Schlagwort-Archiv: Outfit

OUTFIT // Zwischen Montagsmüdigkeit,
Curry & Hellblau

– 15.09.2014 um 11.24 – Janes Outfit Wir

sarah 7 OUTFIT // Zwischen Montagsmüdigkeit, <br/>  Curry & Hellblau

Völlig verknautscht im Gesicht, noch leicht angeschlagen von der Feierei am Wochenende und definitiv nicht bereit für den Ernst der Woche: Montag, du machst es mir heute besonders schwer. Eigentlich sollte man ja davon ausgehen, dass das Wochenende zum Ausruhen da ist und für die nötige Portion Energie sorgen müsste, doch daraus wurde diesmal leider nichts. Ähm Samstag, kommst du bitte diesmal ganz, ganz wieder, andernfalls wird’s ganz schön schwierig dieses Mal.

Aber genug gejammert und rein ins To-Do-Listen-Business – nützt ja alles nix. Immerhin müssen wir ja alle dadurch. Ich jedenfalls startete heute früh hochmotiviert mit einer schon lang erdachten Lieblingskombi aus Curry, Hellblau und dem allerliebsten Trenchcoat von Hobbs – und frage mich gerade beim Anblick der Bilder, ob die schlaftrunkene Entscheidung überhaupt so funktioniert, wie gewünscht. Während ich also noch ein bisschen darüber nachdenke und mich um die Aktivität meines bewegungsarmen Gesichts kümmere, bleibt nur eines: PaPaPower an dieser Stelle <3 Montag, wir schaffen! weiterlesen

Tagesoutfit // Im Test:
Die verrutschte Mitte

– 08.09.2014 um 10.53 – box1 Janes Outfit Wir

sarah neu Tagesoutfit // Im Test: <br/> Die verrutschte Mitte

Seit Wochen nun quatschen wir von nichts anderem als von der “verrutschten Mitte” oder dem “stay comfy” Look. Inspiriert von Acne, Comme des Garçons und selbstverständlich Céline sieht’s nämlich wie folgt aus: Die Silhouetten werden weiter UND überlange oversized Oberteile treffen gemütliche Buxen. Das Ergebnis? Der Oberkörper wirkt ellenlang, die Beine dagegen ziemlich kurz. Nach der Cropped Top Offensive des Sommer also eine 180 Grad Drehung im Winter. 

Kleid über Hose, Maxi-Sweater zur Zigarrenhose oder einfach überlanges Top zur Leggings – ab sofort wird’s muckelig und verrutscht. Zeit also, sich dem Thema mal ein bisschen genauer zu widmen und das Ganze doch einfach mal für euch auszuprobieren: Mit alten Lieblingen aus dem Kleiderschrank. Das Ergebnis? -Sarah Jane aka die laufende Bowlingkugel – und ich könnt’ mich glatt daran gewöhnen. weiterlesen

Outfit //
Zwischen Lila & Pink

– 04.09.2014 um 9.55 – Janes Outfit Wir

pink2 Outfit // <br/> Zwischen Lila & Pink

Oh, Stella <3 Hätte man mir noch vor 1,5 Jahren prophezeit, dass ich irgendwann einmal in den Besitz eines zarten, pink- bis lilafarbenen Wollträumchens von Stella McCartney kommen würde, ich hätte demjenigen sicherlich ganz sanft gegen den Kopf getippt. Rund 900 Euro für solch einen Schlauch? Ähm, leider nein. Dank unfassbarem Glück und einem Spontanbesuch im Schnäppchenhimmel hatt’s aber doch noch geklappt – merci Outlet Mall und Italien-Urlaub ist’s – und ich bleib stolz wie Bolle. Das Tollste: Hier treffen riesiger Fanmoment und eine ordentliche Portion Knallfarbe aufeinander – und ich bin verliebt. Ganz schrecklich.

