Schlagwort-Archiv: Mercedes Benz Fashion Week Berlin

Vorgemerkt // Mercedes-Benz Fashion Week Berlin SS 2016

– 15.06.2015 um 14.19 – Event Mode

fashion week Vorgemerkt // Mercedes Benz Fashion Week Berlin SS 2016

Bereit für den Startschuss der Spring/Summer Saison 2016? Nachdem Resort, Winter und Pre Fall längst gezeigt wurden, macht Berlin wie gewohnt wieder einmal den Anfang und läutet in alter Tradition die neue Saison ein. Vom 7. bis 10. Juli heißt es hier also wieder: Welcome back, Mercedes-Benz Fashion Week Berlin – und willkommen zurück, ihr großartigen Talente. Bislang ist der Schauenplan zugegeben noch recht übersichtlich gehalten, wir wissen aber aus sicherer Quelle, dass der ein oder andere Liebling trotzdem zeigen wird. 

Ihr wisst es längst: Der Berliner Mode Salons unter der Schirmherrschaft von Christiane Arp hat die Veranstaltung im vergangenen Jahr auf ein neues Level gehoben – und das wurde auch Zeit. Bloß ein einziges Mal stiefelten wir ins Zelt des Hauptsponsoren, die übrigen Präsentationen fanden glücklicherweise Offsite oder im wunderhübschen Kronprinzenpalais statt. Eine kleine Außenstelle gibt’s allerdings auch in diesem Jahr von Mercedes-Benz selbst: Im me Collectors Room in der Augusstraße wartet ein weiterer Installations-/Präsentationsort für den Berliner Nachwuchs. Wir gehen jetzt erst einmal genauer die Designer-Liste durch und planen den Content-Marathon. Aber sagt: Gibt’s von euch Wünsche, was in diesem Jahr nicht fehlen darf? weiterlesen

Lookbook // Tim Labenda A/W 2015
– Die Deutschen können´s eben doch.

– 11.02.2015 um 12.30 – box3 Mode

tim labenda aw 15 lookbook Lookbook // Tim Labenda A/W 2015 <br/>   Die Deutschen können´s eben doch.

Werte Damen und Herren, die Nörgelei und das ständige Degradieren der Berliner Fashion Week kommt mir, Pardon, langsam zum Halse heraus, weshalb wir an dieser Stelle ein weiteres Mal auf Tim Labenda aufmerksam machen, einen Jungdesigner, der wie viele andere (von denen wir bereits berichteten) kam, um das Image unserer Hauptstadt zu retten. Natürlich ist Berlin weder Mailand noch Paris, ich frage mich also, weshalb es denn immer wieder heißen muss “Da kommen wir im internationalen Vergleich nicht ran.” Müssen wir doch auch gar nicht. Stattdessen täten wir gut daran, einfach bei uns selbst zu bleiben, unsere Vorzüge zu unterstreichen und das bisschen Laissez-Faire zu feiern, was uns in der dekadenten Welt der Mode noch bleibt. In Turnschuhen läuft es sich zuweilen sogar besser als in hohen Hacken – eine Botschaft, die nun aber sehr wohl auch in Frankreich und Italien angekommen ist, wie ihr wisst. So verkehrt kann “The Berlin Way” wohl gar nicht sein. Und wer braucht schon ein zweites Chanel? Genau, niemand.

Was wir hingegen dringend brauchen, sind Talente, die furchtlos sind und eine eigene Handschrift tragen, die endlich etwas wagen, statt vor lauter Vorsicht das zweihundertdreiundfünfzigste fließende Seidenkleid über den Laufsteg zu schicken. Visionäre, die zwar auch an den potentiellen Verkauf ihrer Kreationen denken, aber trotzdem das Träumen niemals aufgeben. Welche, die groß sein wollen, aber auf ihre ganz eigene Art und Weise. Ohne dieses wahnsinnige Lechzen nach “oben”, das eigentlich gar kein “oben” ist, sondern nur ein “anders”. Einen wie Tim eben. weiterlesen

Beauty // Mit Wella Professional unterwegs
auf der Fashion Week Berlin

– 26.01.2015 um 11.34 – Beauty box3

wella1 Beauty // Mit Wella Professional unterwegs <br/> auf der Fashion Week Berlin

Als Jane Wayne-Beautybeauftragte habe ich mir die Fashion Week Berlin natürlich mit anderen Augen angesehen. Mein Fokus lag nämlich eher obenrum – im Gesicht und auf den Mähnen. Unter anderem durfte ich nämlich im Kronprinzenpalais unter den Linden hinter den Kulissen Mäuschen spielen und mir im ersten Berliner Mode Salon beim Wella Professionals Team den ein oder anderen Trend der Laufsteg-Looks an- und abgucken.

