Schlagwort-Archiv: Paris Fashion Week

Follow the Wald Girls: Paris Fashion Week Tag 3

– 20.03.2015 um 13.00 – WALD GIRLS

5image

MERCI Paris für 3 wundervolle Tage. MERCI an unsere Labels, die uns wie immer gerne Empfangen haben und uns unsere Arbeit versüßen. 

Tag 3, der letzte Tag unserer Orderreise in die Modemetropole schlechthin. Wir sind zu Besuch bei Bella Freud, BACK by Ann-Sofie Back und Jonathan Simkhai. Auch hier haben wir fleißig eingekauft. Es wird ein Mix aus sexy cool und spaßig im nächsten Herbst/Winter.

Das Wetter war leider etwas trüber, was uns natürlich nicht davon abgehalten hat jeden Moment in dieser schönen Stadt zu genießen. Deshalb gab es ein schönes Mittagessen im Monmatre. 

Jetzt sind wir zurück in Berlin und träumen von all den schönen Dingen, die uns bald im WALD Store und im WALD Online Shop erwarten !

Joyce trägt – Carin Wester Rock, Vinzahe Bluse, Overkill Jacke 

Dana trägt – Levi’s Jeans, Chanel Tasche, Eugene Ricconneaus Schuhe

4image

weiterlesen

Follow the Wald Girls – Paris Fashion Week Tag 1

– 16.03.2015 um 17.05 – WALD GIRLS

wald-girls-paris-fashion-week-tag-1-follow-the-buyers-outfit-streetstyle-dana-joyce

Bonjour, bonjour ihr Lieben. Für Dana und Joyce ging es letzte Woche nach Paris zur Fashion Week. Eine weitere Orderreise in die französische Hauptstadt für die kommende Herbst/Winter Saison stand an. 

Wie immer mit der Mission, die schönsten Teile unserer liebsten Labels für den WALD Store zu bestellen. Angefangen an Tag eins mit Sandy Liang aus New York, Etre Cecile aus London und Saks Potts aus Kopenhagen. Das ist das praktische und faszinierende an der Paris Fashion Week. Als wichtigste aller Modewochen, versammeln sich hier die großen Namen der ganzen Modewelt um zumindest in den Showrooms ihre Kollektionen zu präsentieren. 
Wir können es jetzt schon kaum erwarten die Pieces in unserem Store und natürlich auch Online Shop bestaunen zu dürfen.

Zwischendurch gab es eine kleine Laduree Pause um leckere Maccarons zu essen, Kaffeepause im Hotel Coste und eine Runde Sonne auftanken im Jardin des Tuileries. 

Joyce trägt – Levi’s 501 CT jeans, Collina Strada Top, Muse Project Rock, Sophie Hulme Rucksack

Dana trägt – Levi’s 501CT jeans, Valentino Tasche, Adidas Sneaker

sandy-liang-wald-berlin-order-follow-the-buyers wald-girls-paris-fashion-week-tag-1-follow-the-buyers-laduree-pause

weiterlesen

New Tendencies //
– eine Härteprüfung für den guten Geschmack

– 12.03.2015 um 16.04 – Mode Trend

paris fashion week aw15

Mode muss nicht immer schön sein, „schön“, dieses Adjektiv ist so oder so schwammig wie ein aufgedunsener Kartoffelkloß, „schön“ ist Ansichtssache und meist ist „schön“ nichts weiter als eine Umschreibung für das, was unser Auge längst gewöhnt ist, denn „was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht“. Ähnlich ergeht es dem guten Geschmack, wobei sich selbst vermeintliche Experten auf diesem Gebiet stets einig sind, wann immer von Miuccia Prada die Rede ist.

Die Señora mit Kunsthintergrund kratzt seit jeher voller Verzückung an der Grenze zur Hässlichkeit, sie nennt das „Mut“, benutzt ihre Kreationen für feministische Statements (die Frau soll gefälligst auffallen und gesehen werden!) und führt damit in dieser Fashion Week Saison eine ganze Riege farbfetischistischer Designer und Designerinnen an, die Muster, Farben und Materialien jeglicher Coleur verheirateten, um auf dem Pariser Laufsteg ein Zeichen gegen die Tristesse des Lebens im Jahr 2015 zu setzen. Ton in Ton war gestern, Schluss mit der Monochromie, adieu Monotonie. weiterlesen

Paris Fashion Week //
Forever Maison Valentino

– 11.03.2015 um 11.45 – Mode

VALENTINO

Nike Jane, irgendwann, ich weiß nicht wann, aber irgendwann werden wir irgendwo Valentino tragen: Auf deinem 40sten in der Toscana, auf unserer Doppel-Hochzeit (hihi), auf einer Garten-Party oder einfach bloß so beim täglichen Supermarkt-Besuch. Irgendwann einmal tragen wir diese unfassbar detaillierten Roben, diese Träume aus zarter Spitze und fließendem Chiffon, fühlen uns wie Prinzessinnen und sind stundenlang damit beschäftigt grazile Pirouetten zu drehen. Ich versprech‘ dir das, auch wenn ich sie bloß irgendwem mopsen muss oder sie auf legalem Wege leihe, die kostspieligen Schätze, die schon mal mehrere Monatsgehälter auffuttern können.  