Während die freundliche Dame heute morgen in der Bahn also noch tuschelnd zu ihrer Nachbarin sagt, wie grässlich dieser Farbton doch sei, kann ich mich weiterhin ganz entspannt zeigen und einfach darauf verweisen, dass Geschmäcker glücklicherweise verschieden sind. Ich jedenfalls bleibe glücklich hoch 100. Trotz grässlicher Farbe und unvorteilhaftem Schlauchschnitt. weiterlesen

Outfit // Goodbye, New York <3
Hello, Jetlag!

– 08.08.2014 um 9.23 – box3 Janes Outfit Travel Wir

sarah 61 Outfit // Goodbye, New York <3 <br/> Hello, Jetlag!

Jetlag, du machst mich fertig. Kaum in Berlin angekommen, treibt mich die Müdigkeit ins Bett – und das schon um 17 Uhr. Der Freund macht mir flott einen Strich durch die Rechnung, lockt mich mit Pizzaversprechen aus den Kissen, überredet mich zum Spaziergang – und ich bin tatsächlich wieder hellwach. Allerdings auch noch gegen Mitternacht. Einschlafen? -Nö, der Drops scheint gelutscht. Darauf hat mein Körper nämlich so wirklich gar keine Lust mehr drauf. Ich wälze mich diese Nacht also noch rund zwei, drei Stunden hin und her, während der Kopf rast – und schaffe es irgendwann endlich einzuschlafen. Und nun? Bin ich natürlich völlig matschte im Kopf und fühle mich wie nach einem Marathonlauf – ok, ich glaube jedenfalls, das Gefühl ab sofort zu kennen.

Während ich heute also erstmal alle noch ungelesenen Mails und to-Do’s im Schneckentempo durchgehen werde, gibt’s den letzten Outfit-Streich aus New York für euch: Easy-Peasy-Tourist mit Weekday-Shirt, Topshop-Hut und “Hien Le”-Libellenprint. Übrigens: Mein derzeit allerliebster Rock, der im Handumdrehen aus jedem 08/15 Ding ein Poom zaubert. Hach New York, ich vermiss dich jetzt schon schwer. weiterlesen

Outfit vom Wochenende //
Stripes & Pleats

– 28.07.2014 um 10.42 – box3 Janes Outfit Wir

sarah 311 Outfit vom Wochenende // <br/>  Stripes & Pleats

Tennis-Look, ich bin dir nun vollends verfallen: Erst mein persönliches Lacoste-Polokleid-Revival und nun der hellblau-weiße Plissee-Rock zum Shirt. Schuld trägt an dieser Stelle eigentlich nur einer: Stan Smith – und der omnipräsente Tennis-Schuh aus den 70ern. Um ehrlich zu sein, gibt es eigentlich kaum ein anderes paar Sneaker, das so hervorragend zu allem passt und an dem ich mich so wenig satt sehen kann wie dieses. Ein gutes Revival, liebes adidas-Team. Ein richtig Gutes.

Von Plissee habe ich bislang allerdings meine Pfoten gelassen – zu adrett und einfach zu schnieke das Ganze. Bis jetzt. Denn in dieser Kombi funktioniert’s für mich. Und weil ich mich im Moment an Cropped Tops und feinsäuberlichem Reinstecken satt gesehen haben, darf das Shirt einfach mal wieder draußen baumeln: Sorgt eh für eine viel längere Silhouette und unterstreicht den schluffigen Samstagsmood. Streifenliebe advanced! weiterlesen

