Schlagwort-Archiv: nachhaltige Mode

Nachhaltiges Denim // Weekday Jeans
– ab sofort aus recycleter Baumwolle

– 13.08.2015 um 11.51 – Mode

weekday sustainable denim
Hier eine kleine, aber überaus feine Eilmeldung am Rande: Weekday produziert ab sofort sämtliche Denims aus recycelter und biologisch abbaubarer Baumwolle und zwar ausschließlich. Ohne Frage ist die gerade erst öffentlich gewordene Maßnahme des H&M-Sprösslings nur ein erster Schritt hin zum nachhaltigeren Denken, das die gesamten Modeindustrie sich dringend hinter die Ohren schreiben muss, aber immerhin, ein ziemlich guter Anfang ist hiermit gemacht und dafür sollte es bei aller Imagepoliererei trotzdem erst einmal Applaus regnen. Wer weiß, was da noch kommt.

Die Sustainable Denim Kampagne hält unter anderem übrigens meinen derzeitigen Lieblingsjeansschnitt bereit, den ich hier bereits ausführen durfte. Cropped Flared Pants! Ganz dezent und edel: weiterlesen

Now in Stores //
Jeanne Damas for Reformation

– 11.08.2015 um 9.00 – Lookbook Mode

jeanne damas reformationBloggerin, It-Girl und Model Jeanne Damas ist nicht nur schön, sondern auch schlau, vor allem aber ist sie eine dieser unaufgeregt eleganten Frauen, die Natürlichkeit über Firlefanz stellen, die es schaffen, trotz weltweiter Aufmerksamkeit ganz bei sich zu bleiben, jedenfalls scheint es so. Die Französin, die nur selten ohne rote Lippen das Haus verlässt und in ihrer Freizeit am liebsten Vintage-Fundstücke und Ringelshirts trägt, hat uns mit ihrer sympathisch-verstreuten Art ohnehin längst um den Finger gewickelt, spätestens mit diesem Kurzfilm für & other stories. Heute sind wir aber noch ein bisschen heftiger aus dem Häuschen als sowieso schon, den ab sofort ist die Jeanne Damas Capsule Collection für Reformation erhältlich – gleich zwei Ingredienzien also, denen man ohne schlechtes Gewissen verfallen sein kann. Das amerikanische Label produziert ausschließlich in  eigenen Nähereien mitten in Los Angeles und verwendet, wann immer möglich, nachhaltige oder bereits benutzte Materialien, jede Verpackung ist recyclebar und auf logistische Zwischenschritte verzichtet man sogar gänzlich, verkauft wird nämlich nur online und in eigenen Flagship Stores.

Wie das Ergebnis dieser Traum-Kollaboration aussieht? Eine Prise „parisienne“, ein bisschen Woodstock, viel Jeanne, fertig: „For this collection, I wanted to reflect a season-less approach with a 70’s woman in mind, who’s natural and sexy, strolling and dancing in Arles, on a hot night,“ erklärt Mademoiselle Damas ihre Entwürfe: weiterlesen

What we want this summer //
Nachhaltige Mode von Valentine Gauthier

– 12.02.2015 um 13.18 – Mode

valentine gauthier

Dass Rost/Braun in Kombination mit Blau meine neue Lieblingskombi ist, hatten wir bereits gestern festgestellt. Dass Streifen einfach immer gut für die Seele sind, wisst ihr längst und dass der Sommer so dermaßen sehnsüchtig erwartet wird, dürfte auch kein Geheimnis sein. Sonnenschirmchen auf den Kopf, orangene Hot Pants an und bei kühlen Momenten einen Grobstrick-Pulli drüber – fertig. Pardon, nicht ganz. Versehen wir die ganze Chose nämlich noch mit dem geliebten Stempel der Nachhaltigkeit, ist der Look perfekt und das Gewissen kann auch aufatmen. Dürfen wir vorstellen: Jungdesignerin Valentine Gauthier – und unsere heutige Antwort auf die Frage: What we want this summer. 

