Schlagwort-Archiv: Pullover

Shopping // Sweater Weather!

20.03.2017 um 13.15 – Mode Shopping

Mein Lieblingstag des Jahres ist genau jener, an dem man zum allerersten Mal das Haus ohne Jacke verlassen kann ohne zu frösteln. Dazu noch Pizza und Pasta an Biertischen, eine große Spezi und ich bin im Himmel. Nachdem ich jetzt jahrelang annahm, ich müsse Stück für Stück erwachsener oder gar seriöser werden, habe ich mich eine ganze Weile eher zu vermeintlich edeln Strickpullovern verzehrt – aber damit ist gerade irgendwie Schluss. Viel eher sehe ich mich demnächst in übergroßen Sweatshirts an noch größeren Eiskugeln schlecken, während sich immer mal wieder eine schüchterne Wolke vor die Sonne schiebt, um kurz darauf wieder zu verschwinden und die wohlige Wärme zu etwas Besonderem zu machen, über das man sich immer wieder aufs neue freuen darf. So und nicht anders. Und: Winona forever. Spätestens seit „Stranger Things“:
weiterlesen

Shopping //
The Ski Jumper

30.01.2017 um 13.07 – Mode Shopping Trend

ski pullover sweater 60sImmer, wenn ich Omis alte Fotos durchschaue, ärgere mich darüber, dass ich nicht viel früher auf den Trichter gekommen bin, sie vom Entsorgen alter Kleidung abzuhalten, aber wer hätte mit 16 jungen Jahren auch ahnen können, dass das Rad der Mode tatsächlich kaum mehr neu erfunden werden würde. Stattdessen findet seit Jahren ein eklektisches Interpretieren von längst Vergangenem statt. Was ja nicht falsch ist, keineswegs, wenn auch in den Augen früher Geborener ein wenig öde. Ein Comeback jagt jedenfalls das nächste. Seit nicht wenigen Saisons ist beispielsweise die Skimode der 60er zurück, sogar auf den Laufsteg von Miu Miu haben die Blockstreifen und Spitzmuster es längst geschafft. Nun stehen alle Zeichen zudem auf Reißverschlussdetails in Kombination mit Roll- und Stehkragen auch diesmal habe ich nichts dagegen. Ist ja auch schon wieder nicht ganz frisch dieser Trend, aber zunehmend hübsch anzusehen und noch dazu erschwinglich. Der Glitzerpullover von & other stories etwa dürfte sofort Einzug in meinen Kleiderschrank halten. Die Auswahl von Urban Outfits ist ebenfalls nicht von schlechten Eltern: weiterlesen

Trumpet Sleeves //
Warum „unpraktisch“ manchmal gut fürs Gemüt ist

24.01.2017 um 15.30 – Allgemein Mode Shopping

trumpet sleeves pullover shopping

Beim Anblick von Trompetenärmel kamen mir als kleines Mädchen vor allem Prinzessinnen in den Sinn. Solche, die ganz sachte die Hand heben, um einen weißen Schimmel zu streicheln und bei allem, was sie tun, feenhaft zerbrechlich wirken. So wollte ich überhaupt nicht sein und auch die Geschichte der Queen Victoria konnte mich nicht recht davon überzeugen, einer derart unpraktischen Mode Wohlwollen entgegen zu bringen. Irgendwann aber flatterten alte Bilder aus den 70er Jahren in mein Notizbuch und zum ersten Mal wollte ich selbst immerzu mit dem Arm wedeln. 2013 besiegelte schließlich Dries van Noten meine zunehmende Liebe zu Trompeten-, Glocken- und Ballonärmeln. Es sollte trotzdem noch dauern, bis sich besagte Silhouette tatsächlich in den Alltag einschleichen konnte. So richtig passierte das wohl erst im vergangenen Jahr und nun sind sie überall: Pullover, die erst einmal ein wenig untragbar scheinen (wie dort oben bei Linda Tol). Dabei ist es ganz anders. Es bedarf bloß ein wenig Phantasie und Hingabe, um zu begreifen, weshalb diese schlackernden Ärmel sogar sehr hilfreich sein können. Zumindest fürs Gemüt.