Zugegeben, in obiger Collage ist es leicht mit mir durchgegangen, aber Valentino lud ja nun auch praktisch dazu ein, denn zwei Ulknudeln vom Fach schritten zum Finale über den Catwalk: Derek Zoolander und Hansel aka Ben Stiller und Schauspielkollege Owen Wilson rührten gestern mit ihrem Auftritt die Werbetrommel für Zoolander #2 – ein augenzwinkernder Werbecoup, über den gestern wirklich jeder sprach. Da werde ich Nike Jane und mich ja wohl noch in Valentino-Models verwandeln dürfen, oder? Eines wurde jedenfalls mit Nachdruck klar: 4ever Valentino <3 weiterlesen

Jacquemus & Saint Laurent A/W 15
– Free the nipple?

– 10.03.2015 um 11.33 – Feminismus Mode

nipple jacquemus saint laurent aw15Rückblickend betrachtet dürfen die Jahre 2013 und 2014 wohl als Hoch-Zeiten der entblößten, nicht selten gigantesquen Hinterteile bezeichnet werden (danke, Kim Kardashian), aber auch der Nippel gewann an Popularität und zwar aus viel ernster zu nehmenden Gründen als zunächst vermutet. Hinter dem Hashtag „#FreeTheNipple“ verbirgt sich nämlich ein bisschen mehr als Miley Cyrus Drang nach Nacktheit, vielmehr haben wir es hier mit einer ziemlich gewaltigen Online-Kampagne zu tun, mit einer weltweiten Frauenbewegung, die sich gegen die archaische Zensur des weiblichen Körpers ausspricht. “I’ve always questioned the fact that women are not equal to men and that really bothered me. It’s not about going topless, it’s about equality,” erklärt Mitbegründerin Lina Esco, die unter anderem für den Film „Girlrillaz“, der selbiges Thema beleuchtet, verantwortlich zeichnet.  

Man kann jetzt natürlich darüber streiten, ob Frau im Allgemeinen überhaupt barbusig durch die Straßen dieser Welt schlendern möchte, Fakt ist jedoch, dass sie es in den meisten Ländern und Staaten nicht dürfte, selbst wenn sie denn wirklich wollen würde. Stattdessen winken in extremen Fällen sogar absurde Gefängnis-Strafen von bis zu drei Jahren. Dass es #FreeTheNipple-Aktivistinnen tatsächlich nur vordergründig um entblößte Brustwarzen geht, im Kern aber um Gleichberechtigung, wird Lina Esco nicht müde zu erklären: „…but if I would have made a movie called Equality, and no one was going topless, nobody would be talking about it.” Ob die freizügigen Laufsteg-Looks von Hedi Slimane für Saint Laurent oder Monsieur Jacquemus wohl eine ähnliche Botschaft in die Welt hinaus tragen sollen? weiterlesen

PFW // Die Highlights & Tonangeber vom Wochenende:
Mit Céline, Chloé, Acne Studios, Isabel Marant & Loewe

– 09.03.2015 um 10.45 – Mode

paris fashion week

Ach Paris, du schönste aller Modestädte, du. Von Träumen und Schäumen ging’s am vergangenen Wochenende weiter in Frankreichs Modehochburg – und eines bleibt klar wie Kloßbrühe: Die 70er Jahre gehören weiterhin zu den wichtigsten Tendenzen und Clare Waight Keller aka Mastermind hinter Chloé macht es sich auch im Winter 2015 ganz oben an der Spitze der wohl einflussreichsten Modedesignerin ihrer Zeit bequem. Selbstverständlich gleich neben Phoebe Philo von Céline – allerdings mit einer Nasenspitze voraus. Und MyTheresa-Chefeinkäufer Justin O’Shea brachte es am Wochenende knackig auf den Punkt: Who doesn’t want to be a Chloé Girl? -Eben. Momentan wohl jeder.