Die junge Französin ist keinesfalls bekannt für ihre avantgardistischen Designs noch für ein Spektakel an Überraschungen – Valentine kreiert einfach genau das, was wir brauchen und uns abholt: Mode für den Alltag, die uns gleichzeitig und ohne Umwege in den Sommerurlaub katapultiert. Einziger Minihaken: In Deutschland kommt man wirklich schlecht an ihre Kreationen. Hier finden wir zwar eine kleine 2nd Hand Auswahl, die richtig hübschen und vor allem neuen Stücke bleiben wohl aber vorerst den Franzosen vorbehalten. Das muss sich ändern! weiterlesen

Anprobiert //
H&M Conscious Exclusive –
& ein limitiertes Brautkleid für 399 Euro

– 21.03.2014 um 12.09 – Janes Kampagne Lookbook Mode

nikesarahhochzeit-1 Kopie

Nein, nein, keine Sorge: Weder die eine, noch die andere, und überhaupt sowieso keine Jane heiratet hier – zumindest nicht in nächster Zeit. Und trotzdem beschäftigen uns Hochzeitskleider immer öfter: Weil Freunde sich trauen und wir allmählich doch in das Alter kommen, langsam aber sich mal darüber nachzudenken, wie das überhaupt alles weiter geht – mit uns uns den Männern und sowieso. Kurzum: Das Thema macht einfach Spaß.

Wie sich das Ganze genau anfühlt, durften wir bereits Anfang der Woche ausprobieren: Im H&M Showroom anlässlich der neuesten H&M Exclusive Collection. Und dort hing es tatsächlich: Das Spitzenträumchen von H&M für 399 Euro, deutschlandweit limitiert auf acht Kreationen, ziemlich hochwertig und ganz schön zauberhaft. Aber heiraten in H&M? weiterlesen

Magazin-Tipp // Enorm:
Fair Fashion + Shopping Guide

– 18.11.2013 um 16.12 – box3 Magazin Shopping

Enorm Fari Fashion neu KopieSind die großen Modeketten in der ganzen Fair Fashion Diskussion eigentlich weiterhin die Bösewichte? Welchen Siegeln kann man überhaupt noch trauen und ist die Nachfrage nach „Grüner Mode“ tatsächlich Realität oder bleibt’s bei Wunschgedanken und in die Zukunft geschobenen Vorhaben? Fakt jedenfalls ist: 2012 trugen bloß 3,7 Prozent der verkauften Textilien ein Öko-Siegel (Gesellschaft für Konsumforschung). Fakt ist aber auch, dass „Grüne Mode“ stärker wächst als andere Segmente und das klingt ziemlich großartig. Eco-Fashion ist endlich hip, schüttelt mehr und mehr den muffigen Charakter ab und macht sich langsam und unaufhaltsam in unserem Bewusstsein breit.

Das Enorm Magazin (Wirtschaft für den Menschen) widmet dem Thema in seiner neuesten Ausgabe ganz besonders viel Aufmerksamkeit, kredenzt euch 52 Seiten mit mehr als 150 Adressen von Modelabels und Geschäften in Deutschland, Österreich und der Schweiz, informiert euch mit der geballten Ladung „Eco-Recherche“ und garniert das Ganze mit Experten-Meinungen, die es auf den Punkt bringen. Kaufen, informieren, nachlesen und vor allem: Nachshoppen! weiterlesen

