Schlagwort-Archiv: Rodarte

OUTFIT // Rodarte x & other stories

22.03.2016 um 11.42 – Outfit Wir

and other stories x rodarte Heute ist der Wurm drin, was gerade zu folgender Feststellung führte: Gegen Geschmacksverirrungen ist man VOR ALLEM als Modetante nicht gefeit, manchmal sieht man quasi den textilen Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Man denkt dann beispielsweise, es sei eine sau gute Idee, das Haus im Lurex-Polo-Pulli zu verlassen und weil es obenrum ja schon so funkelt, könne man beim Rest ruhig einen Gang zurück schalten. Klingt im Grunde logisch, nur legt man sich mit derartigen Spekulationen häufig selbst ein Ei – ich selbst merke sowas leider erst dann, wenn der Drops längst gelutscht ist, so wie heute Morgen.

Die schönsten Outfits sind die, bei denen man vor dem Kleiderschrank nicht lange fackelt, dachte ich mir noch im selben Moment, in dem ich mir vornahm, heute mal ganz schlicht und trist lockerflockig, aber trotzdem seriös zum ersten Termin zu stampfen. Es hätte auch eigentlich nichts schief gehen dürfen, denn a) bin ich großer Glitzerfaden-Rodarte-Sweatshirt-Fan, b) mag ich auch die Jeans gut leiden und c) wars das ja eigentlich auch schon. Genau das ist heute aber das (Luxus-)Problem, genau wie die zauberhaften Perlenohrringe meiner Oma. Alles zusammen gewürfelt hat aus meinen Jugendlichen Gemüts-Knospen binnen weniger Minuten ein langweiliges Pflänzchen gemacht. Omi würde sagen: Da fehlt der Pfiff. Sarah Jane sagt: Egal. Hier also ein waschechtes Outfit aus der Kategorie Alltag (die viele von euch am liebsten haben) plus Wasserschluck-Haltung – immerhin mag ich mein Haar heut.  weiterlesen

Heute online //
Rodarte x & other Stories

17.03.2016 um 8.59 – Mode

stories

Vor fünf Monaten sorgte diese Nachricht kurzzeitig dafür, dass uns das Herz aus der Bluse hüpfen wollte, heute endlich wird sie greifbar: RODARTE & other Stories – Pooom! Übersetzt heißt das so viel wie: Das für gewöhnlich Unerschwingliche aus den Zauberfingern der Mulleavy-Schwestern wird für einen kurzen Augenblick in Form von zarten Texturen, Seide und Mohair erschwinglich. Die Schuhe der schönsten Liaison des Frühlings entlocken uns schon seit geraumer Zeit ein Hach, ganz genau wie der Samt-Zweiteiler und feinstes Patchwork auf A-Linien-Röcken.

Im Fokus der Kreationen steht die Dreidimensionalität, die durch Farbspiele und unterschiedliche Materialien erzeugt wurde. Hier und dort funkeln Metall- und Kristallapplikationen, blitzen Spitzenapplikationen heraus und Lurexfäden schimmern durch festen Strick: Eine Kollektion für Träumerinnen, Sternenfänger und Doppelpack-Momente – von 29 Euro für einen Ring bis 295 Euro für eine Lederjacke ist alles dabei, ab heute. Aber erstmal der Reihe nach. Bittesehr:  weiterlesen

Co-Lab // & other stories x Rodarte

14.10.2015 um 10.00 – box1 Mode

rodarte x and other storiesIch leide beim Durchforsten meines Mailpostfachs wirklich nur sehr selten an aufgeregter Schnappatmung, aber heute morgen hätte ich im Angesicht der News des Tages beinahe ein paar Tränen der Freude verdrückt: Der H&M-Sprössling & other stories erzählt demnächst eine neue Co-Lab Geschichte und zwar gemeinsam mit Rodarte. Heißt übersetzt: Das Unerschwingliche wird im Frühjahr 2016 für einen kurzen Augenblick erschwinglich. Bessere Kollaborations-Partnerinnen hätten die Schweden sich meines Erachtens nach nicht angeln können:

Eigentlich hatten die Mulleavy-Schwestern Kate und Laura nämlich gar nicht sonderlich viel mit Mode am Hut – bis sie sich schließlich auf eigene Faust das Nähen beibrachten (indem sie, so stand es einst im Zeit Magazin geschrieben, ein Chanel-Couture-Kleid auseinandernahmen und es genauestens studierten), um 2005 ihr gemeinsames Label „Rodarte“ zu gründen. Für die erste Kollektion der Horrorfilm-Fanatikerinnen verscherbelten sie die hauseigene Plattensammlung, die Entwürfe waren morbid, apokalyptisch und verdammt gut. So gut, dass sie seither als „Wunderkinder“ der Designwelt gelten. Als mysteriöse Schwestern mit tief gehenden Visionen und enormem Talent. weiterlesen

First Look // Rodarte A/W 14
– IT’S A STAR WARS PARTY

11.02.2014 um 19.45 – Allgemein Mode

332389aa934811e3b3e70e1c6545ffca_8Freunde, es tut mir leid, ich bin sprachlos und vollkommen aus dem Häuschen, denn mein Nerd-Herz schlägt mir beim Anblick der Rodarte-Show bis zum Hals und noch viel weiter. Vor ein paar Saisons setzten die traumtänzelnden Schwestern noch auf van Gogh und Disney, diesmal entsprang der Quell der Abendkleid-Inspiration meinen kühnsten Träumen: STAR WARS it is. 