Wer nämlich glaubt, auf der Fashion Week würde es eigentlich nur um die kommende Mode gehen, der täuscht ganz gewaltig: Von der Haarspitze bis zum schwindelerregend hohen Absatz ist nämlich alles ganz schön wichtig – ihr versteht schon: Für den Total Look, sozusagen. Ganz klar also, dass Inspektor Scalamari Jane da mal eben zackig die flottesten Beauty Highlights der Fashion Week Berlin für euch herausgekramt hat: weiterlesen

MBFWB // Der Berliner Mode Salon
aka: Die geballte Power Berliner Mode

– 21.01.2015 um 11.32 – box3 Mode

der berliner mode salon MBFWB // Der Berliner Mode Salon <br/> aka: Die geballte Power Berliner Mode

Berliner Mode ist langweilig, angepasst und schnöde? Excuse me, no! Die Berliner Modewoche ist wohl eher im Wandel – und scheint mit ordentlich Power im Gepäck gegen all die Miesepeter, Kritiker und Totsager zu wehren. Während gestern bekannt gegeben wurde, dass es hierzulande ab sofort ein German Fashion Design Council unter der Schirmherrschaft von Vogue Chefin Christiane Arp geben wird, sticht eine neue Location besonders hervor und läuft dem Zelt am Brandenburger Tor mir nichts dir nichts den Rang ab: Der Berliner Mode Salon im Kronprinzenpalais. 

Der Grund? Nicht bloß die viel schönere Kulisse des spätklassizistischen Gebäudes sorgt eben genau dafür, vielmehr ist es der Gedanke dahinter, deutsches Modedesign ganz werbefrei und ohne viel Blingbling zu unterstützen, den Designern eine Plattform zu geben, sich zu präsentieren und gleichzeitig mit ihnen zu plaudern. Wir jedenfalls sind schwer begeistert von der Initiative, der gesamtem Idee und der Gruppenausstellung, die wir uns gestern für euch mal genauer angesehen haben. Et voilà: Unsere absolute TOP 4. weiterlesen

OUTFIT //
Fashion Week Tag II – Teil II

– 21.01.2015 um 8.47 – Janes Outfit Wir

MG 7575 OUTFIT // <br/> Fashion Week Tag II   Teil II

Ähm Sonne, wo genau warst du gestern eigentlich? Knappe fünf Sekündchen ließ sie sich blicken, dann war der Auftritt auch schon vorbei – und mein geplantes Outfit verschwand wieder im Kleiderschrank. Bei gefühlten Minusgraden, Nieselregen und locker frostigen Böen waren Mini und Strumpfhose dann doch einfach zweieinhalb Lagen zu wenig. Ich sattelte also zu Stine Goya um und zwiebelte, was das Zeug hielt. Mein geplantes Outfit hat somit nur Nike Jane gesehen, die für mich auf den Auslöser drückte und den Wunschlook, wie wir ihn jetzt einfach nennen, festhalten konnte. 

Ungewöhnlich knallig dafür mit neugewonnener Liebe im Gepäck: Der Mini-Rock, der in diesem Fall gar nicht so mini ist und vom Bauchnabel bis zum Knie reicht. Dazu Highhighhigh Heels, die ich tatsächlich genau vor einem Jahr zur Stockholm Fashion Week ausführte im Partnerlook mit der Tasche, die auf dem Bild farblich allerdings doch zart abweicht. Die Realität flunkerte uns allerdings anderes vor. Wirklich wahr. Nun, schade. Vielleicht findet sich ganz bald noch mal ein Grund zum Ausführen – ich bin nämlich ganz überrascht vom Farbspektakel am eigenen Körper. Was sagt ihr? weiterlesen

