Schlagwort-Archiv: Paris

Berlin Showroom in Paris – oder:
Best of German Fashion “Pluralism”

– 12.02.2014 um 13.32 – Berlin Mode

berlin showroom Berlin Showroom in Paris   oder: <br/> Best of German Fashion Pluralism

Auch wenn wir gerade modisch fast ausschließlich nach New York schauen und mit der Modekarawane demnächst gen London, Mailand und Paris ziehen, machen wir zwischendurch natürlich allzu gern auch hierzulande halt. Gründe dafür gibt’s bekanntlich genug, denn unsere Berliner Designer müssen sich keinesfalls hinter den Großen verstecken. Zwar wird gern an der Relevanz deutscher Mode und speziell an der Berliner Fashion Week gezweifelt, der Berlin Showroom beweist uns mit seinem neuesten Editorial heute allerdings mal wieder genau das Gegenteil: 

Ja, ihr Lieben: DAS ist Mode “Made in Germany” da oben und ich bin mehr als Stolz auf die fleißigen Designer, die für diese Perfektion verantwortlich sind. Bleibt so toll, werdet noch erfolgreicher und haltet an euren Träumen fest: Augenscheinlich funktioniert das nämlich mehr als hervorragend. Und: Zeigt’s den Parisern, den Einkäufern und der internationalen Presse, wenn ihr vom 1. bis zum 4. März mit eurem Berlin Showroom zur dortigen Fashion Week angerollt kommt. Pah pah Power <3 Aber jetzt erstmal alles im Detail: weiterlesen

Zu Besuch
im Showroom bei
Comptoir des Cotonniers in Paris

– 15.11.2013 um 12.03 – Mode

Comptoir des Cotonniers Zu Besuch <br/> im Showroom bei <br/> Comptoir des Cotonniers in Paris

Über den hellen Dächern Paris mit einem hervorragenden Blick auf die ganze Stadt und natürlich auf den Eiffelturm: Der lichtdurchflutete Showroom von Comptoir des Cotonniers aka ein riesig großes Apartment irgendwo inmitten Frankreichs Hauptstadt hätte kein schöneres Paris-Feeling zum Start meines Kurztrips zaubern können. Oh mein Gott, ist das eine unfassbar schöne Stadt. Ziemlich kitschig muss ich zugeben, sodass Träumereien da kaum ausbleiben – und schon stecke ich gedanklich in “Außer Atem” und überlege doch, mein Haar wieder raspelkurz zu schneiden und à la Jean Seberg durch Paris zu flanieren. Aber lassen wir das, ich drifte ja nur unnötig ab. 

Was an französischen Präsentationen anders ist als an jenen in Deutschland? Alles wirkt elitärer, wenngleich ungezwungen und freundlich und die Mode wird mit besonders viel Aufmerksamkeit, ja fast schon ehrfürchtig unter die Lupe genommen. Das hat die neue Chef-Designerin Amélie de Capdeville allerdings auch verdient. Sie will dem leicht angestaubten Image des französischen Labels frischen Wind einhauchen, landet mit ihrem Herz und Leidenschaft bei mir eine Punktlandung und zeigt mir im Interview, warum wir Comptoir des Cotonniers zukünftig wieder mehr Beachtung schenken müssen.  weiterlesen

Unterwegs nach Paris <3

– 13.11.2013 um 13.33 – Allgemein

paris Unterwegs nach Paris <3

Ich selbst würde mich als riesengroßer Frankreich-Fan betiteln, habe eine Schwäche für komisch wirkende Art House Filme, für schöne Französinnen und Chansons – und war doch erst einmal in Paris. Bloß für drei Stunden wurden wir von diesem kleinen Dorf mit dem Bus in die Hauptstadt gekarrt und durften samt französischer Schülerpaten durch den Regen hetzen. Meine Erinnerungen an diesen Tripp sind daher ähnlich unscharf wie die Fotos, die mit der Einmalkamera geschossen wurden. Nun steht das Reiseziel Paris schon lang auf meiner Liste, wollte aber dank London-Liebe und Italien-Sehnsucht irgendwie dann doch nicht nach oben auf die Agenda rutschen.