C-3PO, Yoda und Luke – mehr konnte ich bisher nicht entdecken. Dass die Krieg der Sterne-Helden durchaus „fashionable“ sind, bewies uns übrigens schon der chinesische Künstler John Woo und auch Hermès ließ sich einst vom Look der Bewohner des Planeten Tatooine zu Nomaden-ähnlichen Looks anstiften. Bei den Print-Profi-Schwestern geht’s jetzt aber erst so richtig und mehr als offensichtlich rund. Dank Instagram gibt’s noch mehr erste Eindrücke geradewegs aus New York: weiterlesen

BEAUTY // Golden Girls bei Rodarte

21.01.2014 um 16.10 – Allgemein Beauty

3e0768c27e7211e3855c120ccc3aa4f0_8Bild: Instagram / officialrodarte 

Da kommt das Mädchenmmädchen in mir durch, denn beim Durchsehen meines Instagram Feeds, blieb ich augenblicklich an der obigen Goldmarie hängen. Mag sein, dass all das im echten Leben nicht wirklich gut funktioniert, aber einen Versuch wär’s wert. Irgendwo im Schrank muss nämlich noch dieser Lippenstift von MAC herum liegen, von dem ich euch irgendwann erzählte: „Ruffian Gold“. weiterlesen

TAGS:

, ,

Kurzfilm: „This must be the only fantasy“ von Rodarte & Todd Cole

14.08.2013 um 12.56 – Allgemein Film Mode

rodarte-short-movieFreunde. Wir finden, es ist Zeit für eine 13-minütige Pause – von was auch immer ihr gerade treiben mögt. Die beiden phänomenalen Rodarte-Schwestern zaubern nämlich von Saison zu Saison wahnsinnige Luxus-Roben – man kann in diesem Fall also von einer Art Gabe sprechen. Menschen mit Gaben sind bekannter Weise etwas verquert, so auch in diesem Fall, denn irgendwo muss sie ja hin, diese Kreativität und all die Visionen. Die Überproduktivität solcher Gehirne mündet dann oftmals in noch mehr Kunst – zum Beispiel in filmischen Exzessen.

Diesmal haben sich Laura und Kate Mulleavy mit dem großen Todd Cole zusammen getan. Das Werk „This must be the only fantasy“ spielt mit düsteren Kräften, magischen Bildern und traumhafter Mode. weiterlesen

3-D-Prints von Rodarte – Wow?

19.07.2013 um 9.32 – Allgemein Mode Shopping

071813-rodarte-1
Ich musste heute morgen tatsächlich über meine eigene Blödheit lachen. Da steht in meinem Feed-Reader irgend etwas von „3-D Prints“ und „Rodarte“ geschrieben und zack, da haben sie mich. Klickklick. Leicht labil schielte schließlich auf das obige Gif und suchte nach der super neuen und innovativen Dreidimensionalität. Das.Ist.Jetzt.Nicht.Wahr. Mit 3D ist hier schlichtweg die Tatsache gemeint, dass Schriftzug und Herz nun auch als Stickerei, statt bloß als Print-Version zu haben sind. Für umgerechnet rund 102 Euronen. Das ist ok, wenn man denn gern Geld für Logos ausgibt und dafür nicht im Dispo schwimmen muss, aber ein bisschen lustig ist’s trotzdem. Wow. 3-D. 

Man kann jetzt natürlich erneut die Frage in den Raum stellen, ob das Kaufen eines solchen Teils nun gehirnamputiert oder bloß Ausdruck echter Liebe ist. Höchstwahrscheinlich werden wir da niemals auf einen grünen Nenner kommen, deshalb habe ich für mich persönlich eine recht diplomatische Antwort gefunden. weiterlesen

All-Time Favourite: Jeans & T-Shirt! So simple, so great, so jeans!

