Schlagwort-Archiv: Parfum

Wohnzimmerexperiment // We hang together
#the2ofus mit Calvin Klein ck2

02.03.2016 um 14.32 – Beauty

ck2

Vergangene Woche habe ich ein kleines Experiment gewagt, ich platzierte also einen Flakon samt neuem cK2 Duft von Calvin Klein mitten auf meinem Wohnzimmertisch. Mal gucken, was so passiert, dachte ich mir. Hübsch anzusehen wie ein Designobjekt ist er ja schon mal. Wie er riecht, dazu kommen wir noch, erst einmal muss an dieser Stelle gesagt werden, dass mir mit jedem Schnuppern und Anstarren und in den Händen drehen ein kleiner geistiger Flashback den Kopf entlang rollt: cK1 – ihr erinnert euch?

Genau richtig gedacht also, es handelt sich bei meiner vorläufigen Wohnzimmertisch-Deko wirklich und wahrhaftig um den Nachfolger des weltberühmten Klassikers. Genderfree ist er wieder (das gefällt uns besonders gut und vermeidet Besitzanspruchs-Streit zwischen sämtlichen Paaren), außerdem fresh as fuck und warm as hell. In meiner Nase entfaltet sich mit jedem „Pffft“ eine Duftmischung aus „nackig über die Torstraße rennen“ und „Schulterblattkuss im Graupelschauer vor dem Späti“. weiterlesen

BEAUTY INTERVIEW // Nase an Nase
mit Parfümeur Mark Buxton – über Grillhähnchen, Dufttrends und Hien Le No. 1

10.07.2015 um 17.11 – Beauty box3

hien le

Mark Buxton mag nicht jedem da draußen sofort ein Begriff sein – die Parfums, die der Deutsche Parfümeur kreiert hat, allerdings sehr wohl. Mark ist eine Ikone, auch wenn er das niemalsnicht zugeben würde. Er hat schon Düfte für große Modehäuser wie Comme des Garçons, Givenchy, Burberry oder Cartier kreiert, ist auf ‚du und du‘ mit Karl – und Paris ist selbstverständlich seine Homebase. Sein jüngstes Duft-Werk ist nun in Zusammenarbeit mit Hien Le und Verdúu Fragrances entstanden – und herausgekommen ist das erste Unisex Parfum des Berliner Designers.

Nach der Show bat ich den äußerst charismatischen Mark auf eine Zigarette und ein Riechstelldichein auf der Veranda: weiterlesen

Video des Tages // Natalie Portman in:
It’s Miss, actually.

04.02.2015 um 10.28 – Beauty box1 Kampagne

Um kaum eine andere Kampagne wurde in der jüngsten Vergangenheit so viel Wirbel gemacht wie um den allerneuesten Beauty-Spot aus dem Hause Christian Dior: It’s Miss, actually. So viel stand fest: Es sollte um eine Hochzeit gehen, die schöne Natalie Portman würde die Braut mimen und irgendetwas sollte nicht so richtig laufen, wie geplant. Eine wahnsinnig aufwendige Hochzeitseinladung, unzählige Teaser-Videos und Polaroids der Heirat, auf denen ich mich sogar wieder fand, folgten. Eine wirklich aufwendige Kampagne, die schon vor ihrem offiziellen Launch mehr als entzückend daher kam – so viel stand bereits fest.

Heute wurde das Geheimnis nun endlich gelüftet – und was sollen wir sagen? Miss Dior bleibt Miss Dior und wird vorerst nicht zur Madame. Natalie Portman flüchtete nämlich, ganz nebenbei bemerkt in einer Traumrobe von Christian Dior Couture, geradewegs vom Altar in die Wildnis, um schließlich von ihrer eigentlich großen Liebe mit dem Helikopter gerettet zu werden. Dramatisch untermalt von Janis‘ Joplins Evergreen „Piece of my heart“ – und spätestens aus diesem Grund, einer der schönsten, wenn auch kitschigeren Kurzfilme seit langem.  weiterlesen

Video des Tages // Chanel No 5
– #TheonethatIwant mit Gisele Bündchen & Baz Luhrman

