegen Lala Berlin. Wir sind allerdings heimliche Fans und geraten daher immer wieder ins Schwanken. Vielleicht sind es Leyla Piedayeschs persische Wurzeln, die uns inzwischen zu mehr Offenheit bewegt haben, die uns immer mehr in Richtung “Sie darf das” treiben. Auch in der kommenden Herbst-/ Winterkollektion treffen wir auf den altbekannten Print. Aber es geht eben auch um Patti Smith – und damit wären unsere Herzen dann auch schon wieder in Windeseile erobert. weiterlesen

Preview & Interview: Zu Besuch bei Vladimir Karaleev

– 18.01.2013 um 18.29 – Allgemein Berlin Menschen Mode

Vladimir Karaleev Preview & Interview: Zu Besuch bei Vladimir Karaleev

Herrgott, wird das großartig! Selbstverständlich haben wir auch Vladmir Karaleev, Meister der offenen Nähte und der Fertigung direkt an der Puppe und der wohl aufregendste Modedesigner der Berliner Modewoche in seinem Atelier in Mitte besucht. Gefühlte zehn Minuten etwa standen wir suchend vor den 3 Dutzend Klingelschildern bis wir das dicke fette Schild darüber fanden, das uns den Weg zu „Vladis“ Reich rechts daneben verriet. Wir waren und sind große Fans und fühlen uns seit diesem Tag noch ein bisschen mehr wie kleine Groupies, denn Monsieur Karaleev hat uns mit seinen Kreationen für den Winter 2013 und seiner wahnsinnig sympathischen Art gleich mehrfach um den Finger gewickelt.

Nicht nur, dass dieser Modedesigner eine so unglaublich angenehme Ruhe ausstrahlt und verbreitet, er nimmt sich auch gleich die Zeit, um uns seine schon nahezu komplett fertige Kollektion zu zeigen – eine Woche vor der Präsentation! Vladimirs Konzept, direkt an der Puppe zu arbeiten, scheint aufzugehen – seine Ungeduld nicht erst zu skizzieren und warten zu müssen, ihm viel Zeit zu sparen: Eines ist klar: Bereits im Sommer wird ein Sparschweinchen aufgestellt, um das ein oder andere, ausgewählte, wunderhübsche, aussagestarke, so karaleev’sche Design zu erwerben: Allen voran der Pullover in Vladimirs ganz eigener Patchwork-Interpretation. Hach <3  weiterlesen

Backstage bei Blaenk & unsere Lieblingsstücke

– 18.01.2013 um 13.38 – Allgemein Beauty Mode

Blaenk Backstage bei Blaenk & unsere Lieblingsstücke

Absolute Gelassenheit, eine super angenehme Stimmung und plaudernde Stylisten und Visagisten: Bei Blaenk ging es heute morgen um 9 Uhr tatsächlich wahnsinnig entspannt zu. Ein perfekter Start also für diesen letzten Fashion Week Tag und ein wunderbarer Auftakt, um bestens gelaunt in den Tag zu starten. Im vergangenen Jahr holte sich das Designer-Duo den “Start your Fashion Business” Jungdesigner-Preis und ließ die Konkurrenz um Sissi Goetze und Blame erfolgreich hinter sich. Das großzügige Startkapital wurde genutzt und in eine wirklich fabelhafte Herbst/Winter Kollektion 2013 gesteckt.

Vom Ursprung bis zum fertigen Komplettlook- Lose, eingewebte Fäden, die feinste Roben zieren, kleine Bommel, die sorgsam in zarte Strumpfhosen eingearbeitet wurden oder adrette Kleider in Pastelltönen: Die Kreationen von Blaenk nehmen uns mit auf eine kleine Entstehungsreise der Mode – Couture-Elemente treffen auf romantische Details ohne überladen oder kitschig zu wirken. Tatsächlich sind es vor allem die starken Zweiteiler-Looks, die uns hier wirklich mehr als überzeugen und nur mit ganz sorgsam ausgewählten, handgefertigten Details daher kommen. Maskuline Silhouetten treffen auf äußerst verspielte Finishings – und das gefällt über alle Maßen. Danke für diese unerwartet großartige Kollektion, Silke und Nadine! weiterlesen