Rechnungen schreiben, Verträge unterzeichnen, das Bücherregal sortieren, Haare bürsten, telefonieren, wild gestikulierend streiten, in die Hände klatschen – nichts geschieht mehr einfach so, sondern mit viel mehr Hinhabe, wenn man so will. Ihr wisst, was ich meine. Deshalb plädiere ich also ab sofort für gelegentliches Durch-Den-Alltag-Trompeten. Es ist ja nicht so, als ließe sich das ganze bei der Pizza danach nicht einfach hochkrempeln: weiterlesen

Wish List //
Sweater für die Seele

12.01.2017 um 13.48 – Mode Shopping

sweater weather

„Wo bleibt denn eigentlich mal wieder ein neuer Outfitpost?“ fragte mich gestern jemand via Mail. Da erst fiel mir auf, dass ich im aktuellen Jahr noch gar nicht auf die Idee gekommen war, mich überhaupt in irgendeiner Art und Weise so zu kleiden, dass ein Foto tatsächlich Sinn ergeben hätte. Stattdessen schlurfe ich seit Dezember tagein, tagaus in Patagonia-Fleece-Pullis und Dr. Martens durch den Berliner Schnee, alles andere hätte mir bei all der Büro-Kita-Spielplatz-Zuhause-zu-Fuß-Pendelei gerade schlichtweg den Garaus gemacht. Es ist trotzdem nicht so, als hätte ich jeden Spaß am Aufmotzen verloren, bloß befindet sich meine Motivation noch im seligen Winterschlaf. Nächste Woche dürfte es mit dem modischen Faulsein dann aber auch ganz schnell wieder vorbei sein, die Fashion Week steht nämlich quasi vor der Tür. Bis dahin feiere ich trotzdem noch ein bisschen das Sweatshirtleben, das ja nunmal wirklich eines der schönsten ist: weiterlesen

Shopping // EIn Herz für
Weihnachtspullover – unsere Top 10.

01.12.2016 um 13.45 – Mode Shopping

weihnachts pullover 2016Vor ein paar Jahren habe ich meiner gesamten Familie waschechte Weihnachtspullover inklusive stilsicherer Palietten-Applikationen von Tannennadeln und Haselnüssen geschenkt, dazu gab es eine Polaroidkamera samt Foto-Akrobatik unterm Tannenbaum – Ein Heidenspaß war das. Aber auch lehrreich. Denn wer die Feste feiert wie sie (tatsächlich) liegen, und zwar volle Möhre, der hat meines Erachtens wirklich mehr Freude, vor allem, wenn Eitelkeiten und Zankereien keine Chance haben. Mit einem Rentier auf der Brust lässt sich schließlich schlecht streiten. Eine Erkenntnis, die außerdem dazu führte, dass ich mein Dasein als überzeugte Weihnachtskitschverweigerin irgendwann freiwillig aufgab. Mittlerweile fange ich sogar schon ab Ende November damit an, festliche Platten zum Abendessen abzuspielen, Plätzchen auszustechen und Tannenzweige statt Blumen in Vasen zu stopfen.

Aber zurück zum Thema: Weihnachtspullover! Die haben es mir nämlich in unterschiedlichsten Ausführungen angetan. Gegen eine gestrickte Gans hätte ich jedenfalls rein gar nichts einzuwenden, gegen ein Paar Burberry-Herzen aber auch nicht. Meine Favoriten sehr ihr hier: weiterlesen

Hals über Kopf // Die schönsten
Roll-, Kamin- und Stehkragenpullover

14.11.2016 um 13.55 – Mode Shopping

shopping turtle neck sweater

In meinem Kleiderschrank schlafen definitiv zu viele Pullover und das liegt vornehmlich daran, dass ich ein, zwei Winter lang den Geizkragen habe heraushängen lassen und statt nach Glücklichmachern à la Marie Kondo zu greifen doch allzu häufig auf Halbgares, so-lala-Alternativen und nur fast perfekte Stücke gesetzt habe, wodurch der verrückte Hunger nach mehr niemals vollends überwunden wurde. Weniger wäre nicht nur in diesem Fall ganz sicher mehr gewesen und das Budget außerdem ein ähnliches, bloß schlauer investiertes. Aus Fehlern lernen, sagt man ja und sollte man auch, ich schlafe jetzt also stets mehrere Nächte über sämtliche Kaufentscheidungen, die kleinen und die großen.

Ein kuscheliger Pullover mit Rollkragen etwa steht auf mein aktuellen Wunschliste ganz oben, bloß kann ich mich nicht entscheiden, ob es ein abgefahrenes Grün oder doch eher das Blair Waldorf-Modell, vielleicht aber auch ein völlig anderes werden soll. Die schönsten Exemplare habe ich immerhin schon zusammensucht und vielleicht ist für euch ja schon ein echter Glücks-Bringer dabei: weiterlesen

Shopping // Stripy Sweaters!

