Schlagwort-Archiv: Perret Schaad

Berlin ist eine Maus und kein Elefant – aber immerhin eine sehr schöne:

23.01.2016 um 0.30 – Mode

berlin fashion week highlights aw 16Kurz und knapp: Berlins Fashion Week ist lebendiger denn je und wenn ich noch ein Wort zum Tod derselbigen höre oder lese, dann verliere ich den Glauben an Presse und Modemeute, seit Jahren ist es nämlich ohnehin die gleiche, olle Leier. Wird schon und wo ist der Glamour? Die Spreu trennt sich jedenfalls allmählich vom Weizen und auch das komplett verlorene Hopfen und Malz zieht langsam von dannen, um Platz zu schaffen für Qualität statt Quantität. Ich plädiere demzufolge für ein bisschen mehr Genuss und Freude am Status Quo, durch die ständige Repetition sämtlicher Makel, um die wir längst wissen, wird die Maus nunmal auch nicht mehr zum Elefanten. Besser wäre es, man würde das Mäuschen endlich lieben wie es ist.

Und zwar für das hier: weiterlesen

MBFWB // Im Baumarkt mit Perret Schaad

22.01.2016 um 22.44 – Mode

perret shcaad aw 16

Bislang öffneten wir für Perret Schaad stets zwei Schubladen: In „Wunderschön“ falteten wir sorgsam die schönsten Farbkompositionen zusammen und legten eine Handvoll Lieblinge dazu. Im Fach „Anlass“ bunkerten wir vorsichtig die übrigen Kreationen aus fließender Seide sowie all die feinen Roben und Rock-Shirt-Kombinationen von Tutia und Johanna, um sie vielleicht irgendwann einmal heraus zu lassen, um ihnen ihren wohl verdienten Auftritt zu bescheren. Für die kommende Herbst/Winter Kollektion 2016 braucht es allerdings weitere Fächer – und das liegt vor allem am geschickten Wandel hin zu mehr Alltagstauglichkeit und traumhaften Materialkombinationen. Ich sage nur: Oliv trifft Himbeere.

Für die Präsentation der AW 2016 Linie wählte man den Hellweg Baumarkt in Schöneberg und damit den sicheren Weg in unsere Herzen hinein. Und so hockten wir also zwischen Holzbrettern und Parkettböden, knallrot gekleideten Mitarbeitern und glucksenden Kunden, auf Bierzeltgarnituren in einer der wohl ungewöhnlichsten Locations der diesjährigen Fashion Week. Das große Tor zum Lager schob sich auf und heraus kam ein Ahhh und Ohhh nach dem nächsten. Danke für so viel Abwechslung, Können und Nahbarkeit, ihr zwei Power Girls <3 weiterlesen

MBFWB // Perret Schaad –
und die Kunst der Farbkompositionen

11.07.2014 um 7.23 – Mode

perret schaad

Johanna Perret und Tutia Schaad gehören mittlerweile schon zu den alten Hasen im Berliner Modegeschäft. Kaum ein anderes Label bleibt sich Saison für Saison so treu wie das Power-Frauen-Team und kaum ein anderes Label probiert sich dennoch gleichzeitig immer wieder neu aus. Fließende Seide? Ja, kenn man in Berlin. Bodenlange Roben? Jupps, auch schon gesehen. Körper-umschmeichelnde Kreationen? -Logo.

Perret Schaad allerdings macht’s anders, ohne abzukupfern, selbstverständlich, ohne anzuöden und so erfrischend stilbewusst, dass selbst ungewöhnlichste Farbkompositionen plötzlich Sinn machen: Grasgrün trifft zartes Mint? -Klaro. Knallblau wird zum Maxi-Kleid-Traum? Ohja! Und Clutches müssen gar nicht eckig sein? Nie mehr. French Riviera, wir kommen! weiterlesen

MBFWB // Sarah Janes Top 11 der Fashion Week

17.01.2014 um 10.38 – Berlin Mode

highlights

Wie wichtig ist die Berliner Modewoche überhaupt? ist wohl eine der meist gestellten Fragen während der Fashion Week. Die Großen haben sich längst vom Acker gemacht (Rena Lange, Hugo by Hugo Boss), internationale Gäste sind rarr und auch die Messen rund um die Fashion Week sollen schon mal bessere Tage gekannt haben. Macht nix, macht überhaupt nichts – für uns zumindest. Denn endlich haben die Jungen das Zepter in der Hand, müssen nicht länger im Schatten stehen und haben jetzt die Chance, Einkäufer, Presse und Stylisten von sich zu überzeugen. Es ist die Modewoche der jüngeren Labels – und das ist auch mal gut so, non?

