Schlagwort-Archiv: Midi-Röcke

Shopping // In the Mood for:
Midi-Röcke – again.

19.07.2016 um 8.17 – Shopping

midi

Kaum ein anderer Rock hält sich so hartnäckig auf unserer Mattscheibe und kaum ein anderes Modell hat es gleichzeitig so schwer: Die Rede ist natürlich vom Midi-Skirt. Ein Biedermeier-Image wird ihm nachgesagt, als optischer Wadenverdoppler wird er oft betitelt und so recht wissen auch wir manchmal nicht, wie wir ihn kombinieren sollen. Dabei ist es doch gar nicht so schwer: Pumps an die Füße oder klobiges Schuhwerk dazu, Cropped Top, Spaghetti-Top oder gestreiftes Turtle Neck drüber – und schon ist der Drops gelutscht. Wer richtig „mutig“ ist, der wählt ein gemustertes Modell und treibt die Parade mit ebenso wildem Oberteil auf die Spitze, entscheidet sich für ein metallisches Plissee-Modell und kombiniert ihn einfach, wonach ihm der Schnabel gewachsen ist.

Ist doch eigentlich gar nicht so schwer, oder? Eben. Und genau deswegen geben wir dem Midi-Rock auch längst wieder zwei, drei, vier Chancen: Weil’s grad einfach so hübsche Modelle gibt und uns längst wieder nach ganz viel geflattere ist. Wie wär’s ganz nebenbei bemerkt mit Tüll und einer verlängerter Carrie-Bradshaw-Version, hmm? Alles dabei, in unserer kleinen Midi-Auswahl für den herannahenden Spätsommer.  weiterlesen

Three is a Trend //
Midi-Glockenröcke zu flachen Schuhen

04.03.2014 um 12.33 – Inspiration Shopping

midi

Als uns Tibi im vergangenen Jahr eine ganze Armada an Glockenröcken in Midi-Länge kredenzte, war der Drops auch schon gelutscht: Wollen wir – und zwar unbedingt! Einzige Sorge im Kopf: Welches Schuhwerk tragen wir eigentlich zur einstigen Unlänge, um nicht wie Omis beste Freundin auszusehen? Flache Herrenschuhe, natürlich! Nike zeigte uns schon vergangene Woche, wie großartig die Kombi ausschauen kann, und Tommy Ton legt heute mit dem schmucken Trio auf obigen Bild noch einen nach: Ausgestellte Midi-Modelle funktionieren in den verschiedensten Varianten. Ganz klar: Three is a Trend – und unsere Scheu vor voluminösen Midi-Röcken ist nun völlig ad acta gelegt. Da macht sogar der einst so sehr gefürchtete Fischerhut Sinn, oder gibt’s irgendwelche Einwände? weiterlesen

MBFWS // Carin Wester
– die schönste Kollektion von Tag 1
+ 3 Highlights

28.01.2014 um 9.33 – Mode

carin westerBilder © Kristian Löveborg

Eine Farbpalette, die den Winter nur halb so trist wirken lässt. Eine Kollektion, die endlich mal nach der frostigen Jahreszeit ausschaut. Eine ordentliche Portion Weiblichkeit, die in nahezu allen Kleidungsstücken zum Ausdruck kommt. Carin Wester hat es ohne Zweifel verstanden uns zu begeistern, führt ihre Vorgänger-Linien sorgsam weiter und scheint dabei immer so sehr am Puls der Zeit zu sein, dass wir nichts anderes machen können, als freudestrahlend in die Hände zu klatschen.

In den vergangenen Saisons setzte sie auf Zweiteiler und sorgte damit für eine Punktladung. Wer auf eine zweite Runde hofft, wird nicht enttäuscht: Voluminöse Midi-Röcke und knieumspielte Hosen (Culottes) treffen ganz selbstverständlich auf übergroße Cardigans, Mäntel oder Shirts mit V-Ausschnitt. Aber das ist nicht alles: Overknees waren bei Wester nie schöner, dicke Schals sind fortan wieder kurz und zack um den Hals geknotet und Camel ist auch mit von der Partie – und sorgt im Print sogar dafür, dass mir frisches Grün in Kombination gar nicht mehr so gruselig erscheint. weiterlesen

Zurückspulen: Aktuelle Trends Teil 2 –
Die Midi-Parade bei Céline, Carven & Louis Vuitton.

