Schlagwort-Archiv: Mercedes Benz Fashion Week Berlin

Ein Picknick im Athen der 70er Jahre.
In schillerndste Roben: RIANNA + NINA!

10.07.2017 um 12.45 – Mode

Der Tag begann mit Regen und den wohl schlechtesten Prognosen für eine Gartenparty zur Fashion Week. Aber wie das nun mal so ist, wenn erst alle Zeichen auf Plan B stehen, kommt irgendwo eben doch ein Sonnenschein daher. So auch bei einer der wohl schönsten Präsentationen zur Berliner Modewoche: Bei Rianna + Nina. Zu Klavier, Kontrabass und griechischen Liedern fanden wir uns im Garten des Kronprinzenpalais wieder, zu einer Kollektion, die den passenden Titel „It’s all Greek to me“ trug, in denen Models in den extravagantesten Roben ganz selbstverständlich über den Rasen schlenderten, ganz so, als wären sie ebenfalls zu Gäste bei Sonnenschein und guten Drinks. 

Ich weiß nicht, welche griechischen Götter am Ende des Tages für so viel Sonnenschein-Glück sorgten, aber eines weiß ich ganz gewiss: Nina Kuhn und Rianna Nektaria Kounou haben nichts anderes verdient! Wer mit so viel Herz, Leidenschaft und Mut eine Kollektion aus dem Boden stampft, die nur so vor Detailreichtum, Heimatliebe und Weiblichkeit strotzt, der wird eben auch zurecht dafür belohnt. It’s all Greek to me ist eine Aufforderung, die Mode in all ihrer Schönheit zu zelebrieren, sich endlich mal wieder rauszuputzen, was das Zeug hält und zu strahlen bis es kein Morgen mehr gibt. Und genau davon sollten wir uns fix eine Scheibe abschneiden! weiterlesen

Fair Friday // Green Fashion Week: Die Katastrophe blieb aus

07.07.2017 um 8.35 – Fair Fashion Nachhaltigkeit

Ich muss zugeben, dass ich innerlich ein Stoßgebet zum Himmel geschickt habe, bevor ich die Lokalitäten der diesjährige grüne Modemesse in Form von Ethical Fashion Show und Green Showroom betreten habe. Nur ungern wollte ich nämlich einen identischen Artikel zu meiner Zusammenfassung vom Januar schreiben müssen. Zu meiner Erleichterung kann ich verkünden: Es tut sich was. Nicht, dass sich jetzt plötzlich Fair Fashion um 180 Grad gedreht und das Öko-Image hinter sich gelassen hätte, aber alleine die neue Lokation im Funkhaus Berlin war viel offener und einladender als man es sich hätte jemals wünschen können. Ich habe mich deshalb nicht nur gefreut, dass die Organisation dieses Mal spürbar professioneller und durchdachter ablief, sondern auch, dass die Salonshow und Ethical Fashion On Stage auf allen Ebenen einen großen Schritt nach vorne gemacht haben.

weiterlesen

FW // 5 Dinge, die wir uns bei MALAIKARAISS abschauen sollten

06.07.2017 um 8.01 – Mode

Den Pause-Knopf drücken und in den Ruhemodus gehen, sich dabei ganz auf sich selbst zu besinnen und sich dabei eben auch ein Stück weit selbst zu feiern. Kurzum: Nehmen wir es also doch einfach als uns persönliches Mantra oder als Aufforderung an, wenn Malaika Raiss sagt: „The World deserves Flowers„! Zwar benötigt vor allem die Welt einen riesig großen, schönen Blumenstrauß, manchmal hat aber auch unser eigener Kopf, unser Herz und unser Gemüt hat das schönste Bouquet verdient. Und genau darum geht es der Designerin mit dem gleichnamigen Label MALAIKARAISS für den Sommer 2017 eben auch: Um Sehnsüchte, die erfüllt gehören, um den Frieden mit sich selbst, um Freiheit und um Liebe. Vielleicht besticht die 14. Kollektion der Wahlberlinerin auch aus diesem Grund nicht aus unzähligen Looks, die um den heißen Brei reden, sondern aus sorgsam kuratierten Stücken, die in ihrer Gesamtheit mit wunderbaren Details aufwarten. Getreu dem Motto: Weniger ist eben doch meist mehr!