Interview // Sarah Jane im Interview mit
„I Wish U Sun“

– 17.10.2013 um 14.23 – Janes Wir

I WiSH U Sun

Seit Jane Wayne hat sich mein eigenes Kaufverhalten Schritt für Schritt verändert – durch die intensivere Beschäftigung mit dem Thema Mode, durch tiefere Recherchen und nicht zuletzt durch den Austausch mit euch. Mode soll zwar Spaß machen, ist aber längst nicht so rosarot wie einst geglaubt. In der Modebranche zu arbeiten heißt eben auch Verantwortung zu übernehmen, visionäre Projekte zu unterstützen und Entwicklungen kritisch zu beleuchten. Auch wir müssen uns ständig ermahnen und sind sicher alles andere als Gutmenschen – aber wir versuchen dennoch ständig, sensibler mit dem Thema Mode umzugehen, hauen uns regelmäßig auf die Finger oder sagen gern auch mal ganz subjektiv, wenn für uns Schluss mit lustig ist.

I Wish U Sun ist eines dieser visionären Labels, das wir aus tiefstem Herzen unterstützen wollen. 100 Prozent ihres Erlös geht an ihre Partnerorganisation ORBIS.org. Damit finanziert I Wish U Sun durch jedes online verkaufte Produkt eine „Grauer Star“-Augenoperation oder eine Sehbrille für ein Schulkind in Bangladesch. Für ihre „Friends“-Kategorie durfte ich aus dem Nähkästchen plaudern und persönliche Ansichten teilen. Das Ergebnis, gibt’s direkt hier.

Zu Besuch im Atelier von P | AGE – Nachhaltige Mode aus Berlin

– 17.09.2013 um 11.21 – Berlin Menschen Mode

PAGE Teaser

Wir sind ständig auf der Suche nach nachhaltigeren Alternativen in unserem Kleiderschrank, nach verantwortungsbewusstem Design und Lieblingsstücken, ohne schlechtes Gewissen – und scheitern regelmäßig. Das Bewusstsein ist da, doch ökologische Ausweichmöglichkeiten oder gar komplett fair Produziertes erinnert an die Nadel-Suche im Heuhaufen. Seit vielen Jahren gibt’s bereits den Green Showroom zur Fashion Week Berlin, doch aus Zeitgründen haben wir die Veranstaltung bislang erfolgreich verpasst. Ein Label ist uns dennoch besonders aufgefallen: P | AGE – das Berliner Label der zauberhaften Schwestern Ania und Iwona Pilch, das einen ersten Schritt in die richtige Richtung geht, das umdenkt und seine persönliche Geschichte seit 2012 mit uns teilen mag!

Wir waren zu Besuch in ihrem Neuköllner Atelier und haben uns einmal genauer bei den Mädels umgeschaut, ihre Entwürfe unter die Lupe genommen, uns in Iwonas Kleid verliebt und nachgefragt, worum es bei P | AGE eigentlich genau geht:  weiterlesen

Bilder des Tages: Die Conscious Kollektion von H&M mit Vanessa Paradis

– 18.02.2013 um 13.15 – Allgemein Mode

Oder sollten wir sagen: Die Überraschung des Tages? H&M‚s Conscious Collection gibt’s bereits ein paar Saisons, doch nie hat sie uns so zugesagt, wie in diesem Jahr. Ob das an Kampagnen-Model Vanessa Paradis liegt, wagen wir an dieser Stelle zu bezweifeln, wenngleich die schöne Französin selbstverständlich eine hübsche Figur abgibt. Vielmehr ist es allerdings die Grundstimmung der gesamten Bilder – die sommerliche Inszenierung, die florale Kollektion und die lässige Stimmung, die transportiert wird.

Mit Ausgabe #3 der „nachhaltigeren Linie“ macht H&M in jedem Fall einen ganz schön großen Schritt auf unseren eigenen Geschmack zu und kredenzt geprintete Blusen, Overalls und eine ziemlich adrette Herrenlinie.