Damit ist jetzt aber Schluss, denn das Label Comptoir des Cotonniers wirft meine murksige Reiseliste glücklicherweise durcheinander, lädt nach Paris zu den Press Days ein und ich verlängere den Tripp einfach um ein ganzes Wochenende (ich, Fuchs) – und stehe nun planlos vor so viel Freizeit, die gefüllt werden darf. Einzig und allein das Hotel ist gebucht und ich bräuchte dringend eure geliebten Insider-Tipps für Sehenswürdigkeiten (neben den Bekannten, wohl gemerkt), Cafés und Restaurant. Na, jemand was auf Lager? weiterlesen

Unsere Bilder der vergangenen Woche

– 26.02.2013 um 9.32 – Allgemein Wir

bilder der woche Unsere Bilder der vergangenen Woche

Eine Woche, vier Städte: Berlin, München, Düsseldorf, Paris. Hier geht es drunter und drüber und noch ist kein Ende in Sicht. Schön ist das auf der einen Seite, anstrengend auf der anderen. Wer jetzt denkt “Luxusprobleme” – ja, Recht habt ihr natürlich. Und trotzdem weist der eigene Körper uns dann und wann in die Schranken und wehrt sich zum Beispiel mit spontanten Grippe-Anfällen gegen zu wenig Schlaf und zu viel Chaos im Kopf.

Genau so ist’s vergangene Woche geschehen. 12 Stunden lang lag ich im Bett, aber dann war auch schon wieder keine Zeit mehr zum Jammern: G-Star-Shooting! Bei Minusgraden lungerten wir einen Tag lang im Schnee herum und taten so, als würde die Sonne scheinen. Dann ging es nach München zu Louis Vuitton, dicht gefolgt von einem kurzen Abstecher nach Düsseldorf und zwei Tagen in Paris. Gegen ein verlängertes Wochenende bis übermorgen hätten wir demnach nichts einzuwenden. Jammern ist blöde, aber rauslassen muss man’s ja trotzdem mal. Und nach diesen fünf Minuten können wir auch wieder ruhig ausatmen und uns in fetten Lettern ZWEITAUSENDLOVEZEHN auf die Arme kritzeln.  weiterlesen

Schnappschüsse aus Paris & ein Wochenend-Trip-Tipp!

– 25.02.2013 um 14.01 – Allgemein Event Kultur Kunst Travel Wir

paris belleville Schnappschüsse aus Paris & ein Wochenend Trip Tipp!

Ich hab’ mein Herz verloren, und zwar an Paris. Nicht an den Eifelturm, das pompöse Zentrum oder elegante Französinnen. Sondern an den Stadtteil Belleville. Und die Gegend rund um das Hotel Mama Shelter.

Als ich mit meiner guten Freundin und Büro-Nachbarin Teresa (ArtSchoolVets!) am Samstagmorgen in den Flieger stieg, hatte ich nicht einmal eine Ahnung, wieso. So ein Wochenende im Bett kam mir tatsächlicher attraktiver vor als zwei weitere Tage weit weg von daheim zu sein. Luxusprobleme, meckerte ich mit mir selbst, um mich am Ende doch auf das Abenteuer “eXperYence” einzulassen, das sich das Team hinter Peugeot ausgedacht hatte. Was dahinter steckte, erfuhren wir quasi erst als es so weit war. weiterlesen

Im Showroom: “& other Stories” – 4 Geschichten, 4 Städte & ein großartiges Shop Konzept

andotherstories1 800x800 Im Showroom: & other Stories   4 Geschichten, 4 Städte & ein großartiges Shop Konzept

Stockholm, Berlin, New York und Paris. Oder: maskuline Schnitte, industrielle Ästhetik, Elemente femininen Schicks und poetische Boheme. Wir waren vergangenen Freitag im Showroom von PRAG PR und haben das wohl spannendeste Shop Konzept des Jahres einmal genauer unter die Lupe genommen und eines steht jetzt schon fest: Das wird ganz großartig. & other Stories – das neueste Label aus dem Hause H&M ist von vorn bis hinten durchdacht und wird uns demnächst ganz schön viel Freude bereiten. Die Ateliers in Paris und Stockholm kreierten vier Kollektionen, auch vier Stories genannt, die wir nach Herzenslust kombinieren, mixen und persönlich und ganz individuell umsetzen können. 100 mminimalistisch skandinavisches Design, 100 m2 raue, gar schroff wirkender Berlin-Eleganz, 100 mfemininer Schick ganz nach dem Geschmack New Yorker Ladies und 100 mPariser Eleganz und Vintage-inspirierte Lieblinge – et en plus: 100 m2 Beauty und weitere 100 m2 Schuh-Liebe! Fassen wir zusammen: Macht 700 m2, inklusive ein bisschen Platz drum herum, voller kleiner Stories ab dem Frühjahr in der Neuen Schönhause Straße in Berlin Mitte.