Und so finden sich auf überlangen Strick-Pullis Aufnäher mit kleinen Botschaften drauf, zarte Schleifen oder Foulards, die sich mal vom Outfit abheben, wieder damit verschmilzen, sowie übergroße Ohrringe zum sleeken Look und Pünkten, die fortan unsere Füße zieren sollen. Welche 5 Dinge wir uns bei Malaikas Kollektion für den Sommer 2018 also unbedingt merken sollten? weiterlesen

Fashion Week // Was tragen
unsere Kolleginnen an Tag 1?

05.07.2017 um 16.29 – Allgemein

Die schönste und wichtigste Nebensache der Fashion Week? Unsere Kolleginnen und Kollegen, Herzmenschen, wie sie im Buche stehen, die entgegen aller Vorurteile gegenüber dieser oberflächlichen Branche überhaupt kein bisschen bissig oder garstig sind, sondern so viel Herz und Gelassenheit ausstrahlen und das ständige Hin-und-Her-Hetzen zur reinsten Wonne machen: Vor, während oder nach der Show. Ganz so wie damals in der Schule, bloß das Schauen keinesfalls mit schnöden Unterrichtsstunden verglichen werden sollten, sondern mit Staunen und Träumen: Und das macht im Kollektiv einfach gleich zigmal so viel Spaß.

Wer zu den Schönsten und Liebsten der Branche gehört und wem man, ganz nebenbei bemerkt, unbedingt folgen sollte, das seht ihr hier in unserem kleinen Round-Up vom ersten Tag! Und, was tragen die geschätzten Damen an Tag 1? weiterlesen

Outfit //
Fashion Week Tag 1

05.07.2017 um 15.36 – Outfit Wir

High Heels vs. bequeme Schuhe? Körpernahes Outfit vs. gemütliches Dazwischen? Es sind jedes Jahr aufs Neue die gleichen Fragen, die mich umtreiben, auf die andere Gäste der Fashion Week scheinbar ganz selbstverständlich eine ziemlich einfache Antwort haben: Rausputzen bis zum Umfallen. Was bei anderen so mühelos ausschaut, klappt bei uns dann meistens aber doch einfach nicht: Weil keine Zeit bleibt, sich jedes Mal umzuziehen, weil die nächste Show schon wartet und im Anschluss auf Papier gebracht werden will und weil Berliner Wege einfach zu steinig sind, um auf ihnen in High Heels einen Marathon zu bestreiten. Genau darum fällt unsere Entscheidung eben meist zu Gunsten der Bequemlichkeit aus:

Unser heutiger Tag 1 der Fashion Week wurde bislang also in Chucks und einer gemütlicher Leinenhose in knalligem Rot bestritten und vielleicht, aber nur ganz vielleicht, wird gleich für einen Cocktail im Kronprinzenpalais doch noch das liebste High Heels Paar herausgekramt und die Hose durch einen Rock ersetzt.  weiterlesen

Green Fashion Week // Wie nachhaltig produzieren eigentlich die anderen?

30.06.2017 um 13.39 – Fair Fashion

Wo ist nur die Zeit geblieben? Gefühlt habe ich erst vorgestern zusammengeschrieben, welche Events und Neuvorstellungen uns in der Winterausgabe der Fashion Week erwarten und plötzlich sind es sechs Monate später, 15 Grad wärmer und es heißt schon wieder: Terminkalender zücken und brav mitschreiben, was uns in der kommenden Woche alles erwartet.