Und eines dürfen wir darüber trotzdem nicht vergessen: Ihre Berliner Mode ist erwachsen – so viel steht fest: Sie ist nicht frei und wild und rotzig wie der Ruf der Hauptstadt, sie ist kommerzieller, eleganter, vielleicht manchmal ein bisschen spießiger und ruhiger, dafür aber ziemlich schnieke, gleichzeitig relativ clean und definitiv tragbar. Und, sie setzt auf Details. Zeit, sie endlich mal mehr auf deutschen Straßen zu sehen, oder nicht? Ich jedenfalls spare für’s Ordern – und das ist meine Top 11 der Berliner Modewoche, die unbedingt in den heimischen Kleiderschrank einziehen darf <3 Macht ihr mit? weiterlesen

German Press Days // Die liebsten Jungdesigner im Showroom von Arne Eberle

22.10.2013 um 13.04 – Mode

Arne_Eberle

Sie heißen Boessert/Schorn, Studio Laend Phuengkit, Julian Zigerli und Reality Studio – und sie haben uns schlicht und ergreifend den Kopf verdreht. Im Showroom von Arne Eberle besuchten wir die Local Heroes, die es neben zu unterstützen gilt: Junge, visionäre Designer, die mit ganz viel Herz und eigenem Antrieb etwas kreieren wollen, das sie bislang vermissten. Egal ob es ein Mantel von Laend Phuengkit ist, ein Blazer von Boessert/Schorn, die Sandalen von Reality Studio, ein Ensemble von Isabel de Hillerin oder ein Zweiteiler von Perret Schaad – wir würden gern auf alles sparen. 

Denn das bleibt das selbst ernannte Ziel: Weniger einkaufen, dafür mehr in Lieblingsstücke und vorzugsweise lokale Helden investieren – um die jungen Modemacher zu supporten, Mode wieder gebührend zu feiern und nachhaltiger zu walten. Macht ihr mit? Wir hätten da nämlich noch ein paar visuelle Argumente in der Schublade: weiterlesen

Ich finde, Sarah sollte heiraten – in Lena Hoschek oder Perret Schaad AW 13?

15.01.2013 um 16.47 – Allgemein Mode

Alle Jahre wieder: Obwohl wir bisher keineswegs ernsthaft über einen Treueschwur auf offizieller Ebene nachdachten, geraten wir beim Betrachten der uns bisher präsentierten Hochzeits-Outfits doch ein klein wenig ins Schwanken. Jedenfalls Sarah, die verfügt nämlich über einen sogenannten „Traummann“. Wir werden nicht jünger und so kommt es, dass auch unsere Freunde langsam aber sicher beginnen, sich zu vermählen. Für unsere verlobten Mädchen da draußen und auch alle unter euch, die es sich bald tatsächlich wagen werden, haben wir hier drei extravagante Vorschläge:

Lena Hoschek präsentiert uns zwei Modelle inklusive Spitze und wohl dosiertem Kitsch – das Cape und die Kürze des Kleides sind jedenfalls nach unserem Geschmack. Unser persönlicher Favoriten-Ensemble zeigte Perret Schaad, denn dort wird der Gang zum Altar in Hose und Chelsea-Boots angetreten – könnten wir uns glatt auch vorstellen. Und wer ist nun euer Gewinner? weiterlesen

Berlin: „Stil in Berlin“ eröffnet Pop-Up-Store mit den schönsten Berliner Brands!

10.10.2012 um 14.30 – Allgemein Berlin Event Shopping

Es ist ja so: Wir predigen hier immer irgendetwas von wegen „Support your local heroes“ und „Lieblingsstücke statt Masse kaufen“. Am Ende scheitert es dann aber an der Umsetzung. Meist, weil wir schlichtweg zu bequem sind. Es erfordert nämlich doch ein Stückchen Einsatz, dieses Ausfindigmachen der Shops, in denen unsere Berliner Brands zum Verkauf an der Stange hängen. Und von einem Laden zum anderen rennen, das ist für die meisten von uns auch kein großer Spaß.