15.10.2014 um 9.30 – Beauty box1

Was haben Marilyn Monroe, Catherine Deneuve, Carole Bouquet, Nicole Kidman und ab sofort auch Gisele Bündchchen gemeinsam. Was hat diese Nummer 5 wohl gemeinsam, hmm? -Sie alle sind Chanel No 5 Ambassador – und damit Chanels perfekte Besetzung für Powerfrauen ihrer Zeit. 1921 bat Coco Chanel den Parfümeur Ernest Beaux, einen Duft für sie zu kreieren, der ihre neugedachte Vision von Weiblichkeit unterstreichen sollte. Was folgte, war die Geburtsstunde des Klassikers, eines der meistverkauftesten und bekanntesten Parfums der Welt.

Mit Gisele Bündchen, der Nummer 5 im Bunde, geht die Reise nun in „The One that I Want“ weiter und Baz Luhrman hat das Ganze für Chanel auf seine typisch romantische Art und Weise, leicht verkitscht und surreal umgesetzt: „The film tells the story of a woman who struggles to find space for everything – herself, family, career, and love.“ Was aber noch ein klein bisschen schöner ist? Wie die gesamte Crew über das bestbezahlteste Model der Welt spricht – Behind-The-Scenes und voller Begeisterung. weiterlesen

Bilder des Tages // „My Burberry“ – mit Kate Moss & Cara Delevingne

02.09.2014 um 13.25 – Beauty box3

my burberry kate moss cara delevingne

Wenn das Konzept sich schon wie eine kleine Erfolgsstory liest, kann das Ergebnis eigentlich nicht enttäuschen. Man nehme: Großbritanniens erfolgreichste Models, Kate Moss und die 18 Jahre jüngere Cara Delevingne, den Topfotografen der Modebranche, Mario Testino, packe das Ganze unter den Deckmantel von Englands Aushängeschild der Modebranche „Burberry„, schmücke sie mit dem wohl bekanntesten Klassiker des Labels, dem Trenchcoat, und unterlege den visuellen Augenschmaus geschickt mit der rauchigen Stimme einer wunderbaren Joss Stone. Eine Kampagne „Made in England“ – und eine Erfolgsmischung, die ohne Zweifel aufgehen dürfte.

Der Grund dieser ziemlich guten Verabredung ist übrigens das neue Parfum „My Burberry„, das dank Cara, Kate und viel nackter Haut allerdings ein Stückchen in den Hintergrund gerät. Wird den Abverkäufen aber ganz sicherlich nicht schaden – dafür wird das riesige Tohowaboho schon sorgen. So einfach, so gut. Et voilà: Ein weiterer Coup des Herrn Christopher Bailey.  weiterlesen

Type B, C, D – die Düfte von Henrik Vibskov

29.08.2011 um 11.56 – Allgemein Beauty

Dass der gebürtige Däne Henrik Vibskov längst mehr kann, als nur mit seiner Modelinie zu überzeugen, hatten wir euch schon mal erzählt. Das skandinavische Talentchen, das in London an der Central St. Martins studiert hat, beweist nämlich obendrein auch noch musikalische und künstlerische Qualitäten und brachte sogar schon den ein oder anderen Kurzfilm hervor. Und wer nach den Sternen greifen mag, der kreiert eben ganz Designer-like auch ein Düftchen. Dass das für Designer ganz und gar nicht mehr untypisch ist und mittlerweile soagr einen Großteil der Einnahmen ausmacht, wissen wir bereits. Ist ja auch nicht schwer, seinen Namen für ein Parfum herzugeben. Bei Herrn Vibskov ist das aber anders, seine Verbindung zu den Parfums wirkt einfach eine Portion authentischer als bei manch einem anderen Kollegen und wir erkennen durchaus eine Verbindung:

Denn Type B, C und D transportieren den Duft seiner Inspirationsstädte Berlin, Copenhagen und Damaskus. Präsentiert wurde sein Fragrance-Launch hier in Deutschland im Voo Store Berlin und eine gemütlichere und passendere Location hätte es dafür wohl auch kaum geben können. Versehen mit einem Häkelkleidchen kommen alle drei Düfte recht dezent daher

Warum man sich nun für einen Henrik Vibskov entscheiden sollte? Wir haben’s erschnuppert. weiterlesen