MBFWB // MALAIKARAISS –
Eine Girlgang, ein Roadtrip & ganz viel 70er

– 21.01.2015 um 7.47 – box2 Mode

malaika raiss MBFWB // MALAIKARAISS    <br/> Eine Girlgang, ein Roadtrip & ganz viel 70er

Malaika weiß einfach, wie sie uns glücklich macht: Saison für Saison zaubert sie nicht nur schönste Inspirationsquellen hervor, kramt in der Vergangenheit oder in Kunstarchiven, sie setzt sie dabei auch noch so wunderbar authentisch um, dass wir ihr vom Fleck weg alles aus den Händen reißen könnten. Und die Designerin scheint unseren Geschmack dabei immer genauestens treffen zu können: Brusttaschen und Bauchbeutel? -Aber bitte genau in diesem Senfgelb. Eine wunderbar warme Farbpalette und die Kampfansage gegenüber Schwarz? -Double Check. Rippstoffe, Denim und ein Fake Fur-Püschel, der es uns ganz besonders angetan hat? -Hier, hier, hier! 

Auch bei Malaika stehen alle Zeichen furchtbar groß auf 70s Revival, auf mehr Weiblichkeit und mutiges Layering. Die Traumkombi Senf plus Rosa, die großartigen Cowboy-Stiefel, die sie ganz nebenbei bemerkt dem Hochzeitstiefel-Modell ihrer Mama aus dem Jahr 1979 nachempfand, und die Workwear-inspirierten Zweiteiler stehen ganz oben auf der Wunschliste:  weiterlesen

MBFWB // BOBBY KOLADE “SUPERSTAR”
– einer, der auszog, um Berlin zu retten

– 20.01.2015 um 17.05 – box1 Mode

bobby kolade aw 151 MBFWB // BOBBY KOLADE SUPERSTAR <br/>   einer, der auszog, um Berlin zu retten“Bobby, du bist´n Superstar” – gerade eben, als wir Bobby Kolade nach seiner Schau in der Halle am Berghain Backstage trafen, da standen mir vor Freude ein paar Armhaare zu Berge. Darüber, dass der Nachwuchsdesigner, Start your own Fashion Business-Gewinner und Weißensee-Absolvent zum dritten Mal infolge eine wirklich und wahrhaftig wunderbare Kollektion zeigte, darüber, dass es eben doch noch allen Grund gibt, um an Berlin als Modestadt zu glauben (aus gegebenem Anlass wurde soeben der Hashtag #InBerlinWeTrust eingeführt), darüber, dass wir aufrichtig überrascht wurden, statt angesichts des 75. seidig fließenden Seidenkleids, wie es hier so häufig präsentiert wird, ins Schlafkoma befördert zu werden.

Wenn man den Berliner nach seiner größten Inspiration fragt, dann antwortet er ganz schlicht: “Die Menschen”. Denn da wo Kolade lebt, kommen die einen gerade aus der Moschee, andere schleppen den Einkauf aus dem Supermarkt gegenüber, andere tingeln gerade zur nächsten Technoparty oder hängen in ihren Gedanken irgendwo in längst vergangenen Jahrzehnten fest. Multikulti auf hohem modischem Niveau sozusagen. Ein bisschen haben wir die Anti-Langweile dieser Kollektion also auch der Diversität unserer Lieblingsstadt zu verdanken. weiterlesen

MBFWB // Bilder des Tages:
Vladimir Karaleevs Lookbook für den Winter 2015

– 19.01.2015 um 11.11 – Lookbook Mode

vladimir karaleev MBFWB // Bilder des Tages: <br/> Vladimir Karaleevs Lookbook für den Winter 2015

Hach, ja. Ein klein bisschen traurig sind wir schon, dass die Berlin Fashion Week dieses Mal ohne unseren Lieblingsdesigner Vladimir Karaleev auskommen soll. Eine Modewoche ohne dich? Das geht doch gar nicht. Ja, wir müssen wohl stark bleiben. Zumindest fast: Denn unser Liebling der offenen Nähte, der kleinen Unfertigkeiten und losen Silhouetten wird uns in dieser Saison vielleicht nicht mit einer aufwendigen Show bezirzen, dafür aber mit einem druckfrischen Lookbook seiner Herbst/Winter 2015 Kreationen. 