Unsere Freunde vom Blog Stil in Berlin bieten diesem Knoten aus kleinen Problemchen jetzt die Stirn: Am 18. Oktober eröffnet die Truppe rund um Mary Scherpe einen „Temporary Store“ in der Mulackstraße 12. Was wir dort finden? Schönes und zwar ausnahmslos. Von A.D.Deertz, Anntian, DSTM, Hien Le, Intellectual Leisure, Issever Bahri, Maiami, Michael Sontag, Perret Schaad, Raphael Hauber, Reality Studio, Thone Negrón und Vladimir Karaleev. Ich persönlich wünschte nun, mein Geldbeutel sei ein bisschen sehr viel prall gefüllter, denn vor allem die Stücke von Anntian und Karaleev verdrehen mir regelmäßig den Kopf. weiterlesen

MBFWB 2013: Perret Schaad schwebt über den Laufsteg

07.07.2012 um 13.39 – Allgemein Berlin Mode

Fotos © Mercedes-Benz Fashion Week Berlin

Text von Julia Quante:

Fließende Seidenstoffe und geradlinige Schnitte gehören zum unverkennbaren Markenzeichen des Berliner Labels Perret Schaad. Die beiden Designerinnen Johanna Perret und Tutia Schaad schaffen es jedoch immer wieder, ihr Publikum in den Modehimmel zu katapultieren.

Die Schnitte sind traumhaft schön und bis zur Perfektion ausgereift. Die eigenen Webtechniken sind ein wahrer Hingucker und werden zum Rock oder zum Cape geschnitten. Alle Materialien wirken so zart, dass man meinen könnte, sie könnten in der Hand zerfließen. Passend dazu machte sich das Designer Duo in diesem Jahr auf die Suche nach stimmig hellen, natürlichen Sommertönen, die bei bestimmtem Lichteinfall zart und unaufdringlich changierten.

weiterlesen

MBFWB: Verliebt in Perret Schaad!

11.07.2011 um 17.56 – Allgemein Berlin Mode

Wer es schafft, Boris Becker samt Familie zu seiner Show eintrudeln zu lassen, dem gebürt Aufmerksamkeit. Diese „Ehrengäste“ hätten sie jedoch eigentlich gar nicht nötig, denn die jungen Modedesignerinnen Johanna Perret und Tutia Schaad machen auch allein durch ihre puristisch minimalistische Kollektion auf sich aufmerksam. Im Januar feierten sie ihr Debüt auf der Berlin Fashion Week und dieses Jahr zeigten sie ihre Kollektion mit prominenter Unterstützung. Topmodel Luca Gadjus eröffnete die Show und läutete die hübsche Präsentation perfekt ein.

Perret Schaad ist sich seinem ästhetischem Empfinden treu geblieben und kreierte ein cleane, schnörkellose Kollektion für Frühjahr/Sommer 2012 – und zählt für uns nebst Hien Le und mongrels in common zu den perönlichen Highlights der Fashion Week. weiterlesen

BFW: Perret Schaad Herbst/Winter 2011/2012

20.01.2011 um 20.11 – Allgemein Mode

Sanfte elektronische Töne. Die Füße wollen mitwippen, aber der Kopf bremst sie, ist konzentriert. Kein Detail will man übersehen, kein Outftit verpassen, wenn man in der Show der beiden jungen Designerinnen sitzt. Die hungrige Modemeute erwartete viel von ihnen und wurde am Ende mit einer Kollektion zwischen Harmonie und Widerspruch gefüttert.

Johanna Perret und Tutia Schaad studierten gemeinsam an der Kunsthochschule Weißensee, bevor sie vor einem Jahr ihr eigenes Label gründeten. Wir haben es hier also mit gleich zwei jungen Damen zu tun, mit zwei Einflüssen und zwei unterschiedlichen Auffassungen von Ästhetik. Chaos und Reibungen sucht man in ihren Entwürfen allerdings vergebens. Das seichte Spiel der fließenden Stoffe wirkt beruhigend auf uns, alles ergibt eine Einheit. Mode, Musik, Models – Perret Schaads Show ist für uns die Verkörperung des Einklangs. „Schlicht“ würde der ein oder andere die Kreationen der beiden Jungdesignerinnen nennen, vielleicht auch „unspektakulär“ – dabei ist es eben diese angenehme Unaufgeregtheit, die Selbsverständlichkeit der geradlinig konstruierten Schnitte, die den Kreationen erlauben, eine Symbiose zwischen bildhauerischer Eleganz, zwischen Harmonie und Widerspruch einzugehen. weiterlesen