Preview & Interview: Zu Besuch bei Issever Bahri

– 18.01.2013 um 10.15 – Allgemein Berlin Menschen Mode

ISSEVER BAHRI Preview & Interview: Zu Besuch bei Issever Bahri

Es ist nicht nur lausig nasses Wetter in Berlin, nein, es sind auch nur noch rund sechs Tage vor dem Startschuss der Fashion Week Berlin als wir Derya Issever und Cimen Bachri in ihrem kleinen Atelier im Herzen von Kreuzberg besuchen. Ihr kleines Reich im Hinterhof eines unsanierten Altbaus ist voll – voll von Kollektionsstücken,  die sich fein auf einer Stange mitten im Raum und an Seilkonstruktionen an der Wand aufreihen, voll von längst erwarteten Lieferungen in Kartons mit rohen Materialien, die darauf warten, endlich verarbeitet zu werten und einem großen Tisch, an dem fleißige Helferlein Schablonen auf Stoffe legen, schneiden und nähen oder organisieren und herumtelefonieren. Nur ein liebevoll gestaltetes Moodboard lässt hier bislang erahnen, was uns am heutigen Tag ihrer finalen Präsentation im Zelt der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin erwarten wird: Eine Kollektion mit so viel Herzblut, Tiefgang und der Verschmelzung von Cimens und Deryas Wurzeln, ihrer Osmanischen Herkunft, und der modernen Interpretation von Zeitgeist und Handwerk.

Issever Bahri bei unserem Interview zu lauschen, macht jedenfalls so viel Spaß, dass sich der Weg aus dem Haus in die Kälte an diesem Tag doppelt gelohnt hat: Da spricht die volle Ladung Passion für Mode, Geschichte und Architektur gepaart mit einer ordentlichen Portion kulturellem Durst und Teampower – und wir werden einfach nicht müde zuzuhören, um alles rund um’s Wiesoweshalbwarum zu erfahren. Eines jedenfalls steht fest: Fortan sind wir noch größere Issever Bahri Fans und wir freuen uns wie Schneekönige auf ihre Präsentation, die JETZT in diesem Moment startet. Für euch gibt’s nun schon mal einen ersten Vorgeschmack – Vorhang auf für das wohl sympathischste Duo der Fashion Week: weiterlesen

Preview & Interview: Zu Besuch bei Michael Sontag

– 17.01.2013 um 18.15 – Allgemein Berlin Menschen Mode

Michael Sontag teaser Preview & Interview: Zu Besuch bei Michael Sontag

Er ist Vollprofi, dieser Michael Sontag, und deshalb treffen wir ihn am vergangenen Freitag nicht nur in seinem tiptop aufgeräumten Atelier bei bester Laune, sondern auch voll konzentriert und gleichzeitig ziemlich relaxt zum verabredeten Interview-Termin. Seine Kollektion steht, das Fitting ist auch bereits fast abgeschlossen – fehlt nur noch die Musik und der zündende Idee, wie genau die Schau nun dramaturgisch in Szene gesetzt werden soll.

Wir durften uns vorab einen ersten Eindruck von seinen Kreationen machen und sind wahnsinnig gespannt, wie das Ergebnis auf dem Laufsteg wirkt. Eines hat uns der werte Herr Sontag nämlich bereits verraten: Es wird Stücke geben, die lassen sich nicht in Schubladen stecken, sondern dürfen von der Trägerin selbst interpretiert uns ausgeführt werden. Das modische Resultat ist wie immer nicht unter dem Deckmäntelchen eines Kollektionsnamen gefasst, sondern besticht durch jede einzelne Kreation, die als Fortführung bisher gezeigter Roben angesehen werden darf.