01.11.2016 um 13.26 – Mode Shopping Trend

shopping stripy sweater

Würde man mich in ein Meer aus Streifenpullovern schmeißen, könne man sich sicher sein, in den Genuss lauter Schnurr-Geräusche zu kommen. Ich, pardon, Opfer. Es ist nämlich nicht schwer zu erraten, woher der erneute Boost meiner großer Liebe zum Ringeltum fruchtet. Eines Tages, da trug Alexa Chung ein Modell von Gucci, in Kombination zu einem güldenen Rock. Vor Entzückung wäre ich beinahe in mich zusammen gesackt. Seither jedenfalls ist die große Jagd auf die perfekte Alternative zum 700-Euro-Monster eröffnet. Ein paar Schönheiten konnte ich bereits ausfindig machen, jetzt, Monate nachdem mein Herz so hoch schlug wie der Mount Everest. Vielleicht ist ja etwas für euch dabei, denn ich kann nur sagen: Funktioniert immer, zur Jeans, zum Rock, an schlechten Tagen und bei Regen, wenn die Sonne scheint oder an Omas Kaffee- und Kuchentisch.

Wer jetzt noch immer sagt „nö!“, der gedulde sich bis Februar. Da platzt eine gestreifte Riesenüberraschung. Aber pssst. Das habe ich jetzt gerade eigentlich gar nicht gesagt. weiterlesen

OUFTIT // 2 x Stripy
& ein kleines Ratespiel.

01.11.2016 um 11.51 – Outfit Wir

geringelte pullover shopping outfit

Ich gerate im Prinzip jeden Morgen mit meinem eigenen Sinn aneinander, der steht mir nämlich derzeit geradezu ausschließlich nach Streifen. Würde man ihn also lassen, trüge ich tagein, tagaus die obrigen beiden Ringelpulloverexemplare, was ok wäre, aber reichlich öde. Passiert trotz aller Gegenwehr natürlich dennoch recht häufig und so kam es, dass auch die vergangene Woche uneingeschränkt im Streifenlook bestritten wurde. Nun kommt es recht regelmäßig vor, dass ich auf das rechte Modell im Bild angesprochen werde und jedes Mal schaue ich in traurige Gesichter, wenn ich davon erzähle, dass das gute Stück aus dem Kleiderschrank meiner Mutter stammt und womöglich ganze zwanzig oder dreißig Jahre auf dem Buckel hat. Es mag an der allgemein herrschenden und nicht abebben wollenden Smpathie für geradlinige Muster im Allgemeinen liegen, vielleicht auch an Gucci, aber Fakt ist, dass der aktuelle Mark bisweilen scheinbar für keine einhundert prozentig tolle Alternative gesorgt hat. Jetzt kommt das Rätsel ins Spiel. Zwar folgt jetzt gleich auch schon ein kleiner Shopping-Guide, aber Obacht, womöglich zahlt sich ein bisschen Geduld ja auch noch aus. Denn:

Seit Monaten arbeiten wir an einem kleinen großen Projekt, über das noch nicht gesprochen werden darf, ich hasse diesen Umstand selbst am allermeisten. Nur so viel: Im Februar wird das Geheimnis gelüftet und EVENTUELL HABEN RINGEL AUCH ETWAS DAMIT ZU TUN. Na, Ideen? Kinder, wir platzen vor Vorfreude. weiterlesen

Cool Wool // Hades „Some girls are bigger than others“ Collection

12.09.2016 um 14.42 – Mode

hades cashmereCassie Holland lebte und arbeitete seit jeher in London, so wie viele Mittzwanziger eben, und eigentlich hatte sie an ihrem Alltag nicht viel auszusetzen. Bis sie den Trott bemerkte, in dem sie gefangen war und an ihrem 29. Geburtstag schließlich beschloss, sich selbstständig zu machen. Ohne Hilfe von außen, selbst das Logo stammt aus ihrer Feder. Und zwar mit Pullovern aus 100 % bester Wolle, Lambs Wool um genau zu sein, die ausschließlich von einem kleinen Familienbetrieb aus Hawick in Schottland bezogen wird. Vom Material bis hin zur Produktion, alles geht exakt dort und in Großbritannien von statten. Das Konzept, das 2015 geboren wurde, geht auf: Inzwischen zählt sogar Alexa Chung zu Cassies größten Fans, die mit der aktuellen Kollektion ihres Labels „Hades“ ihren musikalischen Helden frönt. The Slits, The Smiths, Patti Smith und Sonic Youth – fette Druckbuchstaben auf Pullovern, die ein Leben lang halten sollen und, wenn man so will, als Band Shirts für Große gedacht sind.