Geschlitzte Schlaghosen, tiefer Hosenbund, hippieske Maxikleider, Knebelverschlüsse, Flügelchenärmel, zarte Transparenzen, Babycord, Taillengürtel, Glockenärmel und eine ordentliche Ladung Patches. 70er Jahre, wir bleiben dir verfallen und können von der sophisticated Version aus dem Jahre 2015 einfach nicht genug bekommen. Unsere Highlights vom Wochenende plus Merkliste: weiterlesen

Paris Fashion Week //
5 x Perfektion bei Lemaire

– 04.03.2015 um 14.55 – Mode

lemaire

Die schönste Modenews des gestrigen Tages: Lemaire macht demnächst gemeinsame Sache mit Uniqlo – und bringt eine Capsule Collection auf den Markt, die die perfekte Symbiose aus klassischen Stücken, Geradlinigkeit, gemütlichen Materialien und Lemaire-typischen Details sein dürfte. Bevor wir allerdings jetzt schon kaum an eine bessere Liaison denken können, schauen wir uns doch schon mal an, was uns im kommenden Herbst in etwa erwarten könnte und schielen fluchs nach Paris zur gerade anlaufenden Fashion Week: Dort präsentierte der Pariser Liebling Christophe Lemaire samt seiner rechten Hand Sarah-Linh Tran nämlich einmal mehr genau das, wofür wir das Label so sehr lieben:

Präzise Schnitttechnicken, ausgeklügelte Details, unaufgeregte Farbpaletten und eine Materialwahl, in der wir uns am allerliebsten gleich vergraben würden. Die Erinnerung an den nächsten Winter macht uns eigentlich Angst, Lemaire nimmt sie uns allerdings ein jedes Mal. Und was sollten wir unbedingt im Lemaire’schen Herbst/Winter ausführen: Schulterfreie Kleider, knallige Decken oder Pullover als üppigen Schal geknotet, breite Taillengürtel, schwere Capes und zartes Creme. weiterlesen

PFW // Bilder des Tages:
Die Demo auf dem Boulevard Chanel

– 30.09.2014 um 13.09 – Mode

chanel

Kaum ein anderer trifft den Nagel so präzise auf den Kopf wie Monsieur Karl Lagerfeld – und kaum ein anderer liebt es so sehr mit vermeintlichen Tabus zu brechen, gar eine solch große Öffentlichkeit zu adressieren. Ihr erinnert euch an die gleichgeschlechtliche Ehe und an den Fast Fashion Rüffel im vergangenen Jahr? Dann dürfte ihr von Lagerfelds Botschaft in diesem Jahr keinesfalls enttäuscht sein: He for She, Frauenrechte und ein kleiner Reminder in eigener Sache: Schon Coco Chanel setzte sich gegen eine Männerwelt durch und schaffte es, ihr Modelabel zu einem Imperium wachsen zu lassen – selbstverständlich alles leicht überspitzt und mit typischen Dreh zu Chanel. Aber dass das Traditionslabel so rasend schnell auf Emma Watsons Rede und das Projekt „HeforShe“ reagiert, verwirrt uns außerordentlich und überrascht uns noch ein Stückchen mehr. Zufall oder geplanter Coup?

Wir jedenfalls sind ganz schön platt und ein klein bisschen sprachlos von so viel Engagement, auch wenn die Ganze Aktion leicht in eine schiefe Seitenlage zu rutschen droht. Ein Video vom Boulevard Chanel im Grand Palais, vom Streik der Models und von ein paar Kreationen gibt’s natürlich ebenfalls für euch. Am Ziel vorbei oder auf den Punkt – was sagt ihr? weiterlesen

PFW // Die Highlights vom Wochenende –
Mit Céline, Kenzo, Acne, Isabel Marant, Chloé & Co.

– 29.09.2014 um 10.04 – box3 Mode

paris fashion week

Ballerinas sind tot, Schlaghosen kommen nie wieder und der Taillengürtel gehört in die Mottenkiste – wer nun genau davon überzeugt ist, der dürfte spätestens ab der kommenden Sommersaison ein klitzekleines Problemchen haben, denn Tatsache ist: Die 70er sind selbst bei der Minimalismus-Fee Phoebe Philo schwerst angesagt, der Taillengürtel bekommt einen Hauch Judo einverleibt, Denim feiert ein adrettes Revival und eines haben sie gleich alle gemeinsam: Ihre Kollektionen sind eine Hommage an die Weiblichkeit. Vergessen ist das nahezu komplett körperferne der vergangenen Saisons: Es wird verspielt, feminin, hippiesk und deutlich wärmer.