Was das genau bedeutet, verrät Michael im lockeren Gespräch mit uns – und vielleicht könnt ihr ja jetzt schon genauer skizzieren, was uns gerade live im Zelt der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin erwartet. Mehr gibt’s auf jeden Fall in wenigen Stunden. Nun aber erst einmal: Vorhang auf für MICHAEL SONTAG! weiterlesen

Tagesoutfits: MBFWB | Tag 3

– 17.01.2013 um 17.34 – Allgemein Janes Outfit Wir

tagesoutfits2 761x800 Tagesoutfits: MBFWB | Tag 3

Der 2. Tag der Fashion Week wurde weniger auf Messen, dafür aber umso mehr auf Schauen verbracht. Und deshalb fallen unsere Outfits auch ein wenig adretter aus als gestern.

Hier wird dann und wann ja gern über unseren fahrlässigen Stil gemeckert (man versteht das ganze Geschlabber nicht, aber wir sind hier ja nicht bei “thisishotbabes.com) und weil uns eure Meinung natürlich nicht schnurzpiepegal ist, griff Sarah heute zu hohem Schuhwerk und ich zum Blazer. Als kleines Experiment quasi, denn Verbiegen kommt für uns nicht infrage. Hier seht ihr also einen Mischmasch aus dem guten Vorsatz weniger schlunzig aufzufallen und unserem ganz eigenen Geschmack. Et voilà, die Diskussion ist eröffnet! weiterlesen

Preview & Interview: Zu Besuch bei Isabell de Hillerin

– 17.01.2013 um 17.30 – Allgemein Berlin Menschen Mode

Isa Preview & Interview: Zu Besuch bei Isabell de Hillerin

Uns umgibt ein ruhiges, wohliges Gefühl als wir Isabell de Hillerins Atelier betreten – schummriges, warmes Licht und ein großer, bunter Strauß aus wilden Blumen zaubern eine ganz fantastische Atmosphäre. Das kleine Zimmer scheint mehr als nur ein Arbeitszimmer zu sein, denn es wirkt ungewöhnlich aufgeräumt und liebevoll gestaltet für eine Kreativschmiede so kurz vor der Fashion Week. Aber es passt. Es passt zum zarten Erscheinungsbild der schönen Isabell und zu ihrer Leidenschaft für das Besondere:

Dass was Isabell de Hillerins Kreationen ausmacht, ist die Verschmelzung von traditionell rumänischen Knüpfereien und tiefschwarzer Eleganz – immer auf der Suche nach spannenden Handwerkskünsten ihrer Wurzeln reist die junge Designerin nämlich regelmäßig in ihr Ursprungsland, um dort nach besonderen Techniken zu suchen und gemeinsam mit den dort lebenden Frauen längst vergessene Stick-Muster ausfindig zu machen und nachzuknüpfen.

Eine beeindruckende Passion und ein noch beeindruckenderes Resultat, von dem uns Isabell mit strahlenden Augen erzählt – et voilà: Zu Besuch bei Isabell de Hillerin: weiterlesen

Tagesoutfits: MBFWB | Tag 2

– 16.01.2013 um 16.10 – Allgemein Outfit Wir

tagesoutfits Tagesoutfits: MBFWB | Tag 2

Tag Zwei der Fashion Week und unser erstes Fazit lautet: Wir haben bisher kaum eine schönere Modewoche in Berlin erlebt. Alles scheint viel entspannter zuzugehen als noch in der Saison zuvor, im Zelt herrscht Harmonie und auch parallel laufende Events sind ausnahmslos mit ziemlich viel Liebe geplant und gestaltet worden. Eventuell liegt das alles nicht nur an den großartigen Teams hinter den Kulissen, sondern eben auch an unserer eigenen inneren Einstellung – wir haben uns nämlich vorgenommen, dass 2013 toll wird und nur noch 5 Minuten am Tag gejammert werden darf. 