Outfit // Safari-Look mit Hien Le, Christophe Lemaire & Marin et Marine

– 14.07.2014 um 11.05 – Janes Outfit Wir

hien le Outfit // Safari Look mit Hien Le, Christophe Lemaire & Marin et Marine

Tag 4 der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin ist bekannt für seine entspannteren Looks, für noch lässigere Outfits und die bequemsten Schuhe aus dem heimischen Schrank. Zwar seht ihr uns eigentlich immer flach besohlt herum rennen, Blasen und Co. machen bei der ganzen Lauferei trotzdem nicht Halt vor uns. Platz zum Atmen: Sandalen her! Der heißen Temperatur entgegnen: Shorts an und leichtes Baumwoll-Shirt dazu. Und als echtes Fangirl durfte das natürlich am Freitag nur von einem sein: Unserem liebsten Hien Le, der gleich morgens um 10 Uhr seine Sommerkollektion 2015 präsentiere – und der mich mit seinem Libellen-Print-Shirt geradewegs in den Safari-Mood katapultierte: 
Beigefarbene Shorts von Christophe Lemaire dazu und fertig. Easypeasy und bequem – und damit genau das Richtige für den entspannten Fashion Week Freitag. Und weil an dem Tag rein gar keine Zeit mehr zum knipsen blieb, wurde das Outfit heute kurzerhand für euch noch mal ausgeführt – schließlich kann’s hier niemals genug Hien Support geben, richtig? Im Videoformat gibt’s das Ganze heute übrigens ebenfalls – nämlich auf Elle.de <3  weiterlesen

Outfit vom Wochenende //
True Love: Maschendraht-Zweiteiler

– 30.06.2014 um 9.55 – Janes Outfit Wir

sarah2 Outfit vom Wochenende // <br/> True Love: Maschendraht Zweiteiler

Seit 2012 geisterte das Maschendraht-Muster dank Raf Simons und Kenzo durch die Modewelt – und seither bin ich ihm verfallen. Grafische Prints machen mich längst schwach – und diese Karos setzen noch mal einen drauf. Meine weiße Version aus Baumwolle wird ständig ausgeführt und ab sofort nur noch durch einen weiteren Kandidaten abgelöst – genauer gesagt: Durch die dunkle Version aus Shirt + Culottes. 

Um ehrlich zu sein könnte ich momentan auch eigentlich nichts anderes tragen, als obigen Zweiteiler: Je nach Schuhwerk und Jacke verwandelt sich der Karo-Traum nämlich entweder in einen bollerigen oder eben in einen schickeren Kameraden. Pah, so einer ist das: Einer für immer und überall also. weiterlesen

OUTFIT //
Hut gut, alles gut.

– 03.06.2014 um 9.14 – Janes Outfit Wir

sarah OUTFIT // <br/> Hut gut, alles gut.

Der Spiegel kann’s wahrscheinlich am wenigsten mehr hören: Das Urteil “Laaangweilig” ploppte am Wochenende nämlich eigentlich nur vor ihm aus mir heraus. Der Grund: die öde drei S-Kombi, die eigene Unzufriedenheit mit dem viel zu kleinen Kleiderschrank (ich seh’ nichts mehr!) gepaart mit dem Vorhaben, euch phänomenal spannende Outfits zu kredenzen. 

Stattdessen: Modemüdigkeit, Inspirationslosigkeit, Turnschuh-Overdose, ein erster Anfall von Wide-Leg-Pants-Übersättigung (ich will euch ja schließlich nicht ständig dasselbe zeigen!) und Accessoire-Armut. Bis ein Kleidungsstück mich retten wollte: Der Saint Laurent Rive Gauche Vintage Fund vom letzten Jahr: Hut gut, alles gut. weiterlesen

Tagesoutfit // Auf 9 cm unterwegs – oder: Hello, Acne Star Boots

– 23.05.2014 um 10.23 – box2 Janes Outfit Schuhe Wir

sarah acne star Tagesoutfit // Auf 9 cm unterwegs   oder: Hello, Acne Star Boots

Wir neigen in Berlin ja bekanntlich dazu, ausschließlich auf Turnschuhe zu setzen, bequem durch die Straßen zu flanieren und alles dagegen zu unternehmen, mit dem Urteil “Chic” in Verbindung zu geraten. Dass das natürlich absoluter Quatsch ist, klaro – aber darüber brauchen wir wohl nicht zu streiten. Und trotzdem: Wenn’s keiner macht, kommt man sich einfach blöd vor – das kennt wohl irgendwie jeder manchmal von sich, non?