Das Ergebnis? Körperfern und gleichzeitig wunderbar weiblich, kuschelweich und trotzdem funktional. Um ehrlich zu sein, ist dieses Lookbook allerdings alles andere als ein Trostpflaster, lieber Vladimir. Eigentlich macht’s uns nämlich bloß viel trauriger, dass wir deine Kollektion diese Saison gar nicht live und auf dem Runway sehen. Ändert aber nichts, ändert gar nichts. Da müssen wir jetzt halt einfach durch. Sehen wir es also doch als kleines Pflasterchen an, ihr Lieben. Nutzt ja nix:  weiterlesen

Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Kick Off
– “A Fistful of Wolves” mit Veronika Heilbrunner & Justin O’Shea

– 14.01.2015 um 19.59 – Event Film

fashion week berlin veronika heilbrunner Mercedes Benz Fashion Week Berlin Kick Off <br/>   A Fistful of Wolves mit Veronika Heilbrunner & Justin OSheaMan munkelt ja, die Berliner Fashion Week steuere so langsam aber sicher ihrem Ende als ernstzunehmendes Modetreiben entgegen. Das sei jetzt erst einmal einfach so dahin gestellt. Doppelt genial zeigt sich indes allerdings der neueste “Fashion Creative Film“, der das ganze Treiben in gewisser Weise anteast und zwar par excellence wie man so schön sagt. In den Hauptrollen: Moderedakteurin und Streetstyle-Wunder Veronika Heilbrunner mitsamt Über-Boyfriend Justin O’Shea, eines Zeichens Chefeinkäufer von mytheresa.com. Das Power-Couple umgibt nicht nur ein herrlicher 70er Jahre Flair (wo wir wieder beim Thema wären), sondern noch dazu eine gesunde Portion Ironie, die mich gerade eben laut und einsam vor meinem Bildschirm hat lachen lassen. So gelob’ ich mir doch einen Feierabend-Post. Da wird ein Modeklischee an das andere gereiht, Julia Knolle (ehemals VOGUE & Les Mads) reicht den Kuchen und Veronika gibt sich leicht ratlos, aber stilsicher wie immer, während Justin mit seinem ganz eigenes Kopfkino kämpft. Nicht zu vergessen: Gute Freunde, die für die dringend benötigte Bodenhaftung sorgen, gespielt von den herzerwährmenden Chipperfield-Brüdern. 

Ich werde morgen übrigens ausschließlich in Slow Motion durch meine Wohnung tapern: weiterlesen

Berlin Fashion Week //
Noch mehr Schnappschüsse vom Drumherum

– 18.07.2014 um 9.00 – Berlin box3 Event Mode

fashion week Berlin Fashion Week // <br/> Noch mehr Schnappschüsse vom Drumherum

Fashion Weak? -Keine Spur. Ich kann es nur wiederholen: Aber diese Berliner Modewoche verlief so entspannt, dass wir eigentlich immer noch ein kleines bisschen traurig sind, längst zurückschauen zu müssen. Das oberster Credo lautete diesmal: Wir machen bloß Sachen, auf die wir richtig Lust haben. Gesagt getan, die Kirschen unter den Präsentationen herausgefischt, mit den liebsten Kollegen geplauscht, zwischendurch Bilder bearbeitet und getippt und abends auf den entspanntesten Events vorbeigeschaut. So sollte das immer ablaufen. Herrlich!

Und weil wir tatsächlich so ein klein bisschen wehmütig zurückblicken, wollen wir euch auch unseren letzten Teil unserer Schnappschüsse nicht vorenthalten: Vom Zwischendurch, von den Schauen und der schönsten Nebensächlichkeit der ganzen Fashion Week: Den Herzmenschen! weiterlesen

Hien Le S/S 2015 – “LIKE A DREAM”
& der Lichtkünstler, an den ich mein Herz verlor.

– 15.07.2014 um 12.00 – Allgemein Mode

hien le ss 15 Hien Le S/S 2015   LIKE A DREAM <br/> & der Lichtkünstler, an den ich mein Herz verlor.