Eine Nachfolger-Kollektion soll es natürlich auch geben, wie selbige aussehen soll, verrät die Britin aber noch nicht. Weil sie aber wieder jede freie Minute in ihr Herzprojekt stecken wird, dürfen wir auf Schönes hoffen, ganz bestimmt: weiterlesen

Shopping // 19 überlange Sweatshirts & oversized Strickstücke

26.08.2014 um 11.43 – box1 Shopping

oversized sweaters

Ein langer Oberkörper trifft auf eine optisch verkürzte Beinlänge. Ähm, wollen wir das wirklich? Ohja, das wollen wir. Nach Cropped Tops und endlos langen Beinchen im Sommer stehen alle Zeichen auf „verrutschte Mitte„, neue Proportionen und ganz schön spannende Outfitkombinationen. Vielleicht dürfen wir die Schößchen-Kleider samt tief sitzender Taille als Vorboten dieses Trends betiteln, vielleicht ist es aber auch einfach nur wieder die natürliche Gegenreaktion zu Kastenpullis und „High Waist meets ultrakurz“-Duos. Und wie tastet man sich am allereinfachsten an diese unfassbar gemütliche, neue Silhouette heran?

Mit Überlangen Sweatern und Oversized Strick, natürlich. Zur Skinny, zur Leggings, zum ausgestellten Rock, zur Midi-Länge, zur Flared Pants oder etwa zur Bollerhose – die über-den-Po-Länge passt tatsächlich zu allem und lässt uns einfach nicht mehr los. Reinstopfen und abschneiden war gestern – stay comfy heißt das neue Motto. Ein paar erste Modelle zum Beschnuppern gefällig? Die Online Stores jedenfalls rüsten sich – und wir haben uns gleich mal für euch umgeschaut. weiterlesen

Der Mega-Trend // Die verrutschte Mitte

18.08.2014 um 9.00 – Allgemein box2 Mode Trend

herbst-trend-strick-pullover-

Beim Thema „Sexyness“ gehen die Meinungen in etwa so weit auseinander wie in der Politik, „sexy“ kann gut oder böse sein und was überhaupt „sexy“ ist, darüber wird man sich wohl niemals einig werden. Ich persönlich kann mich manchmal vor lauter Sexyness gar nicht retten, denn egal wo ich hin schaue, überall ist’s sexy. Ein tiefer Rückenausschnitt entzückt mich nämlich mindestens genau so sehr wie typische „Man Repelling„-Schlabberlooks inklusive derber Schnürschuhe –  Obwohl die Mehrheit wohl behaupten würde, wir hätten es bei derartigen Kreationen (wie wir sie zum Beispiel bei „The Row“ erspähen konnten) wohl mit dem Gegenteil jedweder Form von Betörung zu tun. Denn dem Schlabberlook wird im kommenden Herbst die Krone aufgesetzt: Jetzt verrutschen auch noch sämtliche Proportionen. 

Ist das noch sexy? Auf jeden Fall. Wer Outfits wie diese trägt, fühlt sich nämlich ganz bestimmt lässig hoch Hundert und wohler denn je, der verfügt über eine gesunde Portion Mut und Mir-Doch-Egal: weiterlesen

Der „Je t’aime Jane“ Sweater von Bella Freud
– kaufen oder sein lassen?

30.07.2014 um 15.00 – Allgemein Mode Shopping

bella-freud-jaime-jane-Im Oktober feiert unser Herzprojekt „Jane Wayne“ Geburtstag. Schon den vierten! Verrückt ist das. Genau wie die Tatsache, dass weder Sarah noch ich jemals auf die Idee kamen, ein Geschenk an uns selbst sei an einem glorreichen Datum wie diesem oder nach all der getanen Arbeit vielleicht gar keine schlechte Idee. Dabei predigt man doch ständig, wie wichtig es ist, sich ab und an für kleine und große Erfolge zu belohnen. Bei aller Schönrederei – ein Hauch Wahrheit steckt in dieser Shopping-Rechtfertigung aber tatsächlich drin, da lässt sich nicht dran rütteln, wenn man mich fragt. Macht ja auch Spaß, ihr wisst schon.