Ich wünsche mir ja nichts mehr, als dass ich euch zweimal im Jahr eine ganze Palette toller neuer Ecobrands vorstellen kann, aber leider müssen wir uns da noch etwas in Geduld üben. Für diese Saison habe ich mir deshalb auch vorgenommen, einmal die konventionellen Brands etwas mehr unter die Lupe zu nehmen. Für meinen Geschmack habe ich die nämlich bisher zu wenig beleuchtet und hinterfragt, was sich da eigentlich in Sachen Nachhaltigkeit und faire Produktion tut. Und es tut sich was!  weiterlesen

Preview // MalaikaRaiss & ihre Suche nach Harmonie
„The World deserves Flowers“

29.06.2017 um 10.56 – Menschen Mode

Nächste Woche geht sie los: Unsere 14. Berliner Modewoche, die sich zum allerletzten Mal Mercedes-Benz Fashion Week Berlin nennen wird. Der Hauptsponsor, so hatten wir bereits berichtet, widmet sich neuen Projekten zur Förderung des Berliner Nachwuchs – und das können auch wir nach dem längst platt getrampelten Pfad nur willkommen heißen. Nur so viel: Der Autokonzern bleibt der Branche trotzdem treu. Wie das neue Konzept genau ausschaut, werden wir wohl aber erst in der nahen Zukunft erfahren. Eines aber steht fest: Wir brauchen frischen Wind in Berlin!

Aber kommen wir zurück zu den kreativen Dingen der Fashion Week und lassen den Bürokratie- und Finanzwahnsinn einfach mal ganz blauäugig links liegen. Konzentrieren wir uns stattdessen doch lieber auf eine der Erfolgreichsten der Berliner Modebranche, die in dieser Saison auch zum 14. Mal mit dabei ist: Nämlich Malaika Raiss. Als langjährige Groupies ihres Labels sind wir natürlich sechs Tage vor der Show mindestens genauso aufgeregt, wie die Designerin selbst. Was wir für den Sommer 2018 erwarten dürfen, welchen Soundtrack ihre Kollektion „The World deserves Flowers“ trägt und was sich ändern sollte, hat sie uns im Kurzinterview fix verraten.  weiterlesen

MBFWB // Schnappschüsse aus
dem Berliner Mode Salon

28.01.2016 um 9.46 – box2 Mode

mode salon

Vor genau einem Jahr öffnete der Berliner Mode Salon zum allerersten Mal seine Pforten – und ist schon jetzt nicht mehr wegzudenken. Das Kronprinzenpalais verwandelt sich seither in eine kleine Schatzkiste, die uns auf drei Etagen die Crème de la Crème der deutschen Modebranche und ihre Kreationen der kommenden Saison kredenzt: Zum Anschauen, Fühlen und Schnacken. Hier wird nicht nur präsentiert, hier erfährt man auch mehr von den Köpfen hinten den Stoffen, ihren Visionen und Intentionen. Eine etwas andere Messe also, die so furchtbar schön persönlich ist, dass wir uns eine Berliner Fashion Week schon jetzt nicht mehr ohne vorstellen mögen.

Kein Wunder, dass der Berliner Mode Salon auch dieses Jahr unser persönliches Highlight wurde – und das nicht zuletzt dank der unfassbar schönen Kollektion von Odeeh und dem perfektesten Gesamtkonzept von Tim Labenda. Wir sind für euch in drei Stunden durch die Etagen gefegt und haben selbstverständlich eine feine Ladung Schnappschüsse mitgebracht. Et voilà: The Very Best of „Der Berliner Mode Salon“: weiterlesen

MBFWB // Im Baumarkt mit Perret Schaad

22.01.2016 um 22.44 – Mode

perret shcaad aw 16

Bislang öffneten wir für Perret Schaad stets zwei Schubladen: In „Wunderschön“ falteten wir sorgsam die schönsten Farbkompositionen zusammen und legten eine Handvoll Lieblinge dazu. Im Fach „Anlass“ bunkerten wir vorsichtig die übrigen Kreationen aus fließender Seide sowie all die feinen Roben und Rock-Shirt-Kombinationen von Tutia und Johanna, um sie vielleicht irgendwann einmal heraus zu lassen, um ihnen ihren wohl verdienten Auftritt zu bescheren. Für die kommende Herbst/Winter Kollektion 2016 braucht es allerdings weitere Fächer – und das liegt vor allem am geschickten Wandel hin zu mehr Alltagstauglichkeit und traumhaften Materialkombinationen. Ich sage nur: Oliv trifft Himbeere.