21.11.2013 um 15.18 – box2 Mode Trend

midi

Einmal wieder zurückspulen, statt ständig in die Glaskugel zu schauen und Gegenwärtiges zu vergessen: Bereits im April haben wir von der altbekannten Midi-Länge geschwärmt, die dank neuer Schnitttechniken alles andere als Omi daher kommen und uns seither ganz schön den Kopf verdrehen.

Kurze Bestandsaufnahme überprüft und festgestellt: Jap, zwei Exemplare finden sich in meinem Rock-Haushalt – eines im klassischen Pencil-Cut von Topshop und ein weit geschnittenes aus dem Hause Henrik Vibskov. Beide werden geliebt, doch bei beiden mach ich’s mir zugegeben auch ein bisschen schwer, sie eben nicht altbacken zu kombinieren.  weiterlesen

Resort 2014 // Tibi setzt auf Glockenröcke – Do oder Don’t?

05.06.2013 um 13.31 – Do or Don't Mode

Wofür entscheiden wir uns nun? Für die maskulinen Zweiteiler-Look, der sich unaufhaltsam auf den Straßen ausbreitet, oder für weibliche Silhouette, die uns Tibi nun mit ihrer Resort Kollektion für 2014 schmackhaft machen will? Für beides vielleicht? Denn nichts ist dieser Tage doch einfacher, als mit unterschiedlichen Looks zu spielen und sich trotzdem nicht zu verkleiden. Eines haben Beide nämlich gemeinsam: Sie kommen trotz der unterschiedlichen Richtungen doch irgendwie überein, oder? Minimal, puristisch und unaufdringlich chic. Bleibt nur die Frage, ob sich Glockenröcke, selbst wenn sie in Tibis Lookbook ziemlich clean daher kommen, nun ihr Revival feiern werden? Der Land-Einschlag ist jedenfalls fachmännisch beiseite geschaffen worden, aber mogeln sich die knieumspielten, weit ausgestellten Modelle nun an eure Körper oder bleibt’s dem Urteil „zu viel des Guten“.

In jedem Fall könnten wir Tibis obige Glockenröcke als logische Konsequenz der Hosenröcke aka die derzeit schwer beliebten Culottes ansehen, non? Ich bleibe unentschlossen, ob die femininere Variante wirklich etwas für mich ist – obwohl ich am Wochenende bereits einen ersten Schritt in die Richtung gewagt habe. Wie schaut’s bei euch aus?  weiterlesen

New 50’s Look

01.10.2010 um 18.26 – Allgemein

Was Herbsttage betrifft, bin ich Nikes Meinung. Meistens nass und kalt und alles andere als schön. Gerade nach dem Sommer hat es diese Jahreszeit einfach besonders schwer, gute Erinnerung zu wecken. In unserer Traumvorstellung sehen wir dagegen tanzende Blätter auf dem Weg, Sonnenstrahlen, die unser Gesicht wärmen und Spaziergänge durch den Park. Rost, Braun und Camel sind die dominierenden Farben, die wir uns quasi von der Natur auf den Leib schneidern lassen. Perfekt dazu passt die bereits im März vorgestellte Herbst-/Winterkollektion von Louis Vuitton im New 50’s Look.

Wir denken an Autokino, June Carter und Jonny Cash und an die klare Rollenverteilung von Mann und Frau. Gut, letzterem möchte ich generell nicht nachtrauern, doch die Mode ist endlich wieder feminin. Wir tragen Midi-Röcke, Handschuhe bis zum Ellebogen, Stoffe aus Samt und Spitze und zeigen Dekolleté.
Dass Marc Jacobs mit dieser Kollektion alles andere als falsch lag, zeigt ein Blick auf die Straße: Vor allem die auf der Mitte der Unterschenkel endenden Kleider und Röcke haben sich endlich durchgesetzt. Zara und Co. haben den Laufstegtrend wieder mal schnell umgesetzt und ermöglichen es uns, auch mit einem kleineren Geldbeutel fifties auszusehen. weiterlesen