Schlagwort-Archiv: Pirelli Kalender

Bilder des Tages // Die Revolution des Pirelli Kalender Teil 2: Die „ungeschminkte“ Schönheit

30.11.2016 um 11.05 – Fotografie Menschen

pirelli

Annie Leibovitz war es, die im vergangenen Jahr ein neues Zeitalter des Pirelli Kalenders einläutete. Ihr wisst schon, ebenjener Kalender, der ausschließlich an einen sorgsam ausgewählten Kundenstamm verschickt wird, unverkäuflich ist und bis 2015 vor allem im Hochglanzformat auf uns wartete, Topmodels zig-fach durch sämtliche Retuschen zog und nicht zuletzt durch das klassische Sex-sells-Prinzip auf sich aufmerksam machte: Eine Dokumentation der mit Reizen nicht geizenden Objektivierung der Frau. Vornehmlich für einen männlichen Kundenstamm. Punkt.

Aber wie gesagt: Annie Leibovitz rüttelte im vergangenen Jahr am Image des Reifenherstellers und ließ uns nicht schlecht staunen, als sie verkündete: „Dieser Kalender ist so komplett anders. Das ist ein Aufbruch. Diese Bilder sollten nichts Affektiertes haben, sie sollten einfach sehr aufrichtig und direkt sein.“ Ein Rütteln ging durch die Branche und wir kicherten beim Gedanken an verdutzte Kundengesichter, denen beim Öffnen des jährlich erscheinenden Präsents, die Kinnlade runterkippte. Das war 2016. Und 2017 soll das Ganze mit Peter Lindbergh auf die Spitze getrieben werden: Natürlich, ehrlich, voller Frauenpower, Charakterstärke und Persönlichkeit jeden Alters. Boom! weiterlesen

Die Revolution des Pirelli-Kalenders & die Früchte des Feminismus

02.10.2015 um 9.18 – box2 Feminismus Gesellschaft
Pirelli Kalender 2016A behind-the-scenes image of Tavi Gevinson for the 2016 Pirelli Calendar. Photo: Annie Leibovitz/Pirelli

Was konnten wir uns in den vergangenen Jahren wie die Rohrspatzen über den mittlerweile mit Kultstatus gesegneten „Pirelli Kalender“ beschweren, immer wieder überflutet er pünktlich zur limitierten Veröffentlichung sämtliche Webmagazine, vornehmlich aufgrund lasziver Posen sämtlicher Topmodels, wegen etlicher Busen- und Po-Blitzer – eine Dokumentation der mit Reizen nicht geizenden Objektivierung der Frau, logisch, denn: Sex sells. Wie weit die Wellen der vierten Welle des Feminismus schlagen, zeigt jetzt allerdings die diesjährige Zusammenarbeit des Reifenherstellers mit Fotografin Annie Leibovitz, die jüngst verkünden ließ: „Dieser Kalender ist so komplett anders. Das ist ein Aufbruch. Diese Bilder sollten nichts Affektiertes haben, sie sollten einfach sehr aufrichtig und direkt sein. (Quelle:Edition F)“  Das kann man schon eine kleine Revolution nennen, es ist mitunter doch durchaus denkbar, dass einige Herren im Angesicht des freudig erwarteten Wandschmucks ziemlich dumm aus der Wäsche schauen werden. Eine 82-jährige Yoko Ono verändert die Aussage des bisweilen hocherotischen Werks zuweilen nämlich drastisch.