Beim Aufräumen fanden wir gestern jedenfalls auch noch zwei Dankeschön-Gutscheine für Net-a-porter wieder, die eigentlich als verschollen galten. Keine fünf Minuten später saß ich vor dem Bildschirm und checkte wahnwitzig, ob dieser eine ganz bestimmte Merinowollpullover von Bella Freud mit der Aufschrift „J‘ aime Jane“ wieder zu haben ist (war nämlich ausverkauft) und poom: Ist er. Passender geht’s ja wohl nicht. weiterlesen

Sweater Weather:
Donna Karan DKNY x Opening Ceremony

27.01.2014 um 17.16 – Allgemein Mode Shopping Trend

donna-karan-opening-ceremony-dkny-Eigentlich hatte ich Logo-Sweater längst abgeschrieben und auf Ewig von meiner Haben-Wollen-Liste verbannt, aber dann kam Donna Karan. Im Doppelpack mit Opening Ceremony. Und schon wieder muss ich umdenken, denn noch dazu konnte ich mir bis vor Kurzem fast kein unattraktiveres Brand als DKNY vorstellen, bloß macht genau diese Tatsache das Ganze wieder so interessant. Fragt mich nicht nach der Logik dahinter, hier geht’s im Prinzip nur um seltsam romantische Gefühle für modische Fauxpas. 

Zu meiner Verteidigung habe ich nichts weiter vorzubringen, außer unsere liebe, blonde Schönheit Rieke, die uns den Pulli als Voo-Model dort oben noch etwas schmackhafter macht. Also: Kaufen oder besser sein lassen? weiterlesen

Trend: Mock Neck Sweater
– Machen oder sein lassen?

29.08.2013 um 13.31 – Allgemein box1 Shopping Trend

trend-mock-neck-Rollkragenpullover haben mich schon immer fasziniert und Schuld daran ist Sartre. Oder eher: Die ganze Existentialisten-Posse der 50er Jahre. Es gibt doch kaum bessere Mode, als jene, die Erinnerungen oder Gefühle transportiert. Die dich irgendwie teilhaben lassen an einer Geschichte – selbst wenn du sie selbst niemals erlebt hast. Audrey Hepburn sah in ihrem schwarzen Modell schon damals zum Niederknien aus und etwas später räkelte sich auch Twiggy im It-Piece, um das sich seither Künstler, Denker und Superspießer streiten.

Heute geht es aber um eine etwas pfiffigere Variante des Rollkragen Pullovers. Das „Rollen“ lässt man gerade nämlich einfach weg. Ich gebe zu, dass ich mich manchmal etwas schwer mit dieser Art von Sweatern tue, weil man definitiv aktiv gegen die Biedermeyer-Gefahr vorgehen muss. Orientiert man sich optisch aber an Stella McCartney, Célineoder diesen Herrschaften, dann klappt’s ganz gut. In die 90er Jahre darf man auch eintauchen – in purer Manier wie bei Calvin Klein oder unterschwellig rotzig wie Clueless. weiterlesen

Sale-Shopping: Welcher Pulli soll es werden?
J.W. Anderson vs. Richard Nicoll

12.08.2013 um 15.08 – Allgemein Do or Don't Shopping

Style_BattleOh je. Eigentlich war ich gerade dabei, eine Shopping-Liste zusammen zu stellen. Für euch, nicht für mich. Weil mir heute Morgen zum allerersten Mal seit Langem kalt war und ich dachte, man könnte sich langsam auf die Suche nach hübschen Übergangs-Pullis begeben. Vor allem, weil der Sale-Himmel gerade doch noch ein bisschen leuchtet. Aber dann kam alles anders. 

Die Shopping-Liste wird auf morgen verschoben, seid mir nicht böse! J.W. Anderson und Richard Nicoll haben mir nämlich einen Strich durch die Rechnung gemacht. Es ist nämlich so: Pulli Nummer Eins hat mein Gehirn sozusagen Schachmatt gesetzt. Die Farben, das Muster – hier stimmt alles. Pullover Nummer Zwei ist so ein Modell, wie ich es schon seit dem vergangenen Jahr vergeblich suche. Genau in dieser Farben. Mit diesem Schnitt. Aus diesem Material. Auch schön! Und häufiger einsetzbar. Aber Nummer Eins wird so nie wieder zu haben sein! Und dann auch noch für den Preis. Hilfehilfe. Was tun? weiterlesen