Schlagwort-Archiv: Regenbogen

BEAUTY // Regenbogen-Make-Up – Ein ewiges Do oder Don’t.

01.09.2014 um 14.24 – Beauty Do or Don't

regenbogen beauty

Cheap Monday macht’s, Prada auch und die verantwortlichen Visagisten sowieso: Die geballte Ladung Farbe kommt ständig zum Einsatz und wer bei der Stockholm Fashion Week genauer hingesehen hat, der weiß längst wovon ich rede: Regenbook-Schminke. Während ich das Ergebnis auf dem Kopf langsam aber sicher nicht mehr sehen mag, zeigt uns der Ableger aus dem Hause H&M auch schon, dass das Ganze auf den Lippen sehr wohl ganz schön gut ausschaut. Sehen wir dann auch noch das Instagram-Bild von Scout Willis‘ Regenbogen-Wimpern über den Account eines Visagisten (ihrer wurde nämlich wegen oben-ohne-Bildern #FreeTheNipple von Instagram gelöscht), sind wir erneut völlig durcheinander.

Momentchen mal: Gerade noch fanden wir Regenbogen-Gewusel am Kopf wirklich nicht mehr besonders irre, wird das Ganze jetzt auch schon wieder spannend. Wir jedenfalls merken uns die neuesten Beauty-Tipps der Experten mal für den kommenden Sommer und denken nochmal ein wenig genauer darüber nach, wie wir das Ergebnis überhaupt finden sollen. Seid ihr da schon einen Schritt weiter. Regenbogen Make-Up: Immer wieder gut oder ab in die Mottenkiste damit? weiterlesen

H&M’s Regenbogen-Offensive – Machen oder sein lassen?

18.06.2012 um 14.26 – Allgemein

Dass Farbverläufe diesen Sommer einmal mehr angesagt sind, als noch im vergangenen Colour-Blocking-Sommer dürfte dem ein oder anderen bereits aufgefallen sein – egal ob Dip Dye oder Tie Dye, wir kriegen einfach nicht genug und ein Ende ist bislang auch nicht in Sicht. Dass Farbverlauf aber nicht gleich Farbverlauf ist, machte uns im vergangenen Jahr Monsieur Christopher Kane klar: Regenbogenprints übersäten seine Kollektion und wir wussten schon damals nicht so recht, wie wir das genau finden sollten.

Nun folgt H&M’s Antwort auf die Regenbogen-Neon-Welle und kredenzt uns eine Kollektion, die auf dem einen oder anderen Festival oder Open Air durchaus funktionieren könnte, im Alltag aber möglicherweise Schulterzucken hervorruft.

Auf den ersten Blick kommt die geballte Ladung Neonfarben ein bisschen ungewohnt und vor allem gewollt daher, auf den zweiten Blick haben wir uns allerdings ein Stück weit an die kunterbunte Farboffensive gewöhnt, wenngleich wir dieser Tage eigentlich eher Weiß-verliebt Momente haben. Aber was sagt ihr denn zu H&M’s knallige Antwort auf den Farbverlauftrend: Regenbogen All-Over – machen oder sein lassen?

Bilder des Tages: Bunte Haare bei Free People

26.03.2012 um 15.35 – Allgemein Beauty
© Guy Lowndes.

Wir kommen einfach nicht umher, euch jeden Monat ein kleines Free People-Update mit auf den Weg zu geben, denn dafür verzückt der Online Stores uns mit seinen Lookbook- und Katalog-Bildern einfach jedes Mal aufs Neue. Egal ob eine Reise in die 20er Jahre, auf den Straßen von Vietnam oder irgendwo im tropischen Nirgendwo – wir sind einfach immer und immer wieder völlig aus dem Häuschen. Oftmals liegt es gar nicht an den Kollektionsstücken selbst, sondern vielmehr an der Kulisse, an den zuckersüßen Models und am Styling der Looks. Und so ist’s auch dieses Mal eben so, dass uns vor allem eine kleine Auffälligkeit ein Lächeln ins Gesicht zaubert: Die bunt colorierten Haare von Hailey Clauson und Jacquelyn Jablonski. Dank dem Oyster Mag gibt’s diese wirklich schönen „Behind the Scenes“-Eindrücke schon heute ganz exklusiv, bevor das April Lookbook am 3. April hochoffziell auf den virtuellen Weg geschickt wird.

Mir fehlt’s für eine solch großartige Farbzusammenstellung im Haar leider an einer ordentlichen Portion Mut, ich würde mich aber umso mehr freuen, demnächst und auf den kommenden Festivals Bunt-Schopfe samt hippiesker Attitüde zu entdecken, oder was meint ihr?  weiterlesen

MBFWNY: Jeremy Scott AW 12 – The 90’s meet the 70’s and today.