“& Other Stories will „Schätze“ für die Garderobe kreieren, an denen man lange Freude hat und bei denen man aus einer großen Preisspanne auswählen kann” – und der erste Blick auf die Kollektion lässt uns keineswegs daran zweifeln. Absolute Lieblinge: DIE SCHUHE! weiterlesen

Bilder des Tages: “L’Invitation Au Voyage” und – die akute Lust zu Reisen

– 13.11.2012 um 11.06 – Allgemein Film Mode

B BASKET2 Bilder des Tages: LInvitation Au Voyage und   die akute Lust zu Reisen

Seit Jahren schon nehme ich mir vor,  mir mit dem Heißluftballon die Welt von oben anzuschauen, über den Dächern zu fliegen und ganz romantisch in diesem riesigen Korb zu stehen und die Erde von einer anderen Perspektive aus zu betrachten. Ja, mit dem Ballon zu schweben hat schon eine verträumt romantische Art an sich, die ich mal erleben will. Bislang fehlte mir allerdings die mutige Begleitung dazu sowie das nötige Kleingeld für einen solchen Spontanausflug. Nunja, für einen Fallschirmsprung hat es bereits gereicht, allerdings lässt sich dieser Nervenkitzel nicht mit einem Ballonritt vergleichen, nicht wahr?

Louis Vuitton macht an diesem Morgen jedenfalls wieder ordentlich Lust auf dieses fast schon vergessene Abenteuer und weckt Sehnsüchte. In ihrem neuesten Kampagnenfilm werden wir nämlich dazu eingeladen, Paris zu erkunden und gemeinsam mit Arizona Muse eine Reise durch die wohl romantischste Stadt der Welt zu unternehmen: Paris! weiterlesen

Update: Camper zelebriert den nächsten LOVEDAY an Halloween

– 30.10.2012 um 13.11 – Allgemein Berlin Event Schuhe

camper Update: Camper zelebriert den nächsten LOVEDAY an Halloween

Herzen statt Kürbisse, Lebensfreude statt Gruselfaktor – Camper dreht Halloween einfach mal eben um 180 Grad und ruft den amerikanischen Brauchtumstag zum LOVEDAY aus! Ja, der ein oder andere von euch dürfte es bereits mitbekommen haben, denn das Traditionsunternehmen hat sich übergroß auf die Fahnen geschrieben, ihre LOVE-Message in allen Metropolen Europas zu verkünden und da sollt ihr selbstverständlich nicht leer ausgehen.

Camper appelliert an eure Kreativität und fordert euch dazu auf, eure Inspirationen zu teilen. Um allerdings auch alle Schuhliebhaber ohne Instagram und Twitter zu erreichen, habt ihr nun ab 19 Uhr an Halloween die Chance, eine hübsche Überraschung in den großen Camper Stores einzuheimsen. Wie das funktioniert? 

 Update: Camper zelebriert den nächsten LOVEDAY an Halloween weiterlesen

Streetstyles mal anders: JUMP! JUMP!

– 11.07.2011 um 11.18 – Allgemein Menschen

jump4 Streetstyles mal anders: JUMP! JUMP!

Während wir Janes in unserer Berlin Fashion Week Blase hockten, von Show zu Show gerannt sind und uns kaum Zeit für andere Dinge einräumten, fanden parallel zu unserer heimischen Modenschau auch die Haute Couture Schauen für Herbst/Winter 2011 in Paris statt. Und natürlich tummelte sich dort alles, was Rang und Namen besitzt und sich stiltechnisch nicht hinter verschlossenen Türen verstecken darf: Ein Highlight nach dem nächsten stolzierte also auf den Straßen herum und wurde von einem Streetstyle-Jäger nach dem anderen eingefangen.