Am vergangenen Wochenende präsentierte nun die Crème de la Crème der französischen Ateliers zur Pariser Fashion Week und wir haben unsere Lieblinge natürlich für euch rausgekramt <3 Von Chloé über Kenzo bis Christian Dior. weiterlesen

Paris Fashion Week //
Heiraten wie eine Prinzessin – in Rochas

– 25.09.2014 um 9.23 – box2 Mode

rochas

Spätestens seit Poppy Delevingne und Angelina Jolie wissen wir: Verzierte Brautkleider sind das neue Whaow! Minimalistisch clean war gestern, ab sofort darf wieder so richtig romantisch vor den Traualtar getreten werden. Nicht nur Spitze ist dabei unumgänglich, sondern eben auch liebliche Blumen-Stickereien, Transparenz und zarte Prints. Ja, mich hat’s tatsächlich voll erwischt – und sollte ich demnächst vor den Traualtar schreiten, ich würde zwischen einem der obigen wählen.

Wahr gewordene Träumchen von Rochas, die die Prinzessin ins uns endlich wieder einmal zum Vorschein bringen und so schön verschnörkelt daher kommen, dass wir uns derweil fragen, warum wir uns eigentlich so lange gegen opulente, detailversessene Stücke geziert haben. Noch ein paar mehr Inspirationen gefällig? Wir können gar nicht damit aufhören. Heiraten. Ihr. Sofort! weiterlesen

PFW SS 2015 // Mit Jacquemus an die Küste Südfrankreichs

– 24.09.2014 um 9.22 – box1 Mode

jacquemus

Kaum ein Designer schaffte in den vergangenen Jahren einen vergleichbaren Poom-Effekt wie Simon Porte Jacquemus. Von Null auf Hundert – irgendwann war er einfach da, so verspielt und selbstbewusst, so unbeschreiblich lebenslustig und selbstverständlich zugleich. Getreu dem Motto: Untragbar passiert in deinem Kopf, also denk‘ darüber nach! darf’s auch im Sommer 2015 weiter gehen – in den Jacquemus’schen Lieblingsfarben: Sonnengelb, Softeisrosa und Azurblau. Inspiriert von seiner Kindheit in Südfrankreich gibt’s die geballte Ladung Strand für uns: Gestreifte Kleider, die an wehende Handtücher erinnern, falsch geknöpfte Shirts, die Jacquemus‘ Eigentümlichkeit unterstreichen und Kreationen samt eigebauter Triangel-Bikinis, die ausschauen, als würden sie unter weißen Blusen hervorblitzen – aber keine Sorge, auch Tragbares folgt. Mister Neunmalklug hat nämlich vorgesorgt und seine Linie zweigeteilt: In verrrückt/ verspielt und kommerziell tragbar – dieses Schlitzohr.

Jacquemus, wir bleiben unendlich verliebt, möchten im Sommer bloß nur in gelben Streifen rumrennen, ein Statement-Stück nach dem anderen ausführen und voller Stolz ein bisschen Humor in die Welt hinaus posaunen – denn darum geht’s: Um kindlich unvoreingenommene Sichtweisen, von denen wir uns tagtäglich ein Scheibchen abschneiden sollten. Jawohl! weiterlesen

PFW: Inspiration // Alltime Favorite bei Christian Wijnants: Rosa in Kombination

– 07.03.2014 um 15.40 – Inspiration Mode

Christian Wijnants

Ein Blick in den Kleiderschrank verrät: Ich besitze definitiv zu viele dunkle Stücke. Tiefes Grau reiht sich an dunkelblau, Bordeauxrot an Waldgrün und ein paar helle Momenten werden nach kurzem Aufblitzen auch gleich schon wieder von dunklen, schwarzen Löchern aufgefressen. Ich tendierte schon immer eher zu den vermeintlich finsteren Tönen, statt auf Knallfarben und Co. zu setzen – doch langsam hab ich’s satt. Daran soll zukünftig gearbeitet werden!

Schon oft haben wir den wohl meist unterschätzten Farbton überhaupt angepriesen – und trotzdem hat mein Kleiderschrank ihn bis auf wenige Ausnahmen völlig ignoriert: Rosa. Damit ist jetzt allerdings ein für alle Mal Schluss, denn Christian Wijnants bewies während der Fashion Week einmal mehr, dass Rosa sich zum perfekten Verkupplungs-Kandidat mausert und das Barbie-Image völligst abgestriffen hat: Rosa + Himmelblau = √ Rosa + Curry = √ Rosa + Silber/Grau = √

Hach, Rosa, Mensch ♥  weiterlesen

PFW // Maison Valentino – Zwischen Pop Art, 60s/70s Twist & neuem Einschlag

– 07.03.2014 um 10.56 – Mode

valentino© Yannis Vlamos / Indigitalimages.com

Wer eine Kollektion aus dem Ärmel schüttelt, die sich dem 60s und 70s Thema annimmt, hat bei mir schon ein Stein im Brett. Wer dann auch noch mit grafischen Mustern und dem derzeitigen Liebling Trapez auftrumpft, der trifft genau ins Herz. Pierpaolo Piccioli und Maria Grazia Chiuris Kollektion für das Traditionshaus Valentino ist der wohl erfrischendste Gegenentwurf zur zurückhaltenden Tendenz der Pariser Kollegen – und überraschenderweise mein aktueller Favorit. 

