Schlagwort-Archiv: Saga Sig

German Press Days: Thu Thu AW 12 – Wenn Trendthemen auf Tradition treffen

20.04.2012 um 16.06 – Allgemein Mode

Vieles von dem, was uns während der Press Days begegnet, haben wir und auch ihr vielleicht schon längst gesehen. Hauptsächlich geht es dieser Tage nämlich darum, das zuvor auf dem Laufsteg Erspähte endlich aus nächster Nähe begutachten, sehen und anfassen zu dürfen. Denn neben der Optik spielt nämlich natürlich auch die Haptik eines Kleidungsstücks eine entscheidende Rolle – jedenfalls wenn es darum geht, unsere Herzen zu erobern.

Thu Thu und wir, das war aber offensichtlich so oder so Liebe auf den allerersten Blick. Anfassen ist bei den Entwürfen der begabten Madame nämlich im Grunde gar nicht nötig – man erkennt nämlich schon aus ein paar Metern Entfernung, dass diese Stoffe sich nicht nur zu gar traumhaften Kleidern und Jacken zusammenfügen, sondern auch die Anfass-Probe überstehen: Brokat reiht sich an handbestickte Highlights im Stil des H’Mong Volksstamms, Schößchen treffen auf Bomberjacken und eine Farbpracht, von der sich so manch ein Designer eine große Scheibe abschneiden könnte. So sieht es also aus, wenn sämtliche Trendthemen auf eine ganz eigene Handschrift treffen. Schon die aktuelle Frühjahrskollektion der aus Vietnam stammenden Esmod-Absolventin hat unsere Modemädchenhirne rosarot vernebelt – und bisher will die Euphorie auch noch nicht weichen. Wie auch, wenn sich nun auch noch eine unserer Lieblings-Modefotografinnen, Saga Sig nämlich, hinzu gesellt und die kommende Thu Thu-Saison in gewohnt makelloser Manier ins Beste Licht rückt? Da können wir uns überraschenderweise sogar fast mit einer rosafarbenen Daunenjacke anfreunden – was ja eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit ist. weiterlesen

The Avantgarde/Diaries: Susie Lau and Saga Sig – “Mystical Playground”

14.12.2011 um 12.56 – Allgemein Inspiration Menschen

Das virtuelle Interviewmagazin aus dem Hause Mercedes-BenzThe Avantgarde/Diaries“ hatten wir euch bereits Mitte des Jahres einmal etwas genauer vorgestellt – immer auf der Suche nach avantgarden Ideen, neugedachten Designs oder inspirierenden Fundstücken macht sich das Team auf die Suche und durchforstet dafür den gesamten Planeten nach besonderen Persönlichkeiten, die Neues wagen und über den Tellerrand hinaus schauen. Diesmal im Interview: Die wunderbare Susannah Lau aka Susie Bubble, die uns recht nachdenklich einmal erzählt wie ihre Erfolgsgeschichte vor rund fünf Jahren begonnen hat.

Susi Lau gilt als einflussreichste Bloggerin weltweit und besticht vor allem durch ihr stilsichers Outfit-Händchen, und schafft es, auch die knallbuntesten Stücke wunderbar miteinander zu kombinieren. Wer auf Susis Meinung setzt, der dürfte richtig liegen, denn die Gute hat schon so manchem vertstaubten Label mit ihrer Berichterstattung goldene Zeiten beschert. Aber wen findet eine Susi Lau eigentlich inspirieren?  weiterlesen

Saga Sig for Topshop 214 Magazine | Shades of Summer

25.03.2011 um 14.12 – Allgemein Fotografie Mode

Visuelle Arbeiten von Saga Sig hatten wir euch bereits im vergangenen Jahr vorgestellt und noch immer sind wir Fan ihrer schummrigen Ästhetik. Für die aktuelle Ausgabe des Topshop-Magazins schoss die in London lebende Fotografin jüngst ein Editorial, das gerne als Hommage an die glorreichen 70er verstanden werden darf. Plateaus, florale Prints, Schangenoptik, Maxi-Längen, altbekannte Transparenzen, Batik und viel Denim – der Sommer steht ganz im Zeichen des munteren Mischens verschiedenster Einflüsse. weiterlesen

TAGS:

,

Bilder des Tages: Saga Sig

23.11.2010 um 16.00 – Allgemein Fotografie

Beim Durchforsten der skandinavischen Internetlandschaft bin ich auf diese zauberhafte Fotostrecke gestoßen. Liebend gerne würde ich euch spannende Hintergründe dazu auftischen, nur leider ist mein Norwegisch weder fließend noch bröckelig, ergo: Ich habe einfach mal keine Ahnung, wer für die hübschen Aufnahmen verantwortlich ist. Ich schätze aber mal, es könnte sich um Saga Sig handeln – steht zumindest irgendwie drüber. Warum ich das obrige Bild am liebsten hab? Beim Anschauen habe ich Musik von Janis Joplin im Ohr, ein frischer Wind bläst mir ums Näschen und ich kann das kühle Pfützenwasser zwischen meinen Zehen spüren. Ja, ich bin ihr verfallen, der analogen Schnappschussästhetik. weiterlesen