Hien Les Show am vergangene Freitag war meine persönliche Closing-Show der Fashion Week, ich hätte mich also auch gleich danach an die Arbeit machen können, um das Gezeigte in Worte zu fassen. Ganz bewusst habe ich mich aber gegen das überstürzte Tippen und Floskelsuchen entschieden, der Kopf war nach vier Tagen Mode nämlich bis oben hin voll mit Eindrücken, und zwar vor allem mit fremden. Viel zu kostbar erschien mir Hiens Handwerk also, als dass ich es wie Fließbandware behandeln wollte. Also: Erst einmal sacken lassen. Eine gute Idee, denn heute bezirzt mich “Like A Dream“, Hiens Frühjahrskollektion für 2015, tatsächlich noch ein bisschen mehr. 

Transparente Faltungen sind natürlich auch diesmal dabei, genau wie der Hien Le’esque Purismus, der sich vor allem in hauchdünner Seide zeigt, wir stoßen auf Materialmixe, beschichtete Baumwolle und Neopren-Mesh, auf Schuppen-Prints, Fische und Quallen, hören TLC, Prince oder Blondie und sehen wie aus spürbarer Kunst tragbare Mode werden kann. Neben Blau, Weiß und Mint-Tönen kredenzt uns Hien nämlich vor allem eine beinahe hypnotisierende Liaison zwischen Orange + Camel, er serviert uns sogar eine vermeintliche Neuauflage des immer wiederkehrenden Safari-Looks inklusive Bermuda-Shorts –  in Wahrheit haben wir es hier allerdings mit einer wirksamen Hommage an den Lichtkünstler James Turrell zu tun, an den ich vor zwei Jahren mitten in New York mein Herz verlor. Farbspiele wie im Traum eben: weiterlesen

MBFWB // MALAIKARAISS für den Sommer 2015 – von Puderträumen, Polka Dots & Tukan-Prints

– 14.07.2014 um 15.53 – Mode Musik

malaikaraiss MBFWB // MALAIKARAISS für den Sommer 2015   von Puderträumen, Polka Dots & Tukan Prints

Ein perlenbestickter Blousons, der Tukan-Print im Allover Look, Menswear-inspirierte Silhouetten und eine bonbonfarbene Farbpalette, die wir eh am liebsten mögen. MALAIKARAISS setzte vergangenen Donnerstag wohldosierte Highlights, lieferte uns die nötige Portion Überraschungen und macht’s ganz einfach wie Chanel: Die Shorts gehört ab sofort unters Kleid.

Aber das ist längst nicht alles: Fräulein Raiss wird erwachsener, setzt auf mehr und mehr auf Details und beeindruckt durch aufwendige und durchdachte Stylings: Geschlitzte Capes können ab sofort easypeasy über die Schultern geworfen werden, Bettelarmbänder aus Gold binden wir von nun an um unsere Fesseln und Bustiers und schnieke Zweiteiler sind das neue Traumpaar. Getreu dem Motto: Wild at Heart – also traut euch was.  weiterlesen

Outfit // Safari-Look mit Hien Le, Christophe Lemaire & Marin et Marine

– 14.07.2014 um 11.05 – Janes Outfit Wir

hien le Outfit // Safari Look mit Hien Le, Christophe Lemaire & Marin et Marine

Tag 4 der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin ist bekannt für seine entspannteren Looks, für noch lässigere Outfits und die bequemsten Schuhe aus dem heimischen Schrank. Zwar seht ihr uns eigentlich immer flach besohlt herum rennen, Blasen und Co. machen bei der ganzen Lauferei trotzdem nicht Halt vor uns. Platz zum Atmen: Sandalen her! Der heißen Temperatur entgegnen: Shorts an und leichtes Baumwoll-Shirt dazu. Und als echtes Fangirl durfte das natürlich am Freitag nur von einem sein: Unserem liebsten Hien Le, der gleich morgens um 10 Uhr seine Sommerkollektion 2015 präsentiere – und der mich mit seinem Libellen-Print-Shirt geradewegs in den Safari-Mood katapultierte: 
Beigefarbene Shorts von Christophe Lemaire dazu und fertig. Easypeasy und bequem – und damit genau das Richtige für den entspannten Fashion Week Freitag. Und weil an dem Tag rein gar keine Zeit mehr zum knipsen blieb, wurde das Outfit heute kurzerhand für euch noch mal ausgeführt – schließlich kann’s hier niemals genug Hien Support geben, richtig? Im Videoformat gibt’s das Ganze heute übrigens ebenfalls – nämlich auf Elle.de <3  weiterlesen