25.04.2012 um 18.55 – Allgemein Mode Shopping Trend

Um ehrlich zu sein, sind wir uns nicht ganz sicher, ob das Zehren nach Haben-Wollen-Shirts schon immer omnipräsent war, oder ob der Hype vielleicht doch gerade erst ein Revival erlebt? Fest steht jedenfalls: Schon sehr lange wurde die Modewelt nicht mehr von derart vielen T-Shirts überschwemmt. Nicht, dass wir nicht seit jeher auf die schlichten Alltagsbegleiter zählen würden, aber das, was gerade passiert, das ist neu, das schreit nach Comeback. Seit geraumer Zeit trägt man dekadentes Labelling nämlich wieder äußerst stolz auf der Brust spazieren – dabei hatten sich großflächigen Markennamen doch schon mit dem Ende der 90er Jahre von unserer Oberbekleidung verabschiedet – zumindest im Designer-Segment.

Und heute? Da ist sie wieder zurück, die protzige Zurschaustellung unserer Lieblings-Brands. Bloß wirkt das Ganze plötzlich gar nicht mehr überkandidelt und schräg, sondern viel eigentlich ziemlich lässig. Beinahe an einer Hand kann man sie abzählen, die Shirts, die derzeit viele, viele Modeherzen höher schlagen lassen: Céline ist dabei, Rodarte,  Supreme, Comme des Garçons und sogar Acne zeigt sich neuerdings ganz leger im weißen Baumwollgewand. Und weil wir den neuen Mut zum sportiven Prunk gar nicht mal so daneben finden, bleibt natürlich auch die Suche nach dem passenden Beinkleid nicht unbeachtet. Wer weiß, was ihm steht, aber überhaupt keine Lust hat, sich von einem Laden zum anderen zu schleppen, der könnte künftig vielleicht bei SoJeans fündig werden – der virtuelle Denim Store hält nämlich nicht nur Klassiker von Lee, Wrangler und Levi’s bereit, auch Cheap Monday, 7 for all mankind, Diesel, Replay und Co stehen auf der Liste. weiterlesen

Drei Shirts, drei Hypes: Play, Rodarte & Supreme – Wieso, weshalb, warum?

26.03.2012 um 13.37 – Allgemein Mode Trend

Wir fürchten, heute steht ein wenig Selbstreflexion auf dem Programm. Es ist nämlich so, dass Sarah und ich natürlich auch nicht, oder eher: überhaupt nicht frei von äußerlichen Modeeinflüssen sind. Zwar wehren wir uns gern dagegen und sagen auch mal kategorisch „nein“ zu diesem oder jenem Trend, aber ganz ehrlich: Wenn uns ein Stück so oder so schon äußerst gut gefällt, dann springen wir erst recht auf den durch sogenannte „Opinion Leader“ ins Rollen gebrachten Zug der Begeisterung auf. Diesmal stehen drei T-Shirts ganz oben auf der Liste, drei Hypes, die wir vielleicht endlich mal hinterfragen sollten. 

Denn es gibt derzeit wirklich nur wenig Materielles, das ich so gern besitzen würde wie ein schlichtes Supreme-Shirt – bloß wegen dieses dusseligen roten Balkens samt Logo. Gut, und hier wären wir schon wieder beim Thema: Kate Moss sieht eben auch ziemlich lässig aus in dem Ding. Und sehr, sehr viele andere hübsche und berühmte Menschen auch. Hoffen wir also unterbewusst darauf, selbst ein wenig von deren Glamour und Coolness abzukriegen, wenn wir uns in selbige Stoffe hüllen? Ist es das, was unser Hirn mit uns macht? weiterlesen

Rodarte Spring/ Summer 2012 inspiriert von Van Gogh

16.09.2011 um 13.58 – Allgemein Mode

Eigentlich hatten die Mulleavy-Schwestern Kate und Laura gar nicht sonderlich viel mit Mode am Hut – bis sie sich schließlich auf eigene Faust das Nähen beibrachten (indem sie, so stand es einst im Zeit Magazin geschrieben, ein Chanel-Couture-Kleid auseinandernahmen und es genauestens studierten), um 2005 ihr gemeinsames Label „Rodarte“ zu gründen. Für die erste Kollektion der Horrorfilm-Fanatikerinnen verscherbelten sie die hauseigene Plattensammlung, die Entwürfe waren morbid, apokalyptisch und verdammt gut. So gut, dass sie seither als „Wunderkinder“ der Designwelt gelten. Als mysteriöse Schwestern mit tiefgehenden Visionen und enormem Talent.

