Schlagwort-Archiv: Polohemd

OUTFIT // Von Polohemden und hochgeklappten Kragen

– 03.02.2014 um 9.00 – Allgemein Outfit Trend Wir

return of polo 800x536 OUTFIT // Von Polohemden und hochgeklappten Kragen Gestern Abend bin ich in Berlin gelandet und damit zurück Zuhause und bei meinen Kakteen, die mir quasi als Dackel-Ersatz dienen, denn erstens traut mir niemand das Hüten eines Hundes zu und zweitens ist’s in meiner Wohnung auch gar nicht erlaubt. Jedenfalls habe ich erst mal das getan, was Frauen eben so machen, wenn sie aus Kopenhagen kommen: Koffer auspacken und Sale-Schnäppchen drapieren. Am Ende konnte ich es mir außerdem nicht verkneifen, das neu erworbene Poloshirt zu testen. Der Tennis-Trend ist offensichtlich nicht spurlos an mit vorbei geschwappt und das, obwohl ich seit ungefähr zwei Jahren keinen Schläger mehr in den Händen hielt. Ich sage trotzdem ja zum Kragenshirt – ist für mich persönlich nämlich die bequemere Alternative zum Hemd. 

Brenzlich wird das Ganze erst, wenn man in Versuchung gerät, den Kragen hoch zu klappen. So wie man es zuletzt in der 7. Klasse mit Ralph Lauren gemacht hat, oder wie es heute nur noch die seltsamsten aller Studenten und Yuppies es tun. weiterlesen

Video: “Polo of the Future” oder: die Zeit ist nun wirklich reif für ein neues Poloshirt, non?

– 12.12.2012 um 17.15 – Allgemein Do or Don't Film Mode

Ich erinnere mich noch gut an die 8. Klasse, als es nicht cooleres gab, als in den Besitz von einem Poloshirt aus dem Hause Ralph Lauren oder Lacoste zu kommen. Bereits Mutti und Omi waren irgendwann einmal im Besitz dieses elitär-wirkenden Oberteils und so wurde der Kauf an Weihnachten oder zum Geburtstag auch erfüllt. Dann kam die Zeit, und wir erzählten euch schon einmal davon, in der es mehr als verpönt war, mit peinlichem Labeling durch die Straßen zu laufen.

Ja, wir grübeln schon lange, ob der Kauf eines der besagten Spießerteilchen endlich mal wieder getätigt werden sollte und heute ist die Entscheidung gefallen: JA! Mit ihrem neuesten Image-Filmchen Polo of the Future passend zum 80. Geburtstag vom Lacoste-Shirt L.12.12 wird uns nämlich die geballte Power dieses kleinen Krokodils kredenzt: Nostalgieverliebt mit hoher Bundfaltenhose, adrett zur Chino, übergroß und ziemlich lässig, individuell und stets charakterabhängig oder visionär und futuristisch. Zugegeben, bis vor diesem Video war unsere Sicht auf diese Teilchen immer noch leicht eindimensional und verstaubt – jetzt allerdings fühle ich mich zum Kauf überredet.

weiterlesen

Was Lacostet die Welt! – Comeback für’s Krokodil – Ja oder Nein?

– 11.09.2012 um 15.02 – Allgemein Film Mode Trend

Unbenannt 1 Was Lacostet die Welt!   Comeback fürs Krokodil   Ja oder Nein?

An dem Phänomen “Poloshirt” scheiden sich die Geister. Denn eigentlich gibt es nur zwei Möglichkeiten: Entweder man gibt sich Klischee-behafteten Assoziationen geistig verkommender Söhnchen im rosa Shirt samt hochgeklapptem Kragen und deren weiblicher Pendants hin (was zur Folge hätte, dass die meisten von uns hier wohl eher brechen als jubeln würden), oder aber man sieht das legendäre Shirt durch die angenehme Nostalgie-Brille – und denkt an damals, als Mutti und Vati das adrette Kleidungsstück in ihren wilden Jahren ganz rebellisch zu Schlaghosen kombinierten und halb verklärt in die Polaroid-Linse blinzelten. Kurz gesagt: Man finden die Dinger grässlich oder gut, dazwischen gibt’s eigentlich nicht viel.

Noch vor ein paar Jahren schwor ich selbst mir, nie wieder eines dieser “Lacoste-Spießer-Shirts” überzustreifen, das hatte ich nämlich viel zu lang getan. Dank meiner Oma, die gern dafür sorgte, dass “das Kind auch ordentlich aussieht”. Pink, Gelb, Minze, ich besaß sie alle. Und dann verbrannte ich sie (metaphorisch betrachtet), samt der Mokkassins. Wie also kommt es plötzlich zu dem Sinneswandel, der mich da gerade beehrt? Ein Anflug von Nostalgie? Offensichtlich. Aber seit Sarah Jane mit ihrem überdimensionalen Pullover, dessen Brust ein Krokodil zierte und der aus Großmutters Keller stammt, vor mir saß, denke ich tatsächlich darüber nach, auch selbst wieder Vorlieb mit den Kragen-Shirts zu nehmen. Und dann wäre da noch der Film “The Royal Tenenbaums“, in dem Gwyneth Paltrow im Polohemd glänzt. Beim Betrachten der Frühjahrskollektion 2013 von Lacoste war ich außerdem ein klein wenig beeindruckt. Obwohl ich eher dazu tendiere, die Tennis-Shirts zur zerrissenen Hose zu kombinieren. Ach, und apropos Tennis: Wir ahnten schon vor ein paar Monaten, dass das der nächste große Trend werden sollte. Offenbar sollten wir Recht behalten.  weiterlesen

Geschmackssache: Das Lacoste-Shirt – die Krone des Spießertums?

– 24.03.2011 um 15.24 – Allgemein Mode

lacoste3 800x356 Geschmackssache: Das Lacoste Shirt   die Krone des Spießertums?

Ist es an der Zeit, das veraltete Bild vom grünen Tier endlich über Bord zu werfen und im eine neue Chance zu geben? Was meint ihr?

Es kommt relativ häufig vor, dass mich Dinge auf die Palme bringen und ja, ich gelobe Besserung. Ob es nun Ray Bans waren oder Hassgedanken zu Winterstiefeln, Dampf ablassen tut eben manchmal gut. Heute wurde mein anfänglicher Schock jedoch durch Einsicht verdrängt. Das Objekt meiner Gedankengänge: Polohemden von Lacoste. Ich schätze, ich war damals in der 7. Klasse, als auch mich die Welle der Krokodile mitriss. Die ganz modebewussten Klassenkameraden unter uns kombinierten die eigentlich so spießigen Sport-Hemden mit Mokassins oder Timberlands. Dann kam die Zeit des Umbruchs, der Dreadlocks, der Holzarmreife und Leinenhosen. Aus die Maus. Lacoste-Träger wurden im Zuge der jugendlichen Engstirnigkeit fortan verurteilt, ich vergaß anscheinend, dass ich mich selbst einmal dazu zählte. weiterlesen