Fotograf Craiq Arend hat sich allerdings mal etwas erfrischend anderes für seine Straßenstyle Doku ausgedacht: Er ließ seine Modelle hüpfen. Warum ich davon so begeistert bin? Weil sich die Fotografierten endlich mal nicht zu ernst nehmen, weil die Stücke ganz anders fallen und weil ich die ewig gleichen Posen auch langsam nicht mehr sehen mag. Gelungene Idee. Und bitte, Anna Dello Russo, Derek Blasberg und Hanneli Mustaparta: Jump! weiterlesen

Monki TV geht in die nächste Runde.

– 12.04.2011 um 12.08 – Allgemein Film Mode

Monki TV Monki TV geht in die nächste Runde.

MONKI TV geht bereits in Runde vier und stellt uns diesen Monat die bezaubernde Laetitia Wajnapel, besser bekannt als Mademoiselle Robot, vor. Die hübsche Französin bloggt bereits seit 2007, gehört damit also auch fast zu den Blogger-Pionieren und teilt seither Eindrücke aus ihrer Wahlheimat London, der Stadt ihrer Heimat Paris und natürlich ihre Leidenschaft “Mode-und Lifestyle-Inspirationen” mit uns. Wird also nun auch endlich Zeit, dass noch mehr Menschen sie auf den Schirm bekommen. Und was eignet sich das besser als MONKI TV?

Dort lernen wir Mme Robot also noch ein bisschen genauer kennen, lassen uns ihre liebsten Plätze des Pariser Stadtviertels Marais zeigen, huschen dort nicht nur in das ein oder andere Geschäft mit ihr, sondern werfen auch einen Blick in ihre Wohnung. Und währenddessen wird geplaudert: über Trends, Shoppingtipps und die Entstehung ihres inspirierenden Blogs. weiterlesen

Ausstellung: Madame Grès – eine der größten Couturières der Modegeschichte

– 22.03.2011 um 11.01 – Allgemein Event Kunst Mode

madame gres Ausstellung: Madame Grès   eine der größten Couturières der Modegeschichte

Madame Grès gilt noch heute, 18 Jahre nach ihrem Tod, als eine der begabtesten und stilprägendsten Couturières der Modegeschichte. Das Musée Bourdelle würdigt ihr Lebenswerk demnächst mit einer Retrospektive. Auch wenn wir zwischen dem vom 25. März und 24. Juli nicht in Paris sein könnnen, so werfen wir doch trotzdem einen kleinen Blick auf ihr küntlerisches Schaffen.

Eigentlich hieß die junge Dame von damals nämlich Germaine Krebs und hatte sich zur Bildhauerin ausbilden lassen. Da dieser Beruf in den 30er Jahren allerdings der Männerwelt vorbehalten war und als Beschäftigung für ein junges Mädchen als äußerst unflätig galt, sattelte sie kurzer Hand um – zum Glück, denn fortan schneiderte sie für große Pariser Modehäuser.

1934, damals war sie 31 Jahre alt, eröffnete sie schließlich ihr erstes eigenes Geschäft: Das Atelier Alix Barton. Der große Durchbruch gelang der Meisterin der fließenden Gewänder aber erst mit ihrem späteren Salon, den sie Grès nannte. Bis in die späten 80er blieb sie ihrem Stil treu: Kein zweiter beherrschte die Technik des Drapierens so wie sie – und noch heute ist es ungewöhnlich, Roben direkt am Körper der Trägerin zu schneidern. Madame Grès aber bezog die Statur ihrer Kundinnen in den Schnitt ihrer Entwürfe mit ein, war der Ästehtik römischer Gewänder verfallen. Greta Garbo, Jackie Kennedy oder Marlene Dietrich – alle waren sie verrückt nach der Haute Couture der Madame, nach ihren Seidenjersey-Kleidern. weiterlesen

Star Wars + Safari + Nomaden = Hermès Herbst / Winter 2011

– 09.03.2011 um 15.35 – Allgemein Mode

hermes Star Wars + Safari + Nomaden = Hermès Herbst / Winter 2011

Mode ist ein Wunschwunderland, ein Märchen, eine Traumblubberblase – zumindest wenn wir es mit Hèrmes zutun haben. Ich schätze, ich werde niemals in meinem Leben über die letzte Hoffnung, den Goldesel, stolpern, welcher mir das Tragen der Kollektionsteile am eigenen Körper ermöglichen könnte. Aber hinschauen und inspirieren lassen ist manchmal eben auch schon Gold wert.