Von Saison zu Saison wurde es fröhlicher im schwesterlichen Gedankenwust und auch wir erinnern uns sehr gern an die spirituell (das sind die beiden nämlich selbst auch zweifelsohne) angehauchten Kornfeld-Prints auf fließender Seide. Diesmal musste nicht lang rumgerätselt werden, denn die Inspiration für die kommenden Frühjahrslooks liegt auf der Hand: Vincent Willem Van Gogh, der alte post-impressionistische Schlingel. Aber nicht nur die Gemälde des niederländischen Künstlers lieferten Vorlagen für die digital umgesetzten Kleider-Drucke, nein, auch Disney wurde farb- und formtechnisch angezapft. weiterlesen

Rodarte für Opening Ceremony – Lookbook Fall 2011

09.08.2011 um 12.48 – Allgemein Mode


Im Februar verliebte sich Sarah in die Sommerkollektion, die aus der Kollaboration von Rodarte mit Opening Ceremony entstand, nun entdeckten wir auf der Facebookpage der Designer-Schwestern Kate und Laura Mulleavy das Lookbook für den kommenden Herbst. Und da dieser schon mit kaltem Wind und grausigem Regenwetter viel zu früh an unseren Türen rüttelt, hätten wir gern ein paar Euros mehr auf dem Konto, um uns mit den schönen Stücken zu trösten. weiterlesen

‘Hip Hip Hurra for Fashion’ by Pamela Reed + Matthew Rader

01.08.2011 um 12.01 – Allgemein Fotografie Mode

Gifs erobern die digitale Modewelt. Warum die Bewegbilder so gut bei uns ankommen liegt auf der Hand: Die Internetlandschaft ist so groß und so vollgepackt mit visuellen Reizen, dass wir manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht entdecken. Ziellos scrollt man sich von Seite zu Seite, wahllos stolpert man über ein Foto nach dem anderen, ohne überhaupt zu bemerken, was für ein Schmankerl man da gerade vor sich hatte. Ja, die gute alte Übersättigung ist Schuld – und wenn das Credo „Sex sells“ samt ausgepackter Brüste unangebracht scheint, greift man neuerdings eben zur Wackel-Wackel-Technik, um Aufmerksamkeit zu erlangen. Funktioniert.

Das Fotokünstler-Duo Pamela Reed + Matthew Rader hat uns bisher schon so einige hübsche Editorials beschert, nun folgt eine weitere famose Idee: 10 Modehäuser, 10 Gifs und dazu ein paar Einblicke in die Kollektionen des kommenden Herbsts. Mit dabei sind unter anderem Celine, Rodarte und Yohi Yamamoto. Gefällt! weiterlesen

Trend: „Cut-Out-Dresses“ statt Bauchfrei?

03.06.2011 um 13.55 – Allgemein Mode Trend

Der Bauchfrei-Trend schwappte schon vor zwei Jahren ganz langsam aus Skandinavien rüber in deutsche Modestädte. Bis sich aber auch ein paar mehr Menschen, als bloß die ganz mutigen Vorreiter trauen, ein wiederbelebtes Modephänomen wie selbstverständlich auf der Straße auszuführen, dauert es immer eine Weile. In diesem Sommer ist’s aber so weit, schon jetzt sichtet man hie und da freizügige Outfits, die zumindest einen kleinen Teil des Bauches Tagesluft schnuppern lassen.

Jedermanns Sache ist so viel nackte Haut sicher nicht, manch einer mag sich ob der ungewohnten zur-Schau-Stellung der sonst bedeckten Körperpartie unwohl fühlen – obwohl der inzwischen extrem hochgerutschte Hosenbund das Ganze sogar recht angezogen aussehen lässt. Abhilfe leisten könnten nun Kleidchen, die bloß durch kleine Cut-Outs das Augenmerk auf die Mitte richten. weiterlesen

Grafische Naturprints bei „Rodarte“

17.05.2011 um 13.03 – Allgemein Mode Trend

Gestern hatte ich Dank der Blumenwiesen des neuseeländischen Brands „Stolen Girlfriends Club“ wieder Gefallen an der Welt des auffälligen Prints gefunden. Ich kramte ein wenig in meinem Gedächtnis rum, bis ich mich schließlich wieder an Rodartes Looks der vergangenen Fashion Week erinnerte. Die Drucke im Stil von „Ein Bett im Kornfeld“ konnten mich damals noch nicht überzeugen, heute hingegen habe ich mich schon ein bisschen mehr an fotorealistische Stoffkreationen gewöhnt. weiterlesen

Mood Boards der New York Fashion Week

17.02.2011 um 18.19 – Mode

Jeder, der irgendwie und irgendwo den kreativen Kochlöffel in der Medienbranche schwingt, ist bestens mit ihnen vertraut: Moodboards. Während des Studiums hingen sie mir zum Halse raus und hätte ich auch nur eines mehr zusammenstellen müssen, ich wäre schwer traumatisiert auf dem Fußboden der Akademie zusammengesackt. Mussten sich allerdings fremde Finger die Hände wund schneiden und kleben, macht das Anschauen der bunten Inspirations-Wände durchaus Spaß. Hier also ein paar Exemplare, die während der New York Fashion Week bei diversen Designenr gesichtet wurde. Obriges gehört zu Tory Burch. weiterlesen