Schlagwort-Archiv: Metropolitan Musuem of Art

Erster Vorgeschmack: Jeffrey Campbell Schuhe Herbst/Winter 2011

21.06.2011 um 14.14 – Allgemein Schuhe

Jeffrey Campbell Shoes: Fall 2011 Look Book from Joseph Miner on Vimeo.

Wer geglaubt hat, man könne sich auf High high high Heels aus dem Hause Campbell nicht frei wie ein Vöglein bewegen, dem lege ich kommendes Video ans Herz: Dort sehen wir nämlich nicht nur, dass man hüpfend in Lita und Co. die Gegend erkunden kann, sondern nämlich auch, was Bloggers liebster Schuhdesigner für den Herbst für uns bereit hält.

Auch wenn’s nur ein Mini-Ausschnitt und somit ein kleiner Vorgeschmack auf die Kollektion der kommenden Jahreszeit ist, kann ich euch versprechen, dass es wieder hoch hinaus geht – mit Wedges, Flatforms und High Heels. Wir sind jedenfalls jetzt schon total verliebt in die silbernen Flatform-Creepers. Und ihr? Film ab, bitte. weiterlesen

Ausstellung und Buch über die Werke von Alexander McQueen

23.02.2011 um 18.16 – Allgemein Menschen Mode

Am 11. Februar jährte sich der erste Todestag des britischen Designer Alexander McQueen. Er selbst wählte den Freitod einen Tag vor der Beerdigung seiner Mutter. Von Depressionen geplagt, von persönlichen Rückschlägen verfolgt und von Arbeitsdruck und kreativem Zwang gefesselt, sah er keine andere Wahl, als sich unter Drogeneinfluss das Leben zu nehmen.

In Erinnerung an den inspirierenden Künstler wird das New Yorker Metropolitan Musuem of Art ab dem 4. Mai seine Türen öffnen und einige der eindrucksvollsten Kreationen des gefeierten Modeschöpfers präsentieren. „Savage Beauty“ wurde in Zusammenarbeit mit den engsten Vertrauten und Mitarbeitern McQueens realisiert.
Etwa 100 Stücke aus McQueens wunderbaren Kollektionen, die zwischen 1992 und 2009 gefertigt wurden, werden im Metropolitan Museum ausgestellt „including signature designs such as the bumster trouser, the kimono jacket, and the Origami frock coat, as well as pieces reflecting the exaggerated silhouettes of the 1860s, 1880, 1890s, and the 1950s that he crafted into contemporary silhouettes transmitting romantic narratives.“ Kurator Andrew Bolton betonte ausdrücklich, dass sich vor allem Anna Wintour mit großem Einsatz für die Ausstellung eingesetzt hat und betonte, dass das Projekt ohne ihre Hilfe wohl niemals realisiert worden wäre. weiterlesen