16.02.2012 um 16.03 – Allgemein Mode

Jeremy Scott ist ein seltsamer, kunterbunter Vogel. Nur die allerwenigsten seiner Entwürfe würde ich tatsächlich am eigenen Leibe tragen, aber sympathisch ist er mir trotzdem, der alte Träumer. Manchmal denke ich, dieser junge Herr nimmt schlichtweg die gesamte Modewelt auf die Schippe, zeigt, dass Spaß haben wichtiger ist als das immer fortwährende Pflegen des allgemeinen Stilempfindens. Es ist nicht so, als wolle ich ihm seinen persönlichen Sinn für Ästhetik gar absprechen, ganz im Gegenteil. Ich freue mich bloß darüber, dass seine Wahrnehmung von dem, was schön ist, dem vieler anderer Modemacher widerstrebt. Er ist einfach immer ein bisschen zu doll. Zu bunt, zu grell, zu wow. Aber zumindest bin ich beim Betrachten seiner Herbst/Winter Kollektion 2012 hell wach – wobei ich mich bei ganz anderen Beispielen doch gänzlich fragen muss, ob mich da wer in den Schlaf wiegen will. Sei’s drum. Scott’s Mode ist nicht für Langweiliger gemacht, sondern für Paradiesvögel. Für Seinesgleichen.

Inspirieren ließ er sich ganz offensichtlich von technoiden, psychedelischen Zeiten, den 90ern eben, dem Glam Rock der 70er Jahre und vom Hier und Jetzt. “I really was just inspired by the internet and the computer itself”, lässt style.com uns wissen. Finden wir gut. Gegen die Simpsons und Einhörner kann man schließlich gar nicht anstinken. weiterlesen

Die komplette Farbpalette in einem Outfit: Do oder Don’t?

28.09.2011 um 16.13 – Allgemein Inspiration Mode Trend

Bereits Mitte des Jahres weckte Christopher Kane meine ganze Aufmerksam, als er seine Models von Kopf bis Fuß im Regenbogenzauber für seine Resortkollektion 2012 einkleidete. Damals war ich noch ein wenig unschlüssig, ob sich dieser Trend durchsetzen könnte und noch heute muss ich sagen, das Kane’s Regenbogeninterpretion mir nicht zu 100 Prozent zusagt – schaue ich allerdings auf die S/S Kollektion 2012 von David Delfin, muss ich mir eingestehen, dass das wilde aneinanderreihen der Farbpaletten für meinen Geschmack nicht nur funktionieren, sondern wirklich großartig aussehen kann.

Vielleicht liegt es bei dem spanischen Designer an der reduzierten Herangehensweise, an den zurückhaltenden Schnitten und an der knalligen Farbwahl, die nicht wie bei Kane ineinander verläuft, sondern strickt nach dem Gesetz des Colour Blockings getrennt wurde – vielleicht ermöglicht mir Delphine aber auch mit seiner jüngst vorgestellten Kollektion auf der Mailand Fashion Week den Zugang zu Kane’s fließenden Regenbogenstücken – Farbe bleibt, das haben wir bereits feststellen können, aber gefällt euch auch der Buntstift-anmutende-Farbenmix? weiterlesen

Geschmackssache: Regenbogenzauber bei Christopher Kane

28.06.2011 um 12.18 – Allgemein Mode

Zwischen Märchengeschichten, Lichtbrechung, dem Symbol für Homosexualität oder einer ganzen Hippie-Bewegung: An den Regenbogenfarben kleben so einige Assoziationen. Grundsätzlich können wir aber sagen: Er bereitet stets einen Haufen Freude, steht für Toleranz und zaubert uns immer und immer wieder ein Lächeln ins Gesicht. Aber finden wir Kleidung mit Regenbogenfarben auch so zauberhaft und whaow, oder obligt diese Hingerissenheit der Naturerscheinung?!

Christopher Kane faszinierte in seinen vergangenen Kollektionen mit dem äußerst beliebten Galaxy Prints der Resortkollektion 2011 ebenso bei der London Fashion Week mit bunten Flüssigkeiten – das gefiel auf Anhieb. Seine neueste Kollektion verwirrt uns dagegen und ich weiß nicht, ob ich mit einem Kleid als komplett, ineinander verschwimmende Farbbombe herumhüpfen mag. Denn geht es nach Kane tragen wir im kommenden Frühjahr noch mehr Farbe als in diesem Jahr – ein ganzes Outfit im Knallbonbon-Look.

Was meint ihr: Regenbogen olé oder bitte sein lassen? weiterlesen