Schlagwort-Archiv: Samtsofa

Interior-Reminder // IKEAs limitierte „Stockholm 2017“ Kollektion ist da

05.04.2017 um 8.33 – Wohnen

Es muss etwa 2014 gewesen sein, als IKEA mich mit seiner limitierten Trendlinie Bråkig das erste Mal um den Finger gewickelt hat. Es war eine Zeit, in der es gar nicht pastellfarbend genug Zuhause aussehen konnte, HAY und fermLiving zu den spannendesten Neuentdeckungen gehörten und Rosé in Kombination mit Kupfer zum wohl schönsten Paar der eigenen Wohnung gekürt werden durfte. Rückblickend betrachtet, waren es vielleicht die ersten Zeichen für mehr Wärme daheim, nachdem wir zuvor alles um minimalistische Kühle und komplett weiß eingerichtete Buden gaben. Ein bisschen verspielteres Designs in Kinderzimmerfarben konnte da jedenfalls nicht schaden. Ich jedenfalls musste damals zuschlagen: Mich mit Schachteln eindecken, Schüsseln kaufen und Hocker mitnehmen. Zugeben: Eine etwas größere Wohnung später und ein kleines Make-Over hier und dort sorgte irgendwann dafür, dass ich heute nicht mehr im Pastellwunderland Deluxe leben muss, Hellblau und Co. stattdessen durch Naturtöne, viel Holz und Rattan entsättigt wurden und der Hype von 2014 nicht gleich mehr jedem ins Auge springt: Vor allem mir nicht!

Entsättigt wurden sie übrigens auch diesmal unter anderem wieder dank IKEA – und zwar durch eine weitere, limitierte Linie, die wir ab sofort in allen IKEA Filialen und (zum Teil auch online) erstehen können: Und weil uns so viele Nachrichten und Mails erreicht haben, halten wir es hier gleich einfach für alle fest: Stockholm 2017 ist da! 
weiterlesen

Interior //
Die schönsten Samtsofas

06.03.2017 um 12.03 – Wohnen

Als ich mich 2012 auf die Suche nach einem dunkelblauen Samtsofa machte (das ZEITmagazin weckte mit seinem damaligen Cover damals große Sehnsüchte), fand ich im Netz nichts, rein gar nichts. Offensichtlich wollte damals niemand außer mit ein muckeliges Samtträumchen zum Einsinken, anders kann ich mir das nicht vorhandene Angebot einfach nicht erklären. Fünf Jahre später sieht alles anders aus: Die Interior-Shops kredenzen uns Samtsofas nicht bloß in jeglicher Coleur, sondern auch in allen erdenklichen Formen: Von minimalistisch bis geschwungen, von urgemütlich bis quadratisch, praktisch gut ist alles dabei. Und weil ich es damals natürlich nicht abwarten konnte und mein erspartes Geld in ein dunkelblaues Filz-Ungetüm steckte, blutet mir bei all der Auswahl heute natürlich das Herz.

Ein rosafarbenes Model von Sigurd Larsen, das wär’s. Oder ein ebenfalls rosanes 2-er Sofa von Made.com. Wäre noch Platz in der Küche oder im Flur, dann dürfte dort ebenfalls ein moosgrünes Exemplar Platz nehmen. Ach, es ist verhext: Samt und ich, es soll einfach nicht sein. Solltet ihr damals allerdings nicht so ungeduldig gewesen sein, heute noch Platz in euren vier Wänden herrschen und die Samtlust ins Unermessliche steigen, dann haben wir hier 18 Sofas für euch, die nicht länger unbeachtet bleiben dürfen: weiterlesen

Interior // Bon Voyage
Lieblingsstücke von Anthropologie

15.09.2016 um 4.31 – Wohnen

antropologir interior thisisjanewayneAus der Ferne beäuge ich das Einrichtungs-Treiben von Anthropologie schon seit einer halben Ewigkeit. Daran fühlen konnte ich aber noch nie. Und so kommt es, dass ich weder eine Wal-Schale für das Ansammeln von Badezimmer-Klimbim besitze, noch einen gesprenkelten Keramik-Kerzenhalter oder gar einen Boucheroite-Teppich wie er im Buche steht. Nichts dergleichen. Und obwohl ich gerade in New York quasi schräg gegenüber eines physischen Stores wohne, schon hereinspaziert bin und mich von der Qualität überzeugt habe, wird dem wohl vorerst trotzdem so bleiben. Denn eitel und dämlich wie ich manchmal zweifelsohne bin, ließ ich es mir auch diesmal nicht nehmen, der Welt und mir selbst zu beweisen, dass sich eine Fashion Week problemlos mit nichts als Handgepäck bestreiten lässt. Herzlichen Glückwunsch. In den Koffer passt jetzt nichtmal mehr ein TicTac rein. Geschweige denn ein Käsemesser.

Mama, Oma, Papa, beste Freundin, zukünftiger Ehemann: Sollte ich jemals wieder Geburtstag haben, dann brauche ich nichts außer Liebe. Aber wenn es sein muss, dann nehme ich auch gern etwas von da oben entgegen ♥ weiterlesen