Schluss damit, dachte ich vor einigen Wochen erst und der Drang nach hohen Sohlen holte mich ein weiteres Mal ein. Der Wunsch: Hohe Stiefeletten und schwarz (ja, diesmal wirklich schwarz), bittesehr! Ein passendes Modell allerdings ließ sich nicht finden – bis, ja bis der Acne Sale in Berlin an die Türe klopfte und mir die Star Boots bescherte. Liebe auf den ersten Blick, 40 Prozent reduziert und das wohl unkomplizierteste Schuhmodell seit langem. Schicker als sonst unterwegs? Jawohl! weiterlesen

Outfit vom Wochenende – oder:
Wenn jetzt Sommer wär’…

– 19.05.2014 um 10.17 – Janes Outfit Wir

Sarah Outfit vom Wochenende   oder: <br/> Wenn jetzt Sommer wär...

… würde ganz genau feststehen, was ich tragen würde. Es käme so unkompliziert daher, wie schon ewig nicht mehr, würde vor Bequemlichkeit nur so strotzen und durch Unaufgeregtheit punkten. Wenn, ja weenn diese Stadt nicht seit Tagen (oder schon Wochen?) in usseliges Grau getunkt wäre, die Temperaturen nicht ständig unter die 10 Grad Grenzen fallen würden und die Erkältung längst Bettruhe verschrieben hätte. Besserung ist allerdings in Sicht: MORGEN, ÜBERMORGEN und ÜBERÜBERMORGEN: Sonne, knapp 30 Grad und – dieses weite Henrik Vibskov-Kleid, diese Vagabond-Schuhe und der geliebte Saint Laurent Hut.

Seit Wochen trage ich’s im Kopf und gestern wurde es schon mal für euch in den vier Wänden ausprobiert. Ich bin bereit und warte geduldig auf Morgen <3 Natürlich so. Ich geh’ jetzt nämlich einfach nicht mehr vor die Türe. Pah. weiterlesen

Tagesoutfit //
Das Nullkommanix-Outfit aka
der knallblaue Tellerrock von Acne

– 22.04.2014 um 9.07 – Janes Outfit Wir

sarah outfit Tagesoutfit // <br/> Das Nullkommanix Outfit aka <br/> der knallblaue Tellerrock von Acne

Vier Tage lang kein Blick in den Rechner, eine ziemlich üppige Familiendosis, Vogelgezwitscher, Froschquaken und Bienengesumme gleich beim Aufwachen – richtig, es kann sich nur um einen Heimatbesuch handeln. Zu Ostern wurde das Auto ausgeliehen, vollgestopft und 600 Kilometer gen Heimat bewegt. Genau das Richtige also, um die freien Tage mit den Liebsten zu feiern und sich nach drei Monaten Heimatpause endlich mal wieder blicken zu lassen. 

Mode stand daher ganz sicher nicht auf der Top-Liste und trotzdem durfte ein neuer Dauerbegleiter nicht fehlen: der strahlend blaue Tellerrock von Acne, der an der Verkäuferin einfach so zauberhaft aussah, dass ich ihn ohne langes Hin und Her eintüten musste. Gesehen, verknallt! weiterlesen

Tagesoutfit // Das weiße Duo – oder: Denim on Denim

– 07.04.2014 um 11.15 – box3 Janes Outfit Wir

sarah Tagesoutfit // Das weiße Duo   oder: Denim on Denim

Seit rund einem Jahr beschäftigt mich die Suche nach der perfekten Jeansjacke: Weiß, oversized und unkompliziert zum Drüberwerfen. Das Finden gestaltete sich allerdings als schwierig: Neue Modelle wollten mich partout nicht um den Finger wickeln und in Second Hand Stores stieß ich grundsätzlich auf die falsche Größe. Die perfekte Antwort lieferte schließlich mal wieder der Schwede, bei dem ich in letzter Zeit erstaunlich oft fündig wurde. Kleines Bonbon obendrauf: Auch die perfekte weiße Jeans sollte sich endlich finden lassen: Die so hoch gelobte Ami.

