Schlagwort-Archiv: Palazzo

Trend: Super Wide Legs Pants bei Acne & Kenzo

28.11.2011 um 13.10 – Allgemein Mode Trend
Fotos: Jane Wayne, Style.com

Zeiten, in denen man seinen Hintern ganz nonchalant in hautenge Figurschmeichler zwängte, und zwar ausnahmslos, sind längst vergessen. Die Hose ist zum Multitalent avanciert, wechselt ihre Form wie ein Chameleon die Farbe. Es gibt sie schon lange, die hundert Gesichter des zweibeinigen Stück Stoffs – bloß hat man sie noch nie zuvor so vielzählig in einer einzigen Saison ausgeführt. Skinny, Jeggins, 7/8, Flared, Jodphur, Bundfalten, usw. Die weitesten Formen hingegen bot bisweilen wohl die Marlene-, als auch die Palazzohoseim nächsten Frühjahr bekommt sogar letztere Konkurrenz.

Acne und Kenzo zum Beispiel setzen demnächst erneut auf Übergröße und beweisen, dass es immer noch ein bisschen krasser geht. Körperbetont ist da nämlich gar nichts mehr, es flattert und schwingt mehr denn je. Macht ihr da mit, oder reicht’s langsam?

H&M Pants Collection

07.03.2011 um 10.50 – Allgemein Mode

Die Möglichkeiten unser Beinkleid zu schmücken, scheinen schier unmöglich zu sein. Um da nicht ganz den Überblick zu verlieren und euch auch die wichtigsten Modelle mal genauer vorzustellen, hat H&M die Pants Collection auf den Markt geworfen. Variationen gibt’s dort in den gängigsten Modelle: Von der Flare über die Slimfit bis hin zur gemütllichen Harems Hose finden wir fast alle Variationen, die wir lieben – die Palazzo-Hose suchen wir allerdings leider vergebens!

Für kleines Geld gibt’s dort also ein paar hübsche Hosen-Modelle, die sich perfekt zur Frühlingsstimmung an unsere Beinchen schmiegen!

Und bitte: weiterlesen

Lookbook/ Video: Minimarket & Mini for Many

03.02.2011 um 11.00 – Allgemein Mode

Nachdem wir im letzten Jahr schon so ziemlich jede Hosenform durchgekaut hatten, steht uns der Sinn inzwischen nach einer neuen, gewagteren Silhouette. Wir hatten den Gedanken noch nicht ganz zu Ende gedacht, da sah man auch schon die ersten Palazzo-Hosen auf den Laufstegen umherwandeln. Bei mir war es Liebe auf den ersten Blick, andere hingegen stehen diesem Trend äußerst kritisch gegenüber – veständlich, denn Assoziationen mit Elefantenstampfern kann man nicht restlos von der Hand weisen. Die Designerinnen des jungen Labels Minimarket setzen mit ihrer Kollektion für die kommende Jahreszeit noch einen obn drauf und kombinieren überweite Hosen gerne auch mit locker fallenden Oversize-Shirts  und-Blusen.

Dass der Look, wider aller Skepsis, tatsächlich funktioniert, stellten wir schon wärend der Press Days fest. Dort waren wir ganz entzückt von den großflächigen Prints, den Cut-Outs und der ungewöhnlich unsommerlichen Farbpalette, die sich irgendwo zwischen Grauabstufungen, Aprikot, Aqua und Blau abspielt. Das Thema der Kollektion „Aberglaube und okkulte Phänomene“ wurde, wie ich finde, äußerst treffend umgesetzt. Umso mehr freue ich mich, dass es heute ein Update des Frühjahr/ Sommer Lookbooks 2011 gibt.

Ebenso gewähren die dre Schwester Sofie, Pernilla und Jennifer Elvestedt aus Schweden uns einen Einblick in die Kollektion ihrer Parallellinie Mini for Many. Hier geht’s um einiges frischer zu und das Beste daran: Die Teile liegen in einem preilichen Rahmen um die 100 Euro und sind damit durchaus erschwinglich. weiterlesen

Entdeckt: Palazzo-Hosen

14.01.2011 um 15.19 – Allgemein Mode Trend

Ich glaube, inzwischen haben wir so beinahe jede mögliche Hosenform in der Mode kommen und gehen sehen. Karottenhosen, die längst ihr Comeback feierten, Leggings und mir immer noch rästelhaft erscheinende Jeggings, Röhren, Latz- und Schlaghosen, Boot-Cut-Jeans, Sarouel-Hosen, Chinos und so weiter und so fort. Eine Form war mir allerdings auch im letzten Jahr noch ein wenig suspekt: Die Palazzo-Variante.

Mit gutem Grund: Ich erinnere mich noch bestens an diesen einen Silvesterabend, ich schätze es war 2004, als meine Oma mit einer schwarzen Fledermaushose, wie ich sie damals nannte, den Raum betrat. Es war das Alter, in dem Erwachsene einem ab und an noch unangenehm sind und erst recht jene, die der eigenen Familie angehören. Während ich aufgrund der Blicke aller anderen im Raum ob des pompösen Outfits meiner lieben Omi am liebsten unterm Tisch versunken wäre,  erklärte diese mir in aller Seelenruhe, dass es sich bei dieser Kreation um einen „Hosenrock“ handle und dieser „damals“ total angesagt gewesen sei. Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass er gigantisch war. Größentechnisch. Fortan war ich traumatisiert. weiterlesen