Schlagwort-Archiv: Nacktheit

BEAUTY // Nacktangst
zu Besuch im Vabali Spa Berlin – ein Sommermärchen

03.08.2015 um 12.18 – Beauty box2 Janes Wir

vabali spa

Meine Augen wandern über fleischig sprießende Hügellandschaften. Ich kralle mich in Juliettes Unterarm und fiepse ihr zu: „Ich sehe nackte Menschen“. All die Evas und Adams um uns lassen es mir dämmern: Die Door Policy hier im Vabali Spa ist nicht nur eine freundliche Empfehlung des Hauses, sondern knallhart Gesetz. „Unbehagen bloß nicht anmerken lassen, das riechen die“, denke ich, also wähle ich eine möglichst souveräne Pose in meinem Mikrohandtuch mitten auf der Wiese. An diesem 38 Grad heißen Sonntag würden meine liebe Freundin Juliette und ich alle clever austricksen und nämlich hier sein, hier im neuen größten Spa Europas unweit des Berliner Hauptbahnhofes, statt wie alle anderen am Baggersee.

Diese Spa-Idee hatten offensichtlich trotz alledem viele Freunde der Freikörperkultur auch. Die Liegensuche gestaltete sich entsprechend schwierig. Einem Wasserloch ähnlich, hatten es sich rund um den Pool bereits braun gebrutzelte Gazellenkörper und Buddhafiguren mit Aperol Spritz Krügen zum „für immer verweilen“ hübsch eingerichtet. Die Liegewiese ebenfalls rappelvoll, glich in meiner verschobenen Nacktstarre, in der ich mich offensichtlich befand, einem Spießrutenlauf. Jeder guckt mir doch in diesem Moment alle Nippel ab. „Hört auf damit!“ weiterlesen

Fotografie: Ryan Kenny

15.02.2011 um 10.56 – Allgemein Fotografie

An sich wissen wir nicht viel über Ryan Kenny. Nur, dass er derzeit in Australien lebt, eine Kamera besitzt und offensichtlich eine abgefahren hübsche Freundin an Land gezigen hat. Und die gibt sich allem Anschein nach ziemlich gerne für ziemlich nette Schnappschüsse her. Beim Betrachten der Fotografien steigt in mir das Gefühl auf, ausbrechen zu wollen. Ein Road Trip vielleicht, weiß der Geier wohin, hauptsache ich bekomme ein bisschen frischen Wind ums Hirn gewirbelt. weiterlesen

Bilder des Tages: MARIAM SITCHINAVA

02.12.2010 um 19.05 – Allgemein Fotografie

Aktfotografie wie ich sie am liebsten habe, zeigt uns die Jungfotografin Mariam Sitchinava in ihrer Serie Forbidden Fruit. Unschuldig, träumerisch und ungeschönt sind die Werke der Kunststudentin aus Georgien. Sonnenlicht zaubert schöne Schatten auf die Haut der Models, Unschärfen machen aus der Umgebung einen fast mysthischen Ort und die leichte Körnung sorgt für die so hübsch anzusehene kleine Portion Nostalgie. Nacktheit bedeutet eben nicht gleich Sex. Der weibliche Körper tritt hier nämlich nicht als Objekt der Begierde auf, sondern versteht sich als natürliche Schöpfung. Rein ist sie. Aber wie lange noch?

weiterlesen