Für die Präsentation der AW 2016 Linie wählte man den Hellweg Baumarkt in Schöneberg und damit den sicheren Weg in unsere Herzen hinein. Und so hockten wir also zwischen Holzbrettern und Parkettböden, knallrot gekleideten Mitarbeitern und glucksenden Kunden, auf Bierzeltgarnituren in einer der wohl ungewöhnlichsten Locations der diesjährigen Fashion Week. Das große Tor zum Lager schob sich auf und heraus kam ein Ahhh und Ohhh nach dem nächsten. Danke für so viel Abwechslung, Können und Nahbarkeit, ihr zwei Power Girls <3 weiterlesen

MBFWB // Malaikaraiss – „Second Nature“

21.01.2016 um 11.19 – Mode

malaikaraiss aw 16 17Während der letzten Tage und Abende habe ich gefühlt mehr seltsame Gespräche führen müssen, als Models über den Laufsteg schwebten. Da wird in einer Tour über Berlin genörgelt, es ginge konstant bergab mit unserer Modewoche und überhaupt, die deutsche Stil-Landschaft sei das reinste Trauerspiel. Das Interessanteste an besagten Konversationen war wohl, dass sich mein jeweiliges Gegenüber beim heißen Meinungsmachen meist in kostenlosem Champagner ertrank, während die Beine im Takt der Gästelisten-Party-Musik auf und ab stampften. Welche Show denn nun am unerträglichsten gewesen sei, fragte ich daraufhin gern. Weiß nicht, ich war bei keiner, ich bin ja Akademikerin ist auf der Antworten-Skala von eins bis komplett gehirnverbrannt ganz weit oben angesiedelt. Ich sage es mal in den Worten von VOGUE-Chefredakteurin Christiane Arp, die gestern ins Borchardt lud: „Ich schere mich nicht darum, was irgendwer behauptet, ich persönlich habe bisher drei wunderschöne Tage erleben dürfen und zwar mit großartigen Designern, auf die man stolz sein kann.“ Oder so ähnlich. Auf Malaika Raiss bin ich sogar sehr, sehr stolz.

Seit ihrer allerersten Show begleiten wir die Designerin jetzt schon, manchmal steht uns vor dem großen Moment sogar selbst ein kleiner See aus Schweiß auf der Stirn, weil wir mitfiebern und hoffen und Daumen drücken. Diesmal ist alles gut gegangen, mehr als gut. Es scheint, als habe das Label MALAIKARAISS es tatsächlich geschafft, zu sich zu finden, eine eigene DNA herauszubilden, sich weiterzuentwickeln. Es wurde weniger nach links und rechts geschaut, mehr auf die eigene Identität gehört. Das Jagen von Trends ist in Berlin ohnehin längst nicht so wichtig wie der rote aus Persönlichkeit gebundene Faden. Malaika ist kein lauter Mensch, Malaika ist stark, aber ein durchaus sanftes Wesen – und das sieht man. Saisons, in denen die Hände  nach fremden Zielen ausgestreckt wurden, sind endgültig passé.

weiterlesen

OUTFIT //
„Le Smoking Tuxedo“ von Saint Laurent

21.01.2016 um 7.30 – Outfit

IMG_8247Yves Saint Laurent sorgte erstmals 1966 für Schnappatmung, als er „Le Smoking Tuxedo“ präsentierte, zwar ist das „Yves“ im Namen des französischen Luxuslabels mittlerweile auf tragische Art und Weise abhanden gekommen und der Gründer desselbigen nicht mehr unter uns, das Betrachten und Tragen der Blazer-Ikone bereitet aber noch heute das ein oder andere Atemproblem, so ist das eben mit modischen Ikonen. Fashion Week Leihgabe Nummer II, die ich ebenfalls Vestiaire Collective zu verdanken habe, rückte gestern (bis auf ein minikleines Outfit-Experiment zwischendurch – dazu später mehr) jedenfalls nicht von meiner Seite, bei Tag nicht und ebenso wenig während der ziemlich kurzen Nacht aufgrund spontaner Feier-Unvernunft.