Zum Rundumgutfühlen gehört natürlich auch das Zufriedensein mit sich selbst dazu – auch in Bezug auf Fashion Week Outfits, die uns dann und wann schon im Voraus um den Verstand brachten, weil auch wir nicht vor diesen Hirngespinsten sicher sind, die uns ständig flüstern, wir müssten mit der Mode-Posse mithalten. Genug davon, es wird getragen, was gefällt. Egal ob hip und oder unhip, ob zu komisch oder zu casual. Mode macht nämlich nur Spaß, wenn man sein darf wie man ist. Immer. weiterlesen

Beauty: Beatles-Pilzköpfe bei Kilian Kerner AW 13 – Go oder NoGO?

– 16.01.2013 um 14.08 – Allgemein Beauty

kiliankerneraw13 Beauty: Beatles Pilzköpfe bei Kilian Kerner AW 13   Go oder NoGO?

Ich wage es nach all meiner Jammerei über das im vergangenen Jahr abgeschnittene Haar kaum, den folgenden Satz auszusprechen: Diese Pilzköpfe dort oben, die haben es mir angetan. Und würde ich mich nicht so sehr nach einer hinreißenden Wallemähne sehnen, ich wäre heute Morgen glatt zum Friseur stolziert. 

Schuld an meiner Hin-und-Her-Gerissenheit ist der Jungspund und Designer Kilian Kerner, den ich bis gestern ehrlicherweise bewusst ignorierte. Niemals war ich großer Fan seiner Arbeit gewesen, doch nun zücke ich meinen imaginären Hut: Die Herbstkollektion 2013 kann sich wahrlich sehen lassen. Aber bevor wir später über die Stoffkreationen des Berliner Modeschöpfers berichten, schwärmen wir noch ein bisschen vom Styling seiner Models. Der legendäre Pilzkopf ist offensichtlich zurück (an dieser Stelle sollte nicht unerwähnt bleiben, dass nicht die Beatles als Urheber dieser Topf-Frisur gelten, sondern vielmehr der Fotograf Jürgen Vollmer). Was meint ihr denn dazu – Go oder NoGo? weiterlesen

Preview & Interview: Zu Besuch bei MALAIKARAISS

– 16.01.2013 um 13.01 – Allgemein Menschen Mode

MALAIKA RAISS Preview & Interview: Zu Besuch bei MALAIKARAISS

Irgendwie will der Modegott Malaika und ihrem Team Saison für Saison neue Steine in den Weg legen, die die Jungdesignerin aus dem Weg schaffen soll. Der eigens angefertigte Print will einfach nicht aus der Türkei kommen und auch der noch fehlende andere Stoff, das Herzstück ihrer Herbst/Winter 2013 Kollektion, ist einfach noch nicht eingetrudelt. Malaika vom gleichnamigen Label MALAIKARAISS kennt das mittlerweile allerdings schon nicht mehr anders, denn auch in der vergangenen Saison wollte das ein oder andere vorab nicht ganz klappen.
Ende gut, alles gut – auf den letzten Drücker klappte alles hervorragendst und auch dieses Mal wird der schöne Rotschopf das schon hinbekommen. Immerhin treffen wir Malaika gut eine Woche vor der morgigen Präsentation ihrer Herbst/Winter Kollektion 2013 – Zeit genug also, noch flott Alternativpläne zu schmieden, den Lieferanten nochmals ordentlich Druck zu machen oder die sehnlichst erwarteten Stoffe doch noch rechtzeitig in Empfang zu nehmen und nach ihren Vorstellungen zum Key Piece der Kollektion werden zu lassen. Wir jedenfalls drücken Malaika ganz fest die Daumen und sind uns sicher, dass die quirrlige Dame wieder alles hinbekommen hat. Mehr noch: eine mindestens genauso wunderbar elegante Kollektion aus dem Hut zauberte wie eben in der Vergangenheit. Nur diesmal mit der aufregenden Inspirationsquelle „Beetlejuice“ und in den Tönen Magenta, Petrolgrün, Braun und Schwarz/Weiß.

Zuhause bei Freunden oder: Ein paar Lieblingsstücke, Galgenhumor und kleine Brocken, die mal wieder irgendwo im Weg rumliegen. Hach Malaika, wir kommen so gern bei dir vorbei <3 Und die Kollektion wird ganz sicher ein Augenschmaus! weiterlesen