Fast Foto Diary // Fashion Week Tag 3 +4

– 11.07.2014 um 14.00 – Allgemein box3 Wir

fashion week berlin diary  Fast Foto Diary // Fashion Week Tag 3 +4Weil ich gerade auf dem Sprung und ziemlich spät dran bin bin und mich schleunigst von meinem Laptop loseisen muss, um die allerletzte Show der Fashion Week nicht zu verpassen, belasse ich es heute einfach bei ein paar kurzen, sentimentalen Worten, die in den Ohren anderer möglicherweise vor Schleim triefen werden, aber sei’s drum, sie kommen nämlich mitten aus meinem Herzen: 

Ich bin verdammt noch mal stolz wie Bolle auf all unsere deutschen Designer, auf deren Biss, Talent und Durchhaltevermögen, auf all das Können und die warmen Herzen, die da in jedem einzelnen schlummern. Immer und immer wieder werde ich nämlich gefragt, ob diese “Fashion Branche” nicht der reinste Horror sei und “ach, all die überkandidelten Leute, ich könnte das ja gar nicht aushalten, herrje”, bekomme ich auch nicht selten zu hören. Bloß frage ich mich dann: Wo sind sie denn, all die Arschlöcher? Hier jedenfalls nicht, und falls doch, dann scheine ich mich stets äußerst geschickt an ihnen vorbei zu schlängeln (gut, ein paar Ausnahmen gibt es immer, aber nunmal auch überall, nicht nur in der Modewelt). Deshalb: Danke, ihr alle. Ob Kollegen, Blogger und Bloggerinnen, Redakteure und Redakteurinnen, ob Einkäufer oder Einkäuferinnen, PR-Profis oder was auch immer ihr treibt: Es ist schön mit euch. weiterlesen

Einer, der alles richtig macht: Vladimir Karaleev für den Sommer 2015

– 11.07.2014 um 13.18 – Allgemein

vladimir karaleev ss15 Einer, der alles richtig macht: Vladimir Karaleev für den Sommer 2015 Vladimir Karaleevs Show im Garten des Kronprinzen Palais war für mich in etwa zu vergleichen mit einer kleinen Offenbarung. Schon nach dem dritten Look wippte ich unruhig auf meinem Platz hin und her, vor lauter Kribbeln im Bauch, und dieses Kribbeln, das überkam mich ob einer Kollektion schon sehr lange nicht mehr. “Wer ist eigentlich Jacquemus“, dachte ich noch, “und wieso wird der schnittige Franzose bloß so gehyped, wenn doch direkt vor unseren Nasen so etwas Fabelhaftes passiert, wenn es längst einen Vladimir Karaleev gibt?”. Denn Karaleev hat etwas, das vielen seiner Kollegen im Dschungel des übersättigten Modekosmos fehlt: Eine eigene Handschrift, Phantasie und den Mut, anders, oder besser: ganz er selbst zu sein.

Oft diskutieren wir darüber, weshalb es nur so wenige unserer deutschen Designer in die große Welt hinaus schaffen, immer wieder drehen wir uns im Kreis und kommen zu folgendem Fazit: Den meisten Kreationen mangelt es schlichtweg an Überraschungen. Stattdessen kommt das Gezeigte tendenziell grundsolide daher, in der Hoffnung irgendwann einmal getragen und gekauft werden zu wollen. Eigentlich ein kluger Ansatz, bloß bleibt beim Spagat zwischen Kommerz und Selbstfindung häufig das Besondere auf der Strecke, der Funken, der uns eigentlich verliebt machen sollte. Nicht so bei Vladimir Karaleev, der mit 19 Jahren seiner Heimat Bulgarien den Rücken kehrte um in Berlin Mode zu studieren. 2006 gründete der junge Herr, der nebenbei bemerkt vielleicht auch der beste DJ der Stadt ist, schließlich sein gleichnamiges Label – seither wird zeitgenössische Kunst von Saison zu Saison in tragbare Mode übersetzt, die unsere Herzen jedes Mal ein Stückchen höher schlagen lässt. Diesmal sogar inklusive Himbeer- & Zitronen-Sorbet Tönen: weiterlesen