Schlagwort-Archiv: Minze

Zwischen Bonbonfarben, Lollipop und Pastelltönen

– 19.07.2011 um 17.34 – Accessoire Allgemein

1914731310704005 g3f8 Zwischen Bonbonfarben, Lollipop und PastelltönenVia: The Cherry Blossom Girl.

Nikes Candy Colour Fund der vergangenen Woche hat es mir so sehr angetan, dass sich mein Farb-Kosmos seither fast ausschließlich um Bonbonfarben rund um Mintgrün, abgetöntes Blau, Soleroeis-Gelb und zartes Rosa, dreht.

Genug von Knallfarben im Komplett-Look hab’ ich allemal – daher macht’s mir ausnahmsweise auch gar nichts aus, dass meine einst strahlend gelben, orangen und pinken Stücke ob der zahlreichen Wäschen an Farbintensität einbußen mussten. Nein, es regt mich diesmal gar nicht so arg auf, und das ist angesichts meiner neuesten Leidenschaft auch ganz praktisch. weiterlesen

Verliebt in: CANDY COLOURS

– 14.07.2011 um 18.50 – Allgemein Mode Outfit Shopping

outfit1 800x512 Verliebt in: CANDY COLOURS

Und wer ist daran Schuld? The Pet Fanclub. Das Indie- und Material Girl Blog ist sehr oft sehr gut darin, mich sehr traurig zu machen. Herzbluten, wie meine Mama das Ganze nennen würde, ist das Resultat der ständigen Posterei schöner Dinge. Das obrige Outfit des netten Hasens hat es mir heute jedoch ganz besonders angetan. In die Schuhe habe ich mich so soder so Hals über Kopf verliebt; ebay wird seit ein paar Stunden regelmäßig gecheckt, denn – natürlich – es handelt sich um ein Modell aus vergangenen Jahrzehnten.

Aber was rede ich da – ich bin verzückt vom ganzen Outfit, von der Latzthose und der wunderbaren Kombination von Bonbon-Farben. Rosa + Minze ist meine neue Liebe. Jawohl. weiterlesen

Tagesoutfit: Kleid über Hose & Minze – Do or Don’t?

– 17.06.2011 um 15.30 – Outfit Wir

outfit Tagesoutfit: Kleid über Hose & Minze   Do or Dont?

Vergangene Woche warfen wir einen Blick auf die Resort Kollektion 2012 von “ACNE” – unter anderem, weil wir ein wenig traurig über die Entwicklung des schwedischen Brands waren und sind. Was uns im kommenden Jahr aufgetischt wird, ließ sich ob seiner Schlichtheit jedoch nicht wirklich kritisieren, nein, eigentlich gefiel das Gesehene recht gut. Ein etwas gewöhnungsbedürftiger Trend war dennoch auszumachen: Künftig werden im skandinavischen Hause Kleider mit 50er-Jahre-New-Look-Volumen lockerflockig über Hosen getragen. Den meisten von euch bekam dieser Look allerdings gar nicht gut.

Gestern wollte ich’s wissen und wagte also das Experiment: Hose, weit fallendes Kleid, Lederjacke. Vorm Spiegel war ich noch mehr als unsicher, kam mir irgendwie verkleidet vor. Als ich die Straße betrat, fand ich’s aber plötzlich sogar toll, weil anders – wären da nicht die verdutzten Blicke so manch einer Passantin gewesen. Und gut, ein Minzbonbon auf zwei Beinen ist zwar auffällig, aber ja nicht gleich schlecht? Da mein objektives Urteilungsvermögen allerdings gern etwas eingeschränkt ist, frage ich an dieser Stelle euch: DO or DON’T?

(Schuhe: Dr. Martens, Hose: Closed, Kleid: COS, Jacke: Wrangler, rechtes Foto via The Random Noise)