Als die Sonne noch schien, oder auch irgendwie nicht, kombinierte ich viel Unspektakuläres dazu – bloß an den Füßen trieb ich wie so gern und oft ein wenig Schabernack. Hatte bloß mein Zippo vergessen: weiterlesen

MBFWB // Lala Berlin A/W 16/17
– Mehr Fühlen, weniger Sehen

20.01.2016 um 15.24 – Mode

lala berlin aw16

Von der Kleidung, die Leyla Piedayesh für die kommende Herbst/Winter Saison designt hat, sah man gestern Abend nicht viel. Stattdessen wurde im me Collectors Room ein Video an meterhohe Wände projeziert, man stand, denn Sitzplätze gab es keine. Und hier fängt der Spaß auch schon an. Wer Leyla kennt, weiß, das sie gern macht, woran andere erst viel später denken und wenn sie es dann schließlich doch tun, hat sich die Visionärin längt neuen Ideen zugewandt. Bisweilen fielen selbige stets zu Gunsten ihrer verwöhnten Kundinnen aus, im letzten Sommer saß man während der Show an einer üppig gedeckten Festtafel, später, man blieb zum anschließenden Schlemmen praktischerweise gleich sitzen, floss der Wein wie im Schlaraffenland. Diesmal aber bemerkte man schon im Foyer nervöse Blicke. Es fehlten die Platzkarten, die normalerweise dabei helfen, die Spreu vom Weizen zu trennen und obendrein dafür sorgen, dass sich zumindest die Front Row ein kleines bisschen erhaben fühlen darf.

Wenn der Pöbel aber plötzlich überall ist, versteht manch eine Gattin die Welt nicht mehr. Neben mir hatte sich ein eben solches Exemplar gerade mit verschränkten Armen zum Nörgeln bereit gemacht, als die glasklare Stimme von Jesper Munk im Takt des Lala Berlin-Films einen ganzen Raum in Gänsehaut ertrank. Ich war im Paradies, wie viele andere auch, der Rest konnte vor lauter Ungläubgikeit nicht begreifen, was geschah. Dabei ist es eigentlich ganz einfach. weiterlesen

MBFWB // Nobi Talai: Von Schleifen, Schichten, Fernweh & Großstadtnomaden

20.01.2016 um 9.46 – Mode

nobi talai

Als Nobieh Talaei im vergangenen Jahr den Mentorenpreis des neu gegründeten German Fashion Council, wussten wir selbst noch gar nicht ganz genau, wer oder was genau hinter dem Label steckt. Erst ein Besuch auf dem Berliner Mode Salon machte ziemlich schnell klar: Poom, genau das fehlte hier in Berlin. Ein Hauch Hermès, eine Prise The Row und jede Menge Stofflichkeit, Volumen und fließende Materialien, eben ganz so, wie wir es bei Herrn Lemaire lieben. Nobieh Talaei grätscht genau dazwischen, greift Fernweh-Träume auf, unterbricht mit wohldosierten, verspielten Details wie Schleifen und Wickelkonstruktionen ihre eigene Strenge und spielt mit Drapagen, Lagen und einem sorgsam ausgesuchten Materialmix.