Diese Woche gibt’s noch einen detaillierteren Blick auf die Linie, so viel sei an dieser Stelle versprochen. Für euch gibt’s heut‘ allerdings schon mal einen ersten Vorgeschmack auf die am 25. März erscheinende Conscious Collection:  weiterlesen

MBFWB – Nachhaltige Mode im Green Showroom

– 24.01.2013 um 16.20 – Allgemein Event Mode

Berlin Fashion Week heißt auch „Green Showroom“-Zeit. Unser fleißiges Helferlein Marisol war für euch dort unterwegs, hat ihre schönsten Looks für uns fotografiert und verrät euch, worauf das längst etablierte und trotzdem immer noch sträflich vernachlässigte Event besonders wert legt:

Eines ist mir nach meinem Besuch beim Green Showroom der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin 2013 auf jeden Fall klar geworden: Wer sich mit schönen Kreationen schmücken möchte, muss nicht immer auf umweltschädliche Stücke zurückgreifen. „Grüne Mode“ kann nämlich nicht nur mit einem großartigen Image punkten, sondern auch ziemlich adrett daher kommen. Es wird schließlich nicht nur darauf geachtet, dass die Materialien biologisch produziert werden, sondern dass der ganze Kreationsprozess auch auf eine faire Art und Weise abläuft:

Angemessene Arbeitsbedingungen, unschädliche Färbemethoden, der Support von traditioneller Handwerkskunst und vor allem der biologische Anbau werden hier groß geschrieben. Die Veranstalter des Green Showrooms achten bei der Auswahl ihrer teilnehmenden Designern vor allem auf das Niveau des Designs, auf Qualität, Innovation und auf Umweltfreundlichkeit – und ich wurde nicht enttäuscht. Das bedeutet, es ist gar nicht mal so einfach, einer der Aussteller des Green Showroom zu werden. Nur Labels des gehobenen Segments der Branche, bei der mindestens 60 Prozent der Kollektion nachhaltig ist, dürfen hier präsentieren. Auch Luxus ist bei ihnen ein wichtiges Schlagwort. So sind die Locations immer schmucken Hotelsuiten oder Lofts, in denen der Besucher die verschiedenen Räume und deren Schätze entdecken kann. Der Green Showroom hat sich also auf das erhobene Klientell spezialisiert, welches sowohl auf Luxus als auch auf Nachhaltigkeit viel Wert legt. Endlich! weiterlesen

Adventskalender // Türchen 4: Das GREENshowroom-Wellicious-AVEDA Wellness-Paketchen

– 04.12.2011 um 10.00 – Allgemein

Na klar, auch wir nehmen uns das immer vor und schaffen’s am Ende dann doch einfach nicht: Sport zu machen. Den inneren Schweinehund überlisten nur ganz wenige und auch wir mussten uns in der Vergangenheit eingestehen, dass neben Fulltime-Job und anderen Projekten kaum Zeit mehr bleibt, um sportlich endlich mal wieder in die Gänge zu kommen. Was das richtige Equipement ausmachen kann, haben wir jedoch bei unserem Training für den Halbmarathon bemerkt – einmal in die richtigen Klamotten gesprungen, lief das Ganze doch viel einfacher. Nun gut, krankheitsbedingt ist der Marathon auf das Frühjahr verschoben worden, aber ohne unsere Nike-Ausstattung hätten wir nicht mal die ersten Meter überstanden.

Wie wichtig gute Kleidung zum Wohlfühlen ist, weiß auch die exklusive Plattform für nachhaltiges High-End-Design GREENshowroom“ und kredenzt uns regelmäßig grüne Kollektionen, deren Brands ihren Fokus auf ökologisch korrekte, soziale und faire Standards setzen und die wiederum auch noch gut für unsere Haut sind – genau das richtige zum sporten also und drum packen wir hinter’s heutige Weihnachtskläppchen: ein hochwertiges Shirt und eine Special-Edition Yoga-Matte von Wellicious und obendrauf, was ganz besonderes für die Haare: „Damage Remedy“ von Aveda ein rundum-noch-schöner-werden-Paket also. Wie ihr das gewinnen könnt? 

weiterlesen