Insgesamt 13 Frauen zieren 2016 die Titelseite und zwölf Monate Pirelli, darunter ausnahmslos Persönlichkeiten, die weniger wegen ihres Aussehens als vielmehr wegen ihres Einflusses auf unsere Gesellschaft ausgewählt wurden. Kalender-Girls mal anders – mehr bekleidet, aber nicht minder sexy, wenn man mich fragt. Tennis-Profi Serena Williams ist dabei, ebenso Tavi Gevinson, Filmproduzentin Kathleen Kennedy, Patti Smith, Mellody Hobson, Vorsitzende von Dreamworks Animation, oder die Kunstmäzenin Agnes Gund. Ein Potpourri der Superstarken. weiterlesen

Erste Vorschau: Der Pirelli Kalender 2012

25.08.2011 um 13.27 – Allgemein

Sein Erscheinen wird wohl nicht nur von der Männerwelt langlang ersehnt und kein anderer Kalender kann verglichen werden mit dieser PR Waffe Par Exellence: Der alljährlich erscheinende Pirelli Kalender. Heiß begehrt, ein Augenschmaus für Liebhaber der Freizügigkeit und beliebtes Sammlerstück. Selbstverständlich ist er auch dieses Mal stark limitiert und nur für einen exklusiven Adressatenkreis bestimmt. Umso spannender sind da doch die einzelnen Shoots, die uns „Normalos“ in der Regel verborgen bleiben.

Am 6. Dezember erscheint der Pirelli Kalender für das Jahr 2012 und auch die Bilder werden erst an diesem Tag komplett enthüllt. Dank der Vanity Fair Italia erhalten wir heute aber bereits eine erste Vorschau, erfahren, dass Meister Lagerfeld gegen den italienischen Fotografen Mario Sorrenti ausgetauscht wurde und wer zur erlesenen Auswahl der halbnackt räkelnden Damenwelt gehört: Kate Moss, Lara Stone, Mila Jovovich, Saskia de Brauw, Rinko Kikuchi und Isabeli Fontana. Während Lagerfeld sich dem Thema der kühlen Ästhetik der griechisch-römischen Mythologie gewidmet hat, wird bei Sorrenti unter dem freiem Himmel Korsikas geshootet: “Natural Feminine Beauty” – die ersten Appetithäppchen haben wir schon mal. Anfang Dezember gibt’s dann mehr… weiterlesen

Behind the Scenes: Pirelli Kalender 2011

03.12.2010 um 15.17 – Fotografie Kunst

Gestern noch habe ich euch die ausgewählten und göttlichen 36 Bilder des kommenden Pirelli Kalenders 2011, geshootet von niemand geringerem als Karl Lagerfeld, der unter dem Motto Mythologie steht, gezeigt.

Und weil wir Normalos ja in der Regel nicht in den Genuss kommen werden, dieses hübsche Sammlerdingen unser eigen nennen zu dürfen – hier einmal ein Filmchen über das Treiben hinter dem Fotoshoot. Schaut mal rein: euch erwarten Interwiews mit Abbey Lee Kershaw, Julianne Moore und natürlich dem Meister himself. Lehnt euch zurück, macht es euch bequem und grabscht nach Keksen – Rund 23 Minuten Behind the Scenes, bitte. weiterlesen

Karl Lagerfeld fotografiert Pirelli Kalender 2011

02.12.2010 um 12.14 – Allgemein Fotografie

Jedes Jahr aufs Neue gibt es eine ausgewählte Gruppe von Menschen, die sich glücklich schätzen können, ihn geschenkt zu bekommen. Und jedes Jahr aufs Neue, entsteht um dieses Present ein unheimlicher Hype: Die Rede ist natürlich vom Pirelli Kalender, der in stark limitierter Auflage nur an ganz besondere Kunden und Freunde des italienischen Reifenherstellers geht.

Für das kommende Kalenderjahr hat sich niemand geringeres als Großmeister Karl Lagerfeld an die Arbeit gemacht und die 36 Fotos geschossen. Das Thema für 2011, dass sich Karl ausgesucht hat: Mythology. Und was passt da besser, als nackte Menschen ästhetisch in Szene zu setzen, die Körper mit Blattgold, Schmuck und Blättern zu verzieren, die Models in starken Posen abzulichten und die Fotos in schwarz-weiß zu halten! Entstanden sind großartige Bilder, die an griechische und römische Krieger erinnern. Göttlich anmutend eben!

Am Montag stellte Lagerfeld seine Auswahl in Moskau vor – und wir euch eben diese heute hier: weiterlesen