Kollektion Nummer drei aus dem Hause Nobi Talai (so der vereinfachte Name) knüpft also ganz nahtlos an ihre Vorgängerlinie an, mit dem großen Unterschied, dass die Wahl ihrer außerordentlich gelungen Modelwahl, eine Attitüde on Top unterstreicht: Hier geht’s um selbstbewusste Frauen, die wissen, was sie wollen, um die unerschöpfliche Inspirationsquelle der verschiedensten Kulturen und um ganz viel Stärke und Ausdruck.  weiterlesen

MBFWB // Bobby Kolade – wer bist du?

19.01.2016 um 17.47 – Mode

bobby kolade

Im vergangenen Jahr erfand ein tapferer Ritter und Retter der Fashion Week Berlin den Hashtag #InBerlinWeTrust, unsere Hauptstadt hat ein bisschen Vertrauen, Glaube und Selbstbewusstsein nämlich dringend nötig; zu häufig wurde deren Modewoche bereits totgesagt, allzu oft hat man in etlichen Podiumsdiskussionen angekündigt, es werde jetzt wirklich, wirklich bergauf gehen. Es ist wie mit dem Wedding, dessen Aufstieg zum heißen Kiez-Pflaster seit etwa sieben Jahren prophezeit wird, am Ende passiert jedes Mal genau nichts. Meist, weil wirklich nichts zu holen ist, manchmal aber auch, weil niemand mehr richtig hin sieht. Weil es leichter ist, mit den Augen zu rollen, als sich für jene stark zu machen, die vielleicht nicht makellos sind, aber durchaus das Potential besitzen, irgendwann gesehen zu werden und zwar nicht nur von jenen, die lieber Snapchat-Videos mit ihren Smartphones zu drehen, als sich wirklich auf das einzulassen, was dort gerade vor ihren echten Augen passiert.

Der Jungdesigner Bobby Kolade ist so einer, an dem sich die Geister scheiden. Die einen feiern ihn als Hoffnungsträger, andere stören sich an zu viel Attitüde und zu wenig gutem Stil – eigentlich ironisch und ziemlich deutsch. Es ist kein Zufall, dass die Masse an minimalistischen Seidenkleidern auf dem Berliner Laufsteg kaum überboten werden kann und geichzeitig ist es genau dieser Umstand, an dem Kritiker sich immer wieder böse festbeißen. Dabei ist Kolade einer der Wenigen, die sich was trauen. Über Geschmack lässt sich streiten, aber viel problematischer ist wohl das Herausbilden einer eigenen Handschrift. Bei Bobby ist es, als sammle er internationale Trends in einem kleinen Pilzkorb, um sich anschließend ein eigens Gericht daraus zu zaubern – das ist sehr gut, jetzt müssen bloß noch Trüffel daraus werden. weiterlesen

It’s on // Well hello,
Fashion Week Berlin!

18.01.2016 um 12.16 – Allgemein

fashion week

Bereits vor Weihnachten trudelten hier im Jane Wayne HQ die ersten Einladungen zur neuesten Ausgabe der Berliner Modewoche ein, und morgen geht’s ganz hochoffiziell los: Die Herbst/Winter 2016 Linien unserer Berliner Designer sind so gut wie fertig genäht und warten auf ihren großen Auftritt in den unterschiedlichsten Locations dieser Stadt. Der Trend geht auch in diesem Jahr zum Kronprinzenpalais, dem wohl schönsten Präsentationsort der Modewoche – und genau dort geht es auch in wenigen Minuten mit der ZEITmagazin Konferenz 2016 ganz inoffiziell los.

In den nächsten Tagen erwartet euch hier in gewohnter Manier also das Feinste von unseren deutschen Designern, die Highlights vom Berliner Mode Salon (ja, auch der findet wieder statt), persönliche Tagesrückblicke und selbstverständlich eine Ladung persönlicher Looks zwischendurch. Wir sind so organisiert wie schon lange nicht mehr, bloß ein wenig in Outfitnot, voller Vorfreude auf Lieblingsmenschen und ein klein bisschen dankbar, dass für die kommenden Tage keine Schneevorhersage angekündigt wurde.  weiterlesen