Christophe Lemaires erste Kollektion für das Pariser Luxushaus, dessen Wurzeln bereits im Jahr 1837 liegen, stellt für mich geradezu Perfektion da. Sie fungiert als Schnittstelle zwischen Star Wars-Erinnerungen, Safari-Abenteuern und Nomaden-Stämmen. Die Grenzen zwischen den Geschlechtern werden verwischt, der weltliche Blick auf das große Ganze ist das, was zählt. Tragbar sind die Entwürfe und dabei so inspirierend und neuartig wie die Kollektion eines derartigen Traditionsuunternehmens wie Hèrmes es ist, nur sein kann.

Lange Silhouetten, körperferne Schnitte. Ein Farbarrangement von dem sich manch ein Designer eine große Portion abschneiden könnt und Gesamtoutfits, die gleichermaßen luxuriös und leger anmuten. Übergoße Ketten, Kapuzen und Details in Form und Nahtführung bringen die Trenthemen auf den Punkt. Erfrischend ist das, was im Herbst kommen wird. Ich gestehe, regelrecht froh zu sein, ausnahmsweise mal von Transparenzen, aufdringlichen 70er Jahre – Elementen und Blockstreifen verschont zu bleiben.

Ich schätze, ich werde jetzt noch ein wenig weiter träumen und zu wem-auch-immer-beten, mich im Lotto gewinnen zu lassen. Cheers. weiterlesen

Rrrrrrrraa! – Givenchy schaut bei Roxy Music ab

– 07.03.2011 um 13.32 – Allgemein Mode

givenchy Rrrrrrrraa!   Givenchy schaut bei Roxy Music ab

Sarah war kürzlich ob der derzeit herrschenden Animal-Print-Thematik noch ganz verzückt gewesen – im Fokus: Leo-Drucke. Riccardo Tisci wagt sich für die Herbst/Winter Kollektion 11/12 von Givenchy auf neues Raubkatzen-Eis und bedient sich des gefährlich anmutenden Gesichts des schwarzen Panthers. Um einiges Freizügiger als gewohnt kommen die Entwürfe des italienischen Chefdesigners daher – zwischen hochgeschlossenen Blusen und Pencilskirts tummeln sich allerhand Transparenzen, die tiefe Einblicke gewähren. Handelt es sich hier etwa um eine Neuinterpretation des Cat Women – Suits? Durchaus nicht, die Inspirationsquelle ist glücklicherweise anspruchsvoller: Zum einen wäre da nämlich  Roxy Musics Album For Your Pleasure zu nennen, auf dem sich Amanda Lear im hautengen schwarzen Dress räkelt und so ganz nebenbei einen Panther an der Leine hält – mein Unverständnis bezüglich der Tierkopf-Optik hat sich hiermit in Zuspruch verwandelt.

Nicht alles dreht sich bei Tisci gerade aber um die niedlichen Raubkätzchen – Muse Nummer Zwei heißt Bettie Page und gilt als Ikone eines jeden Pin-Up Girls. weiterlesen

Free People Januar 2011 Katalog

– 06.01.2011 um 10.47 – Allgemein Mode

FreePeople Free People Januar 2011 Katalog

Der Januar Katalog meines Lieblings-Online-Stores Free People holte mich gleich heute Morgen gedanklich ab, um mich für einen Kurztrip nach Paris mitzunehmen: Mit der tollsten Freundin im Schlepptau, sommerlich bekleidet und schlendernd durch die wunderhübschen Gassen der französischen Hauptstadt.
Mit dieser Tagträumerei lässt sich der Morgen doch beginnen, zumal ich bei dem Blick aus dem Fenster wieder munteres Schneetreiben beobachte. Free People hat es allerdings geschafft, mir durch sanfte, leicht nostalgisch wirkende Bilder und die dazugehörigen Kollektionsstücke einen hauch Romantik und Sehnsucht mit auf den heutigen Weg zu geben. weiterlesen

Ausstellung: Larry Clark “Kiss the past hello”

– 02.11.2010 um 13.46 – Allgemein Fotografie

larry 513x230 Ausstellung: Larry Clark Kiss the past hello

Denken wir an ihn, haben wir augenblicklich Drogen, Gewalt und jede Menge Sex im Kopf. Und zwar wenig inszeniert, eher schonungslos, provokant und konsequent ehrlich. Das wohl bekannteste Werk von Filmemachers und Fotograf Larry Clark ist der zum Kultfilm ernannte Streifen Kids. weiterlesen