Wer bei Valentino bloß an feuerrote Roben, Spitze und die omnipräsenten Sandalen mit Nietenbesatz denkt, der sollte für den kommenden Winter die Ohren gehörig spitzen und über den Tellerrand schauen: Inspiriert von den Künstlerinnen Giosetta Fioroni, Carla Accardi und Carol Rama verweist das Label auf einen Wandel und erinnert an ein Jahrzehnt, das für Träume und eine bessere Zukunft stand. Eines, in dem eigene Geschichten geschrieben wurden und das Gefühl im Vordergrund stand. Ein neues Zeitalter für Valentino, hmm? Jawohl! weiterlesen

Paris Fashion Week // „Made in Germany“ aka Odeeh

– 05.03.2014 um 14.17 – Mode

odeeh

Deutschland, du musst dich ein bisschen sorgfältiger um deinen Design-Nachwuchs kümmern, sonst hauen sie uns irgendwann alle noch ab. Das zumindest war mein allererster Gedanke, als vergangene Woche bekannt wurde, dass Achtland ab April von London aus arbeiten wird. Ich kann’s verstehen – wäre ich Designer, ich würde wahrscheinlich auch die Flucht ergreifen, in ein Land gehen, in dem die Mode nicht von allen Seiten belächelt und die Kreationen verrissen werden oder im schlimmsten Falle überhaupt keine Beachtung finden. Vielleicht würde auch ich zu den Mutigeren gehen, statt hierzulande tagtäglich ums Überleben zu kämpfen. 

Wie erfolgreich so etwas nämlich genau ablaufen kann, zeigt Odeeh seit mehreren Saisons aus Paris. Zwar ist die Konkurrenz in Frankreichs Hauptstadt einen Ticken größer, dafür scheint die französische Luft aber auch ordentlich gut zu tun. Handwerk trifft mutige Kombinationen und verbindet sich zu einem Fest für Optik und Haptik – und Obacht: Odeehs außerordentliche Schönheit offenbart sich erst bei genauerem Hinsehen!  weiterlesen

Der Chanel A/W 14 Supermarkt // Konsumkritik & wie der Modeknüngel König Karl auf den Leim ging.

– 05.03.2014 um 8.07 – Allgemein Gesellschaft Mode

chanel aw 14 supermarktHach, Alfons. Herr Kaiser ist unser offizieller Held des Tages, denn der FAZ-Redakteur katapultiert uns mit seinen präzisen Worten zur Paris Fashion Week geradewegs in den gestern eröffneten Chanel Supermarkt. König Karl hatte sich für die Präsentation seiner Herbstkollektion nämlich ein Defilee der Supermarktkasse Sonderklasse ausgedacht und seine Models ausnahmsweise nicht über einen Laufsteg, sondern durch ein Labyrinth aus 100.000 Alltags-Produkten wie Kreissägen, Eierpaletten und Milchtüten gescheucht.

Die Vorstellung, dass Monsieur Lagerfeld als bekennender Groß-Kapitalist öffentlich Kritik am hemmungslosen Konsumverhalten unserer Zeit liefert, ist zwar grotesk, aber mindestens genau so genial – Denn er musste nicht einmal selbst etwas dazu tun. „Die Moderedakteurinnen offenbaren ihre niederen Triebe im hemmungslosen Wettlauf um Fußmatten und Staubfeudel schon selbst“, beschreibt Alfons Kaiser das Spektakel spitzzüngig, aber offenbar wahrheitsgetreu. Denn nachdem das letzte Model wieder im Backstage-Bereich verschwunden war, machte sich die tollwütige Mode-Elite über Delikatessen wie Coco Cookies oder Lait Coco her wie Kojoten über einen noch warmen Kadaver. Sabbernd und geradezu im Wahn, kurz davor, eine Massenschlägerei anzuzetteln. Willkommen im wahren Leben und danke Karl, für das bitterböse Vorhalten des so gefürchteten Spiegels unserer Gesellschaft. weiterlesen