Seither komme ich nicht umher, eines der beiden Stücke auszuführen, gemeinsam zu kombinieren und das weiße Duo in den Himmel zu loben. Auch, wenn die Blicke der anderen manchmal ganz andere Bände sprechen. weiterlesen

Outfit //
Hundswetter & der Weekday-Zweiteiler

– 20.03.2014 um 10.38 – Janes Outfit Wir

sarah1 Outfit // <br/> Hundswetter & der Weekday Zweiteiler

Generell neige ich dazu, angeschmachtete Fundstücke bis zum Release wieder zu vergessen. Mein Kopf hat sich meistens bereits anderweitig verliebt oder das einstige Objekt der Begierde ist schlicht und ergreifend in Vergessenheit geraten, wenn’s denn endlich im Store eintrudelt und eigentlich zum Kauf bereit steht. Ganz anders ging es mir allerdings mit dem Weekday-Zweiteiler aus grauem Sweatshirtstoff. Geliebte Neopren-Optik trifft auf offenen Saum und wirkt so alltagstauglich und trotzdem besonders, sodass ich in den vergangenen Tagen bereits öfter als sonst zum Schweden pilgern musste – und vergangenen Samstag endlich fündig wurde. 

Das Ergebnis musste natürlich gleich für euch festgehalten werden – inklusive Meckerei und regenverwüsteter Frisur <3 weiterlesen

Outfit Details aka verlässliche Begleiter //
Ringel, Boyfriend #7daysjeans & rote Schuhe

– 12.03.2014 um 12.41 – box2 Janes Outfit Wir

outfit Outfit Details aka verlässliche Begleiter // <br/> Ringel, Boyfriend #7daysjeans & rote Schuhe

Es ist soweit: Die Kurz-Frisur alias das Übergangsgewusel bereitet mir arge Problem auf dem Kopf. Zwischen “Nichts Halbes und nichts Ganzes”, “öde” und “platt” gibt’s derzeit kaum einen Tag, an dem die Flusen für Zufriedenheit sorgen. Ein Friseur-Termin muss her, dallidalli. Während ich also hin und her gerissen bin, ob alles wieder raspelkurz werden soll oder ich doch noch bis zur “Margot Tenenbaum“-Gedächtnisfrisur durchhalte, braucht’s ein paar Konstanten, die wenigstens für ein einigermaßen adäquates Wohlfühlgefühl sorgen. Und was gehört dazu?

Die Boyfriend-Jeans (tatsächlich aus der Männerabteilung), knallrote Vans und Ringelringelringel. Et voilà: Unaufgeregt, aber gut. Ich glaube, sonst würde ich derzeit auch einfach nur schreiend durch die Gegend laufen. Feststellung des Tages: Zopf ist jedenfalls ist keine Lösung. weiterlesen

Outfit // Von Regenjacken im Frühling, Stilregeln und Conor Oberst.

– 28.02.2014 um 10.32 – Allgemein Janes Outfit Wir

penfield 2 Outfit // Von Regenjacken im Frühling, Stilregeln und Conor Oberst.Hätte ich mir gestern einen Sekt am Späti kaufen wollen, ich hätte mit 100 %iger Sicherheit erst mein Geburtsdatum inklusive Sternzeichen nennen müssen, um am Ende dann doch noch mit dem Ausweis wedeln zu müssen. Dass ich im ultimativen Seemanns-Looks meinem so oder so schon Bebi-gesichtigem Image mehr als gerecht wurde, schnallte ich trotzdem erst mit kleiner Verzögerung. Die Jacke zog ich irgendwann nämlich eher zufällig drüber, weil der Herzjunge sie mitten im Flur platziert hatte, genau wie die Mütze. Kurz vor dem Verlassen der Wohnung schwebte mir ehrlich gesagt noch ein Otto-Normalverbraucher-Lederjacke-mit-Turnschuhen-Tag vor. Hat nicht ganz geklappt, stattdessen gab’s Schelte. Und zwei höchst hitzige Diskussionen: 

Erstens: Darf man gelbe Jacken, die nun mal zwangsläufig an Friesennerze und damit auch an Regentropfen erinnern, überhaupt im Frühling tragen? Oder ist’s selten dämlich? Und: Wie war das noch mal mit dem Alter und der Kleidung? Ist”s irgendwann zu spät für derartige Kombinationen? Ich persönlich finde ja, das ist großer Quatsch.  weiterlesen